Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

dUerna*gelnxeue


Was soll ich denn üben??

Ich mein, ich war ja schon mal verliebt! Ich konnte Sie keine Sekunde vergessen und hab mir immer gewünscht Sie zu sehen!

Und wenn es den Mädels da ählich ergeht, dann wird es doch nicht mehr so schwer sein denk ich! Aber ich weis jetzt dass Sie nicht in mich verliebt war, und das war noch nie eine! Ich weis auch nicht wie ich das schaffen soll! Und noch was! Es kann doch nicht sein, dass ein 14jähriger es einfach so macht, und auch kann, und ich dafür jahre lang üben muss, versteh ich nicht!

S]te%fanixstda


@ Bergsteiger 78

ficken, bumsen, vögeln, rammeln, nageln, poppen, ...

Das meinte ich!

ZBot<tel)baexr


@ der Nagelneue:

Du sollst ja auch üben, wenn Du gerade nicht verliebt bist!

Erstens ist dann ein Korb bei weitem nicht so gravierend und existenzzerstörend, wie wenn Du von Deiner großen Liebe den Korb bekommst, und zum anderen lernst Du etwas, was Du bisher nie lernen konntest, weil es ja immer gleich um "alles" ging: Du lernst zu spielen. Flirten ist ein Spiel, und das will halt gelernt sein. ;-)

dpernaggelneuxe


Also irgend eine!?!

B~ergste|igeqr 7x8


@Stefanistda

Es hat sich insofern etwas geändert, dass ich meine Einstellung zu dem Problem als unsinnig erkannt habe. Und insofern, als ich duch ein paar Bemerkungen (eben "Spielen") plötzlich zu tieferen Gesprächen mit einem Mädel gekommen bin. Und jetzt x:) ... (vielleicht halt wieder einseitig :°( ) Muss mal sehen, was draus wird, aber iegentlich wollte ich gar nicht, dass es soweit kommt...

B&e<rgfstetiger x78


@Stefanistda

Klare Antwort auf klare Frage: Nein.

Anmerkung: Wenn es mir nur um das ginge, könnte ich das auch käuflich erwerben. Ich will eine Beziehung und nicht nur Sex.

W,üsteunsxohn


@ bergsteiger

Ich will mir selbst (und da kann ich nur für mich sprechen) nicht beweisen, dass ich es "auch kann". Ich will mich binden, weil ich Nähe und Zärtlichkeit suche.

OK, aber wenn du es wirklich immer wolltest, dann hättest du auch jemanden gefunden, bzw. du wärest bereit gewesen, aus purem Interesse Kompromisse einzugehen.

@Ina-Maria

Was sind denn Aussenseiter?

Für mich sind Aussenseiter grob Individuen, die nicht ganz den Normen entsprechend in der Gesellschaft leben. Die die Einsamkeit öfters Gruppen vorziehen. Die dadurch ein gewisses Defizit an Umgangsformen haben, vom small-talk bis zum Balzen. Die in einem inneren Konflikt zwischen ‚eigentlich bin ich gerne ab und zu alleine’ und ‚wieso ist mir die Gesellschaft manchmal unangenehm, wieso stelle ich mich ungeschickt an und vor allem wieso fühle ich mich am Sonntag alleine schlecht?’ stecken.

Ausgerechnet Menschen, die auf dem gleichen Sektor Defizite aufweisen sollten zueinanderkommen? Das wäre, wie wenn sich 2 Ertrinkende aneinanderklammern...

:-) Zusammen in den Abgrund… Nein, gemäss oberem macht es eben Sinn, wenn sich Menschen finden, die Gruppen / den Mob manchmal eher als lästig empfinden und so die Zweisamkeit länger schätzen.

Wenn sich JM aber dieser Gruppe von Außenseitern zugehörig fühlen, dann müsste man wiederum sagen, dass sie durch eigenes Verhalten ihre Ausgrenzung bewirken, da sie andere Wege gehen und eigene Ziele verfolgen... Was das jetzt bringt, weiß ich aber auch nicht...

Doch, eben genau weil man eigene Ziele verfolgt, und sich nicht irgendwelchen gesellschaftlichen Konventionen unterwirft, wird man als Aussenseiter spannender, was aber nur andere Aussenseiter wirklich zu schätzen wissen.

@lewian

Wenn man sich als Jungmann klarmacht, dass man ein eher distanzierter Typ ist, der nicht unbedingt viel Gesellschaft braucht und gut mit sich selber klarkommt, dann kann man das wenigstens benutzen, um innere Unabhaengigkeit und Freiheit zu gewinnen. Man kann sich freimachen von der frustrierenden Wirkung des staendigen Nachdenkens ueber das Jungmann-"Problem", das dann nicht mehr unbedingt eines ist.

Das Problem dabei ist, dass man nicht mit sich selbst klarkommt, weil man manchmal (v.a. Sonntag) wirklich gerne eine Frau an der Seite hätte, unabhängig davon, dass man auch gerne alleine ist und Freiheiten will. In diesem Fall ist das JM-Problem vor allem das fehlende Selbstvertrauen, eine Frau erobern zu können, weshalb man sich minderwertig fühlt (jeder Primat kann das), und was in gewissem Sinn auch Angst macht - Wer weiss, plötzlich kommt ein echtes Bedürfnis nach fester Bindung, und was dann? Eine Russin kaufen?

Und viele von ihnen wuerden einen einfuehlsamen, vorsichtigen Jungmann zu schaetzen wissen.

Und genau das will man möglicherweise nicht sein, sondern sieht sich gerne als verhinderter, oder vom Schicksal zurückgebundener Macho. :-/

@dernagelneue

…sollte mans einfach aufgeben und sich damit abfinde! Kling hart, ist aber scheibar so!

Ist mir zu langweilig. Sieh es ein bisschen als Spiel, gib nicht auf, solange du nicht definitiv verloren hast, mit Inschrift auf dem Grabstein: "Ein vorbildlicher Jungmann".

d#ern'age@lneuxe


Wisst Ihr, hier sind 8317 Beiträge, Ratschläge, von JM/JF und erfahrenen Leuten geschrieben worden!

Aber keine einziger hat auch nur annähernd nen klize kleinen "Aha" Effekt ausgelöst! Ganz im gegenteil, ich bin absolut nich schlauer als vorher!

Nochmal zu meinen ersten Beitrag heute!

1. ich bin sicher absolut nicht das was Frau als umwerfend

beschreiben würde (rein optisch)

2. ich bin eher ruhig, schüchtern, zurückhaltend, vorsichtig,

nachdenklich, ..

nichts was irgend wie anziehend auf Frauen wirken könnte

Und das sind wohl die Hauptgründe für mein Leben in dieser Beziehung! Und daran wird sich auch nichts ändern wenn ich jetzt fröhlich lächelnd durch die Welt laufe!

Hab ich auch schon probiert!

Naja, mann findet sich eben damit ab, und fängt dann langsam an irgend nen rationalen Grund dafür zu suchen! Ich hab viele gefunden!

Darwinistisch zB: Ich bin eben ne aussterbende rasse, und der härtere, schönere, sich präsentierende, lockere Typ mann ist eben der Mann der Zukunft!

Oder Bibelich: Ich hab vieleicht irgend was schlimmes angestellt und muss jetzt dafür büßen, was weis ich,...

Oder was weis ich...

Hilf auch nicht weiter, aber es beschäftigt einen wenns mal wieder länger dauert!?

Lqol;aX5


@ Bergsteiger

Mit Ehrlichkeit allein gewinnt man keinen Blumentopf. Sofort alles (bzw. sehr viel) von sich zu erzählen, ist nicht unbedingt eine gute Idee. Damit überfordert man neue Bekanntschaften und/oder macht sich uninteressant. Es müssen nicht gleich alle wissen, woran sie bei dir sind. *g* Lass es sie doch langsam herausfinden, wenn es sie interessiert.

Kannst Du das etwas konkretisieren?

ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich das konkretisieren kann, aber ich kanns zumindest versuchen... ;-)

Es geht mehr oder weniger darum, dass anfängliches Interesse eine sehr zerbrechliche Sache ist. Im Prinzip ist jede Information über dich ein potentielles Ausschlusskriterium. Wenn einem jemand, an dem man noch gar nicht richtig interessiert ist, seine halbe Lebensgeschichte erzählt, findet man darin sicher einige Punkte, die einem nicht besonders gefallen. Wieso solltest du also mit Informationen über dich um dich werfen? Schließlich möchtest du weiterhin interessant sein...

Je weniger du von dir erzählst, desto höher ist die Chance, dass das Anfangsinteresse aufrecht bleibt. (Ja, ich weiß, das klingt nach blöden Spielchen, aber so ist es nicht gemeint. Außerdem spielt ja die Körpersprache auch noch eine entscheidende Rolle und nicht nur das gesprochene Wort.) "Kennen lernen" bedeutet m.E. nicht, möglichst schnell, möglichst viel Wissen über den anderen anzuhäufen. Und auch nicht, bei erster Gelegenheit selbst eine komplette Lebensbeichte abzulegen. Eigentlich geht es darum herauszufinden, wieviel Spaß man zusammen haben kann. Man kann einen ganzen Abend nur Blödsinn miteinander reden und lernt sich dadurch wahrscheinlich besser kennen, wie durch ernste und ehrliche Gespräche. ;-) Na gut, wahrscheinlich lernt man sich dadurch nicht besser kennen, aber es ist eben eine bessere Basis für die weitere Entwicklung der Beziehung (Beziehung jetzt im allgemeinen Sinn). Denn wenn jemand an dir interessiert ist, und von dir nicht gleich alles erfährt, was sie wissen will, wird sie womöglich über dich nachdenken. Und das kann bekanntlich nie schaden.

Hmm, besonders gelungen ist der Konkretisierungsversuch nicht, aber ich fürchte besser wirds nicht...

LG,

Lola.

M)onikFax65


Lola

Man kann einen ganzen Abend nur Blödsinn miteinander reden und lernt sich dadurch wahrscheinlich besser kennen, wie durch ernste und ehrliche Gespräche.

Hm, Lola, ich weiß nicht. Nichts gegen einen Abend Spaß, ich möchte natürlich auch nicht am ersten Abend eine ganze Lebensgeschichte. Aber ich möchte wissen, ob ich nicht nur Spaß haben kann, sondern auch interessante Gespräche. Tiefschürfenderes, die eventuell gemeinsame Wellenlänge. Spaß allein würde mir bei einer Beziehung nicht reichen, mich interessieren seine Gedanken, seine Interessen und natürlich dann auch seine momentane und vergangene Lebenswelt. Allerdings kann man da durchaus Lücken lassen, das hat ja alles Zeit.

Aber einen Abend lang Blödsinn reden, also oberflächliches Gelaber (so interpretiere ich das, vielleicht hast du es anders gemeint) würde mich in die Flucht schlagen.

Bxerg'steigSer 7x8


@Wüstensohn

OK, aber wenn du es wirklich immer wolltest, dann hättest du auch jemanden gefunden, bzw. du wärest bereit gewesen, aus purem Interesse Kompromisse einzugehen.

Da hast du recht. Und da muss ich mich auch selbst an der Nase nehmen. Und ich bin ja auch lernfähig...

[b]@dernagelneue[b]

Aber keine einziger hat auch nur annähernd nen klize kleinen "Aha" Effekt ausgelöst! Ganz im gegenteil, ich bin absolut nich schlauer als vorher!

Lies doch mal die ersten ca. 50 Seiten des Threads. Viele Erkenntnisse, die ich jetzt gewonnen habe, stammen von dort... :)D

1. ich bin sicher absolut nicht das was Frau als umwerfend

beschreiben würde (rein optisch)

Bin ich auch nicht. Aber schau dich mal um, was für Typen mit was für Frauen herumlaufen... An dem allein kanns also mal nicht liegen.

2. ich bin eher ruhig, schüchtern, zurückhaltend, vorsichtig,

nachdenklich, ..

nichts was irgend wie anziehend auf Frauen wirken könnte

Diese Eigenschaften treffen auch auf mich zu... Aber du musst halt doch aktiv auf die Frauen zugehen (siehe Beginn dieses Threads...).

Und daran wird sich auch nichts ändern wenn ich jetzt fröhlich lächelnd durch die Welt laufe!

Hab ich auch schon probiert!

Doch, denn du wirst anders wahrgenommen. Wenn du lächelnd durch die Welt läufst, wirkst du viel sympathischer! Denk daran: der erste Eindruck ist, was zählt. Und ein Lächeln und ein Blick in die Augen kann sehr viel bewirken! ;-)

Naja, mann findet sich eben damit ab, und fängt dann langsam an irgend nen rationalen Grund dafür zu suchen! Ich hab viele gefunden!

Besser wird es dir deswegen dann wohl kaum gehen. Also such dir lieber Frauen, die du interessant findest, und sprich sie an. Mehr als Nein kann sie nicht sagen. Und zu verlieren hast du ja nichts!

Z%oVttelxbaer


Mehr als Nein kann sie nicht sagen.

Ich würde sogar noch weiter gehen:

Ein "Nein" hast Du ja schon sicher. (Wenn Du nämlich nichts tust) ;-)

Durch Flirten kann allenfalls eines geschehen: es kann ein "Ja" draus werden.

Wenn das Flirten nicht klappt, bleibt es halt beim "Nein".

Na und?

In diesem Falle ist nichts passiert, es ist halt beim "Nein" geblieben.

Es ist nicht passiert.

Also auch nichts Schlimmes.

Folgerung: Flirten ist völlig ungefährllich. ;-D

d(er8nagMelnxeue


Wenn es so einfach ist!?

Warum gibt es dann so verdammt viele Singels??

Tnortolxa


Folgerung: Flirten ist völlig ungefährllich.

Sorry, dass ich da Einspruch erheben muss. Denn auch hier wieder muss ich kontern und sagen: Es kommt auf die eigene innere Einstellung drauf an. Denn wenn JM dieses "Nein" persönlich nimmt und auf sich und sein Wesen projeziert (was mir leider auch viel zu schnell passiert), dann hat dies wieder eine seelische Verletzung zur Folge nach dem Motto: "Wieso versuche ich es überhaupt noch? Ist doch eh immer das selbe. Niemand mag mich."

d)ernaqgelnexue


Oder noch besser!

Er verliebt sich, Sie will aber nicht so recht!

Er verliebt sich mehr, Sie will Ihn aber nur als Freund!

Er verliebt sich noch mehr, Sie will ihn nichts sagen nicht verletzen!

Er verliebt sich unsterblich, Sie vögelt aber endzwischen mit nem anderen und Er!??!

So ein Flirt ist verdammt gefährlich!

Kann er zumindest sein, vor allem wenn man etwas empfindlich ist!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH