Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

SHteff*i 83


Windmann

Nein ich versteh es nicht. In der Hinsicht gibt es kein Suchmuster. Entweder gefällt einem jemand und man will ihn besser kennenlernen oder nicht. Es funkt oder es funkt nicht. Was hast du denn für Ansprüche?

Lia~Olxa


@Windmann

Ich denke, dass dein "Ansprüche runterschrauben" etwas anderes meint, als das "ich nehme alles, was ich kriegen kann" von Vitalboy.

Ich habe eine gute Freundin, bei der genau das der Fall ist, was du auch beschreibst: sie hat ein hundertprozentig fixes Rater im Kopf und jeder, der auch nur 1 % davon abweicht, ist sofort aus dem Rennen. Ich denke aber, dass sie einfach noch nie richtig verliebt war. Aus eigener Erfahrung kann ich nämlich sagen, dass dieses Raster dann auf einmal überhaupt keine Rolle mehr spielt. Und man Eigenschaften oder bestimmte Verhaltensweisen des anderen, die man einen Tag vorher noch für unerträglich gehalten hat plötzlich liebenswert und besonders findet.

Kann es vielleicht sein, dass es dir genauso geht? Dass du noch nie richtig verliebt warst, unabhängig davon, ob diese Liebe erwidert wird?

L.e{w8iaxn


Das mit dem "Ansprueche herunterschrauben" geht diesmal moeglicherweise auf mein Posting von S. 442 zurueck (das Thema ist nicht zum ersten Mal in Umlauf).

Wenn man das liest, stellt man fest, dass das meiner Ansicht nach genau die falsche Einstellung ist. Es gibt keine Frauen, die objektiv unattraktiv sind (genauso wie es kein Jungmann-Gen gibt), und anstelle dessen, dass "hohe Ansprueche" gesenkt werden muessten, geht es meiner Meinung darum, richtig hinzusehen - der Verdacht war, dass die Ansprueche, die einige (nicht unbedingt bewusst) haben, dazu fuehren, dass speziell die Staerken bestimmter Frauen und verborgene oder schwer sichtbare attraktive Eigenschaften (durchaus auch aeusserliche) nicht wahrgenommen werden.

Dass einen eine Frau, die man innerlich schlecht macht ("sie ist so unattraktiv, vielleicht laesst sie selbst mich ran") abweist, ist verstaendlich und sehr in Ordnung - kein Mitleid.

Steffi und LaOla haben so etwa geschrieben, entweder funkt es oder nicht, das hat mit Anspruechen nichts zu tun. Es hat aber schon etwas damit zu tun, wie man hinsieht, und wie begeisterungsfaehig man ist. Bei mir war das z.B. so. In meinen Zwanzigern fand ich aus 20 Frauen vielleicht eine attraktiv. Heute finde ich bei jeder zweiten oder dritten Frau, die mir begegnet, etwas Anziehendes. Verlieben tue ich mich so oder so nicht so schnell - auf den ersten Blick frueher nicht und heute nicht. Aber der Impuls, etwas anfangen zu koennen, kommt heute viel leichter.

Und ich finde nicht, dass ich dabei meine "Ansprueche gesenkt" habe (allenfalls verbreitert) oder mich selbst beluege.

W8i7ndma!nn


@ LaOla

@Steffi83

"jeder, der auch nur 1 % davon abweicht, ist sofort aus dem Rennen"

Genau! So überkritisches Zeugs...Kriterium...irgendwas... . Quatsch halt. Der Bauch sagt das im Prinzip und das reicht auch. Perfektion gibt es nicht. Nirgends.

Ich denke aber momentan auch, dass bei zuviel(!) Kritik bei der Partnerwahl auch Angst dafür der Grund sein kann oder mangelndes Selbstbewußtsein. Wenn ich Angst habe, dass mir Jemand weh tun könnte, dann bin ich erst recht sehr kritisch. Und wenn die Frau all das haben muß was mir alles fehlt, dann bin ich es auch. Jedenfalls ist das momentan bei mir so...

txam


Ich denke auch, dass es Windmann mit "herunterschrauben" so meint, dass er ggf. früher gesagt hat, seine "Traumfrau" muss blond sein, blaue Augen haben....

Und heute meint er vielleicht, dass er sich nicht auf diesen Typ Frau fixieren will. Und das ist doch ok, es gibt ja auch richtig süsse dunkelhaarige und einige mit grünen Augen. Ggf meinte er auch, sie sollte min. einen akademischen Grad haben (solche Leute gibt es ja auch), warum sollte er dann eine Verkäuferin abgraben. Ich denke, dass er das mit herunterschrauben meint. Ich will mich auch nicht auf einen gewissen Typ festlegen. Seit ich das nicht mehr tue, sehe ich auch viele Frauen, die irgendetwas haben, was ich früher nicht gesehen hab. Vielleicht ist dann "Herunterschrauben" falsch ausgedrückt und etwas negativ.

Oh je, ich hoffe, irgendjmd. steigt durch mein Gewirr durch. ;-D ;-D

Wcindmxann


@ Lewian

@:)

"Dass einen eine Frau, die man innerlich schlecht macht ... abweist, ist verstaendlich und sehr in Ordnung."

Da habe ich aber auch schon sehr oft andere Erfahrungen gemacht. Gerade wenn ich kaum oder kein Interesse hatte, habe ich mich dann nämlich 'normal' verhalten...

WVind;mTanxn


@ tam

Ja, genau das meine ich. Im Grunde geht es ja auch darum, dass man sich nicht zu sehr fixiert und offen bleibt. So manche Aufgabenstellung hat eben mehrere Lösungsmöglichkeiten. Und für mich gibt es bestimmt auch mehr als nur 1 passende Frau oder nur 1 passenden Frauentyp. Sich öffnen. Das meine ich.

Ja, herunterschrauben hört sich negativ an. Aber es kann ja wirklich sein, dass die Frau mit der weniger schönen Nase viel besser zu mir paßt und ich würde sie niemals wahrnehmen, weil ich auf Nasen fixiert bin ;-)

WtindmVanxn


Ich kann natürlich auch auf einen bestimmten Punkt in der Persönlichkeit der Frau fixiert sein - z.B. Tierliebe, etc. was ich super toll finde, aber was sich im Endeffekt als unbedeutend herausstellt. So gesehen ist eine Fixierung immer schlecht... :-)

tcaxm


Siehst du,

du bist nicht auf Nasen fixiert, aber ich auf Augen :-)

Wobei die Farbe eigentlich egal ist, aber sie müssen irgendwie leuchten, dann ist die Farbe egal, obwohl braun schon cool ist. ;-)

@ Frauen:

Ich meine jetzt die Augen im Gesicht ;-D ;-D

W;indm,anxn


@ tam

Ja, was bringt es dir, wenn sie genau die Augen hat, die du dir wünschst, aber du nicht mit ihr leben kannst, weil eure Persönlichkeiten sich nicht anziehen? - Dann bringt dir deine Fixierung nämlich garnix!

t+aCm


@ Windman:

Ich weiss, ich bin auch nicht sooo fixiert und würde sie deswegen ablehnen. Aber es ist so, dass mir die Augen zuerst auffallen.

Und wie heisst es so schön "Die Augen sind der Spiegel der Seele" oder so ähnlich.

Lzew5ian


Windmann

"Dass einen eine Frau, die man innerlich schlecht macht... abweist, ist verstaendlich und sehr in Ordnung."

Da habe ich aber auch schon sehr oft andere Erfahrungen gemacht. Gerade wenn ich kaum oder kein Interesse hatte, habe ich mich dann nämlich 'normal' verhalten...

Meine Aussage war wertend gemeint, nicht empirisch. Hmmm. Ich habe das auch schon mehrfach erlebt (und auch, als ich noch JM war), dass Frauen, an denen ich kein Interesse hatte, was von mir wollten - waehrend mit denen, auf die ich scharf war, nichts ging.

Wer weiss, wenn ich "ich nehme dich, weil ich keine andere kriege" ausgestrahlt haette, dann haetten die verbleibenden Interessentinnen vielleicht auch die Flucht ergriffen? Ich habe ja damals nichts mit denen angefangen (und wuerde das, wenn ich eine Frau unattraktiv finde, auch heute noch nicht tun).

S7tefrf)i k83


Windmann

Wenn du mit "Ansprüche runterschrauben" meinst, dass du aufhörst, eine Blondine mit guter Figur zu suchen, sondern einfach mal mit offenen Augen durch die Welt gehst, dann kann ich verstehen was du meinst. Das sollte man immer tun! Dann sag das aber auch lieber so, für mich hat sich das so angehört, als hättest du ganz bestimmte Kriterien und lässt es gar nicht zu, dass es funkt. Und mit "Ansprüche runterschrauben" hab ich gedacht meinst du mit Absicht eine Frau anzusprechen oder was auch immer, die dir nicht gefällt.

WiindmnaDnxn


Nein Steffi, gefallen sollte sie mir schon. Aber ich meine die Spanne zwischen imaginäre Traumfrau und reale Frau aus Fleisch und Blut. Genau da besteht der Unterschied und genau das kann einem JM mehr als einmal den ersten Sex kosten : Eine überzogene Erwartungshaltung oder Fixierung.

Wie Lewian sagt - attraktiv sollte sie sein. So manche Frau wird für einen Mann vielleicht auch erst auf den zweiten Blick attraktiv. Das soll es schon mal häufiger geben...

S]teffxi 83


Aber ich meine die Spanne zwischen imaginäre Traumfrau und reale Frau aus Fleisch und Blut.

Da gibt es keinen Unterschied. Wenn du deine Traumfrau gefunden hast, dann ist es DIE Traumfrau. Nur musst du es mal zulassen dich Frauen zu nähern, wenn sie dir gefallen und dir sympathisch sind. Was hindert dich? Hattest du die Vorstellung, die Traumfrau soll blond sein? Darf keine Segelohren haben? Das spielt doch keine Rolle wenn man sich verliebt. Eine Traumfrau kann auch nicht perfekt sein. Gerade die kleinen "Fehler" machen einen doch erst interessant.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH