Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

SZtefDfi x83


Nö eigentlich verdeutlicht die Länge des Threads nur, wie extrem Jungmänner sich mit dem "Problem" auseinandersetzen. So furchtbar viele Jungmänner gibt es in diesem Thread hier nicht und der ist schon ziemlich lang.

N2arziZsstxin


Hallo,

das soll nicht abwertend gemeint sein, aber ich bin echt verwundert, wie viele Menschen das doch gibt, die ab 20 aufwärts noch keinen Sex hatten. Ich (20) dachte irgendwie, ich sei in meinem Alter so ungefähr eine Ausnahme. Trugschluss...

Also, zu deiner Frage, ich persönlich finde es nicht schlimm, wenn mir mein Freund dann gesteht, er hätte noch nie, was wohl aber mehr daran liegt, dass es mir ja auch nicht anders ergeht.

Warum machen da eigentlich so viele so ein Theater drum? Ist es nicht prinzipiell egal, wann man damit anfängt ??? Einige sind halt noch nicht so weit, andere wiederum geraten nur an Bekloppte, sprich vor dem Sex ist es dann schon wieder vorbei etc.

Warum ist es den meisten so wichtig, das und das in einem bestimmten Alter getan zu haben?

Wieso besteht da so ein Gruppenzwang ???

Muss man sich dem unterwerfen ???

Ich meine, jemanden auszulachen, weil er noch keinen Sex hatte. Wieso? Also, ich habs selbst noch nicht erlebt, dass das jemand gemacht hat, aber ich weiß das von anderen! Da werden einige mit 16 oder 17 schon verlacht, nur weil sie sich nicht durch alle Betten sexeln. Was ist eigentlich los in dieser Welt? Ist das etwa das Lebenszentrum? In den beschränkten Köpfen vieler ist es das wohl!

Man kann es doch jemandem nicht zum Vorwurf machen, nur weil er noch niemanden gefunden hat, mit dem er sich den GV vorstellen kann. Ich z.B. habe schier noch keinen gefunden. Aber nur um mein erstes Mal zu erleben, würde ich mir bestimmt keinen Callboy anheuern oder es mit irgendnem x-Beliebigen treiben...

So viel dazu!

Gruß

CFpmxm


@ Steffi

Sollen wir uns damit nicht auseinandersetzen? Es hat doch einen Grund, dass man mit über 20 noch Jungmann ist. Wenn man sich damit nicht auseinandersetzt dann wird man daran auch nie etwas ändern.

SotefKfix 83


Ich finde es eigentlich ziemlich normal mit über 20, dafür gibts unterschiedliche Gründe. Auch mit Mitte 20 ist das nicht so selten. Wenn man Probleme hat Leute kennenzulernen, weil man sehr schüchtern ist kann man versuchen daran zu arbeiten. Klar kann man sich damit auseinandersetzen, es kann sich aber sehr wohl auch ändern, wenn man sich nicht damit auseinandersetzt, man muss es jedenfalls nicht so dramatisieren wie manche hier, davon wird´s ja wirklich nicht besser.

Cxpm\m


@ Steffi

Von einer Dramatisierung war hier auch keine Rede. Ich nehme es einfach erstmal so hin, dass ich mit 23 noch unberührt bin. Trotzdem versuche ich herauszufinden warum das so ist und versuche das dann zu ändern. Rumzuheulen bringt natürlich nie etwas.

T[ort5ola


Kann Steffi da nur zustimmen. Und auch JM über 30 sind nicht so selten, wie man vielleicht glauben mag. Eine Freundin hat kürzlich erst gesagt, dass sie - neben mir - noch einen anderen kennt, der mit 30 noch keine Freundin hatte ...

MHo.nikax65


Ich kenne auch einen seit ca. 5 Jahren, mittlerweile 40 Jahre alt. Er ist allerdings in meinen Augen ein ausgesprochen schwieriger Mensch mit skurrilen Ansprüchen an Details, die ihm bei Frauen wichtig sind. Er selbst hat aber umgekehrt nicht annähernd so viel zu bieten. Er ist im Grunde, muss ich leider sagen, der Typ Jungmann, den man sofort in den Topf "kein Wunder" werfen würde.

IBGSMN 20, m


Ich kann diese Auseinandersetzung mit dem Jungmannsein auch voll verstehen da ich mein erstes mal auch relativ spät hatte. Das es einen wirklich sehr schwer zu schaffen machen möchte ich mit einem kleinen Vergleich verdeutlichen :

Stellt euch vor, alle Menschen werden mit einem dicken Klebeband auf den Augen geboren, sodass alle blind zur Welt kommen. Nach einer gewissen Zeit ist es üblich das ein gegengeschlechtlicher Partner einem dieses Tape abzieht. Da dies eine besonders intime Angelegenheit ist, möchte man sich nicht von jedem x-beliebigen die Sehkraft geben lassen. Die Jahre vergehen, und alle deine Freunde/Feinde/Bekannte haben inzwischen ihr Augenlicht. Auch wenn niemand dir gegenüber offen damit prahlt schon "sehen" zu können, wird in der Öffentlichkeit und in bestimmten Mediengruppen immer wieder veranschaulicht ab wann es denn soweit wäre für die meisten. Und irgendwann kommt eine Phase wo man sich denkt : es fehlt etwas. Warum kann ich noch nicht sehen ? Ich habe zwei funktionsfähige Augen. Aus welchem Grund gehöre ich zu einer Minderheit ?

Natürlich möchte ich hier nicht die Schwierigkeiten einer Behinderung durch Blindheit mit den etvl. Qualen des Jungmannseins vergleichen, es geht vielmehr um die Ähnlichkeiten und den Reaktionen der Menschen auf ihre Situation.

Tmort{olxa


IGSM

Ich kann diese Auseinandersetzung mit dem Jungmannsein auch voll verstehen da ich mein erstes mal auch relativ spät hatte.

Jahrgang 1985, laut Deinem Profil. Sorry, aber Deine Aussage ist ein Widerspruch in sich. :(v

IXG6SM 620 xm


hö ?

IuGSM v20 m


also... erstes mal mit 17 gilt heute als : normal bis spät. glaub mir. ist nicht aus irgendner umfrage hier im forum. sondern meine pers. erfahrung aus bekanntenkreis.

lYunacyy l7u%nacy


mit über zwanzig unschuldig zu sein, ist recht häufig. Mit unter zwanzig auch. Es gibt beides ;-D Ich verweise hier auf "Lewian"s Motto.

Gruß

YOoun4gLibFrarixan


also... erstes mal mit 17 gilt heute als: normal bis spät. glaub mir. ist nicht aus irgendner umfrage hier im forum. sondern meine pers. erfahrung aus bekanntenkreis.

...die natürlich genauswenig repräsentativ ist wie Umfragen und Erfahrungsberichte in einem Forum wie diesem. Ohne aufwendige repräsentative Befragungen (die bekanntermaßen ja auch ihre Tücken haben...) wird man sowas nie mit Sicherheit sagen können. Von daher liegt es in der persönlichen Einschätzung jedes/jeder Einzelnen was er/sie als "früh", "normal" oder "spät" bewertet.

Gemessen allerdings an der hier sonst diskutierten "Problematik" erscheint eine "Verzögerung" von 2-3 Jahre gegenüber einem unterstelleten Normalfall der "Entjungferung mit 17" in der Tat eher als "Bagatelle". Womit ich nicht bestreiten möchte dass auch das bei der entsprechenden persönlichen Situation dem "Betroffenen" schon als "ernsthaftes" Problem erscheinen kann...

K(wxak


also... erstes mal mit 17 gilt heute als: normal bis spät.

Mit 17 soll spät sein ??? Das ist wirklich Unsinn.

Es gibt keine wirklich garkeine Statistik die zuverlässig sagen kann wann das durchschnittliche Alters fürs erste Mal ist. Es gibt nur eine Möglichkeit dieses herauszufinden. Man muss Leute befragen. Und glaubt irgendwer, dass alle Befrageten da die Wahrheit sagen ??? Wer gibt denn öffentlich gerne zu mit über 20 noch JM zu sein? Ich nicht. Genauso ist es bei den 14jährigen. Wenn man die fragt haben alle schon 7 Freundinnen gehabt. Wers glaubt...

Übrigens als ich 17 war habe ich mir noch keine Gedanken darüber gemacht JM zu sein.

IxGSM u20 m


ich mir schon. gerade weil alle 14-jährigen behauptet haben schon 7 freundinnen gehabt zu haben. ;-D

und weil es WIRKLICH nicht zu seltene Fälle gibt so mädels ab 13 Jahren regelmäßig sex haben.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH