Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

I<na-aMarxia


Hallo Verzweifelt 78,

ich weiß, dass meine Äußerung nicht sonderlich feinfühlig war und dass sie letztendlich auch nicht weiter hilft, ist auch klar. Aber die Schuld bei "den anderen" zu suchen, kann´s wohl auch nicht sein, oder? Den Vergleich mit der Angst auf dem schmalen Grat kann ich durchaus nachempfinden, hab Höhenangst. Da bin ich nämlich der absolute Schisser. Krieg wacklige Knie, Herzrasen und glaube wirklich, dass ich gleich falle. Trotzallem gehe ich auch immer wieder in die Berge und stelle mich meiner Angst. Ich liebe die Berge und neulich war ich sogar in der Kletterhalle. Und es bringt was, sich immer wieder zu überwinden und zu erproben. Heute kann ich schon Wege gehen, die ich vor 3 Jahren nicht gegangen wär.....Aber auch das lernt man nur durch doing......

Also immer weiter an der Frau bleiben, rauf auf den Berg!

*:)

mPikemwunixch


@Captain Future / @Ina-Maria

Du machst hier die Frauenwelt dafür verantwortlich, dass es immer noch nicht geklappt hat.

Das ist meiner Meinung nach der größte Fehler. Verbaut dir nämlich alle Lösungswege.

DU GANZ ALLEIN BIST SCHULD. Niemand sonst! Und erst recht nicht die Frauen. DU musst dich also ändern.

Und der nächste Fehler: die anderen Männer, die von den Frauen "genommen" werden sind alles

Volldeppen

. Damit qualifizierst du nicht nur 90% aller Männer ab, sondern die Frauen wieder gleich mit dazu. In anderen Bereichen würde man das als beinahe unglaubliche ARROGANZ auslegen. Nochmal: der Fehler liegt bei DIR.

Wenn du das kapiert hast (also sauer auf dein Verhalten und nicht auf das aller anderen bist), kannst du daran gehen, was zu ändern.

Die viel beschworene "Scheissegal"-Einstellung heißt nicht, dass dir alles tatsächlich egal ist. Es ist lediglich ein Gefühl, dass du dir deiner "Qualitäten" - deiner selbst - bewußt bist. Und deswegen den Kopf auch mal etwas höher tragen kannst.

Und zum Thema, diese Ungerechtigkeit wird dich ein Leben lang verfolgen. Blödsinn. Erstens ist es nicht ungerecht, weil nicht die Frauen dran Schuld waren, sondern DU. Zweitens: glaubst du, jeder ist dann 65 Jahre lang glücklich, wenn er mit 15 entjungfert wird ??? ? Wenn du deine Freundin hast, lässt er sich vielleicht gerade scheiden. Frag' ihn dann mal.

Änder DU DICH.

v4erzwevifelt= 78


Ina-Maria

Aber die Schuld bei "den anderen" zu suchen, kann´s wohl auch nicht sein, oder?

Nein, natürlich nicht. Ich habe auch nicht gesagt, dass ich völlig unschuldig an meiner Situation bin.

Ich liebe die Berge und neulich war ich sogar in der Kletterhalle. Und es bringt was, sich immer wieder zu überwinden und zu erproben. Heute kann ich schon Wege gehen, die ich vor 3 Jahren nicht gegangen wär... Aber auch das lernt man nur durch doing...

Da hast du völlig recht. Ich hab manchmal auch Angst in einer Route (diese Grenze hat jeder...), und wie du richtig sagst, "learning by doing". Aber wenn du immer wieder scheiterst, kommst du irgendwie nicht weiter... Und da sammelt sich doch mit der Zeit eine beträchtliche Menge Frust an.

P.S. Mit den Bergen haben wir ja zumindest etwas gemeinam ;-)

itckuex1


Hey wer würde hier nicht gerne » learning by doing « machen? :-|

hFoffpnungs+losx1970


Ina-Maria

Das kann ich nicht unkommentiert stehen lassen.

Du machst hier die Frauenwelt dafür verantwortlich, dass es immer noch nicht geklappt hat.

Wer soll denn sonst verantwortlich sein? Das Wetter vielleicht?

Auf mich wirkst du sehr verbittert.

Was wohl auch logisch ist. Niemand kann von einem JM erwarten, daß er trotz Dauermißerfolg mit grenzdebilem Dauergrinsen durch die Gegend läuft.

Ein Mann (und auch eine Frau), die sich immer ungerecht behandelt fühlen, wirken jammerlapperich und absolut unsexy.

Soll man lieber den Ärger ständig still in sich reinfressen? Das ist auf Dauer ziemlich ungesund, sowohl physisch als auch psychisch.

Es gibt Dinge, die lernt man durch doing. Sex gehört auch dazu.

Ach nee. Zum "doing" braucht es aber zwingend einen Partner. Ein Astloch im Birnbaum reicht nicht.

Im Prinzip verachtest du die Frauen ja, weil sie es (scheinbar) sooooo leicht haben und soooooo hohe Ansprüche haben.

Es ist Fakt, daß sie es leichter haben und sich hohe Ansprüche leisten können.

Es sind nicht die Frauen, die dir Sex vorenthalten haben; es ist einfach so, dass du es nicht "gebracht hast", warum auch immer...

Diesen Satz kommentiere ich lieber nicht, sonst werde ich hier auf Lebenszeit gesperrt.

m!ikemunxich


@hoffnungslos

Es sind nicht die Frauen, die dir Sex vorenthalten haben; es ist einfach so, dass du es nicht "gebracht hast", warum auch immer...

Diesen Satz kommentiere ich lieber nicht, sonst werde ich hier auf Lebenszeit gesperrt.

Dann kann ich ihn kommentieren: Sie hat recht. Wie weiter oben gepostet. Hatte mal 'ne ähnliche Einstellung wie du, nach dem Motto:

Alle Frauen sind doof, keine will mich, wääh. Jahrelang.

Dann hab' ich MICH geändert.

Seitdem frag' ich mich, wo all die doofen Frauen geblieben sind :-/

Müssen ausgewandert sein. Oder vielleicht lag's doch an einem selber ...

Imna-MFaria


hoffnungslos1970

sorry, dass ich dich in dem faden "meinung von frauen" ganz konkret mit so einer meinung konfrontiert habe und den faden hier ein bisschen aufmische. klar biste selber schuld!

aber es soll auch frauen geben, die haben voll mitleid und fahren auf so eine tour ab, also weitermachen und immer schön jammern, wie schlecht die welt und vor allem die frauen doch sind... tz, tz, tz %-|.

h?offnuYngslos1x970


Ina-Maria

klar biste selber schuld!

Du erklärst mir, warum ich für etwas die Schuld übernehmen soll, auf das ich gar keinen Einfluß habe.

SitefEfi 8x3


hoffnungslos

Sicher hast du Einfluss darauf. Du gefällst dir nur viel zu gut in deiner Rolle.

m'ikefmunicxh


Du erklärst mir, warum ich für etwas die Schuld übernehmen soll, auf das ich gar keinen Einfluß habe.

Oh Mann. In der Mathematik nennt man das dann wohl q.e.d.

Das ist genau die Kette, in der du dich befindest: Die Frauen sind alle doof -> daran bin ich nicht schuld -> also kann ich auch nichts ändern -> also bleibt alles wie es ist.

Wenn aber: DU BIST SCHULD -> ich kann mich ändern -> andere werden anders auf mich reagieren ...

Ich les' das hier aus Interesse schon eine ganze Weile mit, aber die meisten kapieren wenigstens irgendwann, dass sie falsch liegen.

Aber: Nomen est omen

v`erzwKe8ifeltf x78


mikemunich

Wenn aber: DU BIST SCHULD -> ich kann mich ändern -> andere werden anders auf mich reagieren ...

Ja, und was soll man als erstes ändern? Ich habe von mir eigentlich nicht den Eindruck völlig asozial zu sein. Wenn im Büro mal wer nicht weiterweiss, landen schliesslich alle bei mir. Aber wenns dann mal um andere Sachen geht, so bin ich dann plötzlich nicht existent. Dann sind andere plötzlich viiiel interessanter und so richtig süss. Diese Erfahrung habe ich während des ganzen Studiums gemacht. Für viele Frauen war ich genau solange interessant, wie es etwas abzuschreiben oder zu erklären gab. Eine Gegenleistung die über ein kurzes Danke hinausging (z.B. mal zusammen etwas trinken oder essen gehen) habe ich nie erhalten. Soll ich meine Einstellung jetzt etwa dahingehend ändern, dass ich neu alle Hilfesuchenden zum Teufel schicke? Das kann es wohl auch nicht sein.

Konkrete Vorschläge sind erbeten *:)

hQoffnuZngslios1<9g70


Steffi

Sicher hast du Einfluss darauf. Du gefällst dir nur viel zu gut in deiner Rolle.

Dann erzähl mal. Du scheinst mich ja sehr gut zu kennen.

ILna6-Marxia


hallo ihr hoffnungslosen und verzweifelten,

also ein problem ist schon mal euer name. der sagt doch schon aus, dass ihr euch im prinzip selbst nicht mögt und depressiv seid. den namen zumindest kann man schon mal ganz leicht ändern..... wenn ich schon das wort hoffnungslos lese und er sich auch noch selbst so tituliert, bitte schön, dann ist doch nichts mehr zu machen....... hoffnungsloser fall, das assoziiere ich! verzweifelter bringt schon etwas neues rein, ein sehr ansprechendes hobby. er könnte sich doch auch bergsteiger nennen.... aber nein, er schreibt als verzweifelter. leider hab ich gerade wenig zeit, weil ich jetzt meinen italienischkurs besuche, aber die ausstrahlung, die ihr auch schriftlich rüberbringt, ist depri. und depri törnt ab!

ich wünsch euch noch einen schönen abend *:).

*handküsschen in die runde werf*

h;offnungRslhos197x0


mikemunich

Wenn aber: DU BIST SCHULD -> ich kann mich ändern -> andere werden anders auf mich reagieren ...

Erstens bekenne ich mich nicht schuldig, weil ich mir nichts vorzuwerfen habe. Zweitens habe ich mich ja wohl in den letzten 20 Jahren weiterentwickelt, trotzdem reagieren andere NICHT anders auf mich.

S?te"ffi x83


hoffnungslos

Klar, wahrscheinlich sind nur die bösen Frauen schuld und du kannst nichts dafür. Hallo? Du nennt dich schon "hoffnungslos", was will eine Frau mit einem hoffnungslosen Mann? Deine Einstellung ist dein Problem. Und deine Art und Weise wie du Frauen siehst.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH