Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

h9offn-ungslo*s1x970


Zottelbaer

Ich denke eher, dass Du noch nie geflirtet hast, wenn es im Prinzip um nichts ging, Du von der Frau selbst also eigentlich nichts wolltest,

Nein, natürlich nicht. Wie auch? Wie soll ich mit einer Frau flirten, die mir sozusagen am Ar... vorbeigeht? Selbst wenn das ginge, ich will gar nicht wissen, was passiert, wenn dann rauskommt "Haha, alles gelogen. Ich wollte Dich nur ein wenig veräppeln". So will ich nicht behandelt werden, also behandele ich andere auch nicht so.

S#tefefi 8x3


hoffnungslos

Selbst wenn das ginge, ich will gar nicht wissen, was passiert, wenn dann rauskommt "Haha, alles gelogen. Ich wollte Dich nur ein wenig veräppeln".

Flirten bedeutet doch nur spielerische Annäherung. Wenn ich mit jemand flirte dann heißt das doch nicht, dass ich mich damit zu irgendwas verpflichte...

Flirte doch einfach mit Frauen die dir sympathisch vorkommen, da gibts sicher genügend. Alle werden dir wohl nicht am Arsch vorbei gehen.

DFrStkrangyeGloxve


@ steffi:

seh ich genauso, wenn geflirtet wird und daraus nix wird war es doch wenigstens ein spannendes/nettes gespräch.

@ hoffnungslos:

glaubst du der reinhold messner ist zuerst auf den everest oder hat er erst an kleineren bergen geübt, auch wenn diese nicht sein traum waren?

Z ottelBbaexr


@ hoffnungslos:

Dein Gegenüber weiß doch, das alles erst mal nur ein Spiel ist - das ist doch gerade der Spaß an der Sache.

Der Firt ist nur ein Spiel - aber alles beginnt mit einem ersten Flirt- sonst wäre es ja langweilig... ;-D

Da Dein Gegenüber also weiß, das alles nur ein Spiel ist, ist "verarschen" gar nicht möglich.

Erst mal musst Du erst mal akzeptieren, dass das ein Spiel ist.

Mit welcher Frau auch immer Du flirtest - sie kennt die "Spielregeln" [b]garantiert[/i] - denn Du wirst ja wohl kaum mit 14-jährigen flirten wollen.

Nein, ich will nichts hören von "ist mir zu oberflächlich", "ich will keine Gefühle verletzen" oder "sie bedeutet mir doch nichts".

Das ist eine andere Formulierung von "Ich scheiße mir vor Angst in die Hose".

Das darfst Du, angesichts Deiner Geschichte. Daran ist nichts schlimm.

Aber dann benenne es bitte auch so, anstatt Dich in Ausflüchte retten zu wollen.

Du hast Angst, das ist alles.

Aber ein Problem zu verleugnen wir wohl kaum zu dessen Lösung beitragen... :-/

DurSitralngelxove


jepp, sich seine ängste eingestehen ist der erste schritt sie zu überwinden.

K3wxak


@ Rahjas Gnade

Ich habe gelesen, dass du kein JM mehr bist. Wie kam es dazu, wie hast du sie kennen gelernt? Würde mich freuen wenn du etwas davon erzählst.

K`w+axk


@ Captain Future

Danke für deinen gestrigen Beitrag. Es ist schon frustrienend Chancen zu sehen die in Wahrheit doch keine richtigen Chancen sind. Nach Jahren der völligen Chancenlosigkeit war es vor einem Jahr ein gutes Gefühl endlich Frauen zu begegnen die positiv auf mich reagiert haben. Das hat bei mir echte Hoffnungen geweckt. Aber leider sollte es nicht sein.

Wenn etwas passieren soll wenn ich es am wenigst5en erwarte dann muss es bald sein. Im Moment ist leider nichts absehbar.

CAapt6ain} Fudture


Kwak

Ja, es ist schlimm, wenn einen das Thema nicht losläßt, so daß man in den wenigsten Momenten noch überrascht werden kann. Ich hab mich vor zwei oder drei Jahren mal kurz in eine junge Ärztin (mein Alter) veschossen, die mich an einem Sonntag im Krankenhaus wegen akutem Hexenschuß behandelt hat. Sie ist mir, während sie mir die Diagnose ausführlich erklärte, gedankenlos mit ihrer rechten Hand mein rechtes Bein hinauf- und hinabgefahren, und mir hat das seeeehr gefallen. Was ich sagen wollte: Ich war vor der Behandlung durch den schmerzhaften Hexenschuß einfach zu abgelenkt, um ständig an "das Thema" denken zu müssen. Leider hat sie nicht zurückgerufen, obwohl ich es mehrmals probiert habe, nachdem ich heldenhaft ihre Privatnummer herausbekommen habe. Ich wünsche Dir also einen Hexenschuß zum richtigen Zeitpunkt gewissermaßen... ;-D

czi,troxnyx


rahjas gnade schrieb:

Zitat:

Da wirds dann eben immer schwerer sich einzureden dass sein überbewertet! Vor allem wenn mann davon ja noch keine Ahnung hat!

Muss man sich halt selber ein Bild davon machen, wenn man kann. Ich war angenehm überrascht und bin sehr froh, dass ich es endlich mal hinbekommen hab.

das ist jetzt irgendwie doppeldeutig.

ich kann es wie kwak verstehen und davon ausgehen, dass du kein jm mehr bist.

aber ich könnte es auch so lesen, dass du es dass du es endlich mal hinbekommen hast, es dir einzureden, dass sex überbewertet wird.

rahjas gnade, klärst du uns auf, welche interpretation die richtige ist?

ich hoffe (die anderen bestimmt auch ;-) ), dass du dir nicht nur erfolgreich etwas eingeredet hast.

:-/ :-/ :-/ :-/ *:)

h'err ckoch


fantastisch

es würde den rahmen meiner ferien sprengen, das ganze thema durchzulesen. hab mich auf die ersten paar einträge beschränkt und war erschlagen.

captain futures erster eintrag ist sowas von fantastisch, man sollte ihn gross ausdrucken und an die hauswände kleben.

genau so ists.

bin ja nun 23 und daher noch zu "jung" für das thema an sich. aber ich denk nicht, dass sich die situation mit 25 verändert hat. was ich natürlich nicht ablehnen würde ... aber tja.

als unberührtes blümchen auf der wiese der liebe hat man wohl meist tausendfach gehört, dass man ein toller kollege sei. so ein starker typ aber auch. sowas tolles.

fand den beitrag äusserst erbauend. endlich sagt jemand das, was ich nicht mehr sagen darf, um nicht als selbstbemitleidendes stück träne betrachtet zu werden.

merci vielmals

Lxewxian


Wüstensohn

"Wenn man sich als Jungmann klarmacht, dass man ein eher distanzierter Typ ist, der nicht unbedingt viel Gesellschaft braucht und gut mit sich selber klarkommt, dann kann man das wenigstens benutzen, um innere Unabhaengigkeit und Freiheit zu gewinnen. Man kann sich freimachen von der frustrierenden Wirkung des staendigen Nachdenkens ueber das Jungmann-"Problem", das dann nicht mehr unbedingt eines ist. "

Das Problem dabei ist, dass man nicht mit sich selbst klarkommt, weil man manchmal (v.a. Sonntag) wirklich gerne eine Frau an der Seite hätte, unabhängig davon, dass man auch gerne alleine ist und Freiheiten will. In diesem Fall ist das JM-Problem vor allem das fehlende Selbstvertrauen, eine Frau erobern zu können, weshalb man sich minderwertig fühlt (jeder Primat kann das), und was in gewissem Sinn auch Angst macht - Wer weiss, plötzlich kommt ein echtes Bedürfnis nach fester Bindung, und was dann? Eine Russin kaufen?

Es kommt darauf an, wieviel man sich aus diesem Problem macht. In der Phase, in der ich noch Jungmann war, aber schon recht grosse innere Unabhängigkeit entwickelt hatte, hatte ich solche Momente natürlich hin und wieder auch. Das Leben ist ja nicht nur Sonnenschein. Aber da ist das Jungmann-Problem gar nichts so besonderes - auch später findet man schon noch was, dessen man sich grämen kann, keine Sorge. Die Frage ist nur, definiert man sich über das, was man nicht hat oder was schlecht läuft, oder über das, was man hat, kann oder was gut läuft? Kann man sein eigenes Leben annehmen, so wie es halt ist? Lustigerweise ist das ein recht guter Schlüssel, es zu ändern.

"Und viele von ihnen wuerden einen einfuehlsamen, vorsichtigen Jungmann zu schaetzen wissen. "

Und genau das will man möglicherweise nicht sein, sondern sieht sich gerne als verhinderter, oder vom Schicksal zurückgebundener Macho.

Interessanter Aspekt. Nur: Ein Macho ohne innere Unabhängigkeit, der sich nach einer unterlegenen Frau verzehrt, der er endlich mal seine Stärke zeigen kann - das ist ein Widerspruch in sich und eine gar jämmerliche Erscheinung. (Wobei ich das Machotum allgemein nicht so sehr überzeugend finde, aber das lassen wir meinetwegen Geschmackssache sein.)

h0err kDoch


always look on the bright side of life

leider ists ja so, dass das, was einen belastet, schwerer wiegt, als das, was freut.

wenn ich erfolg im job hab, gute freunde, viel spass und nicht krank bin, dann ist das schön.

aber wenn ich nacht für nacht im bett lieg und dran denk, dass es nun wieder eine nacht allein ist, eine nacht, in der niemand daneben liegt und in der ich niemandem gute nacht wünschen kann, dann belastet dies mich persönlich stärker als ich mich über schöne sachen freuen kann.

D@rStrrang+elovxe


hat sich hier einer der betroffenen schon mal überlegt sich in sachen frauen coachen zu lassen?

ich meine in anderen gebieten des lebens ist es ja ganz normal, dass man, wenn man mit etwas probleme hat, sich von jemandem anleiten lässt der ahnung davon hat. im endeffekt ist das kennenlernen/flirten ja auch etwas was nach ungeschriebenen regeln abläuft und deswegen auch erlernbar ist.

ich mein jetzt nicht so nen windigen flirtkurs o.ä., sondern mehr so in richtung personal trainer der auch weis wovon er redet.

bevor es jetzt gleich heisst "ich will mich nicht verstellen", es geht ja nur darum seine schokoladenseiten vorzuführen und nicht evtl. dinge zu tun, deren man dsich z.b. nicht bewusst ist, die einfach den (flirt)partner ab/verschrecken...

hCerr ksocxh


eine beratung einer fachperson (und das können vom personal trainer bis zum psychologen viele leute sein) ist sicher etwas, was man sich ab einer gewissen stufe überlegen soll.

ich persönlich hab so eine eigenbrötlerische ader. gewisse dinge mach ich einfach selbst. auch wenns nicht funktioniert. dann gehts halt nicht.

aber abwaschen darf gern jemand anderes, da reiss ich mich nicht drum. hehe.

Leew@iaxn


herr koch

Was dich wie stark belastet, liegt in deiner eigenen Verantwortung. Nur wird das leider meistens übersehen; man findet den Schlüssel zum eigenen Unglück nicht, weil man nicht an der richtigen Stelle sucht - in sich selber.

Versuche mal, in einem Moment, in dem du unglücklich bist, dich zu fragen, wie du deine eigene Unglücklichkeit herstellst, was deine Gedanken und dein Körper tun, damit du unglücklich wirst, und versuche es dir so genau wie möglich zu beantworten. Man kann etwas über sich selbst herausbekommen, man muss nur genau hinsehen. (Es dann zu ändern, ist leider die deutlich schwierigere Übung - aber unmöglich ist es nicht.)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH