Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

s^pXortl|erin8F7


@ all

hab derzeit auch einen freund, für den ich die erste freundin bin. er wird in einen monat 24. und der sex ist einfach nur ziemlich geil, weil er seinen körper kennt, und nicht schon nach 5 minuetn kommt. trotzdem ziemlich wild und neugierig ist.

am anfang hatte ich zwar schon zweifel, da ich halt schon vorher ne lange beziehung hatte. aber ich fands gut, dass er mir das gleich gesagt hat. und jetzt ist alles wunderbar für ihn und auch für mich.

also keine angst, frauen schrecken nicht zurück, wenn ihr auch mit 24 noch jungmänner seid. wenn ne frau wirklich gefühle für euch hat, dann ist ihr das egal. ansonsten wird die beziehung sowieso nichts, wenn sie gleich abblock, denn dann sind keine ehrlichen gefühle da.

h;err Skoch


unberührt

und selbstverständlich auch ungeküsst.

der erste kuss, das wär mir wichtiger als das erste mal.

Jdacka6roo


Alter: bald 24

status: ungeküsst

(wär ich nicht mal in nem Tanzkurs gewesen, dann wahrscheinlich im wahrsten Sinne des Wortes auch unberührt)

JTackBaroo


Stimpy:

Deine Entwicklung hört sich sehr schön und toll an, fast wie im Film. Deshalb halte ich sie (für mich) für unrealistisch. Ich hab auch viel im Internet gelesen. Gebracht hat es mir nicht viel bis garnichts. Ich bin auch schon ein paar mal umgezogen die anfängliche Euphorie verfliegt spätestens dann, wenn die neuen Leute einen kennengelernt haben. Alte Rollen und Muster wiederholen sich. Ich bin auch schon viel in der Welt herumgekommen und hab gesehen was es für tolle Frauen gibt. Als ich diese traf waren sie für mich nicht erreichbar und wieder "zu Hause" muss ich feststellen, dass es hier kaum Frauen gibt die mir wirklich gefallen.

Ich kann DJ verstehen wenn er sagt, die wilden Zeiten sind vorbei. Ich kann das nun auch sagen, denn wenn ich mir überlege was ich früher so mitgemacht habe nur um dabei zusein. Drogen gehörten zum Glück nicht dazu. Auch die ganze Sauferei, die sich ja vom Teeniealter bis in mein Alter verbreitet hält (vielleicht zieht unsere Generation das bis zum Greisenalter durch) reizt mich nicht mehr und um ehrlich zu sein hat sie mich nie gereizt. Manche Partys kommen mir vor wie Kasperletheater und dafür fühle ich mich nunmal zu alt.

Man kann sich in zwei Richtungen entwickeln entweder man wird offener und aktiver oder man wird ruhiger und passiver. Ich hab immer gedacht ersteren Weg müsste ich gehen, aber das bin nicht ich. Den so sehr ich mich angestrengt habe offener und aufgeschlossener gegenüber anderen Menschen zu sein und aktiver zu werden, passiert ist doch das Gegenteil. Denn immer dann wenn ich nicht drüber nachgedacht habe (und das war häufig) habe ich entsprechend meines Charakters gehandelt und der ist eher verschlossen und passiv was zwischenmenschliche Kommunikation angeht.

Es ist nicht so, dass ich mich nicht für die Leute hier freue, die sich erfolgreich geändert haben, aber ich kennen niemanden und auch niemanden der jemanden kennt, der so eine 180° Drehung in Verhalten hingelegt hat die hier manchmal beschrieben wird. Denn wer zwei extreme Pole im Verhalten einnehmen kann, der kann auch alles dazwischen sein. Und wenn einer alles sein kann wie kann man so einen dann noch charakterlich beschreiben? Ich glaube vielmehr dass den meisten hier die Änderung die sie vollzogen haben größer vorkommt als sie ist. Ihr war vielleicht auch vorher schon so nur auf einmal hats mit der Liebe geklappt (aus welchen Gründen auch immer) und nun seht ihr halt alles rosa. Klar das euch euer Leben ohne Liebe und Sex davor so extrem anders vorkommt.

S@tillexrMann


Re: Liebe Jungmänner und auch Nichtmehrjungmänner

Hallo,

ich lese schon seit einiger Zeit in diesem Thread. Da ich mich heute mal dazu durchgerungen habe, mich zu registrieren, nehme ich jetzt mal die Frage von lunacylunacy zum Anlass, um meinen ersten Beitrag zu schreiben.

Also ich bin 29 und habe noch nie jemanden geküsst und habe auch sonst nicht die geringste Erfahrung mit Körperkontakt.

Meine Höhepunkte in dieser Hinsicht waren zwei Küsse auf die Wange, die ich als Teenager mal von zwei Mitschülerinnen bekommen habe.

Grüsse,

StillerMann

h*err Rkocxh


und die einzige im entferntesten sexuelle erfahrung war der sackgriff bei der armeemusterung. huahuahua :-/

d3j elemjent6 ofR crixme


eine 180° änderung ist das letzte was ich machen würde. Wieso auch? Nur weil ich keine freundin habe? Alles andere läuft aber sehr gut in meinem Leben.

Klar man ändert sich ständig, das ist auch gut so. Wer sich nicht verändert ist tot. Aber so richtig absichtsvoll mein leben umlrempeln? mein Verhalten ändern? Sicher nicht.

Aber das ist eben von Fall zu Fall unterschiedlich. Ich gewinne den Eindruck das viele JM hier auch sonst Außenseiter sind. Das ist eine bedenkenswerte Problematik. Manche scheinen generell nicht so mit dem Leben klarzukommen.

Ich kenne einen JM wo ich sogar denke: Das wird niemals was. und er tut mir nicht mal leid. ich denke dann: selber schuld. Wer sich nie wäscht , nie umzieht und immer nur stuss redet (unjd das noch extra laut) der darf nicht erwarten, dass er anders als ein 2 jähriger behandelt wird. Ich weiß nicht, ich denke hier im Forum sind keine solchen runtergekommenen Typen (falls doch: Denkt kurz über euer Leben nach und ändert am besten ALLES)

Was ich sagen will: Die Fälle scheinen mir ÄUERST unterschielich zu sein. Manche machen was falsch (aktiv). Manche führen ein vernünftiges zufriedenstellendes Leben nur halt ohne Sex (das würde ich mal einfach so für mich in anspruch nehmen)

d:j ele,menbt of xcrime


übrigens - Literaturempfehlung zum Thema:

Heinz Strunk - Fleisch ist mein Gemüse

Ein junger Musiker von dem die Frauen überhaupt nix wissen wollen. Kein wunder, er ist "Mucker" also so Leute, die auf Hochzeiten Schlager spielen, also sozusagen der Bodensatz in der Musiker-Hackordnung.

hKerrb qkoch


heinz strunk

ist übrigens auch live zu empfehlen ... selten so gelacht.

cuitlronEyx


@ lunacylunacy

ich wurde 32 jahre und 9 monate alt, ehe ich zum ersten mal händchen hielt, küsste, knutschte und mit jemandem im bett landete.

das alles auf einmal war zu viel für mich: "rien ne va plus" war im bett die ansage, denn nichts ging mehr. croupier war keiner anwesend ;-D

der erfahrungssturm hat mich in die grübelfalle versetzt.

heute weiß ich:

nachdenken verhindert fallen lassen.

fallen lassen ist jedoch voraussetzung für erregung!

erregung wäre nicht schlecht gewesen in jener nacht!

;-) ;-) ;-) ;-) ;-) *:)

KPwaxk


Kussumfrage

Nichts :°( kein Kuss, kein Händchen halten, keine Umarmung, kein garnichts :°(

hderrM koQcxh


und das kann man dann wohl nicht kaufen ...

cFitroSnyx


dj, du hast mit fast 24 deine wilde jugend hinter dir und lässt es ruhiger angehen.

ich habe mit 33 meine ruhigen jahre nun hoffentlich hinter mir und lasse es nun wilder angehen! ;-D

so muss jeder sein leben leben und seine bedürfnisse herausfinden und befriedigen.

zur 180grad-wende: ich glaube auch nicht, dass sich die leute, so verändern. bei mir ist es so, dass ich schon denke, dass sich etwas verändert hat. aber definieren kann ich diese veränderung nicht. glaube auch nicht, dass es etwas greifbares ist.

wie stimpy habe ich auch in den letzten zwei jahren viel in diesem forum und in den weiten des nets recherchiert, nachgedacht, geschrieben und mich ausgetauscht. habe mit engen freunden viel geredet, unglaublich viel gegrübelt (das allerdings in den letzten 18 jahren mit zunehmender intensität). ich habe bücher gewältzt und den (un)sinn der lektüre von frauenzeitschriften und horoskopen überdacht.

wie dj hatte ich in der letzten zeit das gefühl, ein relativ ausgeglichenes leben mir vielen kleinen glücklichen momenten zu führen, dich ich genossen habe.

tortola habe ich stets um seine fähigkeit bewundert, einfach allein loszuziehen zu konzerten etc.

wie jackaroo kam ich mir manchmal fremd auf parties vor.

wie herr koch habe ich die tanzenden beneidet und wäre noch immer gerne eine tanzende. aber diese fähigkeit ist mir nicht in die wiege gelegt.

aber all das scheint etwas in mir bewirkt zu haben. minimal. nichts großes. ich bin nach wie vor die alte. eine verrückte, im auto lieder mitgröhlende "alte" frau, die sich jung fühlt, viel redet, fettnäpfchen jeder art immer wieder gern mitnimmt und durchaus ihren eigenen kopf hat und das gut so findet.

ich bin gespannt, wie es mit mir weitergeht. stimpys erfahrungen der letzten monate klingen interessant. ich hoffe, es wird mir nicht wie unbreakable ergehen.

noch eins:

ich habe gemerkt, wie sich etwas verändert hat. ganz unverhofft. aber ich konnte das kaum glauben. so oft dachte ich, dass sich nun etwas tut, sich was verändert. doch ich hatte mich immer getäuscht.

hier noch ein gedanken-splitter, der mir mal per pn gesandt wurde:

Du singst im Auto mit voller Energie, ich gröhle eher mit voller Energie, aber das Prinzip ist das gleiche: Wir fühlen uns hinterm Steuer frei und niemandem Rechenschaft schuldig.

Dieses Gefühl müsste man ortsunabhängig spüren und mit anderen teilen können. Einfach wir selbst sein, in jeder Beziehung. Keine Zweifel, einfach geniessen.

WXüosten?soxhn


glll

Es geht hier ja vor allem um den ersten Sex, aber was ist denn mit dem ersten Kuss?

Würde es normalerweise ja niemals zugeben, aber bin (etwas alkoholisiert) genug leichtsinnig drauf (und anonüm): Antwort: Nein, nichts. Gut, relativieren wir: Ich kriegte mit ca. 6 Jahren meinen ersten Kuss auf die Backe von einem ein Jahr älteren Mädchen, das mich sehr mochte. Scheinbar habe ich seither immer darauf gewartet, dass es wieder so einfach würde. Jedenfalls habe ich es noch nie gewagt (!), eine Frau, die mir gefiel (von ein bisschen bis sehr) zu küssen... Hatte bis jetzt bloss ein paar Begrüssungsküsse auf den Mund einer lockeren Bekannten, sowie ein paar etwas beiläufige Küsse im Rahmen von Paysex (|-o). Man kann sich vielleicht vorstellen, dass man sich als Ü30 trotz aller rationalen Stärken seehr doof und verklemmt vorkommt, wenn man eine Frau, die eigentlich anziehend wäre, dann wie ein unreifer Teenager... Genug. Man wüsste ja schon, was und wie, aber eben, man nimmt sich nicht ernst. Andererseits weiss man nicht, ob ein schlichter Kuss mit einer interessanten, reagierenden Frau vielleicht ganz angenehm wäre. ??? :-/

clitrfonyxx


@ kwak

Andererseits weiss man nicht, ob ein schlichter Kuss mit einer interessanten, reagierenden Frau vielleicht ganz angenehm wäre.

das wäre er mit sicherheit, kwak.

;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) *:)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH