Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

cOitroanyxx


@ steffi

die meint kwak aber nicht gehabt zu haben.

Szteff~i 83


Die hatte er aber garantiert. Woher will er das wissen, wenn er es nicht probiert hat?

cqitrYonyxx


@ steffi

wenn er keine chance gesehen hat, hatte er keinen grund, zu reagieren.

S#teffix 83


Eben das meine ich ja. Es gab Chancen aber er hat sie nicht wahrgenommen! Kein Mensch hat gar keine Chancen.

G3entEille


Kein Mensch hat gar keine Chancen.

Glaube ich nicht. Das war vor einem Jahr mal Gesprächsthema bei mir und einer Freundin und ich glaube, dass es Menschen gibt, die nur eine Chance haben.

Dann gibt es welche, die haben mehrere und immer wieder eine.

Ganz bitter: Ein paar Menschen wird es sicher geben, die gar keine haben. :-(

Aber dazu gibt es keine Statistiken, das ist scheinbar eine Glaubensfrage.

Wie auch immer.

Zumindest muss man citronyx Recht geben:

Wenn man eine Chance nicht sieht, wie soll man sie nutzen?

Und eine Chance bedingt doch, dass sie nutzbar ist, oder?

Sonst wäre sie ja keine.

Wenn Du sie nicht siehst, ist es also keine.

Denk ich.

CMap|t^a(in Fu*tunre


Moment mal

Ich hab nie behauptet, ein JM sei kein Mann, ich hab nur gesagt, daß sich jeder selber drüber klar werden muß, ob man sich schon "Mann" nennen kann, wenn man halt noch nicht hatte. Ich für meinen Teil, und das habe ich hier auch schon gepostet, halte die sexuelle Erfahrung für einen notwendigen Baustein der Mannwerdung. Seid mal nicht so negativ hier, ich habe genau bedacht, wie ich meinen Post formuliere. Da steht alles drin, auch, daß es sich um eine Definitionssache handelt. Mir gleich Schwachsinn nachuzsagen, halte ich für übertrieben drakonisch.

(Und nun verreise ich bis morgen Nacht)

VbitalPboxy


Ich darf wirklich nicht jammern, daß es mir an Chancen gemangelt hätte. Sicher habe ich nicht mal alle Chancen erkannt, aber es sind ein paar dabei, die so offensichtlich waren, daß ich mich heutzutage wirklich in Grund und Boden ärgern könnte.

Das Problem war (und ist) daß die Mädels stets Eigeninitiative fodern. Sie wollen halt keinen unsicheren Stammler, der nur schwer mal ein paar Satzfetzen rauskriegt, wenn überhaupt. Gerade durch gewisse Zeichen (daß sich eine ziemlich nah neben mich hinsetzt usw.) wurde bei mir eine gewisse Blockade ausgelöst. Ich habe auch verschiedene Statements von Frauen bekommen (direkt und indirekt), daß ich nichts rede, nicht sehr gesprächig bin usw.

Daher kommt dieses Ärgern darüber, daß ich damals so verklemmt etc. war.

Auch wenn ich alles richtig gemacht hätte, hätte es natürlich nicht bei jeder Chance geklappt, aber die Erfolgsquote wäre wohl doch etwas höher ausgefallen.

Mit Menschen, die ich gut kenne, kann ich eigentlich sehr wohl ein gutes Gespräch führen, aber bei fremden Menschen, speziell Frauen habe ich gewisse kommunikative Schwierigkeiten.

Rpahjas QGnPajde


Ich für meinen Teil, und das habe ich hier auch schon gepostet, halte die sexuelle Erfahrung für einen notwendigen Baustein der Mannwerdung.

Klasse, dann war ich mit sechs Jahren schon ein Mann. Ich war echt doof, dass ich damals nicht schon meinen Führerschein beantragt hab. Wär in der Grundschule echt nützlich gewesen, die war nämlich auf einem Berg.

Vqit|a8lboy


Körpersprache

ist sicher auch sehr wichtig. Daß jemand ängstlich, schüchtern, verklemmt ist, merkt man ja vor allem auch an der Körpersprache. Bei den Frauen dürften für so einen Fall einfach Schalter im Hirn umgelegt werden, die den Mann uninteressant machen. Schließlich sucht frau ja instinktiv einen "Jäger und Beschützer", der mit beiden Beinen fest auf den Boden steht, und kein "jammerläppischen Angsthasen-Losertyp".

Setef+fxi 83


Ich mag schüchterne Männer :-x

Ich such doch keinen Jäger, um Himmels Willen...

CKrazmylenxi


Na bitte, Steffi legt keine Schalterum Vitalboy, die legt was anders um ;-D

C,razeyleXnxi


mensch, kann mal wieder nicht ordentlich schreiben..legt keine schalter um, sondern legt was anderes um

SKteffui 8x3


legt keine schalter um, sondern legt was anderes um

Du bringst es auf den Punkt ;-D

Vyitailbxoy


@Steffi83

Ich mag schüchterne Männer

Ich such doch keinen Jäger, um Himmels Willen...

Naja "Jäger" war ja nicht wörtlich gemeint... wollte damit nur sagen, daß das früher mal die Augabe des Mannes war und deswegen ggf. noch heute entsprechende Eigenschaften gefragt sind.

Zu der Schüchternheit: Ja, es gibt sicher einige Mädchen, die es "süß" finden wenn der Mann schüchtern ist.

Aber hier geht es ja nicht nur um Schüchternheit, es geht um eine gewisse Blockade im Gehirn, um das "wollen aber nicht können", d.h. um die Unfähigkeit, ein richtiges Gespräch mit einem Mädel, das sich für einen interessiert, führen zu können bzw. die Initiative zu ergreifen. Und darum diese ängstliche Gehemmtheit durch Körperhaltung und -sprache auch nach außen auszustrahlen.

@Leni

Na bitte, Steffi legt keine Schalterum Vitalboy, die legt was anders um

Was genau legt sie denn um? Ich komm gerade net drauf... ;-D

S.te}ffi x83


... wollte damit nur sagen, daß das früher mal die Augabe des Mannes war und deswegen ggf. noch heute entsprechende Eigenschaften gefragt sind.

Welchen Zusammenhang siehst du denn zwischen nicht schüchtern sein und irgendeiner Eigenschaft die Frauen mögen? Ich mag schüchterne Männer und habe noch nichts festgestellt, was solche Männer nicht können oder was ihnen fehlt. Ich finde das nicht "süß" sondern einfach sympathisch und ich bin kein Mädchen sondern eine Frau.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH