Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

dCernageflnxeue


Ich hab es vor 300 Treads schon mal geschrieben und ich schreib es noch mal (ohne hier jemanden persönlich anzusprechen)!

Es gibt nichts dümmeres und überflüssigeres als Menschen die anderen erklären wie Sie an Sex/Liebe/Beziehung ran kommen!

Es passiert irgend wie, man ist Gut drauf, Sie ist gut drau, man, ist zuffällig an diesm Strand, Sie auch, Sie hat zufällig gerade keinen Freund, man ist zufällig gerade allein, man wird angequtscht, sagt zufällig das richtige, hat zufällig Zeit, hat zufällig sein Handy dabei, .....

Erzählt mir bitte einfach nicht, dass Ihr wisst wies geht und das alles einfach könnt!

Es ist immer mer glück als verstand!

Das ist ja wie als würde ich jemanden erklären wie er beim Lottospielen gewinnt, nur weil ich eben schon mal gewonnen habe und jetzt eben "weis wies geht" !!!!!

Bitte schließt diesen dämlichen Tread, der führt zu nichts außer dazu dass Sie die JM noch dümmer vorkommen als Sie es eh schon tun!

BUoNrba5raxd


Schlaumeier

Es gibt nichts dümmeres und überflüssigeres als Menschen die anderen erklären wie Sie an Sex/Liebe/Beziehung ran kommen!

Sieh an, sieh an......und was machst du gerade? ;-D

nix für ungut,

C9rtazyldenxi


vitalboy

Ach, das mit dem Flirten wird schon-Übung macht den Meister ;-) lieber schüchtern als irgendwelche plumpen Anmachsprüche

Sjtef:fi 83


lieber schüchtern als irgendwelche plumpen Anmachsprüche

:)^

C!razdylenqi


steffi

hey, wir sind immer öfter einer meinung :-D...sensationell ;-D

Bjerg)stekigerx 78


@dernagelneue

Bitte schließt diesen dämlichen Tread, der führt zu nichts außer dazu dass Sie die JM noch dümmer vorkommen als Sie es eh schon tun!

Sehe ich jetzt nicht so. Mit hat der Thread bis jetzt insofern etwas gebracht, dass ich jetzt a) weiss, dass ich offenbar nicht das einzige Exemplar JM weit und breit bin und b) dass meine subjektive Sichtweise der Situation auch von anderen JM's ähnlich gesehen wird.

Das ist ja wie als würde ich jemanden erklären wie er beim Lottospielen gewinnt, nur weil ich eben schon mal gewonnen habe und jetzt eben "weis wies geht" !***!

Nur gibt es im Gegensatz dazu Exemplare der Spezies Homo Sapiens, welche vom anderen Geschlecht schon rein optisch als anziehend empfunden werden, daneben gibt es dann noch weitere Eigenschaften, aber das wurde in diesem Thread auch schon erwähnt. Dem sagt man dann Evolution (funktioniert, seit es geschlechtliche Fortpflanzung gibt...). Die Lottokugel fängt jedesmal von vorne an. Also *kann* da nicht nur Glück im Spiel sein.

dOernageldneuxe


@ Borbarad

Ich erklär niemanden etwas, und JM hier haben sicher schon viel Rat gesucht (hatten ja oft auch verdammt viel zeit dazu) und mit welchen Ergebniss?? Naja,...

Und wenn ich hier jamenden was erklären würde, dann wär ich sicher nicht selbst noch JM!

@ Bergsteiger 78

War etwas hart der Verglich, ok! Aber das Aussehen ist ja dann auch noch Glück (zum Großteil zumindest) und ich hab in der Beziehung alles ausgereitzt was ich für vernunftig halte (Fitness, Frisur, Rasur, Braune, ...) ohne wie ein Stylingprodukt aus den Medien zu wirken! (ein bisschen Männlichkeit soll schon noch bleiben)! Ich wurde ja auch schon öfter angemacht, auch schon von schönen Frauen, war dann aber überrumpelt, in ungünstigen Situationen, gerande stink sauer, zu besoffen,...

Es ist meiner Ansicht nach eben verdammt viel Glück im Spiel(der Liebe) und dass können auch unsere "Flirtexperten" hier nicht abstreiten! Und wer das nicht hat, nicht so aussieht wie sich das der Großteil der Weiblichen Bevölkerung vorstellt, viele Chancen vertut, einen etwas anderen Humor hat, vieleicht auch einen eigen Chrakter (eigen im Sinnen von "anders bis seltsam") dann muss das Glück schon sehr gnädig mit einem sein, oder man bleibt eben JM, für ziemlich lange Zeit!

Da helfen auch die ganzen "tollen Tips" nichts!

(Siehe Links ...)

lEun6acyV lunxacy


ach hoffi...

Bergsteiger: das erinnert mich glatt an meine Familie x:)

und diese Aussage von Monsieur Tortó ist SCHLAGEND WAHR:

"Gar nicht erst an den Gedanken auf eine Beziehung das Date eingehen. Dich einfach mit anderen Frauen treffen und losquatschen. Na ja, und wenn du merkst, dass es nicht passt, kannst du das Date selbst frühzeitig beenden. Wichtig ist da doch nur, einfach mal unter Leute zu kommen."

Nagelneuer: mit dem "immer mehr Glück als Verstand" x:) geb ich dir ja recht... aber von wegen "dämlicher Faden" - ich muss doch sehr bitten! %-|!

ll

BEergslteiwgiebr 7x8


@dernagelneue

Ich wurde ja auch schon öfter angemacht, auch schon von schönen Frauen, war dann aber überrumpelt, in ungünstigen Situationen, gerande stink sauer, zu besoffen,...

Da hattest Du aber schon mehr Glück als ich...

Und wer das nicht hat, nicht so aussieht wie sich das der Großteil der Weiblichen Bevölkerung vorstellt, viele Chancen vertut, einen etwas anderen Humor hat, vieleicht auch einen eigen Chrakter (eigen im Sinnen von "anders bis seltsam") dann muss das Glück schon sehr gnädig mit einem sein, oder man bleibt eben JM, für ziemlich lange Zeit!

Sehe ich auch so. Kommt noch dazu, je länger man JM ist, desto schwieriger wird die Kontaktaufnahme. Wenn man nie Erfolg hat, wird es sehr schwer zu lernen, "wi es funktioniert". Es gibt nichts positives, woran man anknüpfen kann. Man kennt nur eine Fülle an Möglichkeiten, wie man es eben nicht machen soll, der Frust-Level steigt nur stetig an. Vor allem, wenn es ringsherum so selbstverständlich und einfach zu funktionieren scheint (mit Betonung auf dem "scheint"). Dann kommen völlig automatisch die "W-Fragen", die zu nichts führen. Ausser vielleicht zur Schlussfolgerung, dass es eh nichts bringt und man sich genausogut vor den nächsten Zug werfen könnte. Ist auch keine echte Problemlösung.

BFergsDteige)r 78


@lunacy

Bergsteiger: das erinnert mich glatt an meine Familie

*Erklärungsbedarf hab* ???

IAna-8Marxia


hey Bergsteiger,

du hast nen geilen nick, gefällt mir *grins*...

CCaptairn Fu:turxe


Re: (1)

Interessant, hier. Endlich wieder etwas Schwung in der Bude...

@ verzweifelt 78

Warum haben wir als JM ein Problem mit Frauen? Weil wir eben das Gefühl nicht kennen, dass es manchmal auch funktioniert und sehr schön sein kann. Von überall her wird diese Erfahrung als selbstverständlich angesehen, und wenn man diese noch nich gemacht hat, wird man gleich schief angesehen.

Genau so ist es. Wir haben etwas nie gehabt, was normaler nicht sein könnte, und es ist für die allermeisten der "Normalen" da draußen absolut unmöglich, sich in unsere Seelenwelt hineinzudenken. Aus unserer Sicht sind die "Normalen" die "anderen", und wir die normalen. Deswegen ist es für uns JM und JF auch nicht so ganz einfach, zu akzeptieren, daß wir uns ändern sollen, denn die anderen haben sich ja augenscheinlich auch nicht groß anstrengen müssen. Wieso sollten wir es nicht wert sein, Liebe zu erfahren? Wieso ist es so wichtig, uns selbst und unseren Lebensweg zu verleugnen, bloß, um "normal" zu werden, wie es die "anderen" sind? Ich bin nicht stolz darauf, 32 Jahre ungeküßt geblieben zu sein, aber ich bin sehr wohl stolz darauf, daß ich noch nicht zerbrochen bin oder mich aufgegeben habe. Deswegen kann ich auch jeden JM verstehen, der eben nicht alle Tipps annimmt, die ihm halbherzig und uninformiert hingeworfen werden. ("Nimm halt ab" oder "Du mußt öfter ausgehen" sind solche Paradebeispiele aus meinem Leben. Ich war öfter aus als die meisten Nicht-JM und habe auch schon mal gewaltig abgenommen und das Ergebnis dann gehalten, alles ohne Effekt. Wieso also abnehmen und ausgehen? Dies nur als Beispiel, bitte nicht kommentieren, es geht mir um die Kernaussage.) Verzweifelt 78, Du hast völlig recht.

@ Lewian

Der Grund ist nicht, dass du noch Jungmann bist.

Weißt Du das? Oder meinst Du nur, das zu wissen?

Der Grund ist, dass du nicht gelernt hast, das Leben zu geniessen, wie es ist.

Nunja, es ist auch nicht ganz einfach, einen Cocktail mit Essig zu genießen oder eine Suppe ohne Salz.

Es gibt bestimmt noch andere Wege.

Das will ich auch nicht bestreiten. Ich bin sogar bereit, diese Wege zu gehen. Ich will mir nur nicht krampfhaft irgendwelche Hobbies zulegen, um mich abzulenken. Ich habe Hobbies, und die hat jeder andere JM auch. Wenn ich skifahren gehe, bin ich glücklich. Aber ich kann nicht 365 Tage im Jahr skifahren oder andere Dinge machen, die mich ablenken.

@ lunacy lunacy

Captain Future Stells doch mal auf. Ich seh keinen Grund, warum es dir nicht auch helfen soll.

Was aufstellen? Ich hab ein wenig zurückgelesen, weiß aber nicht, was Du meinst. Vielleicht die Gestalt-Therapie? Ich weiß nicht, was das ist, aber es klingt ein wenig nach Familienaufstellung.

@ agent00

bin seit 1 oktober 20

Dann herzlichen Glückwunsch nachträglich! Wie fühlt man sich als Twen und nicht-mehr-Teen?

aber ich wüsste echt nicht was an meinen Leben besser wäre wenn ich endlich mal mit einer, um es mal ungangsprachlich ausgedücken gef*** hätte.

Das Leben wäre dadurch nicht zwingend besser, Du hättest aber sicher nicht mehr die nagende Gewissheit, irgendwas essentielles verpaßt zu haben.

Bin zwar auch noch Jungmann aber das liegt nicht daran das ich schon vielen abgeblitz bin oder so, iich hab einfach nur nei draum gekümmert (vermtulich aus Feigheit oder Faulheit) Ich habe immer drauf gewartet das mich mal eine anspricht, aber da ich mit dieser Taktik bin ich noch nicht sehr weit gekommen, und vieleicht werd ich bald mal versuchen.

Ich für meinen Teil habe mit 20 auch so empfunden. Mit 14 habe ich zum ersten Mal gedacht, daß so eine Freundin gar keine dumme Sache wäre. Mit 16 habe ich mir gedacht, ich bin ja noch jung, es eilt nicht. Mit 18 habe ich mir gedacht, daß es ein wenig doof war, ungeküßt volljährig geworden zu sein, aber ich bin ja noch jung. Mit 20 habe ich mir gedacht, daß ich gerne schon ein paar Erfahrungen gehabt hätte, solange ich noch ein Teenager gewesen bin, aber was soll's, meine Zeit kommt noch. Mit 21 war ich dann aus der Schule und hab mir gedacht, daß es schon etwas ungewöhnlich ist, völlig unangetastet, sozusagen noch in Originalverpackung, durchs Gymnasium zu gehen - mit zwei Extrarunden. Aber was soll's, es gibt ja noch einige andere, denen es genauso geht. Mit 25 hab ich mir gedacht, daß ich jetzt halb 50 bin, und so langsam wäre es schon ganz fein, wenn ich auch mal so eine Frau (Mädchen gibt es da nicht mehr) begutachten und ausprobieren könnte. Mit 28 habe ich mitbekommen, wie sich der letzte Jungmann aus meinem weiten Bekanntenkreis ins Beziehungsleben verabschiedet hat. Da war ich dann schon enttäuscht, daß es mal wieder ich bin, der am Ende übrigbleibt. Mit 30 mußte ich meine Twen-Zeit ebenfalls ereignislos verabschieden. Und heute, mit 32, hab ich die Schnauze gestrichen voll. Und das zu Recht!

Und Lewian hat vollkommen recht, versuch mal dein Leben ohne Frauen zu genießen. Konzentrier dich voll und ganz auf deine Hobbies, oder wenn du noch keines hast such dir eines das dich wirklich interssiert und was dir Spaß macht.

Das versteht wieder keiner: Ich bin in einem Alter, oder sagen wir, in einem dermaßen fortgeschrittenen JM-Stadium, daß Hobbies das Problem nicht lösen! Mir brennt die Hütte! Ich will Kinder! Ich will normal sein! Ich will nicht, daß es in meinem Leben einfacher ist, Steven Spielberg zu treffen, als eine Frau zu küssen! Ich habe Torschlußpanik! Da helfen Hobbies wenig, denn ich sehe mich als einen Fall, bei dem die Torschlußanik gerechtfertigt ist. Zumal ich an mir auch keine dermaßen abstoßenden Makel entdecken kann (und meine Freunde auch nicht), demzufolge die Frauen wegbleiben! Es ist wie verhext!

@verzweifelt 78

Und gewisse Sachen im Leben sind manchmal so und nicht anders.

Ja, schon. Das habe ich auch alles brav akzeptiert und geschluckt, bis 30. Dann ist mir halt der Kragen geplatzt. Soll ich es einfach weiter schlucken bis auf mein Totenbett?

@ Ina-Maria

Du machst hier die Frauenwelt dafür verantwortlich, dass es immer noch nicht geklappt hat.

Ihr werdet mich jetzt hassen, aber: Ja, das tue ich. Denn ich habe immer meine Liebe hingehalten, mein Herz geöffnet, mich angeboten und der jeweiligen ihr immer die Wahl gelassen. Und bis heute haben sie mich alle abgelehnt. Ich kann also guten Gewissens sagen, daß zumindest ich nicht verantwortlich dafür bin.

(Und jetzt kommen sie, die Posts, die alle meinen, genau hier ansetzen zu müssen...)

Ein Mann (und auch eine Frau), die sich immer ungerecht behandelt fühlen, wirken jammerlapperich und absolut unsexy.

Ist es sicher auch. Ich lasse dies jedoch nicht raus, und die meisten, die mir Körbe gegeben haben, wissen meine Situation auch bis heute nicht. Nur weil ich das hier im Forum mal diskutiere, heißt das nicht, daß ich das auch im Alltag erzähle.

Ich schätze jedoch, du hast in deinem langen JM-Leben deine Macken entsprechend gepflegt und du könntest dich nur schwer auf eine Frau einlassen.

Ich habe meine Macken sicher nicht gepflegt, die sind schon von ganz alleine entstanden. Das kannst Du uns JM nicht vorhalten.

Es sind nicht die Frauen, die dir Sex vorenthalten haben; es ist einfach so, dass du es nicht "gebracht hast", warum auch immer...

Das ist schön einfach, nicht? Es erklärt alles, es entlastet alle außer dem jeweiligen JM, und es ist eine saubere Sache. Nur leider sehe ich das anders. Ich habe mich schon derart zum Affen gemacht beim Balzen, daß man mir nicht vorwerfen kann, es nicht gebracht zu haben. Überhaupt: Dieser Ausdruck verstärkt diese typische Frauenhaltung, daß der Mann sich anbieten muß, und die Frau darf aussuchen. Laut Deiner Formulierung habe ich nicht genug Opfergaben feilgeboten und wurde deswegen nur gerecht bestraft, weil ich mich sozusagen "billig aus der Affäre ziehen" wollte.

Hab mich angegriffen gefühlt bei deinen Verallgemeinerungen, deshalb wurde zurückgeschossen...

Ich kann verstehen, daß Du Dich angegriffen gefühlt hast, ich bin ja auch sehr deutlich geworden und verallgemeinere zu leicht. Das liegt aber daran, daß aus JM-Sicht tatsächlich *alle* Frauen nichts von einem wollen, und deswegen ist das Verallgemeinern eine leicht einschnappende Falle. @:)

Cmaptamin FWuthure


Re: (2)

@mikemunich:

DU GANZ ALLEIN BIST SCHULD. Niemand sonst! Und erst recht nicht die Frauen. DU musst dich also ändern.

Sicher doch. Ich habe also alle "Nein, danke" wohl verdient, weil ich tatsächlich nicht gut genug war? Also muß ich besser werden? Klar, ich bin ja so ein Luschi, da ist es ja kein Wunder, daß keine anbeißt.

Mike, ich kann Dir versichern, daß ich *kein* Luschi bin, und daß ich es durchaus wert bin, doch leider ziert sich frau zu sehr. Dies liegt höchstwahrscheinlich an meiner "öffentlichen Disposition", denn ich bin ein großer, bunter Hund, scheue mich nicht vor Auftritten vor großen Menschenmengen und bin so ziemlich das Gegenteil von einem Mauerblümchen. So auch hier im Forum: Ich hab es nie drauf angelegt, doch jeder scheint mich gut zu kennen. Ich sage Dir, es ist eine Gabe und ein Fluch zugleich. Ich hätte Schauspieler werden sollen. Doch bis jetzt haben es alle Frauen vorgezogen, an meiner Seite nicht in die erste Reihe, sozusagen ins Licht der Öffentlichkeit, gezogen zu werden. Darin liegt der wahre Grund meines Single-Daseins. (Und hier bitte ich deutlich um vielzählige Kommentare!!)

Und der nächste Fehler: die anderen Männer, die von den Frauen "genommen" werden sind alles

Volldeppen

. Damit qualifizierst du nicht nur 90% aller Männer ab, sondern die Frauen wieder gleich mit dazu. In anderen Bereichen würde man das als beinahe unglaubliche ARROGANZ auslegen.

Das habe ich nie geschrieben. Ich habe geschrieben (auf Seite 542, 19.10., 20 Uhr 36):

Und seelisch unbeschädigt sollen sie natürlich auch noch sein, auch wenn sie zusehen müssen, wie die letzten Deppen unter die Haube wandern?

Damit habe ich nur gesagt, daß auch die letzten Deppen unter die Haube wandern, aber nicht, daß alle Männer die letzten Deppen seien. Ich gebe zu, ich hätte das klarer formulieren können mit "wie auch die letzte Deppen" oder mit "wie noch die letzten Deppen", aber diesen Satz fehlzuinterpretieren als "alle anderen Männer sind Deppen" ist doch ziemlich weit hergeholt.

Als Arroganz würde ich das nicht bezeichnen, denn es ist ja faktisch belegbar, daß der kleine ungewaschene Kerl mit Mundgeruch Frauen abkriegt und ich nicht. Das ist lediglich eine Feststellung. Die Frauen werden in meiner Aussage nichtmal berührt. Dein Vorwurf der Arroganz ist meiner Meinung nach nicht zu halten.

Nochmal: der Fehler liegt bei DIR. Wenn du das kapiert hast (also sauer auf dein Verhalten und nicht auf das aller anderen bist), kannst du daran gehen, was zu ändern.

Sicher habe ich mich nicht perfekt verhalten, bei meiner Erfahrung ja auch kein Wunder. Doch ich werde den Teufel tun, die komplette Verantwortung für alle meine Körbe selbst zu übernehmen, denn die Entscheidung, den Korb zu geben, habe in keinem der Fälle ich getroffen.

Die viel beschworene "Scheissegal"-Einstellung heißt nicht, dass dir alles tatsächlich egal ist. Es ist lediglich ein Gefühl, dass du dir deiner "Qualitäten" - deiner selbst - bewußt bist. Und deswegen den Kopf auch mal etwas höher tragen kannst.

Es wäre schön, wenn ich das könnte, doch ich kann es nicht. Meine Qualitäten haben mich dahin gebracht, wo ich bin, und hier liegt nun das Problem: Einerseits habe ich einiges erreicht, worauf ich stolz sein kann, andererseits kräht kein Hahn - pardon, keine Henne - danach. Wie soll ich da den Kopf höher tragen können? Denn irgendwo scheint ja wirklich der Wurm drin zu sein, sonst wäre ich ja wohl nicht mehr solo. Außerdem widerspricht sich diese Aussage von Dir mit dem Vorwurf der Arroganz von weiter oben.

Und zum Thema, diese Ungerechtigkeit wird dich ein Leben lang verfolgen. Blödsinn. Erstens ist es nicht ungerecht, weil nicht die Frauen dran Schuld waren, sondern DU.

Wenn Du zehn Jahre unschuldig im Knast gesessen hast, ist die Ungerechtigkeit denn vorbei, wenn Du rauskommst?

Und ich wiederhole mich nur ungern: Ich werde niemals die alleinige Schuld an allen meinen Körben akzeptieren, höchstens eine Mitschuld. Und da mich viele Frauen abblitzen ließen, teilweise grausam, habe ich kein Problem damit, der jeweiligen ihr die Schuld zu geben. Wenn sie mich nicht will, so wie ich bin, selber schuld. Ich hätte sie jedenfalls so genommen, wie sie ist.

Zweitens: glaubst du, jeder ist dann 65 Jahre lang glücklich, wenn er mit 15 entjungfert wird? Wenn du deine Freundin hast, lässt er sich vielleicht gerade scheiden. Frag' ihn dann mal.

Natürlich ist das keine Garantie auf Glück, das will ich auch gar nicht. Aber mit 32 noch keine Möse gesehen zu haben und keine Ahnung zu haben, wie ein Kuß sich anfühlt, ist einfach untragbar beschissen.

Wenn ich meine Freundin habe (was ja in Anbetracht meiner bisherigen Erfolge nicht unbedingt passieren muß), dann freue ich mich über jeden, der dann das zu schmecken bekommt, was ich jahrelang schlucken mußte. Das ist mir dann nur recht. Das ist ausgleichende Gerechtigkeit. Klingt hart, selbstgerecht, kindisch und lächerlich, ich weiß, aber wieso sollte ich lügen? So empfinde ich im Moment, und wieso sollte ich das verschweigen? Sicher, Leid wünsche ich grundsätzlich niemandem, aber manchmal, da wünsche ich ihnen allen die Pest auf den Hals. Nur, damit ich auch mal was zum feixen habe. No more Mr. nice guy. Ich hoffe, daß ich, wenn ich denn tatsächlich mal bepartnert sein sollte, anders empfinden kann, aber jetzt, in diesem Moment, heute Abend um halb zwölf, (ich betone das so, weil ich morgen früh vielleicht schon anders empfinde), empfinde ich so. Und nun, von mir aus, verbrennt mich auf dem Scheiterhaufen. Mir egal.

@ verzweifelt 78 und Ina-Maria

und wie du richtig sagst, "learning by doing". Aber wenn du immer wieder scheiterst, kommst du irgendwie nicht weiter... Und da sammelt sich doch mit der Zeit eine beträchtliche Menge Frust an.

Eben. Irgendwann läßt man es einfach liegen, wie den Rubik-Würfel. Wer hat den schon bis zum Ende durchgemacht? Und wenn man dann sieht, daß alle den Würfel hingekriegt haben, ärgert man sich grün und blau. Der Grund liegt dann subjektiv darin, daß der Würfel bei allen anderen nicht so stark verdreht war wie bei einem selbst.

@ icke1

Hey wer würde hier nicht gerne » learning by doing « machen?

Mir wäre "teaching by doing" zur Abwechslung wesentlich lieber, anstatt immer nur hintendran zu sein.

@ hoffnungslos1970

Hoffnungslos, Dein Post mit u.a. diesem genialen Zitat hier:

Ein Astloch im Birnbaum reicht nicht.

bringt alles auf den Punkt! Perfekt! Großartig! Ich bin ganz und gar Deiner Meinung! Ich schlag gleich mal in dieselbe Kerbe:

@ Ina-Maria:

aber es soll auch frauen geben, die haben voll mitleid und fahren auf so eine tour ab, also weitermachen und immer schön jammern, wie schlecht die welt und vor allem die frauen doch sind...

Es ist keine Tour, es ist unser Leben! Wir JM wollen gar nicht jammern, aber es geht nicht anders! Sorry, daß wir nicht in Dein ungetrübtes Traumbild der Menschheit passen!

@ Steffi83:

Sicher hast du Einfluss darauf. Du gefällst dir nur viel zu gut in deiner Rolle.

Vielleicht gefährdet es ja auch die Unfehlbarkeit der Frauen, wenn Ihr zugeben würdet, daß Ihr schon Körbe vergeben habt an Kerle, die Euch eigentlich verdient hätten? Doch ihr hattet selbst zu hohe Ansprüche?

Und sicher, wir JM lieben es geradezu, die Loser in jedem Raum zu sein. Wir freuen uns auch, jedem reindrücken zu können, daß wir noch nie gevögelt haben. Weil das ja so super-gesellschaftsfähig und angenehm ist. Und irre Spaß macht. Also echt.

CeapAtai:n Futurxe


Re: (3)

@ mikemunich:

Das ist genau die Kette, in der du dich befindest: Die Frauen sind alle doof -> daran bin ich nicht schuld -> also kann ich auch nichts ändern -> also bleibt alles wie es ist.

Die Kette des JM sieht so aus:

Alle bisherigen Frauen haben mich abgelehnt -> Alle bisherigen Frauen sind doof -> Ich bin dennoch in Ordnung -> neuer Korb -> Alle bisherigen Frauen plus diese eine sind doof-> (Wiedereinstieg bei "ich bin dennoch in Ordnung", mindestens 15 Jahre gandenlose Wiederholung des Teufelskreises", dann) entweder

a) -> Abnutzung der "Ich bin dennoch in Ordnung"-Erkenntnis -> "Ich bin vielleicht wirklich nicht gut genug für alle bisherigen Frauen" -> Depression, Verbitterung -> kein guter Eindruck mehr auf die Frauen -> Selbsthilfeforum -> kluge Sprüche wie "DU bist schuld, nicht die Frauen, hör auf zu jammern" -> Bestärkung der Erkenntnis, daß man tatsächlich nicht gut genug ist. -> kein Ende in Sicht.

oder

b) -> "Hey, ich bin echt in Ordnung!" -> "Warum kriege ich dann trotzdem keine Frau ab?" -> Alle Frauen müssen doof sein. -> Selbsthilfeforum -> kluge Sprüche, die einen bestärken, daß man doch nicht in Ordnung ist -> kein Ende in Sicht.

Und meistens kommen diese emotionalen Wechselbäder im wöchentlichen Wechsel. Willkommen in der JM-Welt!

DU BIST SCHULD -> ich kann mich ändern -> andere werden anders auf mich reagieren ...

Diese Kette sieht so aus:

Bin ich schuld? -> Mal was ändern -> kein nennenswerter Effekt -> mehr ändern -> immer noch kein Erfolg -> noch mal was nachbessern -> komisch, immer noch nichts... -> Verlust der eigenen Identität (auf lange Sicht), wenn man irgendwann nicht mehr weiß, was man nun wirklich ändern wollte, und was man nur geändert hat in der Hoffnung, bei den Frauen besser anzukommen.

Ist zwar ein wenig an den Haaren herbeigezogen, aber da ist mit Sicherheit was dran. Ich propagiere ja auch gar nicht, sich überhaupt nicht zu ändern, sondern nur, sich selbst treu zu bleiben und sich nicht zu verleugnen, nur, damit man dann endlich auch mal eine Frau abbekommt.

Ich les' das hier aus Interesse schon eine ganze Weile mit, aber die meisten kapieren wenigstens irgendwann, dass sie falsch liegen.

Nur, weil Dein Weg Dich zu einem Ziel gebracht hat, muß das noch lange kein Patentrezept sein. Manche von uns JM sind vielleicht schon in Ordnung, und hatten einfach nur Pech? Vielleicht müssen wir uns gar nicht mehr ändern, weil wir vielleicht gar keine garstigen Eigenschaften haben? Und die Erkenntnis, daß alle bisherigen Frauen uns nicht wollten, die bleibt ja wohl bestehen, oder nicht?

@ Ina-Maria

also ein problem ist schon mal euer name. der sagt doch schon aus, dass ihr euch im prinzip selbst nicht mögt und depressiv seid.

Ist ja wohl logisch, daß wir JM depressiv sind.

leider hab ich gerade wenig zeit, weil ich jetzt meinen italienischkurs besuche, aber die ausstrahlung, die ihr auch schriftlich rüberbringt, ist depri. und depri törnt ab!

Dem stimme ich jedoch zu. Dumm nur, daß man das depressive halt nicht einfach abschalten kann. Eine Nick-Änderung halte ich auch für angemessen, aber das "depri" können wir JM nicht überschminken.

@ Hoffnungslos1970

Zweitens habe ich mich ja wohl in den letzten 20 Jahren weiterentwickelt, trotzdem reagieren andere NICHT anders auf mich.

Genau so ist es. Siehe meine Kettenbeschreibung oben.

@ Steffi 83:

Deine Einstellung ist dein Problem. Und deine Art und Weise wie du Frauen siehst.

Die Einstellung resultiert ja wohl aus den Erfahrungen, die er gemacht hat. Und die hat er mit (oder eher ohne) die Frauen gemacht. Und das wiederum resultiert natürlich in seiner Art und Weise, die Frauen zu sehen. Was war also zuerst da? Der Korb oder die alte Jungfer? Na: Wer hat's erfunden?

@ Steffi 83 und Trinity 1983

hoffnungslos ähm mit dieser einstellung wirst du mit 100 jahren noch jungfrau sein also ändere was oder akzeptier es

Ihr braucht ihm nicht übers Maul zu fahren, er hat ja nur im Affekt patzig geantwortet. Nach 35 Jahren Jungfräulichkeit kann das schonmal passieren. (Ich bin ja auch oft genug aggressiv in diesem Post, wahrscheinlich mein erster, der in Quarantäne geschickt werden wird)

@ Kwak:

Danke für die guten Wünsche. Da ich Realist bin glaube ich kaum, dass mir demnächst die Liebe über den Weg läuft.

Das wünsche ich Dir (und mir ebenfalls, ahem) von ganzem Herzen!

Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben als noch eine Weile als JM durch die Welt zu laufen.

Das fürchte ich ebenfalls.

@ Tortola:

Sieh es einfach wie einen Berg besteigen an: der Weg ist sehr beschwerlich, aber am Ende, wenn Du den Gipfel erklommen hast, hast du das Glück gefunden.

Nicht alle Männer haben den gleich beschwerlichen Weg zum gleichen Gipfel. Am ätzendsten ist es, den allerbeschwerlichsten Weg zum niedrigsten Gipfel erwischt zu haben. Andere haben den "beschwerlichen" Weg zur Talstation der Seilbahn, die zum höchsten Gipfel führt und fragen dann, was das ganze Theater soll, das der andere macht.

Gar nicht erst an den Gedanken auf eine Beziehung das Date eingehen. Dich einfach mit anderen Frauen treffen und losquatschen.

Das führt bei mir immer dazu, daß alle Frauen zu denken scheinen, ich will es sowieso nur strikt platonisch angehen lassen. Ist wie verhext.

@ Hoffnungslos 1970

Ja verdammt. Ich will, daß es so bleibt. Ich lasse mich nicht länger verarschen!

Genau! Nicht schon wieder irgendeine Therapie, die letztendlich nur will, daß man eingesteht, nicht wertvoll genug für das andere Geschlecht zu sein, und dann sich selbst über Bord wirft, mit allem, was einen ausmacht. Seeehr gesund...

@ dernageleneue

Sie hat zufällig gerade keinen Freund,

das gibt's in echt?

Bitte schließt diesen dämlichen Tread, der führt zu nichts außer dazu dass Sie die JM noch dümmer vorkommen als Sie es eh schon tun!

Ich bin dagegen, den Thread zu schließen (Internetgeschichte), und Deiner Aussage stimme ich voll und ganz zu! Siehe meine Aussagen an mikemunich weiter oben. (die nicht persönlich sein sollen)

C[ap"tain `Futxure


Re: (4)

@ Crazyleni

Ach, das mit dem Flirten wird schon-Übung macht den Meister lieber schüchtern als irgendwelche plumpen Anmachsprüche

Sicher, wir haben ja alle Zeit der Welt, auf Erfolge zu warten. Ich werde gern mit 70 Vater... Und wenn schon jetzt keine gebärfähigen Frauen auf mich abfahren, werden sie's sicher auch nicht tun, wenn ich noch älter und immer noch JM bin.

@ dernagelneue

Und wer das nicht hat, nicht so aussieht wie sich das der Großteil der Weiblichen Bevölkerung vorstellt, viele Chancen vertut, einen etwas anderen Humor hat, vieleicht auch einen eigen Chrakter (eigen im Sinnen von "anders bis seltsam") dann muss das Glück schon sehr gnädig mit einem sein, oder man bleibt eben JM, für ziemlich lange Zeit! Da helfen auch die ganzen "tollen Tips" nichts!

So ist es und nicht anders. Danke!

@ Bergsteiger 78:

Kommt noch dazu, je länger man JM ist, desto schwieriger wird die Kontaktaufnahme. Wenn man nie Erfolg hat, wird es sehr schwer zu lernen, "wi es funktioniert". Es gibt nichts positives, woran man anknüpfen kann. Man kennt nur eine Fülle an Möglichkeiten, wie man es eben nicht machen soll, der Frust-Level steigt nur stetig an. Vor allem, wenn es ringsherum so selbstverständlich und einfach zu funktionieren scheint (mit Betonung auf dem "scheint"). Dann kommen völlig automatisch die "W-Fragen", die zu nichts führen. Ausser vielleicht zur Schlussfolgerung, dass es eh nichts bringt und man sich genausogut vor den nächsten Zug werfen könnte. Ist auch keine echte Problemlösung.

Ich nehme immer folgenden Vergleich, um das anderen Leuten deutlich zu machen: Als normal erfahrener Mann weiß man auf einer Skala von 1-100, wo ungefähr man sich gerade befindet im "Flirt-Erfolg". Als JM hat man das Ende der Skala nie erreicht und weiß ergo auch nicht, daß sie bis 100 geht, und man weiß genausowenig, wie weit man auf der Skala schon gekommen ist. Man wähnt sich bei 10, ist aber bei 1, oder auch umgekehrt. Jedenfalls steht man im Nebel und sieht nichts, weiß nichts, hat keine Ahnung, und macht sich im Grunde nur lächerlich.

@ Alle:

Ich hatte heute einen wirklich schönen Abend, auch wenn das mein Post hier, den ich zum Teil vorher und zu Teil nachher geschrieben habe, nicht vermuten läßt. Ich weiß, ich habe recht harte Worte ausgeteilt und werde wohl auch ziemliche Flamings dafür erhalten, aber ich fühle mich wesentlich besser dadurch, und außerdem soll uns JM ja auch alles scheißegal sein, damit habe ich nun gleich hier angefangen. Praktisch!

Gute Nacht allerseits. Den Jungmännern und Jungfrauen ganz besonders. Den anderen wünsche ich, nur so ein bißchen zu meiner eigenen diebischen Freude, Durchfall. ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH