Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

hLer/r8 kocxh


evianergonomie

jetzt war ich krass.

hab der arbeitskollegin - nachdem sie über nackenschmerzen geklagt hat - die chiropraktische anwendung von evianflaschen näher gebracht ;-D

cribtrkonyx


@ herr koch

und die wäre? klär uns doch bitte mal auf!

hYe:rr 4kocxh


keine grosse. aber s war was unerwartetes und ich hab interesse an ihrem problem gezeigt. hehe. zuerst hab ich mir überlegt, ob ich pseudomässig handauflegen soll, um hilfe anzudeuten. aber dafür kennen wir uns zuwenig. bei anderen hätt ich das machen können :')

Bnergs3teigexr 78


@herr koch

ich mach jetzt dann mal ein thema auf: "Nichtautofahrer mit 23"

Mach dir nix draus. Ich habs auch erst mit 26 gelernt. Vorher war kein Bedürfnis da, brauchs nun für den Job. :-(

Im Gegensatz zu unserem eigentlichen Problem ist das aber nur eine Frage des Geldes und des Willens. Und ja, ich hab am Berg weniger Angst, als auf der Autobahn :-/

Byergsntei.ger 7x8


Wieder mal was zum Thema: Hab meiner Angebetenen heute ein kleines Geschenk gemacht. :)* Mal sehen, was passiert wenn sie den zugehörigen Brief liest (Gedicht). :)D

Irgendwie scheint mir, dass da doch mehr da ist, als sie zugeben will, aber wohl nicht so viel wie ich es möchte. Im Moment weiss ich ohnehin nicht, was alles abläuft. ??? x:) :-/

hserr dkocxh


bergsteiger

eben, geld und wille ... geld wär zu lösen, aber ohne willen ... und ohne notwendigkeit ... für 2200.- plus ein paar taxifahrten hab ich alle fahrtkosten gedeckt im jahr ...

ich hab grad das ausmass der lügen, die mir meine letzte angebetete aufgetischt hat, erfasst ... und bin so im stadium zwischen wut und ... leck mich ... jäjo.

BSer>gste2igerx 78


@herr koch

Ich hab auch ein GA, weil ich doch lieber Bahn fahre...

ich hab grad das ausmass der lügen, die mir meine letzte angebetete aufgetischt hat, erfasst ...

Erzähl mal etwas mehr...

hier|r kocxh


am liebsten bin ich beifahrer, aber eben ... dann kommt der zug ;-)

ja, habs vor ein paar seiten mal erwähnt, dass meine letzte angebetete nun einen freund hat. jetzt hab ichs von ihm (gegen ihn hab ich nichts, ich versteh ihn und so gut kennen wir uns auch nicht, dass es da irgendwelche kollegialen vorbehalte geben sollte) definitiv erfahren. ich wollte nicht mürrisch erscheinen und hab alles gute gewünscht. natürlich im rahmen, wie ich das anderen wünschen kann ... das ist nicht mehr sehr viel ... freuen kann ich mich nur noch selten bei so sachen ... egal. jedenfalls weiss ich jetzt also, dass ich ihr zu langweilig war. oke, bin keine stimmungskanone gegenüber leuten, die ich nicht kenne ... also v.a. frauen. bei männern hab ich den draht jeweils schnell gefunden. was mich ein wenig stört ist, dass wir uns etwa 3 jahre bombig verstanden haben (ja, internetbekanntschaft ... messenger und so) und dann unerwartet an ner geburiparty trafen ... sie war krank, kam dann doch (leider rechnete ich nicht damit, hab einen unter den tisch gesoffen ... was nicht schwierig war, s brauchte nur 3 gin tonics dazu, und ich war halt einfach nicht vorbereitet ...) und war dementsprechend zurückhaltend ... einerseits wollte ich sie nicht zutexten (was möglich ist, wenn ich etwas intus hab), andererseits aber auch nicht lallen oder was auch immer. obwohls dazu mehr braucht ... egal. jedenfalls haben wir uns total etwa 2 stunden real gesehen in unserem leben. und sie beurteilt mich aufgrund dieser kurzen zeit. obwohl wir uns davor wirklich gut verstanden haben. auch danach noch. wollten nochmals abmachen und so ... aber sie erschien nie. hatte immer spontane entschuldigungen parat. ja ... irgendwann dann hatte ich genug. beendete den kontakt. fühlte mich verarscht. schrieb ein mail. sie antwortete. funkstille. eine zeit später bereute ich dummerweise meine entscheidung und dachte, wenn ich sie denn auch nicht als freundin haben kann, dann aber als liebe bekannte. denn wir hattens wirklich gut. aber mittlerweile komm ich wieder auf meinen ersten entschluss zurück. es braucht seine zeit, bis man die blindheit des verliebten ablegen kann ... sie hat mich von anfang an verarscht ... vor 3, 4 wochen noch hat sie gesagt, sie möchte mich mal wieder sehn ... was man ja sicherlich möchte, wenn man jemanden langweilig findet ... naja. seis so. fertig.

Mkidn@igh%tcoffxee


@ herr Koch & @ all

ja, habs vor ein paar seiten mal erwähnt, dass meine letzte angebetete nun einen freund hat.

Tja, genauso lief es mit meiner "Großen Liebe", die ich in meiner Midnightcoffee-Chronik Teil 2 dargestellt hatte auch. Sie fing vor etwa einem Jahr in unserer Firma an. Ich hatte mich sofort prächtig mit ihr verstanden, vom ersten Tag an und hatte ne Menge Zeit mit ihr verbracht. Zweckmäßig musste sie mal ne Woche mit meinem besten Kumpel und Arbeitskollegen verbringen, verliebte sich sofort in ihn und gestand ihm dies. Als mir mein Kumpel darüber berichtete dachte ich nur, warum mir so etwas nicht mal passieren kann.

oke, bin keine stimmungskanone gegenüber leuten, die ich nicht kenne... also v.a. frauen. bei männern hab ich den draht jeweils schnell gefunden.

Geht mir nicht anders, ich bin der Typ mit dem alle Menschen prima auskommen, wenn sie mich kennen, aber erst nach längerer Zeit. Wenn ich Menschen neu kennenlerne, bin ich, glaube ich, der verschlossenste, verstockteste und abwartenste Typ den es gibt. Aber vielleicht kann es auch Vorteile haben nicht ständig sofort aus sich herauszukommen und gleich allen auf die Pelle zu rücken.

es braucht seine zeit, bis man die blindheit des verliebten ablegen kann

Stimmt. Nachdem ich oben genannter Arbeitskollegin vor einem halben Jahr per Email meine Liebe gestand und sie mir nen heftigen Korb gab ("zwischen uns wird es nie eine Beziehung geben, aber ich möchte Dich als guten Freund behalten") bin ich in die bisher tiefste Depriphase meines Lebens gestürzt. Diese dauerte zwar nur 3 Wochen aber war umso heftig. Mittlerweile bin ich drüber hinweg und kann ihr wieder in die Augen sehen, muss ich ja zwangsläufig, da sie die Freundin meines besten Kumpels ist.

@ all

Würdet ihr euch eigentlich an eine Frau ranmachen, wenn ihr wüsstet sie hätte einen Freund, eventuell auch einen langjährigen, egal ob ihr den Freund kennen würdet oder nicht?

:)D

MdidNniEg!htcofHfee


Eigenzitat

Würdet ihr euch eigentlich an eine Frau ranmachen, wenn ihr wüsstet sie hätte einen Freund, eventuell auch einen langjährigen, egal ob ihr den Freund kennen würdet oder nicht?

Irgenwie habe ich in dieser Hinsicht eine verdammte Hemmung. Das ich der Freundin meines besten Freundes meine Liebe gestanden habe, war wohl ne große Ausnahme.

:-/

hierr lkoxch


normale abfuhren kenn ich ... die machen mir eigentlich nichts mehr aus (laber ich mal so daher, wenns dann mal wieder soweit ist, kracht dennoch eine welt zusammen ... aber auch nur daher, weil ich doch einen gewissen emotionalen aufwand betreibe, um jemandem meine zuneigung zu gestehen).

wenn ich aber etwas nicht leiden kann, dann ist das, belogen zu werden ... da bin ich heikel. ansonsten bin ich pflegeleicht.

zu deiner frage ... nein, würd ich wohl nicht. kann ich mit ziemlicher bestimmtheit sagen, da meine drei ewigen favoritinnen alle einen freund haben. und das mittlerweile auch länger ... die drei tollsten frauen, die ich kennen lernen durfte in meinem leben ... und darum möchte ich, dass sie solange glücklich mit ihrem partner sind, wie sies sind ... ohne dass ich einen störenden einfluss ausübe ... auch wenn der nicht so stören würde, da ich kaum glaub, dass das eine beziehung gefährden würde.

Mri5dnig^htcvof>fee


Mhh. Aber liegt die Entscheidung nicht letztendlich bei der Frau. Warum sollte man sich da selbst als störenden Einfluss empfinden. Und vielleicht sollte man einfach mal die Initiative ergreifen. Ich habs damals bereut ihr zu sagen ich würd sie lieben. Heute bin ich froh drüber über meine Gefühle offen gesprochen zu haben, als diese zu verdrängen und sich ständig Hoffnungen zu machen. Obwohl ich mittlerweile keiner Aussage einer Frau so richtig traue. Sie meinte zwar "es wird nie eine Beziehung zwischen uns geben", aber wie ich hier schon oft im Thread gelesen habe. Sagen die Frauen oft "Ja" meinen aber "Nein" bzw. sagen "Nein" und meinen "Ja". Aber sei es drum, ich habe diese Story in mein Geschichtsbuch abgelegt und bin drüber weg.

:°( :-( :-/ :-| :-) 8-)

BYer1gsteiwgerx 78


Würdet ihr euch eigentlich an eine Frau ranmachen, wenn ihr wüsstet sie hätte einen Freund, eventuell auch einen langjährigen, egal ob ihr den Freund kennen würdet oder nicht?

Kommt drauf an... Wenn sie vergeben ist, dann bringt das in der Regel eh nichts und ist somit reinste Zeitverschwendung. Da müsste schon eher was von ihr kommen.

hFerrp gkoxch


nun ... ich weiss nicht, obs viel Sinn gemacht hätte, ihnen zu sagen, wie ich empfinde ... oke, die eine weiss es ... aber mit der hats nicht geklappt (wegen mir) und drum spielts da keine rolle ...

B|er&gste7ige4r 7x8


Einfach so zu sagen, wie man empfindet bringt aus eigener Erfahrung nur dann was, wenn es wirklich nicht mehr anders geht. Und das merkt man irgendwie automatisch, wann dieser Zeitpunkt ist. Manchmal ist es dann für beide einfacher, da die Karten auf dem Tisch sind und man nicht die ganze Zeit aneinander vorbeiredet.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH