Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

J}ack[arxoo


Stimpy

Sicher nicht. Mit 12 wollte ich schon von zu Hause ausziehen, hatte meine Jugend über große Probleme wie z.B. Sozialphobie, habe mich nicht raus getraut, nicht in die Schule getraut, bin dann als ich 17 war in den Sümpfen des Internet und seiner Suizidforen versackt.

Vielleicht muss man ganz unten sein um aufzuwachen. Mir gehts glaube ich immer noch zugut. Aber dein Schicksal zeigt dass du wohl durchaus ein emotionaler Mensch bist und das ist glaube ich auch eine Vorraussetzung für erfolgreiches Flirten. Wer negative Emotionen so stark an sich ranlassen kann (Suizidgedanken), kann das gleiche auch mit positiven Gedanken (Liebe..).

Bei mir ist die emotionale Seite im Moment irgendwie gestört. Ich hänge genau zwischen positiv und negativ in der Schwebe und kein Pol zieht mich an. Ich hoffe das bleibt nicht so.

W{üs`tensohxn


Some things never change.

Gewisse Sachen ändern sich einfach nicht...

Z.B. entdeckt man auf einer WG-homepage eine Frau, die ziemlich genau ins gesuchte Beuteschema fällt, hat anregenden Emailkontakt und trifft sie dann auch wie abgemacht an einer Party, wo sie noch besser aussieht als auf den Photos, und weil man noch nicht richtig in Partystimmung ist, ist man wieder blockiert, kann nicht über seinen Schatten springen, und benimmt sich extremst langweilig. Und wenn sie - wie in diesem Fall - keine grosse Hilfestellung bietet, endet das ganze abrupt, leer, und ... ernüchternd. Again.

Es müssen einfach zuviele Parameter richtig eingestellt sein.

Hätte ich doch Theologie studiert...

Sjonnednkinxd30


@Lewian

das mit dem kommunizieren ist ein guter punkt. danke!

mit "ins bett bekommen" habe ich natürlich nicht gemeint, neben einer frau freundschaftlich zu schlafen und - vielleicht nach ein bisschen kuscheln - neben ihr enzuschlafen, sondern mit ihr zu schlafen.

was ich will? eine ganzheitliche beziehung, also vertrauensverhältnis, gemeinsame aktivitäten (das hatte ich ja eh schon) und sex.

von meinen freundinnen hätte keine gewollt.

es gab aber bereits zwei, die schon wollen hätten. einmal eine, in die ich so schwer verliebt war, dass ich es überhaupt nicht gecheckt hab. und einmal eine, die selbst total betrunken war und von ihrer noch betrunkeneren mutter die aufforderung bekommen hat, mich abzuschleppen. aber die war im betrunkenen zustand derart abtörnend, dass ich mich auch dann geschlichen hätte, wenn ich schwerstens in sie verliebt gewesen wäre. nb. war ich damals total nüchtern, da ich damals aus gesundheitsgründen totales alkoholverbot hatte.

Sbonnenk>ind30


@Lewian (II)

so, jetzt verstehe ich:

"Im naechsten Post klingst du so, als haette eine deiner Freundinnen eigentlich mit dir gewollt, aber du haettest abgelehnt. War das so?"

du meinst den satz: "die wollte mich halt praktisch zu "100% - Sex" haben."

das soll kein bindestrich, sondern ein minus sein. also die wollte mich praktisch zu hundert prozent haben, nur nicht für sex (und knutschen). und halt nicht als ehemann, den man der familie zeigt. ich wurde zwar der ganzen familie inkl. der weitverzweigtesten urstrumpftante als guter freund präsentiert, aber als "mann" musste man in der familie mehr haben, zumindest ein einfamilienhaus mit pool und einen audi oder bmw in der garage.

dsernva6gelne.ue


Wie kann..

..Mann es vermeiden auf diese "Gute-Freund-Schiene" zu kommen ??? Ich mein es gibt eben Mädels bei denen will Mann einfach mehr und wird dann trotzdem wieder nur zum "guten Freund"??

Also:

Wie kann man dass vermeiden!vermeiden!!</p>
<p>Und warum kommt mann dann von dieser Position nicht mehr weg

Z}otte7lbae8r


@ der nagelneue:

Puuuuh, das ist ein schwieriges thema, dass wir lange diskutiert haben, und allein die Zusammenfassung der Ergebnisse würde mindestens eine Stunde Arbeit für mich bedeuten. ;-)

Lies' Dir mal die ersten 10-30 Seiten dieses Threads durch. Klingt nach sehr viel, ist es aber auch, und Deine Fragen sollten -

Lies Dir mal die ersten 10-30 Seiten dieses Threads hier durch. Das sollte -zumindest theoretisch - Deine Fragen beantworten.

Stichwort: IKEA-Schrauber. ;-D

Hach, was sind wir damals zu Ergebnissen gelangt. ;-)

hQerrR kRoch


supr kolleg

im grunde was positives. ein toller kollege zu sein.

nur ists das, was man definitiv nicht hören will, wenn mans auf eine abgesehen hat. halte es hauptsächlich für eine lieb gemeinte abfuhr.

sx21


Puh, mir ist neulich was ganz stranges aufgefallen:

Ich dachte eigentlich immer ich hätte keine Chancen, ect. Aber mir wurde durch mehrere Situationen bewusst, dass ich immer - recht eindeutig - abgeblockt habe, und bei näherem Nachdenken darüber wurde mir klar, dass ich selbst eigentlich garnicht mit denjenigen Frauen wollte bzw. will. Aber nicht weil ich sie nicht attraktiv und sexy fand, sondern wegen irgendwas anderen, aber ich weiß nicht was.

Ich weiß nicht so genau... aber irgendwas in mir drinnen sträubt sich sehr stark bei dem Gedanken, seltsam =/

h#err/ kxoch


s21

das hab ich auch ... denk ich ... find ich mal eine interessant, wo ich auch chancen hätte, such ich so lange nach irgendwas, was es "verunmöglicht". und das red ich mir dann ein, bis ich es glaube ... gut ... war erst einmal der fall ... wos wirklich was hätte geben können ... und den grund find ich nicht so gesucht ... unterschiedliche weltanschauungen ... religiös bedingt ...

aber manchmal frage ich mich, ob meine angst, allein zu bleiben, gepaart mit meiner angst, mit wem zusammenzusein, nicht etwas kompliziert ist ...

c`itrornyxx


@ kwak oder eher an alle ex-spät-jm oder ex-spät-jf

noch mal zurück zum thema erregung.

wie es bei dir war, kwak, hast du erzählt.

aber mich würde interessieren, wie es bei den hier schreibenden ex-jm oder ex-jf war oder ist. hinzuzufügen ist, dass es mich eher bei denen interessiert, die wirklich spät (also so um die 30) ihr jm/jf-dasein beendet haben.

wie stand es bei euch mit der fähigkeit, vom partner erregt zu werden?

fiel euch das schwer, tut es das immer noch oder wie habt ihr den absprung geschafft? oder würdet ihr sagen, dass ihr keinen unterschied seht zu dem frühen einstieg in die sexualtiät mit einem partner? auch der vergleich: erregung mit einem partner und erregung bei der sb würde mich interessieren.

SftiNmpy


Vielleicht muss man ganz unten sein um aufzuwachen.

Man hat halt keine andere Wahl als, diesen Zustand zu ändern. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier und wenns ihm so halbwegs gut geht, aber nicht richtig, merkt er es nicht unbedingt und es scheint auch zu unbequem etwas zu ändern. (siehe Paare die nicht zusammen passen, aber es vor sich hinplätschern lassen).

Mir gehts glaube ich immer noch zugut. Aber dein Schicksal zeigt dass du wohl durchaus ein emotionaler Mensch bist und das ist glaube ich auch eine Vorraussetzung für erfolgreiches Flirten. Wer negative Emotionen so stark an sich ranlassen kann (Suizidgedanken), kann das gleiche auch mit positiven Gedanken (Liebe..).

Leider nicht ganz. Ich habe lange gebraucht eine positive Einstellung zu gewinnen, da die Startbedingungen denkbar schlecht waren und ich mich auch durch Enttäuschungen wahnsinnig habe runterziehen lassen.

Bei mir ist die emotionale Seite im Moment irgendwie gestört. Ich hänge genau zwischen positiv und negativ in der Schwebe und kein Pol zieht mich an. Ich hoffe das bleibt nicht so.

Dieser Zustand ist mir sehr bekannt. Ist auch eine Art Schutzmechanismus. Wenn man psoitive Gefühle nicht zu sehr an sich heranläßt ist die Enttäuschung hinterher auch nicht so groß. Das ist natürlich nicht die Lösung, aber auch OK für eine gewisse Zeit. Habe das vor einem halben Jahr so gehandhabt und es hat mir echt gut getan. Emotionale Erholung sozusagen ;-).

hLe0rr kMoxch


coolness ...

ist irgendwie so ein dauerzustand ... keine extreme. weder tieftraurig, noch hocherfreut. find das nicht so toll :/

Znotetelbxaer


@ Herr Koch:

Diesen Zustand kenne ich. Man könnte ihn auch als "emtoionale Verödung bezeichnen..."

Da war ich ca. 6 Jahre drin. In diesem Zustand selbst kam ich allerbestens damit klar.

Was fehlte, wurde mir erst klar, als ich dann mal wieder emotionale Extreme spüren durfte. Da begrüßte ich sogar einen Liebeskummer freudig, weil ich endlich wieder fühlen konnte. Hauptsache fühlen, denn leiden können ist die Voraussetzung um lieben zu können. ;-)

@ citronyx:

wie stand es bei euch mit der fähigkeit, vom partner erregt zu werden?

fiel euch das schwer, tut es das immer noch oder wie habt ihr den absprung geschafft?

Nein ,das fällt mir gar nicht zu schwer, erregt zu werden ,eher zu leicht. ;-D Und das führt dann leicht zu Problemen, denn wenn meine Freundin dann gerade nicht selbst auch geil ist (In diesem Falle ist ja alles in Ordnung ;-)), fühlt sie sich dann leicht bedrängt...

Die Erregbarkeit selber ist also absolut kein Problem, allerdings hängt es von der Situation ab, ob sie einen Problemstatus verpasst bekommt. ;-D

oder würdet ihr sagen, dass ihr keinen unterschied seht zu dem frühen einstieg in die sexualtiät mit einem partner?

Das weiß ich nun wirklich nicht, weil ich ja dem Vergleich zu einem "frühen Einstieg" nicht habe.

Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass wir beide von Anfang an offener und experimentierfreudiger waren, als dies zwei 15-jährige gewesen wären. ;-)

auch der vergleich: erregung mit einem partner und erregung bei der sb würde mich interessieren.

Nicht zu vergleichen. Die Erregung mit Partnerin betrifft alle Sinne, Hören, Sehen, Riechen, Schmecken, Fühlen...

SB ist rein auf die Körpermitte konzentriert. Schrubben, Triebabfuhr, fertig.

Neee, das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. ;-)

ccaram^bxols


Nicht zu vergleichen. Die Erregung mit Partnerin betrifft alle Sinne, Hören, Sehen, Riechen, Schmecken, Fühlen...

Na da bin ich ja froh ;-D

BcergsUteige4r 7x8


lunacy

Ist deine Umfrage noch aktuell? Ich bin 27 und habe noch nie richtig geküsst.

(Bin zurzeit immer noch an meinem "Fall", ihre Signale sind mir immer noch ein

Rätsel, oder will ich etwas sehen was nicht ist? ??? :°( x:) ??? )

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH