Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

lkitt6lesandy


Besonders schlimm ist die Situation wohl hier im Osten, sieht man von einigen größeren Städten ab:

[[http://www.welt.de/data/2005/08/12/758876.html]]

In Thüringen liegt die Quote danach bei 81,9 Frauen auf 100 Männer - rechnet man das auf Singles um eine Katastrophe...

hioftfnun^gslos8197x0


WAI

Dann soll er das mir gegenüber auch klar zum Ausdruck bringen, welche Art von Interesse er an mir hat. Vielleicht hat er Glück und wir sind uns einig, aber auf Verarsche steh ich nicht und die schlimmste Form der Verarsche ist es, mir Interesse an einer Freundschaft vorzuspielen, er aber in Wirklichkeit vor allem scharf auf Sex ist. Auf solche hinterhältigen Feiglinge kann ich schon mal überhaupt nicht. Die sind bei mir dann ganz unten durch, sobald ich es merke.

Beiträge mit diesem Tenor habe ich von Dir schon öfter gelesen, aber mir erschließt sich bist heute die Logik darin nicht. Wenn ein Mann also nichtArschlochverhalten an den Tag legt, dann fühlst Du Dich von ihm verarscht? Da komme ich nicht ganz mit.

wrieauZcThimmexr


hoffnungslos1970

Wenn ein Mann also nichtArschlochverhalten an den Tag legt, dann fühlst Du Dich von ihm verarscht?

Wie kommst du auf so eine blöde Idee? Wo habe ich das geschrieben? Was hat das mit Arschlochverhalten zutun, wenn er mir klar signalisiert, was er von mir will? Arschlochverhalten ist es, wenn er mich verarscht. Das gilt auch für Männer, die vorgeben, an einer Freundschaft mit mir interessiert zu sein, aber in Wahrheit Sex von mir wollen. Ich habe nichts dagegen, wenn mich ein Mann scharf findet und Sex von mir will, aber dann soll er mir das auch ehrlich signalisieren und es gibt Männer, die das auch tun und dann überleg ich, ob ich auch Lust dazu habe, aber wenn er mir nur signalisiert "Ich will Freundschaft", dann nehme ich das auch so und sehe es nicht als meine Aufgabe, zu mutmaßen, ob er nicht vielleicht doch etwas anderes will. Dann überlege ich mir, ob ich auch Freundschaft will, aber wenn er dann meint, dass ich durch mein Einverständnis von Freundschhaft ihm Hoffnungen auf Sex oder Beziehung gemacht hätte, dann ist das sein Irrtum, nicht meiner.

Wenn ich mehr als Freundschaft von ihm will, dann signalisiere ich das. Das geht ganz einfach mit einer bestimmten Art des Blickkontaktes. Ich habe Freunde, die nicht an Sex mit mir interessiert sind, auch eine lesbische Freundin, deren Typ ich aber nicht bin, aber wir sind befreundet. Wieso sollte ich davon ausgehen, dass jeder Mann, der sich für mich interessiert, Sex mit mir will, wenn er das nicht signalisiert? Ist es schwer zu verstehen, dass ich nichts mit Heuchlern anfangen kann? Was ist daran so schwer zu verstehen?

Ich hatte schon Männer, die mir Freundschaft signalisierten und nach einem halben Jahr Freundschaft dann endlich mit der Sprache rausrückten, was sie wirklich wollten. Wenn sie dann einen Korb von mir bekamen, waren sie sauer auf mich, weil sie meinten, ich hätte ihnen doch Hoffnung gemacht. Habe ich nicht, denn ich habe ihnen Freundschaft signalisiert, ihnen nicht einmal tief in die Augen geschaut, oder sexuelle Andeutungen gemacht. Das hat übrigens dazu geführt, dass ich sehr vorsichtig geworden bin, mit Männern Freundschaften einzugehen. Das ist schade, weil ich mich oft sehr gut mit Männern verstehe und es gibt ja auch welche, mit denen eine Freundschaft funktioniert. Das sind aber zurzeit nur Männer, die in festen Beziehungen sind.

Es mag ja für dich nicht vorstellbar sein, aber ich kann mich auch für Männer als Menschen interessieren, ohne sexuelle Ambitionen zu haben und es gibt auch Männer, die sich für Frauen als Menschen interessieren können, ohne solche Ambitionen. Also gibt es kein Grund, anzunehmen, ein Mann, der sich für mich interessiert, wolle auf jeden Fall Sex. Wenn er das will, soll er mir dieses Interesse am besten von Anfang an signalisieren. Wenn er es nicht signalisiert, dann gehe ich davon aus, er will nur Freundschaft und wenn ich ebenfalls Freundschaft signalisiere, dann werde ich stinke sauer, wenn er mir irgendwann vorwirft, ich hätte ihm Hoffnungen auf Sex gamcht. Wenn er Signale nicht eindeutig sendet und meine vollkommen fehlinterpretiert, dann ist das nicht meine Schuld.

Kswaxk


Yofried

Danke für den Link.

Der Text bestätigt genau das was ich vor ein par Wochen geschrieben habe. Frauenüberschuss gibt es nur in der Altersgruppe unserer Großeltern. :-(

hdoffxnung6sl2os197x0


WAI

Wo habe ich das geschrieben?

Das schreibst Du hier in einer gewissen Regelmäßigkeit.

Was hat das mit Arschlochverhalten zutun, wenn er mir klar signalisiert, was er von mir will?

Wenn ein Mann eine Frau nur flachlegen will, ohne an der Frau an sich interessiert zu sein, dann ist das für mich ein Arschloch.

Das gilt auch für Männer, die vorgeben, an einer Freundschaft mit mir interessiert zu sein, aber in Wahrheit Sex von mir wollen.

Was hat das mit "vorgeben" zu tun? Schließen sich Freundschaft und Sex aus?

habe nichts dagegen, wenn mich ein Mann scharf findet und Sex von mir will, aber dann soll er mir das auch ehrlich signalisieren und es gibt Männer, die das auch tun...

...und riskieren, wenige Tage später Post von der Staatsanwaltschaft zu bekommen.

aber wenn er mir nur signalisiert "Ich will Freundschaft", dann nehme ich das auch so und sehe es nicht als meine Aufgabe, zu mutmaßen, ob er nicht vielleicht doch etwas anderes will.

Du läßt die Männer also bewußt "auflaufen".

Ich hatte schon Männer, die mir Freundschaft signalisierten und nach einem halben Jahr Freundschaft dann endlich mit der Sprache rausrückten, was sie wirklich wollten.

Vielleicht haben die ja erst nach einiger Zeit gemerkt, daß sie mehr wollten. Es bekommt ja nicht jeder Mann gleich eine Beule in der Hose, wenn er eine Frau sieht.

Wenn sie dann einen Korb von mir bekamen, waren sie sauer auf mich, weil sie meinten, ich hätte ihnen doch Hoffnung gemacht.

Die waren auch zurecht sauer, wenn sie so von Dir verschaukelt wurden. Hats Dir wenigstens Spaß gebracht?

Also gibt es kein Grund, anzunehmen, ein Mann, der sich für mich interessiert, wolle auf jeden Fall Sex.

Nein, natürlich nicht!

Wenn er das will, soll er mir dieses Interesse am besten von Anfang an signalisieren. Wenn er es nicht signalisiert, dann gehe ich davon aus, er will nur Freundschaft

Heißt auf deutsch: Wer nicht binnen 3 Sekunden die Hose offen hat, wird zum Regale aufbauen und Wasserkästen schleppen mißbraucht.

...dann werde ich stinke sauer...

Das bin ich schon lange über die Arroganz der Frauen!

S7tefbfi 8x3


hoffnungslos

Vielleicht solltest du einfach mal lesen, was wie auch immer schreibt und nichts hinein interpretieren, was deiner Meinung nach so sein muss. Wer Interesse hat muss es signalisieren (Frauen natürlich genauso!!!) sonst kann er nicht davon ausgehen, von Arschlochverhalten und Frauen nur flachlegen wollen war nie die Rede. Und mit "signalisieren" ist nichts gemeint, was den Staatsanwalt interessieren könnte, was denkst du denn :-o

Ich hab noch nie jemandem eine Korb geben müssen, der dachte ich hätte ihm irgendwelche Hoffnungen gemacht. Aber wer weiß, am Ende habe ich Kumpels die was von mir wollen und ich weiß von nix...

E4iknfachRNutzloxs


.. hier weiß niemand etwas von irgendetwas!

w.ieau]chim7mer


hoffnungslos1970

Das schreibst Du hier in einer gewissen Regelmäßigkeit.

Ich schreibe davon, dass ich auf Arschlöcher stehe? Das musst du mir mal zitieren, wo ich das geschrieben haben soll.

Wenn ein Mann eine Frau nur flachlegen will, ohne an der Frau an sich interessiert zu sein, dann ist das für mich ein Arschloch.

Warum? Wenn er damit ehrlich umgeht? Es gibt auch Frauen, die nicht mehr von Männern wollen. Wenn er das klar signalisiert, dann kann ich ja auch klar "nein" sagen, wenn ich da keine Lust drauf habe. Wo ist also das Problem?

Was hat das mit "vorgeben" zu tun? Schließen sich Freundschaft und Sex aus?

Nein, aber dann muss er signalieseiren, dass er Freundschaft und Sex will und nicht nur, dass er Freundschaft will. Das ist dann nämlich Heuchelei. Wie kommst du darauf, dass ich geschrieben habe, es würde sich ausschließen? Ich habe geschrieben: Er soll ehrlich signalisieren, was er von mir will. Ist das ein so schwerer Satz, dass du da ständig Dinge reininterpretierst, die dieser Satz nicht aussagt?

...und riskieren, wenige Tage später Post von der Staatsanwaltschaft zu bekommen.

Was soll denn so ein paranoider Blödsinn? Wenn mir ein Mann z.B. in der Disco, lüstern in die Augen schaut, bekommt er ne Anzeige? Dann bekommen also alle Männer, die flirten, eine Anzeige? Sag mal, gehts noch?

Du läßt die Männer also bewußt "auflaufen".

Hörmal, ist das so schwer zu verstehen? Wenn du in die Bäckerei gehst und sagst, du willst ein Brot. Erwartest du dann, dass die Verkäuferin mutmaßt "Wollen sie nicht vielleicht doch lieber Brötchen?" und gehst du dann eines Tages in die Bäckerei und sagst ihr, du wolltest aber doch die ganze Zeit Brötchen und kein Brot, hast dich aber nicht getraut, das zu sagen und deshalb Brot gesagt und wenn sie dann aber sagt: Nee, Brötchen bekommst du nicht von mir", dann hat sie dich auflaufen lassen und du bist jetzt sauer?

In welcher völlig verdrehten Welt lebst du eigentlich?

Vielleicht haben die ja erst nach einiger Zeit gemerkt, daß sie mehr wollten.

Dann hätten sie mir ja nicht vorgeworfen, ich hätte ihnen Hoffnungen gemacht, denn dann hatten sie ja vorher gar keine Hoffnungen auf mehr.

Die waren auch zurecht sauer, wenn sie so von Dir verschaukelt wurden.

Gehts dir noch gut? Kapierst du es nicht? Hat die Bäckerin dich verschaukelt, weil sie dir ein Brot verkauft hat und nicht geahnt hat, dass du in Wahrheit Brötchen willst? Ist SIE das Schuld, wenn du dich nicht traust "Ich will Brötchen" zu sagen?

Wenn er mir Freundschaft singnalisiert und ich gebe ihm Freundschaft, dann hat er MICH verarscht, wenn er in Wahrheit was anderes will und nicht ich ihn.

Wer nicht binnen 3 Sekunden die Hose offen hat, wird zum Regale aufbauen und Wasserkästen schleppen mißbraucht.

Tschuldigung, aber ich habe den Eindruck, du stehst verdammt neben dir. Er muss es mir dann signalisieren, wenn er es auch so meint. Ist EHRLICHKEIT ein Fremdwort für dich? Scheint so und wenn er meint, er könne durch Wasserkästen hochschleppen erreichen, dass er Sex von mir bekommt, dann ist er ein Arschloch, denn ich bin keine Hure und habe mit niemandem Sex, weil er mir einen Gefallen tut. Dann kann er gerne von mir einen anderen Gefallen erwarten, dass ich ihm beim Rennovieren helfe, oder sonstwas, aber meine sexuelle Lust hat er damit nicht erkauft. Da verwechselt er wohl was und das ist nicht mein Problem.

w0ieaucShimxmer


Steffi 83

Aber wer weiß, am Ende habe ich Kumpels die was von mir wollen und ich weiß von nix...

Ja, genauso ist es mir schon mal mit Freunden ergangen. Die rückten dann nach einem Jahr mit der Sprache raus, oder ich erfuhr es von einem Freund von ihnen, denen sie ihr Herz ausgeschüttet haben. Ich fühlte mich dann verarscht, denn ich hatte geglaubt, er sei nett zu mir, weil er an einer Freundschaft interessiert sei. Ich messe nämlich Freundschaften einen höheren Wert bei, als einfach nur scharf auf Sex sein. Für mich ist das dann eine Enttäuschung. Ich habe aber auch welche erlebt, die das dann ehrlich signalisiert haben, also signalisiert, dass sie beides wollen. Erstere Freundschaften sind zerbrochen, weil ich mir verarscht vorkam und mit einem Freund, der nicht offen und ehrlich zu mir ist, auch nichts anfangen kann. Zweitere benötigten manchmal eine Pause, aber spätestens, wenn er sich in eine andere Frau verliebt hatte, dann blieben daraus Freundschaften erhalten.

lDitt-leanGdxy


Muss wieauchimmer zustimmen, hoffnungslos hat wirklich ein ausgesprochen seltsames Frauenbild...

Immerhin tritt man mit einem solchen Verhalten auch die freundschaftlichen Gefühle der Frau mit Füssen - da braucht man sich nicht unbedingt wundern, wenn eine Abfuhr zurückkommt und sich die Frau verschaukelt vorkommt. Natürlich kann es passieren, dass sich das Verliebtsein auch erst nach einer Weile einstellt - aber dann sollte man das auch baldmöglichst klären, wenn das passiert.

SHteJffi x83


wai

Hab ich wie gesagt zum Glück noch nie erlebt. Die Freunde die ich habe hab ich seit Jahren, drum kann ich mir das auch nicht ganz vorstellen.

Aber es könnte ja auch passieren, dass man sich in einen Freund erst irgendwann verguckt. Ist mir passiert, nicht bei Freunden, aber bei guten Bekannten. Am Anfang war nix und irgendwann...

Ging es denen dann nur um Sex, oder wollten die eine Beziehung?

L@ewiaxn


hoffnungslos1970

Dich hier zu lesen tut mir immer wieder besonders leid, weil ich irgendwie das Gefuehl habe, dass hinter der negativen Art, mit der du hier dein von Enttaeunschungen gepraegtes verqueres Frauenbild zum Besten gibst, ein intelligenter und sensibler Charakter steckt - sicherlich kein "Arschloch", und das ist gut so -, der das Potenzial haette, ein gutes Leben zu fuehren und auch mit klugen Frauen spannende Sachen zu erleben, ob im Bett oder ausserhalb.

Leider bist du derzeit offenbar voellig vernagelt und sicherlich kannst du genug erlebte Geschichten anfuehren, die dich in deiner Vernageltheit bestaetigen, weswegen du hier staendig auflaeufst und vermutlich auch Frauen abschreckst, die einen wie dich in positiverer, offenerer Stimmung durchaus schaetzen wuerden.

Ich denke mal, dass du kein Christ bist, aber den christlichen Ansatz, zu verzeihen und es erneut in gutem Glauben zu versuchen (wenn du einen Streich auf die rechte Wange bekommst, halte die linke auch hin) hielte ich in deinem Fall fuer gar nicht falsch. Das Leid des Lebens mit mehr ueberlegenem Gleichmut hinnehmen und zu wissen, das du deinen Wert nicht verlierst (und auch nicht notwendig die Lebensfreude), nur weil jemand dich ablehnt. Du bist, wie viele hier inklusive mir selber was Frauen betrifft sicherlich ein Typ fuer eine Minderheit. Aber diese Minderheit existiert!

Dir von aussen zu helfen, erscheint kaum moeglich - deinen Knoten musst du irgendwie selber zerschlagen.

wLieauc{himmxer


Steffi 83

Aber es könnte ja auch passieren, dass man sich in einen Freund erst irgendwann verguckt.

Dann signalisiert man es ab diesem Zeitpunkt. Bei den von mir geschilderten Fällen war es aber so, dass sie schon länger andere Absichten hegten, aber es eben nicht signalisiert hatten. Sobald ih mich in jemanden verliebe, verhalte ich mich entsprechend anders zu ihm und wenn ich das Gefühl habe, dass er das aber dennoch nicht versteht, dann sag ich ihm, dass ich mich in ihn verliebt habe. Traue ich mich nicht, es ihm zu signalisieren oder zu sagen, dann kann ich ihm nicht vorwerfen, er habe mir Hoffnungen gemacht. Dann kann ich mir nur selber vorwerfen, dass ich zu feige bin.

Ging es denen dann nur um Sex, oder wollten die eine Beziehung?

Sie hatte sich wohl in mich verliebt. Einer lag irgendwann plötzlich nackt in meinem Bett, als ich in der Küche war, einen Tee kochen. Ich fragte ihn, was das denn solle. Er meinte, er wisse doch besser, als ich, dass er der Richtige für mich sei. Ich hab ihn gefragt, ob er noch alle beisammen hat und was er sich einbildet, zu meinen, er wisse besser als ich, dass er der Richtige für mich sei. Er blieb aber hartneckig, sodass ich mir schließlich meine WG-Mitbewohner zur Hilfe geholt habe, um ihn rauszuschmeißen. Zuvor waren wir mal zusammen in eine Kunstausstellung gegangen, weil wir beide Kunst studierten und ich finde nicht, dass ich jemandem Hoffnungen mache, wenn ich mit ihm zusammen eine Kunstausstellung besuche, für die wir uns beide interessieren. Er schien das aber schon als Zeichen zu sehen, dass ich auch mehr Interesse an ihm habe. Geflirtet habe ich nie mit ihm, denn ich fand ihn nicht einmal attraktiv.

i{ckex1


wai

Hast du aber auch schon mal daran gedacht, dass der Typ, der seinen Freunden erzählt hat, dass er sich eine Beziehung mit dir vorstellen kann, vielleicht die ganze Zeit versucht hat es dir zu signalisieren, aber nicht wusste, welche Signale er senden soll. Vielleicht war er schon von anfang an auf dich 'scharf' und hat es auch versucht zu zeigen, blos du hast es nicht so interpretiert und dachtest, er möchte Freundschaft - und warst dann überrascht und erboßt, als du erfuhrst, dass er eine Beziehung oder von mir aus auch Sex, will.

Also, warum soll denn immer der Fehler beim Mann liegen?

SYtefqfi x83


Bei den von mir geschilderten Fällen war es aber so, dass sie schon länger andere Absichten hegten, aber es eben nicht signalisiert hatten.

Ach so. Das ist natürlich unfair.

Einer lag irgendwann plötzlich nackt in meinem Bett, als ich in der Küche war, einen Tee kochen.

Oh je... :-/

Wie gesagt, hab ich zum Glück noch nicht erlebt.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH