Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

S#teffix 83


Ok also nochmal in aller Deutlichkeit: Mein erstes Mal, das ich mit einem JM hatte, war wunderschön :-x

Kewak


Ein Jahr ist vergangen

Jetzt ist es etwas länger als ein Jahr seit ich angefangen habe hier zu schreiben. Das Problem das mich veranlasst hat mit dem schreiben anzufangen ist mir erhalten geblieben. Ich bin noch immer Jungmann.

Innerhalb dieses Jahres hat sich einiges verändert. Kurz bevor ich mich hier registrierte habe ich angefangen zu studieren. Ich hatte gehofft in diesem neuen Umfeld endlich eine Frau zu finden. Ich habe tatsächlich einige Leute kennen gelernt. Darunter auch Frauen. Einige davon gefielen mir und ich begann zu hoffen, dass ich endlich Glück haben würde. Tatsächlich reagierten einige dieser Frauen auch positiv auf mich. Das war schon ein Fortschritt. Vorher war ich von den meisten Frauen ignoriert worden oder wenn mal eine freundlich zu mir war hat sie wohl aus mütterlichem Instinkt gehandelt weil ich einen hilflosen Eindruck auf sie gemacht habe. Diesmal schien alles anders zu sein. Zwei Frauen waren nach kurzer Zeit in meinen Blickpunkt gerückt. Von einer erfuhr ich sehr bald, dass sie einen Freund hatte. Die andere aber gab mir Grund zum Optimismus. Sie fragte mich mehrmals ob ich ihr etwas aus der Vorlesung erklären könnte wenn sie es nicht verstanden hatte. Ich konnte ihr auch auf ihre Fragen antworten. Ich hatte den Eindruck, dass sie gerne mit mir sprach. Sie schien etwas schüchtern zu sein was mich hoffen ließ, dass sie noch keinen Freund hatte. Aber es kam wie es kommen musste. Ich erfuhr, dass sie schon seit Jahren mit ihrem Freund zusammen wohnt und fest davon überzeugt ist ihn zu heiraten und Kinder zu kriegen. Also mal wieder nichts gewesen.

Nach einigen Wochen der Enttäuschung wurde ich eher zufällig auf eine andere Frau aufmerksam die mir vorher wenig aufgefallen war. Ich kam mit ihr ins Gespräch und hatte den Eindruck, dass sie mich nicht unsympathisch fand. Über einige kurze Gespräche mit ihr bin ich nie hinaus gekommen. Weil ich nie die Gelegenheit hatte mit ihr zu sprechen ohne dass andere mithören konnten gelang es mir nie auszuloten ob sie mehr für mich empfindet. Nach ein par Wochen hörte ich wie sie mit ihrer Freundin über ihren Freund sprach. Wieder mal Pech gehabt.

Danach machte sich bei mir wieder dieses Gefühl der Hoffnungslosigkeit breit. Indem ich meine Augen und Ohren offen hielt erfuhr ich auch, dass einige andere Frauen die nicht in den Mittelpunkt meines Interesses gerückt waren auch schon vergeben sind. Also auch hier nichts zu gewinnen. Das JM-Sein nervt mich von Tag zu Tag mehr. Deshalb beschloss ich diesen Zustand durch einen Besuch im Bordell zu beenden. Aber auch das gelang nicht. Auch der zweite Versuch blieb ohne den gewünschten Erfolg.

Ich habe immerhin die Erfahrung gemacht, dass ich nicht auf alle Frauen abschreckend wirke. Aber Jungmann bin ich noch immer. Daran wird sich so bald auch nichts ändern.

YBofrxied


Warum gelang der Besuch im Bordell nicht

???

ciitQronyx


@ yofried

dachte, du wärst seit heute nacht durch mit lesen?

Y;ofSriexd


erst nach 3maligem Lesen werde ich

jedes Individualschicksal verinnerlicht haben

Ylof!riexd


und Kwak: Was auch immer dich gehindert hat

...es ist für jeden frustrierten JM machbar, eine Dienstleisterin aufzusuchen. Habe ich damals als JM auch gemacht, allerdings nur Petting. Und parallel dazu natürlich aktiv echte Frauen suchen. Ich nehme an, du kennst das Regelwerk der Maschinenkanone.

Tip: Kein Laufhaus, sondern Wohnungsprostituierte übers Netz suchen. Ist nicht so auf Massenabfertigung getrimmt, sondern liebevoller, individueller.

K{wak


Yofried

Meine Berichte über die 2 Bordellbesuche kannst du auf den Seiten 335 und 540 lesen.

C(apta&in FEuturxe


@Kwak

Hi Kwak,

ich kann verstehen, daß Du Dich gewaltig grämst: Ein Jahr um, nichts passiert, und dabei doch so viele Chancen gehabt. Denn die Uni ist ja wahrlich ein geeigneter Ort zum Kennenlernen. Deine Gefühlswelt ist hier gut bekannt, ebenso auch Deine Versuche, dein JM-Dasein zu beenden. Du bist ein gutes Beispiel und trägst diese Bürde mit Würde. Ich für meinen Teil möchte Dir mitteilen: Gib nicht auf! Wir alle haben keine Ahnung, wo's langgeht, was zu tun ist und wie man es am besten anstellt, aber ich denke, daß "nicht aufgeben" so ziemlich der einzige Tip ist, den man gefahrlos geben kann.

Hoffentlich passiert es bald - wenn Du es selbst am wenigsten erwartest - und hoffentlich bleibst Du dem Forum dann erhalten!

Und nun genieße die Herbstsonne an diesem schönen Wochenende!

R=ahjMas cGnaxde


Die andere aber gab mir Grund zum Optimismus. Sie fragte mich mehrmals ob ich ihr etwas aus der Vorlesung erklären könnte wenn sie es nicht verstanden hatte. Ich konnte ihr auch auf ihre Fragen antworten. Ich hatte den Eindruck, dass sie gerne mit mir sprach.

Das war kein Grund zum Optimismus. Diese Gespräche hätten genauso ablaufen können, wenn du eine Frau gewesen wärst. Selbst wenn sie mit dir geflirtet hat, heißt das noch gar nichts.

Sie schien etwas schüchtern zu sein was mich hoffen ließ, dass sie noch keinen Freund hatte.

Das ist bei Frauen kein so großes Problem, weil sie von Männern auch dann angesprochen werden, wenn sie schüchtern sind. Es mag vielleicht echte Mauerblümchen geben, die ihre Attraktivität komplett verbergen, aber selbst die können sich ja öffnen, wenn ein Mann sie näher kennen lernt.

Wenn du eine wirklich attraktive Frau triffst, kannst du fast sicher davon ausgehen, dass sie einen Freund hat oder zumindest schnell wieder einen haben könnte. Ich habe in den letzten Wochen in einer Bar eine verdammt hübsche Frau immer wieder samstagabends ohne männliche Begleitung ihre Zeit verbringen sehen, mit Freunden zwar, aber offensichtlich ohne Partner. Ich hab echt gerätselt, warum die keinen Freund hat, und dachte schon, es geschähen noch Zeichen und Wunder. Des Rätsels Lösung habe ich gestern erfahren, als ich zufällig gesehen habe, wie der Barkeeper ihr beim Getränkebringen einen innigen Kuss gab: Die Frau verbrachte nicht solo ihre Abende in einer Bar, weil sie Single war, sondern weil sie die Freundin des Barkeepers war. :-)

CUap3tain} Fu;ture


ach, Kwak

Ich hab ganz vergessen zu gratulieren: Happy erster Registrier-Day!

vxicto rkam$insxki


Das Flirten a la Zottelbaer

Der Witz am Flirten ist doch, dass dabei nichts ausgesprochen wird. Also wird auch keine Verpflichtung eingegangen. Dessen muss sich jeder Flirtende bewusst sein. Deshalb finde ich es auch etwas unverständlich, wenn "Zottelbaers Flirtratgeber" ;-D mit der Aussage gekontert wird, dass sich der JM dabei immer mehr verliebt und dann eine Abfuhr erhält, wenn er mit "Ich liebe Dich" o.ä. rausplatzt. Da geht's nicht um Liebe und da wird auch nix in der Richtung ausgesprochen. Ist das nicht klar, dass man mit plötzlichen Liebesgeständnissen o.ä. Annäherugen die Flirtregeln bricht und sein Gegenüber vor den Kopf stößt? Natürlich will die Frau (falls sie es denn möchte) auch mal auf die nächste Ebene wechseln, aber das wird sie schon zeigen, durch Wortwahl, Gestik, Körpersprache...sollte sie z.B. anfangen, von Sex zu reden (nicht "willst Du f....?", sondern Erfahrungen, Erlebnisse, Vorlieben), ist das meist ein gutes Zeichen, dass sie mehr als flirten will. Aber flirten kann man z.B. auch mit Arbeitskollegen, ohne dass es je zu was kommt, und beiden ist es klar. Flirten ist nur eine Verbindung herstellen und ein allererstes Abklopfen a la "Der/Die könnte mir gefallen"

a5gEent0x0


Also es ist möglich das unbreakable mit seinen "genialen" Ausagen irgendwie recht hat, aber er hätte das auch etwas freundlicher sagen können. Und auf alle JM treffen seine harten Worte sicher auch nicht zu. Ich gehöre zum Glück noch nicht sein Schema weil ich noch lange nicht 25 bin. *:)

d_er/naXgelneuxe


??

@ agent00

Mit was hat unbreakable recht? Also ich kann nichts "geniales" an seiner Aussage finden! Und ich weis auch nicht ob er lesen kann! Kein Mensch schreibt hier was von "die anderen sind schuld..."

"weil er Miderwertigkeitskomplexe hat.."

"will weil er sich wohl für was besseres hält.."

Allein diese zwei völlig wiedersprüchlichen Aussagen sind ja schon mehr ald deutlich, oder!?

a}geint 00


Du hast natürlich recht, aber er hat vieleicht mit einen kleinen Punkt recht was auf manche Jungmänner betrifft,, das manche einfach zu feig sind um an ihren Leben was zu ändern. Trifft auch mich auch nicht wirklich zu aber fast: Mir macht das Single-Leben nicht wirklich was aus, Ich hätte natürlich gern ne Freundin aber mir geht es auch ohne Frau gut. Ich bin jedenfalls leider zu schüchtern oder Faul, (auf trifft warscheinlich beides zu) um endlich mal eine anzusprechen. Naja vieleicht ändert sich das ja einmal, ich hab ja noch Zeit. :-)

augenxt00


Ich hoffe ihr versteht trotz der vielen Fehler was ich meine, sorry werd beim nächsten Mal meinen Text nochmal durchlesen bevor ich ihn abschicke.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH