Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

E.va-Matrie80


Meine Aussagen haben wirklich eine eigene Logik - meine Logik. Ich vermute, dass du meine Argumente durchaus nachvollziehen kannst.

Das kann ich leider nicht, deshalb hatte ich Dich ja gebeten, es zu erklären.

Aber auch wenn du das nicht kannst: Letztlich ist es egal.

Wenn es Dir egal ist, ob Deine Aussagen zu verstehen sind, warum diskutieren wir dann überhaupt? Wenn Dich meine Meinung ohnehin nicht interessiert, dann ist es wirklich egal.

K4le~ixo


Windmann

Du tust was du tun möchtest und das ist gut so. Ich mache das ebenso.

:)^

Alle Wege führen nach Rom. :-D

WjiQn&d$manxn


Eva-Maria80

Aber auch wenn du das nicht kannst: Letztlich ist es egal.

E{va-MSarie8x0


Bei einigen Beteiligten hier könnte meiner Ansicht nach das Jungmannsein auch an einer mangelnden Diskussionskultur liegen, nur mal so zur Anregung.

Kelexio


Eva-Maria80

Bei einigen Beteiligten hier könnte meiner Ansicht nach das Jungmannsein auch an einer mangelnden Diskussionskultur liegen, nur mal so zur Anregung.

Es kann natürlich sein, dass sie immer auf Frauen treffen, die nicht dieselbe Definition von Diskussionskultur haben wie sie. Es gibt nun einmal nicht zwischen jedem Menschen eine Kommunikationsbasis. Es hängt davon ab, wie schnell sie es erkennen, dass keine Kommunikationsbasis vorhanden ist. Auch das hat für mich etwas mit Intelligenz zu tun, nämlich zu erkennen, was für einen individuell Sinn macht und was nicht.

Auf die hier beteiligten Jungmänner trifft es wohl weniger zu, da diese Diskussion ja sehr lange ist.

WPind{maxnn


Diskussionskultur ;-D

WIindkman$n


Der Thread ist wirklich sehr lang...

SPteffIi H83


Es gibt keine "mangelnde Diskussionskultur" es gibt nur unterschiedliche Menschen, die unterschiedlich diskutieren.

juungmvanun11


was helfen könnte

Ich würde so gerne Bernd79 und Captain Future kennenlernen, um privat von diesem Thema sprechen zu können. Ich bin 32, m, und auch "jungfrau".

Ir könnt mir eine email schreiben altfrau11@hotmail.com.

Was hier vielen (jedenfalls mir) helfen könnte, sind Berichte von Männern, die ungefähr so lauten: "meine erste Erfahrung hatte ich mit 34. Trotz der Unerfahrung habe ich mich wohl gefühlt und alles war so schön, daß ich nicht einmal Angst haben mußte, meine Frau/Freundin enttäuscht zu haben (ihren Erwartungen nicht entsprochen zu haben). Nicht nur hat sie mir nicht gesagt: "Du muß noch viel lernen", sondern sie hat es auch nicht gedacht. Sie war zufrieden, ich hatte keine Erektionsprobleme, war imstande ein Kondom zu benutzen und mit ihr Liebe zu machen, ohne sie fragen zu müssen, wie es geht.

Oder: es gab Probleme aber die Frau liebte mich so sehr und ich sie, daß alles sekundär erschien. In wenigen Wochen waren wie ganz glücklich und alle Probleme waren verschwunden.

Aber gibt es so etwas wirklich?

Gruß an alle

S]tefyfi x83


jungmann11

Aber gibt es so etwas wirklich?

Wieviel von diesem Thread hast du gelesen? Warum soll es das nicht geben? Wenn man verliebt ist, sollten Startschwierigkeiten (falls es die überhaupt geben sollten) doch keine Rolle spielen.

L_emwi)an


jungmann11

Bei mir war's schon so ungefaehr. Mit 30.

Wobei ich eigentlich mein Jungmanntum eher zelebriert habe ("Und jetzt? Da rein?" ;-D) als dass ich verbissen auf's Fragen stellen verzichtet haette. Es gibt auch Frauen, die werden gerne gefragt, was sie gern haben. Diese spezielle Frau gehoerte zu denen, die anscheinend an "Entjungferung" besondere Freude haben, das hatte sie vorher schon gesagt (ich war glaube ich ihr vierter Jungmann oder sowas).

Und, nun ja, es ist ja auch nicht so schlimm, wenn's danach noch Luft fuer Verbesserung gibt. ;-)

VIitaulbxoy


nochmal zum Thema "Ansprüche"

ich merke es echt, daß ich bei Frauen, die als "unattraktiv" gelten, wirklich keinen Deut besser ankomme als beim "Durchschnitt". Denn auch diese Frauen haben ja ihre Vorstellung davon, wie ihr Partner sein bzw. aussehen sollte. Und diese sind manchmal wirklich nicht gerade gering. Muß daraus wirklich den Schluß ziehen daß man mit "Ich nehm was ich krieg, egal wie sie aussieht" irgendwie auch nicht weiterkommt.

Vlitaxlboy


und zum Thema "fixiert sein"

möchte ich auch noch was schreiben. Ich habe am Montag jemanden kennen gelernt, 19 Jahre alt, der wirklich nicht danach aussieht als hätte er schon mal Sex gehabt. als er mir dann erzählt hat, daß er eine Freundin hat, als wir auf dieses Thema kamen, war ich schon etwas überrascht. Ich hätte ihn eigentlich als JM eingeschätzt, der Schwierigkeiten hat eine zu kriegen.

Er hat dann allerdings relativ schnell das Thema gewechselt. Bei ihm ist es scheinbar kein Hauptthema wie bei mir. Vielleicht bringt es wirklich was nicht so sehr auf dieses Thema fixiert zu sein. Sich nicht in großer Leuchtschrift auf die Stirn zu schreiben "Mädel gesucht".

Naja, aber im Moment glaube ich schon mehr oder weniger wieder an das "KFA-Gen" wenn ich ehrlich bin.

l]i=tt&lea-ndy


Vitalboy:

Dir ist wohl echt nicht mehr zu helfen. Tut mir leid für dich, aber du stehst dir einfach selbst zu sehr im Weg.

VNitaleboy


littleandy

ok dann kann ich das Thema Frauen ja abhaken, wenn das der Fall ist. :)^

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH