» »

Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

o`m)egaU-wolxf


Aber eine Frage an die übrigen Jungmänner hätte ich doch: Hat sich für euch jemals eine Frau interessiert bzw. hattet ihr das Gefühl, d.h. inwieweit führt euren Zustand auf die eigene Unfähigkeit zurück, Chancen zu ergreifen?

Soweit ich weiß, hat sich nie eine Frau für mich interessiert. Natürlich wird man (auch heute noch) mal angelächelt, aber das ist dann unverbindlich, geht eher in Richtung auslachen oder mitleidiges Lächeln; jedenfalls wäre das meine Auslegung dieser (IMHO) zumeist völlig überinterpretierten "Signale".

Noch ein Kommentar zum Thema "Gewicht und Attraktivität":

Ich hatte vor 4 Jahren 120 kg bei 1,82m Körpergröße, seit 3 Jahren bin ich bei 80 kg. Abgesehen davon, dass ich mich selbst deutlich besser fühle, kann ich keine Veränderungen in der Wahrnehmung durch meine Mitmenschen feststellen - wenn man mal davon absieht, dass spontane Beleidigungen wie "du fette Sau" durch mir unbekannte Personen seitdem in der Regel unterbleiben (besser als nichts :-/ ).

oKmmega-xwolf


@Monika65

Das Bild, dass hier die Männer von den Frauen haben, als ständig umschwärmte Wesen, die in die Runde blicken und ihre Auswahl treffen, trifft doch nicht das alltägliche Leben.

Mag sein, andererseits gehst du aber davon aus, dass jeder Mann Signale erhält, auf die er reagieren könnte?

Meiner Erfahrung entspricht das jedenfalls nicht...

L2ittletKi}ttxen


An alle Männer mit Trichterbrust, ein paar Kilo zu viel etc.

ich kann verstehen, dass euer Selbstbewusstsein im Keller ist und dass ihr eure schlechten Erfahrungen auf euer Aussehen münzt. Aber es gibt Frauen wie ich, die nicht in erster Linie auf das Aussehen achten. Ich bin bei Weitem nicht hässlich, werde oft auf der Straße angesprochen, aber ich habe mich schon oft für Jemanden entschieden, der allgemeingültig besonders schön war, habe denjenigen in dem Moment sogar sehr gut aussehenden Männern vorgezogen. Warum? Weil ich mich einfach in den Menschen verliebt hatte. Meistens mit dem Ergebnis, dass, wenn die Beziehung vielleicht irgendwann scheiterte mir nachgesagt wurde ich hätte nur mit den Männern gespielt, denn was will die schießlich sonst mit denen. Aber so etwas gibts noch

MuonAikxa65


omega-wolf

Mag sein, andererseits gehst du aber davon aus, dass jeder Mann Signale erhält, auf die er reagieren könnte?

Meiner Erfahrung entspricht das jedenfalls nicht...

Nein, davon gehe ich überhaupt nicht aus. Ich wollte damit nur sagen, dass Männer Einsamkeit nicht gepachtet haben. Es gibt sicher viele einsame Frauen, die auch nicht wissen, wie sie einen Partner kennenlernen sollen.

Ich würde es in so einem Fall, wenn die richtige Umgebung einfach nicht da ist, mit diversen Partnervermittlungsmöglichkeiten probieren.

v+boy[35C+


@ Monika65

Ich würde es in so einem Fall, wenn die richtige Umgebung einfach nicht da ist, mit diversen Partnervermittlungsmöglichkeiten probieren.

Das kommt fuer mich leider nicht in Frage. Auch wenn Du vielleicht keine dieser "Geldabzockerbanden" gemeint hast sollte es auf eine andere Art passieren. Auch wenn ich nie von dem "Kuchen" essen werde den "andere" taeglich haben koennen, waere es schoen wenn man auch mal fuer jemanden wichtig waere und nicht nur "unsichtbar" durch die Welt laufen muesste. Ich muss zugeben das ich ein grosses Problem mit Veraenderungen im allgemeinen habe ... leider haben sie bisher nie etwas gutes gebracht sodass ich mich eben in mich selber zurueckgezogen habe. Mein "Leben" findet in meinem Kopf statt ... in meinen Gedanken. Dort kann ich das erleben was ich im "richtigen" Leben nicht kann/darf. Ich hatte es glaube ich schon einmal geschrieben. Ich habe eine Freundschaft (?) beendet die mich fast innerlich zerrissen haette und nur deshlab weil ich mich zu der Freundin meines Freundes hingezogen fuehlte. Immer wenn ich in Ihrer Naehe war wurde ich noch unsicherer als ich sowieso schon bin. Und ich bin auch dementsprechend sauer auf mich selber weil ich Ihr das nie erklaeren konnte warum ich ploetzlich die Verbindung abbrach. Auch wenn wir uns sowieso nicht so oft gesehen hatten. Manchmal frage ich mich was mehr schmerzt ... geliebt zu haben und diese Liebe zu verlieren oder der schmerz nie jemanden gahbt zu haben.

ZKotte6lbaexr


@ vboy35+:

Aber wenn Du nie das Haus verlässt, wie willst Du dann auf "andere Art" jemanden kennenlernen?

Also, ich habe nun den Schritt gemacht und bin in eine Singlebörse gegangen.

Warum auch nicht? Jeder weiß: "Du bist auf der Suche, ich bin auf der Suche, schauen wir doch mal ganz unverbindlich, ob da was zusammen passt..."

Und das ist ganz gar nicht seltsames. Sondern ehrlich von beiden Seiten aus.

Ich vermute: Du traust Dich einfach nicht, aufgrund der Frucht, "selbst auf dieser Ebene" zurückgewiesen zu werden, was ja einen weiteren Tiefschlag bedeuten würde.

Und der Schmerz, nie jemanden gehabt zu haben, ist definitiv größer, denn so hat man ja nur den Schmerz, ohne jemals die Liebe erfahren haben zu dürfen.

Man zahlt also nur den "Preis" (Schmerz) die "Gegenleistung" (Liebe) erhält man nicht.

Sicher, jeder Mensch hat Phasen in seinen Leben, wo er zu der Überzeugung gelangt, ohne Liebe lenen sei besser, weil der unweigerlich folgende Schmerz es einfach nicht wert ist (In diesem Phasen, meist nach Trennungen oder schweren Enttäuschungen, sind wir Menschen dann beziehungsunfähig).

Aber schau Dir doch die ganzen Nicht-Jungmänner an: Irgendwann kommen sie dann halt doch wieder zu der Überzeugung, dass die Liebe es wert ist.

Muss ja auch seinen Grund haben, oder? ;-)

MRaryrLoux2004


@ Zottelbaer,

ganz klar JA du hast was verpasst. Wenn du noch länger wartest bis du alt und grau wirst hast du nichts mehr davon.

Du kannst mir nicht erzählen das das was du da betreibst irgendwie normal ist. Mit 36 Jahren sollte man schon in der Lage mal gewesen sein die eine oder andere Bezeihung gehabt zu haben. Du sollst ja auch nicht ficken nur um mal gefickt zu haben das sagt keiner, aber es kann doch was generell nicht stimmen mit dir wenn du noch keine Beziehung hattest. Du kannst dir nicht vorstellen wie schön eine Beziehung ist und kannst deshalb auch so gut wie nichts dazu sagen. Ich glaube wenn du mal eine Beziehung hast wird es dir Leid tun das du solange gewartet hast.

Mein Beileid :-)

Z{ottEe~lbaxer


@ MaryLou2004:

Liest Du eigentlich meine Beiträge?

Habe ich jemals behauptet, das Gefühl zu haben, nichts verpasst zu haben?

Sicher stimmte generell was nicht, denn ich habe ja immer wieder über Jahre hinaus emotional dicht gemacht.

Und im Übrigen arbeite ich ja an mir und bin aktiv geworden.

Warum also geht diese Standpauke ausgerechnet an mich?

Ja, ich will eine Beziehung, und ja, ich will Sex.

Und ja, ich tue auch etwas dafür, aktiv.

Noch Fragen?

Mvar+yLoBu20q04


Nein alles ist wunderbar Zottelchen ;-).

v9boy3x5+


@MaryLou2004

Auch wenn das Wort "Beziehung" fuer mich einen nicht zu erklaerenden "Beigeschmack" hat. Weis ich auch das die Zeit die man "verplaempert" nicht wieder kommt. Es gibt Menschen die mit Enttaeuschungen nicht gut zurecht kommen. Wenn man mit der Zeit sieht das Freunde auf einmal nicht mehr da sind sobald sie eine "Beziehung" haben dann foerdert das nicht gerade das "soziale Verstaendniss"

jnakkxi


Mein Ex war 28 bevor wir das erste Mal Sex hatten. Allerdings hatte er ein körperliches Problem. Er hatte eine Vorhautverengung mit der es ihm unmöglich war, Sex zu haben. Hatte er wohl mal mit 14/15 versucht. Hätte mich eigentlich nicht gestört, wenn er ehrlich zu mir gewesen wäre. Wir waren 5 Monate zusammen und er hat nie mit mir geschlafen. Auf Nachfrage, ob er noch Jungfrau sei, hat er verneint. Natürlich hätte er schon Sex gehabt.

Allerdings als ich ihm mal einen Blasen wollte, ist der Steife auf einmal ganz weich geworden und mein Ex hat gestöhnt, allerdings nicht vor Lust, aber woher sollte ich das wissen!! Das hat bei mir auch Schäden hinterlassen. Ich möchte ja keinem absichtlich weh tun. Hinterher hab ich mich gar nicht mehr dran getraut.

Wie haben uns dann getrennt, ohne das wir drüber gesprochen haben. Allerdings habe ich ihn per Mail drauf angesprochen. Nach 5 Monaten sind wir wieder zusammen gekommen. Mittlerweile hatte er sich einer Beschneidung unterzogen, allerdings war sein Teil hyper empfindlich. Erst über 2 Jahre nach der Beschneidung hatten wir Sex und das war dann ... wie soll ich es ausdrücken ... nicht wirklich toll. Anfassen war gar nicht, Blasen auch nicht, Sex nur sehr vorsichtig.

Dazu muß ich auch sagen, daß er beim ersten zusammen sein, jeden Tag gekifft hat (das konnte er mir sagen). Beim zweiten Mal nur am WE. Er sagte immer, daß er vom Kiffen nur geiler werden würde, davon habe ich allerdings nichts bemerkt. Ich habe ihm nach 2 Jahren die Pistole auf die Brust gedrückt und gesagt, entweder du gehst zum Arzt, weil er immer noch Schmerzen hatte beim Anfassen und läßt dich untersuchen oder wir haben Sex.

In den 6 Monaten, in dem wir dann noch zusammen waren, haben wir es grad 1 x geschafft einen vollständigen Geschlechtsverkehr hinzubekommen, wo er in mir gekommen ist. Bei den anderen Versuchen ist er gar nicht gekommen oder zwischenzeitlich wieder weich geworden etc. Wie ich nun - auch in diesem Forum - erfahren habe, lag das am Kiffen. Denn das Wollen war vorhanden, nur das Können nicht mehr. Und das war äußerst frustrierend, da es nur noch auf rein und raus reduziert wurde.

Lange Rede, kurzer Sinn.

Ich als Frau hatte keine Probleme damit, einen Jungmann kennen zu lernen. Allerdings würde ich es jetzt nicht mehr wollen. Sorry. Noch einmal könnte ich das nicht.

vKboy3V5x+


Das ist schon heftig. Und gerade diese Geschichten aus dem waren Leben sind es oft die mein selbstmitleids Leben doch ertraeglich machen. Du kannst mir glauben das laengst nicht alle Jungmaenner die beschnitten sind ein "hyper empfindliches Teil" haben ... ganz im Gegenteil. Drogen haben bei mir auch keine Chance ... am liebsten wuerde ich zwar dem ganzen Scheiss der einen taeglich runterzieht (mobbing im Job, Zukunfts aussichten, etc) mehr als gerne mal entfliehen aber ich will kein Geld fuer so was ausgeben ... geschweige denn mich in so Kreisen bewegen wo man so ein Zeug bekommt. Schlimm genug das man es heute wohl an jeder Ecke bekommt. :-(

jbakkxi


Ja, es war auch eine harte Zeit und ich habe ihn nie betrogen. Wir hatten nur OralSex, aber naja, es gibt mehr im Leben.

Ich hoffe, ihr könnt mich verstehen, daß ich jetzt kein Verlangen mehr nach Jungmännern habe.

Z,ott!elbaxer


Nein alles ist wunderbar Zottelchen

Das Letzte, was ich brauchen kann, ist so ein vorpubertärer Sarkasmus. >:(

Ja, ich habe ein Problem, aber ganz sicher habe ich es nicht verdient, deswegen verspottet zu werden!

d>ie Sejraxfina


Hey Zottlebaer,

nimm die Trulla nicht so ernst - ihr Beitrag war ziemlich unqualifiziert. Lass dich nicht ärgern.

VlG,

S.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH