Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

Kgwak


" Eine Million Singles wabern derzeit durchs NEtz. Da sollte es doch eigentlich kein Problem sein, den richtigen PArtner für's Leben zu finden - denn: für jeden Topf gibt es den richtigen Deckel, heißt das schöne deutsche Sprichwort. DOch weit gefehlt, wie Experten jetzt feststellen mussten. Denn viele Deckel - hier Männer - sind schlicht unfit für den Partnermarkt. Die Gründe: Verhaltensdefizite und Bildungslücken. Noch nicht einmal für's online-dating soll es langen. Und da ist die Konkurrenz nun wirklich groß, denn fakt ist, dass deutlich mehr Männer durchs Netz surfen als Frauen. Wer sich mit 'Ich trage Jeans und gehe gern ins Kino' präsentiert, hat da nicht die glücklichsten Karten. Dating-Experten empfehlen und Männern nun, nun erst einmal die Persönlichkeit richtig checken zu lassen, damit es beim flirten im Netz künftig so richtig rund läuft. Also vor dem nächsten Internet Besuch erst den Therapeuten aufsuchen, ein gutes Buch lesen und eine ordentliche Hose anziehen - dann gibt's auch eine Partnerin! "

Dieser Artikel bestätigt meine Meinung, dass Partnersuche im Internet nicht zum Erfolg führen kann zu 100%. Nicht die suchenden Männer sondern der Schreibner dieses Artikels sollte einen Therapeuten aufsuchen. Schon alleine der Rat vor dem Internetbesuch eine ordentliche Hose anzuziehen... Will der die Leute verarschen ??? Oder dachte er an eine Partnerbörse mit Webcampflicht ???

Und warum suchen mehr Männer als Frauen im Netz? Weil es in der betroffenen Altersgruppe einen Männerüberschuss bzw einen Frauenmangel gibt. Den Therapeuten der dieses Problem lösen kann muss erstmal gefunden werden. Da müsste schon ein Gentechniker ran der mal schnell ein par Frauen klont um den Mangel zu beseitigen.

Alleine wenn ich täglich im Netz an verschiedenen Stellen die Werbung für Sionglebörsen sehe könnte ich kotzen. Mit "Hier finden sie garantiert ihren Traunpartner" wird da geworben. Wer kann neuerdings für Gefühle garantieren ??? Für die Betreiber dieser Seiten sind die suchenden Männer nur eines: Goldesel denen man mit erstunkenen und erlogenen Versprechungen Geld aus der Tasche ziehen kann.

T4aschefnwolxf76


Da ich meine..

.. jetzige Freundin im Netz kennengelernt habe, muß ich Kwaks Meinung widersprechen.

Auch im Netz gilt - der Interessantere gewinnt. Nachdem ich es vollkommen sinnlos mit diversen Singlebörsen wie iLove und co. probiert hatte und nur EIN total mißratenes Date dabei herauskam, hatte ich die Schnauze endgültig von den ach so reißerischen Single-Plattformen. Monate später meldete ich mich -just for fun und um die Winterabende nicht ganz so unkommunikativ zu verbringen- im hiesigen Chat an. Nette Leute aus der Umgebung, Singles, Pärchen, Verheiratete usw. Ich gab mich bewußt nicht sofort als Single zu erkennen und hab einfach ein paar Leute angequatscht usw. Tja, nun fast ein Jahr später habe ich meinen Freundeskreis erweitert, wir unternehmen sehr viel auch offline, und natürlich habe ich auch meine Freundin kennengelernt. Mit der ich in nächster Zeit zusammenziehe.

Kürzlich war ich mit dem gesamten Rudel wieder mal unterwegs, wir zogen etwas durch die Kneipen. In einer gab es eine Singleparty, mein Kumpel (z.Z. alleinstehend) wollte mal guggen - es war SCHRECKLICH.

Rein zur Türe, musternde Blicke von den wenigen Damen, arrogante bzw. ängstliche Blicke von den in der absoluten Mehrheit vorhandenen Männern, die nun gleich scharfe Konkurrenz (oder auch nicht :-p) witterten. Boah nee, so unwohl hab ich mich lange nicht gefühlt. Und DA soll/muß/darf man seine Partnerin finden? Beim besten Willen nicht.

Übt euch lieber in sozialer Kompetenz, geht mit Freunden aus und

es funzt. Neue Leute kennenlernen, den Umgang mit Frauen üben. Aber das wärme ich jetzt nicht wieder auf ;-)

Viele Grüße, Taschenwolf

dVi~s?app4oin|texd


@Kwak

Schon alleine der Rat vor dem Internetbesuch eine ordentliche Hose anzuziehen... Will der die Leute verarschen Oder dachte er an eine Partnerbörse mit Webcampflicht

Das soll dazu gut sein IMMER auf sich zu achten ...sowas wird nämlich ganz schnell Gewohnheit und gilt nicht nur für Klamotten sondern steht symbolisch für alles wie zB. Klamotten, Einstellung, allgemein auf sich zu achten (Körperpflege) und das beste aus sich und seinen Möglichkeiten zu machen und das IMMER auch wenn es mal keiner sieht.

Ron.

d5j ele<me=nt tof; cxrime


es gibt einen männerüberschuss ???

wie das denn?

K}wa-k


Männerüberschuss

@dj

Ja leider gibt es den in unserer Altersgruppe.

Hier kannst du nachlesen warum:

[[http://groups.google.de/group/de.sci.soziologie/browse_frm/thread/742b5143742ce190?scoring=d&hl=de]]

Nach den Zahlen des statistischen bundesamts gibt es In Deutschland im Alter von 20 bis 40 Jahren einen Männeruberschuss von 900000. Das erschwert die Partnersuch für Männer dramatisch.

Kcwxak


@Taschenwolf

Deine Erfahrungen bestätigen meine Meinung zum größten Teil. Mit Singlebörsen hattest du keinen Erfolg. Im Internet ist es scheinbar genauso wie im wahren Leben. Wer suchend durch die Gegend läuft findet meistens nichts. Wenn man jemanden findet ergiebt es sich meistens zufällig. Manche haben Glück wie du und finden die richtige wenn sie nicht gezielt nach ihr gesucht haben andere haben Pech und bleiben JM.

*:)

ZGott?elbxaer


Allerdings

kann man Singlechats nicht nur zur Partnersuche, sondern auch zum Flirten Üben nutzen. ;-)

i1ckex1


Kwak

Im Internet ist es scheinbar genauso wie im wahren Leben. Wer suchend durch die Gegend läuft findet meistens nichts. Wenn man jemanden findet ergiebt es sich meistens zufällig.

Ja also dass kann ich nur bestätigen, ich war auch mal eine Zeit lang in einer Partnerbeörse angemelde, außer der Begrüßungsmail vom Anbieter habe ich nie eine Weitere Mail in meinem Postfach gefunden.

Wie du schon sagtest, lässt sich das Ganze auch auf das Real-Life projezieren. Als ich suchend durch die Gegend zog, war die 'Resonanz' gegen Null strebend. Wo ich dann nicht mehr gesucht habe, weil ich keinen Bock mehr hatte, mit viel Aufwand gleich null Nutzen zu erzielen, war auch nicht mehr los.

h6err xkoch


ein trick bei den singlebörsen ist, aufzufallen. es muss für frau recht langweilig sein, 20000 anzeigen zu sehen, wo ein süsser traumboy, der gerne surft und so weiter seine zaubermaus sucht. das ist massenbullshit. man darf sich ruhig etwas von der masse abheben. provozieren und so. habe verhältnismässig viel post darauf bekommen. (also verglichen mit dem real life).

i2ckex1


last-knight

Hab grad eine Talkshow gesehen, wo so ein Ali eine total hübsche Freundin hatte. sie hat sich beschwert, dass sie immer alles für ihn machen muss, aber eigentlich macht sie es doch ganz gerne, weil sie ihn so liebt. [...]

Aus diesem und anderen Gründen schaue ich mir solche Shows nicht an.

Ich kann mir mittlerweile nicht mal mehr Filme ansehen, weil eigentlich in jedem Film irgendeine Liebesgeschichte erzählt wird, wie sie kitschiger und unwirklicher gar nicht ablaufen kann.

Es ist schon fast krankhaft, ich wähle Filme nach 'Liebesszenen-Anteil' aus, klingt bescheuert - ist es wahrscheinlich auch, aber ich kann es einfach nicht sehen. Wenn mal eine solche Szene im Film vorkommt, dann schaue ich schon reflexartig woanders hin, ich bin schon fast peinlich berührt dabei, hingesehn zu haben. Es kotzt mich aber gliechzeitig innerlich dermaßen an, dass nicht nur im Film, sondern auch im echten Leben wirklich jeder noch so dämliche Affe etwas vorweisen kann, woran ich noch nicht einmal ansatzweise teihaben durfte.

Jedenfalls wollte ich dir damit mitteilen, dass du nicht der einzige bist, der bei solcherlei Affentanz kotzen könnte.

hNerr k>och


filme

eigentlich quäl ich mich noch gern mit liebesfilmen ... so eine art unterschwelliger masochismus wohl ... naja.

abgeschalten hab ich dann aber bei diesem film, wo der typ 40 tage lang enthaltsam sein wollte und schon nach kurzer zeit überall nur noch brüste sah, weil er seinen lümmel nirgends mehr hat reinhalten können ... da frag ich mich dann, verarscht uns hollywood so oder ist das dann echt ein problem, wenn man mal damit angefangen hat ...

i:ckex1


wo der typ 40 tage lang enthaltsam sein wollte

Diesen Film habe ich mir schon allein der Vorschau wegen gar nicht erst angesehn. Ich fühlte mich allein beim Trailer schon richtig mies.

igckex1


da frag ich mich dann, verarscht uns hollywood so oder ist das dann echt ein problem, wenn man mal damit angefangen hat ...

Ich glaube dieses Problem wird gar nicht wahr genommen bzw. wird es ja nicht als Problem erkannt, denn die meisten kennen dieses scheiß Gefühl nicht.

h;errt kocxh


ja gut, s gibt ja diesen film, der kürzlich lief. mit der 40-jährigen-jungfrau.

i.cknex1


Den Film habe ich auch noch nicht gesehen. da gabs ja vn Captain Future einen Thread zu, was ich da gelesen habe reicht mir eigentlich auch schon. Seeliche Erniedrigung habe ich auch genügend, wenn ich auf die Straße gehe und mich einfach nur einmal umschaue.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH