Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

Mgidnig*htcPoffexe


Da wusste sie aber halt noch nicht, dass ich hier in einem Forum schon genügend Möglichkeiten habe, mich auszutauschen.

Daher, Lob an dieses Forum. Ich wollte noch hinzufügen, dass ich Eintragungen diverser Nicks einfach übersprungen habe speziel die von "Tiff" und "Unbreakable", teilweise auch von "Wieauchimmer". Mit diesen Einstellungen konnte ich rein garnichts anfangen, sorry, da schalte ich auf stur.

Gerade was das Thema Freundschaftliche Beziehung JM->Frau angeht. In meiner "Midnightcoffe-Chronik Teil 2" besagte Freunding meines Kumpels, in die ich mich verliebt hatte, war mal bei mir zu Besuch und sah meine top-in-Schuss-gehaltene Wohnung. Ich habe Sie bekocht und wir hatten einen gemütlichen Nachmittag. Schließlich fragte Sie: "Komisch, dass Du noch keine Freundin hast", ging aber nicht weiter drauf ein. Irgenwie ging mir in diesem Moment ein ironisches Lächeln übers Gesicht.... :-|

M9idnight(cofWfxee


...ich schätze mal, mein Kumpel wird es ihr schon unter die Nase gerieben haben, dass ich noch JM bin, aus Angst davor, dass ich sie ihm auszuspannen würde.

h]erWr koqch


outing

"man" fragt ja nicht danach, weil sowas gibts ja gar nicht. mit dem eintritt ins erwachsenenleben sind ja alle schon entjungmannt/-fraut. sofern sie geschlechtsorgane haben.

so ist irgendwie das denken der leute geregelt.

bin erst einmal direkt darauf angesprochen worden.

weiss gar nicht mehr, wies dazu kam ... s war ein lustiger abend nach der arbeit, ich war mit zwei arbeitskolleginnen (20-30 jahre älter) noch in der bar ... und der rum floss, der fingerfood sorgte für boden, die kreditkarte wurde belastet (zum glück nicht meine) ... und irgendwann gings dann darum, ob man denn glücklich sei, mit dem, was man erreicht hat. die eine arbeitskollegin wars glaubs nicht ... keine beruflichen aufstiegsschancen mehr mit 52, unverheiratet, keine kinder ... der freund 20 jahre älter und in italien ... ja ... andere story. und ich war halt auch nicht ganz glücklich. aber weshalb hab ich dann auch nicht näher erklärt.

darauf kam irgendwie die frage auf: "wie lernst du eigentlich frauen kennen?". tja. was sagt man darauf? man ist ehrlich. "ich lerne gar keine frauen kennen." dann irgendwie nach einigem blabla sprach der alkohol aus mir und ich plaudertasche erzählte von IHR, die der definition von traumfrau bisher am nächsten kam, kennen gelernt im internet. was dann ganz nett war, war die reihenfolge der fragen ...

und seid ihr zusammen gewesen? nein.

aber geküsst habt ihr euch? nein.

war sie denn mal bei dir? ja.

und dann habt ihr miteinander geschlafen? nein.

(irgendwie geh ich naiverweise davon aus, dass sex und küssen ein wenig zusammengehört)

aber du hattest schon mal sex? nein.

jo, der rest war staunen.

gefolgt von der standardfrage: wieso?

gefolgt von der standardantwort: weil für mich dazu ne beziehung gehört unds die halt auch nicht gab.

danach tipps: "das internet wär für dich sicher noch das beste, weil da musst du nicht schüchtern sein und schreiben kannst du ja. bist ja auch nicht der dümmste, .........." ja. danke.

und selbstverständlich wurde auch der puffbesuch erwähnt, was ja aber nicht in betracht gezogen wird von mir.

damit wissens zwei aus meinem näheren umfeld. und noch ein paar, die ich aus nem anderen forum kenn. im direkten umfeld, kollegen und familie, geh ich auch davon aus, dass es lediglich eine vermutung sein wird. wenn überhaupt. ist ja wie gesagt kein thema.

cGitr+onyxx


@ midnight und tortola

wenn man so liest, wie viel zeit ihr investiert habt, um nachträglich den thread durchzuarbeiten....

da kann man sich ja richtig glücklich schätzen, von anfang an mitgelesen und geschrieben zu haben.

aber auch da gilt: was man hier für zeit investiert hat.

der erfahrungsaustauch ist und war viel wert. hat sicher was in einem bewirkt.

aber was hätte man in der zeit auch anderes machen können. wahnsinnig viel!!!!

ok. aber zu diesem punkt muss man erst gelangen. denn was hätte ich vor eineinhalb jahren anderes getan? gehofft, gebangt, gewartet?

gut, mitgelesen zu haben. PACKT AUCH IHR ES AN!

:-) :-) :-) :-) :-) :-) *:)

cgit@ro6nyxx


@noch mal an alle

das anpacken ist nicht so gemeint, dass man es nur anzupacken bräuchte. wollte ich nur noch mal sagen.

aber wahrscheinlich werdet auch ihr eines tages das gefühl haben: "jetzt fühle ich mich so und so und alles wird gut...." - und alles wird gut!

;-) :-) :-) :-) :-) :-) :)^

ZYotte{lbaexr


@ Midnightcoffee:

Ne ne, die sexuelle Befriedigung kann man sich vorläufig auch selbst geben,

Da muss ich Dir widersprechen, auch wenn das herzlos klingt.

Selbst geben kann ich mir allenfalls die Triebabfuhr, mehr aber auch nicht.

Das habe ich zwar früher auch Befriedigung gehalten, das ist es aber ganz und gar nicht. Befriedigung sieht ganz anders aus, und ich kann mit beim besten Willen nicht vorstellen, wie diese ohne Partnerin erlangbar sein sollte.

Das hat sogar nicht mal zwingend und immer etwas mit der Absonderung vermehrungsfähiger Gensubstanz zu tun.

Gestern z.B. bin ich äußerst befriedigt eingeschlafen, weil ich sie zum O. geleckt habe. Sie war dann völlig entspannt und ist sofort eingeschlafen, so, dass ich mit dicken Eiern sanft entglitten bin.

Dennoch war ich sehr befriedigt. ;-D

Allerdings wäre ich das nicht, wenn das immer so laufen würde. ;-)

Aber Befriedigung ohne Partnerin?

Nee, geht nicht.

Bei mir war es nur immer so, dass ich selbst feststellen durfte, dass die Frau die mir gerade gefällt schon vergeben ist. Womit wir wieder beim Problem des frauenmangels oder Männerüberschusses angekommen sind.

Nicht zwingend. Selbst bei einem eklatanten Frauenüberschuss könnten die Frauen, die Dich interessieren, alle bereits vergeben sein.

@ Midnightcoffee:

Sie: Wann hattest Du Deine letzte Beziehung?

Er: Ist lange her. %-/

Sie: Wie lange?

Er: Ziemlich lange. %-/

Sie: Wie lange ?

Er: Zu lange.

Sie: ??? ??? ???

Vergiss das mal gleich wieder.

Du kannst so etwas nicht vorherplanen. Egal, was Du Dir vornimmst: Du bist immer von Ihrer Reaktion abhängig, die ja gleichzeitig ihre Vorgabe für Deine nächste Aktion ist.

Noch so viel herumwälzen und sich fragen, wie so eine Situation wohl aussehen könnte, bringt gar nichts.

Du grübeslt und grübelst nur und verkrampfst Dich dabei immer mehr.

Typisches JM-Problem: Verkopft bis zum Geht-nicht-mehr. Nicht-JM denken nicht so viel nach, sie machen einfach. ;-)

M[idnyighthcoYffee


@Zottelbär

Selbst geben kann ich mir allenfalls die Triebabfuhr, mehr aber auch nicht.

So kann man es nennen, genau das habe ich gemeint. Andere Typen geben sich dies nicht, sondern warten 3 Wochen bis die Bongse dick und blau sind und implodieren dann in irgendeiner Frau, welche sie in der Disse aufgegabelt haben. Sorry, für diese direkte Schreibweise.

Du kannst so etwas nicht vorherplanen. Egal, was Du Dir vornimmst: Du bist immer von Ihrer Reaktion abhängig, die ja gleichzeitig ihre Vorgabe für Deine nächste Aktion ist.

:)^ Hast auch hier meine vollste Zustimmung. Oben genanntes Zitat war ja auch eine Begebenheit, die Tortola so passierte. Bei mir gab es einen solchen Dialog noch nicht.

Typisches JM-Problem: Verkopft bis zum Geht-nicht-mehr.

Du würdest diese Worte unter Garantie auch aus meinem Mund hören, wenn ich kein JM mehr wäre, ein Fünkchen Wahrheit ist da dran.

Aber ein riesen Lob an Dich, dass Du dich trotz Entjungmannung während der Thread-Zeit weiter am selbigen beteiligt hast. Würden glaube ich nicht alle machen, nach dem Motto ich habs geschafft, was geht mich fremdes Elend an. :)^

Ich wüsste nur zu gerne, was aus ChrisPharm geworden ist, der sich hier lange Zeit beteiligte, auf einmal war der weg. entjungmannt?

So, nu erstmal weiterarbeiten

:)D *:)

S'teff3i 83


Was ihr euch immer für Gedanken macht. "Wie lange bist du Single" frag ich immer schon am Anfang wenn ich jemand kennenlerne. Und wenn ihr dann einfach sagt "ich hatte noch nie eine Beziehung" ist doch ok. Wenn eine Frau damit ein Problem hätte, dann ist es doch gut das gleich zu erkennen und es hilft nix es durch die Blume zu sagen oder sich rauszureden und es kommt später raus.

Z.o1tteJlCbxaer


@ Steffi 83:

Guter Gedanke.

Die Einstellung "Mit einem JM habe ich grundsätzlich ein Problem" ist ein solides Ausschlusskriterium. ;-D

Und da hier zudem immer wieder betont wird, wie wichtig die kommunikative und rationale Ebene bei der Partnerwahl ist, sollte JM diesen Punkt gleich zu Anfang abchecken. 8-)

Da Oberflächlichkeit ja ein absolutes "no go" ist. ;-)

TCortoxla


citro

wenn man so liest, wie viel zeit ihr investiert habt, um nachträglich den thread durchzuarbeiten...

Weisst du, die Zeit habe ich mir gerne genommen. Ich bin auf den Thread vor ziemlich genau einem Jahr gestoßen, nachdem ich bei Miss Naiv voll vor die Wand gefahren war. Da hab ich mir die Zeit gerne genommen, denn für Unternehmungen hatte ich einfach keinen Kopf. Jeden Abend so 10-15 Seiten, manchmal auch 20 Seiten, was schon ziemlich zeitintensiv war, denn da gab es noch die Megabeiträge von CF. :-D

da kann man sich ja richtig glücklich schätzen, von anfang an mitgelesen und geschrieben zu haben. aber auch da gilt: was man hier für zeit investiert hat.

Die Zeit nehm ich mir aber auch gerne. Wenn man einmal aktuell ist, abends mal schnell rein und sich auf den aktuellen Stand bringen, kostet dann nicht mehr so viel Zeit. Ich bin halt viel unterwegs, schaffe es aber trotzdem immer wieder, hier zumindest mitzulesen. Und an manchen Abenden bin ich einfach froh, nichts machen zu müssen.

ok. aber zu diesem punkt muss man erst gelangen. denn was hätte ich vor eineinhalb jahren anderes getan? gehofft, gebangt, gewartet?

Stimmt. Meine Rede. Das Leben spielt sich draußen ab, nicht vor dem Rechner. Ich hab's ja immer wieder hier betont. Und der Überzeugung bin ich auch immer noch. Nur, ich habe einfach meine positive Einstellung zu den Dingen verloren. Na ja, mal sehen, ob es mir gelingt, sie wieder zu finden. Gestern (ja, am Sonntag, man mag es kaum glauben :-D ) hab ich mal wieder eine Lieferung "Medizin" bekommen: Lebensfreude-Kalender für 2006, Verschreibungen zum Glücklichsein, Kraftquellen für den Alltag. Mal sehen, was ich da für mich heraus ziehen kann. Vielleicht sollte ich auch einfach noch mal mit meinen Ratgebern anfangen, die mir soviel gegeben haben.

aber wahrscheinlich werdet auch ihr eines tages das gefühl haben: "jetzt fühle ich mich so und so und alles wird gut... " - und alles wird gut!

Das Gefühl hatte ich ja, und es wurde gerade nicht gut, egal was ich versucht habe. Und wenn du dann ansehen musst, wie die Leute in deinem Umfeld ohne Mühe einfach neue Kontakte knüpfen oder neue Beziehungen eingehen, dann stellt sich dir unabdingbar wieder die in dieser Situtation einzig relevante Frage: Was stimmt mit dir nicht?

Im Augenblick bin ich halt auf der Suche nach "meinem" Weg, den ich schon gefunden hatte. Aber in der Dunkelheit bin ich einfach vom Weg abgekommen, habe mich verirrt und finde nicht wieder zurück. Aber ich weiß, dass es diesen Weg für mich gibt, und irgendwann werd ich ihn auch wiederfinden.

T3ortoxla


Steffi

Da gibt es leider nur ein kleines Problem: JM lernt keine Frauen kennen, die danach fragen könnten. Ich habe mich dieses Jahr wirklich bemüht, unter Leute zu kommen und einfach mal meinen Bekanntenkreis zu erweitern, ohne das Ziel zu haben, eine Partnerin zu finden. Grob überschlagen habe ich in den letzten 12 Monaten Dates mit 5 Frauen gehabt. (Nur mal zum Vergleich: eine Freundin hatte es in diesem Jahr ohne Probleme geschafft, zwei Dates an einem Tag zu haben. Mit einem der Dates ist sie jetzt seit 5 Monaten zusammen.) Wenn ich ehrlich bin: für meine Verhältnisse ist das verdammt viel.

Tcokrto7la


Zottelbaer

Vergiss das mal gleich wieder.

Stimmt. Solche Dialoge kann man nicht vorherplanen. Aber an dem Abend hatte es gepasst. Und bei der zweiten und dritten Rückfrage war ich innerlich bereits breit am grinsen und war über ihre Reaktion doch sehr amüsiert. Wie gesagt, in der Situation hatte es einfach gepasst.

@Steffi:

Nur so einfach, wie du dir das vorstellst, ist es halt nicht. Vielleicht noch in deinem Alter, aber bei Ü30ern stellt sich doch unweigerlich das Gefühl ein, dass da doch etwas nicht stimmen kann. Und dann fängt die Fragerei doch erst richtig an: wieso, weshalb, warum. Und als JM hat man da einfach gar keine Antwort drauf. Deshalb werde ich es mit Sicherheit auch niemandem und schon recht nicht bei einem ersten Date auf die Nase binden, aber ich werde auch nicht anfangen, mir etwas auszuspinnen, wenn auf ein "zu lange schon allein" noch Nachfragen kommen. Entweder gibt sie sich mit dieser Antwort zunächst zufrieden, oder sie erfährt dann, wie es tatsächlich ist. Nur: dazu gehört eine verdammt große Portion Selbstbewusstsein, die die meisten JM gar nicht haben.

igrongrijffoxn


hallo mal wieder von einem ex-jungmann

was ich immer wieder faszinierend finde ist, warum viele jm meinen, immer die wahrheit sagen zu müssen, wenn sie von frauen nach beziehungen und deren dauer und häufigkeit gefragt werden.

also ich persönlich bin ja der meinung, dass du frauen sowieso niemals alles über dich erzählen darfst. man darf ja nicht vergessen, dass "liebe" eigentlich ein reines egoistisches spiel ist. der "traumpartner" hat eben die eigenschaft, dass er die auf ihn projezierten wünsche und erwartungen bestmöglichst erfüllen kann. kann er das nicht, dann war er wohl doch nicht der "traumpartner", den man sich erhofft hat. der trick dabei ist nun, dass du dich so darstellen mußt, als ob du dies könntest oder besser gesagt, du musst dich so präsentieren, dass SIE es für dich machen kann. mit ihren "vorstellungsgesprächen" will sie eigentlich nur testen, ob du ihre erwartungen erfüllen kannst. sagst du hier knallhart die wahrheit, dann kommt es darauf an, ob die wahrheit sich mit ihrem feenstaub deckt. tut sie das nicht, bist du weg vom fenster.

sagst du allerdings nicht die wahrheit oder machst auf "geheimnisvoll", bleibst du im rennen, denn du "könntest" ja doch der richtige sein. und wenn du es richtig anstellst, dann wird sie sich irgendwann einreden, dass du tatsächlich der richtige bist.

auch heute werde ich noch manchmal von frauen nach meinen beziehungen gefragt. davon einmal abgesehen, dass ich diese "verhöre" unverschämt finde (ich frage sie ja auch nicht gleich nach ihrer tatsächlichen bh-größe oder ihren bevorzugten sexpraktiken), habe ich dafür eigentlich immer standardantworten parat. entweder ich schaue ihr dabei tief in die augen, lege mein charmantestes, spitzbübisches lächeln auf und sage "tausende" oder ich tue leicht arrogant und genervt und frage sie, ob sie vielleicht auch noch die nummern von meinen verflossenen haben möchte, damit sie sich mit denen austauschen kann. das hat bisher immer geklappt.

allerdings bezweifle ich, dass die meisten jm hier dazu imstande wären, da sie ihren "status" nach wie vor als makel empfinden und sich von ganz alleine ihr eigenes selbstvertrauen untergraben. erstaunlich, wie hoch der gesellschaftliche druck auch noch bei erwachsenen zu sein scheint.

iOrongrxiffon


Entweder gibt sie sich mit dieser Antwort zunächst zufrieden, oder sie erfährt dann, wie es tatsächlich ist. Nur: dazu gehört eine verdammt große Portion Selbstbewusstsein, die die meisten JM gar nicht haben.

in meinen augen hat das "beichten" nichts mit selbstbewußtsein zu tun. das kannst du ihr vielleicht hinterher sagen, nachdem ihr in der kiste wart, wenn überhaupt. bei einem bewerbungsgespräch machst du dich ja auch nicht absichtlich schlecht.

Tjo6r~txola


irongriffon

Hatten wir das Thema nicht schon mal? :-/ Was hat das denn bitteschön mit sich schlecht machen zu tun? Da stellt sich mir doch gleich die Frage, wer seinen (Ex-)Status denn tatsächlich als "Makel" empfunden hat. Denn wenn du selbstbewusst bist, dann ist JM sein auch kein Makel, und dann kannst du auch dazu stehen, denn es ist einfach so. (Das bedeutet jedoch nicht, dass JM in seiner Situation nicht unglücklich sein darf.) Und warum soll man etwas gegebenes verschweigen? Deine Beschreibung lässt darauf schließen, dass du es mit der Wahrheit nicht so genau nimmst, aber für mich sind Ehrlichkeit und Offenheit Grundvoraussetzungen für eine Beziehung, die eigentlich keiner Erwähnung mehr bedürfen sollten.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH