Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

S\tZefTfi x83


Trotzdem bin ich der Meinung: es ist mies! Wenn einer "nein" meint, soll er auch "nein" sagen!!!

Der Meinung bin ich auch! Aber mir sagen oft Freunde, dass sie zwar meine Ehrlichkeit auch schätzen, weil man bei mir weiß woran man ist, aber es manchmal auch ganz schön hart sein kann. Viele können damit schlecht umgehen.

BVorbarxad


steffi

Zitat:

Trotzdem bin ich der Meinung: es ist mies! Wenn einer "nein" meint, soll er auch "nein" sagen!!!

Der Meinung bin ich auch! Aber mir sagen oft Freunde, dass sie zwar meine Ehrlichkeit auch schätzen, weil man bei mir weiß woran man ist, aber es manchmal auch ganz schön hart sein kann. Viele können damit schlecht umgehen

Wie mans macht, macht mans falsch! ;-)

B@ergsteipger x78


Steffi

Aber mir sagen oft Freunde, dass sie zwar meine Ehrlichkeit auch schätzen, weil man bei mir weiß woran man ist, aber es manchmal auch ganz schön hart sein kann. Viele können damit schlecht umgehen.

Es ist doch viel besser, wenn man gleich weiss, woran man ist. Ich finde es viel verletzender, wenn man erst nach einiger Zeit herausfindet, wie es gemeint war. Man macht sich viel länger Hoffnungen, verliebt sich vielleicht erst recht, sieht zunächst einmal das was man sehen will und dann kommt der Hammer.

Einfach keine Antwort geben ist eine Sache (da kann man die Person gleich abschreiben), aber weder "Ja" noch "Nein" sagen, ist schlichtwegs unfair.

VKitalQboy


ja

das Problem kenne ich auch. Man neigt dazu, sich zu schnell zu viele Hoffnungen zu machen. Im Moment, wo ich über 10 Monate keine Freundin mehr habe, denke ich auch, es könne mit einer was werden, nur weil sie sich neben mich setzt, ich mich ganz gut mit ihr unterhalten kann, sie mich anlächelt usw.

So einfach ist das halt alles nicht. Als ich noch eine hatte, war ich resistenter, was das Machen von Hoffnungen betrifft.

Dieses Vermeiden des direkten "Nein"-Sagens geht mir auch gehörtig auf den Senkel, aber denke die Frauen wollen einfach damit spielen, möglichst viele Männer zur Auswahl zu haben. Viele verschiedene potentielle Freunde haben zu können, stärkt ihr Selbstwertgefühl. Womit ich wieder bei der These "Die Frau sucht sich den Mann aus" angelangt wäre.

Bei den Frauen handelt es sich um das "begehrte Geschlecht". Aber ich denke, wenn statt den Männern die Frauen das größere Sexbedürfnis hätten, wäre das umgekehrt.

Ja, es mag für die Frau auch nicht so einfach sein, den Richtigen zu finden - aber für so manche Männer ist es schon schwer, überhaupt eine zu finden.

Z$otfteNlbaexr


@ Vitalboy:

Ohne es zu wollen, hast Du ein wahres Wort gelassen ausgesprochen:

Man neigt dazu, sich zu schnell zu viele Hoffnungen zu machen.

Das ist also ein Prozess, der oft vom sich Hoffnung machenden selbst ausgeht, und nicht vom Objekt seiner Begierde...

Aber letztlich ist ein freundliches Gespräch oder die vage Andeutung, man könne sich ja mal zum Kaffee treffen, noch lange nichts, was Hoffnung begründet, sondern nur ein erstes Abtasten beider Seiten, ob ein FLirt vielleicht ganz lustig werden könnte. ;-)

Wäre ja irgendwie langweilig, wenn "vielleicht können wir uns ja mal auf einen Kaffee treffen" automatisch "komm' lass uns f*cken!" heißen würde.

Mal ehrlich: Jeder hat doch wohl das absolute Recht, sich langsam vorzutasten - und sich bei Bedarf wieder zurückzuziehen. ;-)

VNiJtalxboy


wenn man über 10 monate (bzw. noch überhaupt nicht) nicht mit einer intim war, reagiert man einfach anders auf frauen, als wenn man es erst vor 10 minuten war. braucht mir keiner erzählen, daß das nicht stimmt.

naja, außerdem, keine frau, wenn sie noch so grottig aussieht, wird das gefühl vermitteln wollen, "leicht zu haben" zu sein.

das ist halt der springende punkt, denn männer sind immer "leicht zu haben".

jedenfalls wenn sie sich in einer angespannten situation wie die männer hier im thread befinden.

nur bei einem äußerst triftigen grund würde ich es ausschlagen, wenn sich eine frau von selbst an mich ranmachen würde.

aber von selbst kommen nur frauen, die einen eben bissl verarschen oder gar ausnutzen möchten.

was etwas anders war, als ich noch eine freundin hatte (wer hat, dem wird gegeben).

SWte(ffi -83


Vitalboy

Dieses Vermeiden des direkten "Nein"-Sagens geht mir auch gehörtig auf den Senkel, aber denke die Frauen wollen einfach damit spielen, möglichst viele Männer zur Auswahl zu haben. Viele verschiedene potentielle Freunde haben zu können, stärkt ihr Selbstwertgefühl. Womit ich wieder bei der These "Die Frau sucht sich den Mann aus" angelangt wäre.

Und wie erklärst du dir, dass Männer sich auch so verhalten?

das ist halt der springende punkt, denn männer sind immer "leicht zu haben".

Haha ;-D Nicht von dir auf andere schließen ;-)

aber von selbst kommen nur frauen, die einen eben bissl verarschen oder gar ausnutzen möchten.

Ist wohl logisch, dass du keine kriegst wenn du immer davon ausgehst, dass dich alle verarschen wollen, mit dem Frauenbild kann das nix werden %-|

Z{ott@elbaer


@ vitalboy:

aber von selbst kommen nur frauen, die einen eben bissl verarschen oder gar ausnutzen möchten.

Ts, ts, ts...

Also bitte, Vibo.

Selbst wenn eine Frau "nur" mal ihren Marktwert an Dir testen will - he, daran ist doch nichts schlimmes, wenn Du mitflirtest, habt Ihr beide was davon gehabt. Und Du hast einer Frau einen netten Abend beschert.

Mit "verarschen" ihrerseits hat das meist rein gar nichts zu tun.

Es ist sogar, ganz im Gegenteil, ein Kompliment an Dich: Nur, wenn Du selbst in ihren Augen einen gewissen "Marktwert" hast, lohnt es sich für sie, ihren eigenen Marktwert an Dir zu testen.

An einem notgeilen Voll-Looser, der auf alles springt, was nicht schnell genug auf den Bäumen ist, kann sie sich nicht selbst beweisen. ;-) Also sieht sie schon etwas mehr in Dir.

M#oni$ka6x5


dass sie zwar meine Ehrlichkeit auch schätzen, weil man bei mir weiß woran man ist, aber es manchmal auch ganz schön hart sein kann.

Da ist mir ein indifferenteres Verhalten lieber, man spürt doch auch so, was los ist. Mir ist es diplomatischer lieber, auch von Seiten meiner Mitmenschen. Harte Ehrlichkeit habe ich auch schon anwenden müssen, seltsamerweise hat auch das nicht viel genutzt, der betreffende Mann blieb hartnäckig. Aber das war nur einmal der Fall.

Ich finde, dass ihr es euch zu schwer macht. Die Menschen sind eben verschieden, springen langsam an oder schnell. Manche spielen mit Flirts, andere nehmen sie eher Ernst, manche gehen unbefangen mit jemanden aus, um dann aus allen Wolken zu fallen, dass der plötzlich mehr will. Andere gehen erst gar nicht (dazu neige ich), weil sie sowieso nicht daran glauben, dass es einfach Sympathie sein und bleiben kann. @Bergsteiger, dein Treppenhausbeispiel...

Manche brauchen es auch einfach, dass eine Geschichte erst mal offen bleibt, ein vielleicht...

Natürlich kann jeder wieder auf seine Art darauf reagieren. Nur verstehe ich das Argument nicht, dass man sich verliebt und falsche Hoffnungen macht. Irgendwann muss man doch mal verstanden haben, wann die Zeit dafür reif ist. Und wenns doch passiert, nun, Shit happens, so ist da halt einfach..

V_itaxlboy


Steffi 83

Und wie erklärst du dir, dass Männer sich auch so verhalten?

Echt? Männer verhalten sich auch so? Ist mir irgendwie entgangen. Bei mir ist das jedenfalls nicht so. Wenn ich merke, daß mich eine nur ausnutzen will oder so, bringe ich stets ein deutliches Nein.

Haha Nicht von dir auf andere schließen

Klar ist das nicht bei jedem Mann so, aber du hast den Folgesatz weggelassen: "

jedenfalls wenn sie sich in einer angespannten situation wie die männer hier im thread befinden."

Ist wohl logisch, dass du keine kriegst wenn du immer davon ausgehst, dass dich alle verarschen wollen, mit dem Frauenbild kann das nix werden

Ich habe doch nicht behauptet, daß ich davon ausgehe, daß mich alle verarschen wollen. Es stellt nur einen gewissen Mißstand dar, daß manche mir vorspielen, sie hätten Interesse an mir, nur um sich über mich lustig zu machen oder mich eben ausnutzen zu wollen.

c^o8miQnhoImxe


Wie es Vitalboy formuliert hat: Frauen sind das begehrte Geschlecht, sie genügen mehr sich selbst, ihre Abhängigkeit vom Mann scheint mir weniger existenziell zu sein als umgekehrt: Die Frau ist, der Mann existiert.

Zu viel "spielen" und "hinhalten" geht in Richtung Machtmissbrauch, wenn die Frau spürt, dass der Mann ihr aufgrund seiner gefühlsmässigen Abhängigkeit zu viel Macht gibt.

cEominVhuome


Wie es Vitalboy formuliert hat: Frauen sind das begehrte Geschlecht, sie genügen mehr sich selbst, ihre Abhängigkeit vom Mann scheint mir weniger existenziell zu sein als umgekehrt: Die Frau ist, der Mann existiert.

Zu viel "spielen" und "hinhalten" geht in Richtung Machtmissbrauch, wenn die Frau spürt, dass der Mann ihr aufgrund seiner gefühlsmässigen Abhängigkeit zu viel Macht gibt.

V<italxboy


cominhome

wahre worte :)^

MTon9ikax65


Oh bitte, existentielle Abhängigkeit.. So jemand würde ich gar nicht wollen, will doch nicht seine Mutter sein.

Es gibt doch auch ausgesprochen unabhängige Männer, macht daraus keine Regel.

hFoffKnungsl_os19x70


Zottelbaer

Selbst wenn eine Frau "nur" mal ihren Marktwert an Dir testen will - he, daran ist doch nichts schlimmes

Ach, muß Mann das jetzt witzig finden, wenn er veräppelt wird?

Und Du hast einer Frau einen netten Abend beschert.

Super! Ihr Selbstbewußtsein wird gestärkt, indem sie meins niederknüppelt. Win-Win-Konstellationen sehen irgendwie anders aus.

Mit "verarschen" ihrerseits hat das meist rein gar nichts zu tun.

Nein, natürlich nicht. Ich fühle mich ja auch nur ein wenig scheiße hinterher.

Sorry, aber so viele Drogen kann ich gar nicht einwerfen, damit ich Deine Gedankengänge auch nur ansatzweise nachvollziehen kann.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH