Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

WOindmxann


"Vorallem habe ich mich an den Gedanken gewöhnt, niemals jemand ehrliches und nettes zu finden."

Begegnet einem wohl auch nicht alle Tage... . Würde mich selbst als "netten und ehrlichen Mann" beschreiben. Kommt wohl auch drauf an wie man "nett" und "ehrlich" definiert. "Nett" im Sinne von IKEA-Bastler ist wohl gefragt, aber nicht gut für einen selbst und "ehrlich" ist ja wohl in der Kennenlernphase auch nicht unbedingt immer so erwünscht - jedenfalls hat mir das meine Schwester so verklickert... .

RMealilst25


@Steffi

Was geht dich das an?

Z@ott!elxbaer


@ imago:

Nicht alle waren dazu in der Lage. Nur all diejenigen, die aktiv an seiner heutigen Existenz beteiligt waren. Die unzähligen zig-tausend Ausschuss-Verwandten (zum Beispiel der Bruder des Ur-Ur-Großvaters), bei denen sich der Stammbaum nicht weiter verästelt hat, und die somit auf der Strecke blieben, dürfen nicht unter den Tisch gekehrt werden

Genau darum geht es ja.

Alle diese "Nebenäste" waren Sackgassen. Aber Deine Vorfahren, das ist im harten evolutionären Überlebenskampf eine ununterbrochene, 3,5 Milliarden Jahre lange Kette von leistungsfähigen Siegern. ;-)

Vor diesem Hintergrund ist es sicherlich möglich, dass diese Kette in der eigenen Verästelung endet. Aber es ist absolut irrational, anzunehmen, dass sie hier enden muss (Unfruchtbarkeit mal ausgenommen). 3,5 Milliarden Jahre Sieg im harten Geschäft "Zeugen von Nachkommen" lassen nur den Schluss zu, dass der JM diese Fähigkeit auch irgendwo ererbt haben muss.

Und das ist rational.

h>offnun2gslosj19x70


Alle diese "Nebenäste" waren Sackgassen. Aber Deine Vorfahren, das ist im harten evolutionären Überlebenskampf eine ununterbrochene, 3,5 Milliarden Jahre lange Kette von leistungsfähigen Siegern.

Wenn ich meinen Stammbaum zurückverfolge, so entdecke ich in jeder Generation eine oder mehrere dieser Sackgassen. Wäre es rational anzunehmen, daß gerade meine Generation eine Ausnahme ist?

Vor diesem Hintergrund ist es sicherlich möglich, dass diese Kette in der eigenen Verästelung endet. Aber es ist absolut irrational, anzunehmen, dass sie hier enden muss

. Es muß nicht hier enden, aber es sieht wohl ganz danach aus. Und es ist nicht irrrational, das sachlich in Betracht zu ziehen.

3,5 Milliarden Jahre Sieg im harten Geschäft "Zeugen von Nachkommen" lassen nur den Schluss zu, dass der JM diese Fähigkeit auch irgendwo ererbt haben muss.

Und das ist rational.

Daß mit dem Erbgut wurde hier vor kurzem als Verschwörungstheorie und damit als völlig irrational abgetan.

iTmagxo


Bestimmt werden auch in 1000 Jahren die Forscher kein Jungmann-Gen als solches entdecken.

Aber ich bin mir sicher, dass der Pheromon-Cocktail eines Menschen äußerst ausschlaggebend für den Erfolg beim anderen Geschlecht ist. Und wenn jener Cocktail eben schlecht gemixt ist und nur auf sehr wenige Exemplare des anderen Geschlechts wirkt, oder dessen Wirkung vielleicht sogar gegen Null geht, dann hängt das trotzdem mehr oder weniger direkt mit den Genen zusammen. Denn es sind ja die Gene, die den Bauplan für die Zusammensetzung der eigenen Botenstoffe beinhalten und bestimmen.

R|ealixst25


Interessant.

S[teffxi 83


imago

über die Pheromone entscheidet man aber doch (unbewusst) mit welchem Partner man möglichst "gute" Nachkommen zeugen kann. Der Partner darf nicht total ähnlich sein, aber auch nicht total anders, mal ganz einfach gesagt. Jeder Mensch hat unterschiedliche Gene, also auch einen unterschiedlichen Geruch, durch die Pheromone. Ich halte es jetzt für sehr unwahrscheinlich, dass bestimmte Menschen derartige Genkombinationen haben, dass sich extrem wenige dazu passende Menschen finden. Ist alles sehr vereinfacht ausgedrückt, bin ja auch kein Experte, aber ich denke du weißt, was ich mein. Die Menschen die ich kenne, die sich schwer tun einen Partner zu finden, sind entweder sehr schüchtern, oder haben sehr hohe Ansprüche.

RQealisxt25


Noch interessanter.

ikma[go


Realist25

Bezweifelst Du wohl unsere Theorien? ;-D

iWma;gxo


Steffi83

Ich halte es jetzt für sehr unwahrscheinlich, dass bestimmte Menschen derartige Genkombinationen haben

Unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen. Es ist auch unwahrscheinlich, dass die Menschen, denen man auf der Starße begegnet, ab einem gewissen Lebensalter noch Jungfrau sind...

Zlottel7baer


@ hoffnungslos:

Daß mit dem Erbgut wurde hier vor kurzem als Verschwörungstheorie und damit als völlig irrational abgetan.

Mitnichten. Die Tatsache, dass es ein Erbgut gibt, ist wissenschaftlich allgemein unumstritten, mögen die Kreationisten diesem Thread fernbleiben, Amen. ;-) (Obwohl ja gerade unter den Kreationisten durchuas die meisten freiwilligen JM vermutet werden dürfen, aber das ist ein ganz anderes Thema ;-D).

Es ist nur recht unwahrscheinlich, dass ein "Keine-Freundin-Abbekomm-Gen" existiert - denn dieses Gen ist per Definitionem nicht vererbbar. 8-) Somit war eine Gen-Verschwörungstheorie zu widerlegen.

Hingegen ist es mehr als nur vernünftig anzunehmen, dass die Fähigkeit, eine Freundn zu gewinnen, bei jedem von uns als Disposition im Erbgut angelegt ist.

Nur musse diese Fähigkeit eben erst "geweckt" werden. Das ist wie mit Schreiben: Du wirst ja auch nicht behaupten wollen, die Fähigkeit, überhaupt schreiben zu können, sei nicht als Disposition im Erbgut angelegt. Aber sie muss erst mal geweckt werden. Das geht bei dem einem leichter, bei dem anderen schwerer...

cbavraNmbolxs


"Keine-Freundin-Abbekomm-Gen"

*LOL*

V|italrbxoy


Herr Dr. Zottelbaer,

meinen Respekt, daß sie meine Theorie glaubhaft widerlegt haben! ;-D

Es ist nur recht unwahrscheinlich, dass ein "Keine-Freundin-Abbekomm-Gen" existiert - denn dieses Gen ist per Definitionem nicht vererbbar. Somit war eine Gen-Verschwörungstheorie zu widerlegen.

RAeali'st25


@Imago

Im Gegenteil. ;-)

W2inzdmanxn


@ Steffi83

"...sind entweder sehr schüchtern, oder haben sehr hohe Ansprüche"

Volltreffer! :)^

Ansprüche *:)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH