Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

T:orKtolxa


(Kupfer)rote Haare? Grüne Augen? x:)

h;e:r(r kxoch


ja, hab ich, wieso? ;-D

(solche hats auch, s hat so ziemlich alles)

K3waxk


@ Tortola

Treibt dich der Frauenmangel in Deutschland jetzt doch in die Ferne? ;-)

LPewiaxn


Was man im Leben gemacht haben muss...

Eigentlich nichts Spezielles. Kommt bei allem darauf an, wie man es macht...

Wer ein anderes Leben fuehren will (z.B. mit mehr Sex) sollte sich stattdessen mal diesen Link zugute fuehren:

[[http://www.michas-spielmitmir.de/forum/topic.php?id=166&]]

Hab ich zum Jahreswechsel gespielt - und war der zweitbeste Sexgott.

Bfergsteixger1 78


Lewian

Nett und hilfsbereit zu sein bringt Freude im Leben.

Sofern man halt gerne nett und hilfsbereit ist und eine positive Einstellung zu anderen Menschen hat - und es nicht nur tut, damit es was bringt.

Es bringt vor allem mal Arbeit. Weil man genau dort eingeladen wird, wo es etwas zu tun gibt. In den Ausgang gehen diese Leute dann mit anderen, so läuft das doch (meine Erfahrung).

Steffi

Ich glaub das machen Männer die hilfsbereit sind und manche lassen sich eventuell ausnutzen, wenn sie zu gutmütig sind. Aber ob das jetzt undbedingt was mit Jungmann/nicht Jungmann zu tun hat?

Es hat insofern mit JM zu tun, als einer der sich ausnutzen lässt, eben von Frauen als schwach und nicht interessant abgetan wird, weil er eben alles für sie tun würde, wenn sie nur mit den Fingern schnippt. Und weil er hilfsbereit ist, wird er sich ihre Beziehungsprobleme anhören und noch gutgemeinte Ratschläge geben, zusammengefasst so ziemlich alles Kapitalfehler begehen und dann ihr "guter Freund" bleiben, während sie mit anderen Typen im Bett rummacht...

L6ewnian


Bergsteiger

Du bist verbittert... verstaendlich.

Du scheinst zu glauben, dass

a) der Umstand, dass du nett und hilfsbereit bist, dir bei ihr eigentlich bessere Chancen geben sollte und

b) deine Nettigkeit und Hilfsbereitschaft tatsaechlich entgegengesetzte Folgen hat (weswegen es erfolgversprechender waere, zum Arschloch zu mutieren).

Ich halte beides fuer Unsinn. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Du kannst so nett und hilfsbereit sein, wie du willst, ihre Leute fuer den Ausgang (und fuers Bett) werden nach anderen Kriterien ausgesucht. Aber nett und hilfsbereit zu sein steht andererseits in keiner Weise dazu im Widerspruch, Ausgangs- oder Bettkandidat zu sein. Das sind einfach zwei verschiedene Paar Schuhe.

Das Problem ist, dass du nett und hilfsbereit bist, dazu aber offensichtlich keine Lust hast. Koennte es sein, dass du dann beim Moebelschleppen und beim Anhoeren von Beziehungsproblemen eine gewisse Miesepetrigkeit ausstrahlst - und dass das das eigentliche Problem ist? (Ich bin mir nicht sicher, ob ich das glauben soll - vielleicht liegt es nur an deiner momentanen Verbittertheit, dass du gerade so rueberkommst.)

Wenn es fuer dich laestige Arbeit ist (das ist es nicht fuer jeden), dann lass es halt. Nicht dass das deine Chancen verbessert - nur die Arbeit bleibt dir erspart.

h.err 4kocxh


ich denk nicht, dass dieses "ich bin lieb, also belohnt mich"-gefühl da ist ... s ist wohl eher das unverständnis, dass blöd gesagt jeder arsch blöd gesagt eine abbekommt nur "wir" netten nicht ... das frustriert, v.a. in unserem "fortgeschrittenen" alter.

hJemrr 2kocxh


hm

ja, wieder mal nen anderen satz im kopf gehabt, als geschrieben ... einmal "blöd gesagt" streichen.

LAewiaxn


herr koch

Ich halte das fuer selektive Wahrnehmung. Es ist mitnichten so, dass jeder Arsch "eine abbekommt" - mal abgesehen von der naturgegebenen Unschaerfe des Arschbegriffs ;-D - und genuegend Aersche haben zwar ab und an mal Sex, aber ohne Gefuehl, eine erfuellende Beziehung bekommen sie nicht gebacken und es finden sich genuegend Gruende, aus denen sie mindestens so ungluecklich sind wie ihr (mal abgesehen davon, dass sie natuerlich in der Hoelle schmoren werden nachher ;-D). Also soviel jetzt zur Arschologie.

Andererseits gibt es genuegend "Nette" mit Freundin.

Also ich halte gar nichts von diesen Kollektivargumenten - jeder muss schon bei sich persoenlich nachsehen, ob sich Gruende finden lassen, die aenderbar sind - teils gebe ich auch Kwak recht, der immer mal wieder betont, dass einige halt auch einfach nur Pech haben - in dem Fall koennte es sein, dass sich das Glueck einfach mal wendet und ploetzlich eine Frau da ist, die einen "Netten" will. Ist mir ja so passiert. (Wobei es bei meiner Nettigkeit gewisse Abstriche gibt - ich bin zum Beispiel ein absolut unbegabter Handwerker und Renovierer und helfe meinen guten Freundinnen am besten, indem ich die Finger von dem Zeugs lasse. ;-D)

Jedenfalls habe ich nicht Erfolg gehabt, indem ich verbittert bin, gesagt habe, ab jetzt werde ich Arsch, hoere nicht mehr zu und versuche, gute Freundschaften (und das dazugehoerige Verhalten) zu vermeiden. (Der Zottelbaer und Mr Jones sicher auch nicht...)

h3erBr `koch


ja, sicher. aber mit zunehmender "einsamkeit" (beziehungsmässig) wird dieser eindruck halt einfach entstehen ... nicht, dass jeder arsch eine hätte und kein netter eine ... meine kollegen mit freundinnen sind auch keine ärscher ;-D

ZXot~telbxaer


Aufpassen!

Hier tut sich eine "Verbitterungsfalle" auf.

Viele JM sind IKEA-Sklaven, weil sie ja immer signalisieren, nur helfen zu wollen. Es gibt sicher auch sehr viele hilfsbereite Nicht-JM, die aber trotz Hilfsangebot hin und wieder auch mal was riskieren.

JM aber riskiert lieber nichts, bis es ihn dann eines Tages mal wieder voll erwischt... Nur leider ist er dann längst auf der "Guter-Freund"-Schiene.

Was unterscheidet also den hilfsbereiten JM vom hilfsbereiten Nicht-JM? ;-) Ich behaupte mal, der Nicht-JM versteht es zumindest, eine latente Spannung aufrechtzuerhalten - genau das, was JM absolut zu vermeiden versucht - "Hach Gott, vielleicht denkt sie ja, ich könne was von ihr wollen!" |-o |-o |-o

Keinerlei Bereitschaft zum Spielen. Schade. :-(

Deshalb bleibt JM natürlich JM. Er macht ja klar, er will nicht mehr als einfach nur freundlich sein. Und Frau ist vielleicht sogar begeistert: "Endlich mal einer, der nicht immer nur das Eine will!"

JM folgert verbittert: "Wenn ich helfe, werde ich ja doch nur als der Volldepp ausgenutzt!"

Diese Schlussfolgerung ist aber nur bedingt richtig.

Helfen hat nicht zwangsläufig Ausgenutztwerden zur Folge, sondern die Art und Weise des Helfens, und vor allem das drum und dran. Helfen hat aber vor allem nicht automatisch eine Beziehung zur Folge. Insbesondere dann, wenn JM geradezu manisch darauf besteht, unter gar keinen Umständen mehr zu wollen als zu helfen, und dieses auch zwanghaft deutlich zum Ausdruck geben muss.

Nicht das Helfen selbst ist das Übel. Sondern der Umgang damit.

Allerdings sollte auch immer bedacht werden, wie weit das Helfen dann geht.

Es ist, wie ihier in den letzten Tagen einmal erwähnt, in der Tat, überdenkenswert, ob Möbelschleppen bei einer Frau wirklich angebracht ist, die einen offensichtlich kerngesunden Freund in Deutschland rumkurven hat. Wenn er nur am WE Zeit hat - bitte schön! Soll er er ihr halt dann helfen. Ansonsten hält JM den beiden doch nur den Rücken frei, damit die das ganze WE im Bett verbringen können. Und das muss nun wirklich nicht sein! Das ist dann wirklich Selbstausbeutung und Selbstkasteiung, die JM betreibt. Den LKW-Fahrer für die romantischen Stunden zu zweit, den JM als Lastenesel - wenn das so aussehen soll, dann ist Verweigerung jeder Hilfe auch berechtigt.

Wie gesagt: Der Umgang mit der Hilfe entscheidet, ob sie nun Ausbeutung ist, oder nicht.

M1idn^ihghtcoffxee


Es ist, wie ihier in den letzten Tagen einmal erwähnt, in der Tat, überdenkenswert, ob Möbelschleppen bei einer Frau wirklich angebracht ist, die einen offensichtlich kerngesunden Freund in Deutschland rumkurven hat. Wenn er nur am WE Zeit hat - bitte schön! Soll er er ihr halt dann helfen. Ansonsten hält JM den beiden doch nur den Rücken frei, damit die das ganze WE im Bett verbringen können. Und das muss nun wirklich nicht sein! Das ist dann wirklich Selbstausbeutung und Selbstkasteiung, die JM betreibt. Den LKW-Fahrer für die romantischen Stunden zu zweit, den JM als Lastenesel - wenn das so aussehen soll, dann ist Verweigerung jeder Hilfe auch berechtigt.(/z]

Zottelbär, für dieses Zitat bin ich Dir sehr dankbar. Hast mir aus der Seele gesprochen. Ich denke mal, das Beispiel mit dem Freund, der nur am WE für seine Freundin da ist, hast Du von mir.

PS: Ich habe besagter Mail von meiner Arbeitskollegin, zwecks Möbel schleppen usw. nicht beantwortet, da kein Interesse meinerseits. Ich hoffe, Gott wird mich dafür nicht strafen, weil ich einmal meine Nettigkeit unterlassen habe.

|-o ;-)

MDidnigih4tcQoffexe


Verdämmt und zugenaht. Blöde Formatierung. Mein Kommentar beginnt ab <<

, danke.

>:(

M(idfnighntcofxfee


...naja, ihr wisst schon...

hmer-r_ koc1h


spannung erhalten

morgen ists also soweit, ich geh kaffee trinken. und wie sichs gehört, denk ich an kaum was anderes. was tu ich, was sag ich ... ich kann mich grad noch knapp davon abhalten, ein paar spontane sprüche zu planen, die ich dann bei allfälligen begebenheiten wie aus der pistole geschossen präsentieren kann.

hm. nun ja. eigentlich sollte ich den verstand ja lähmen bis morgen abend. nur eins beschäftigt mich in einem mass, das ich nicht unterdrücken kann ... ich find sie wirklich hübsch und interessant, von meiner seite her hats also keine probleme. soll ich nun - entgegen der früheren erfahrungen bei dates mit begehrten damen - die offensivere schiene fahren? ja, würd ich sagen. wer nicht wagt, der hat verloren. oder so. nur ... sie ist die praktikantin in einem büro, mit dem ich zweimal jährlich intensiv zusammenarbeite ... wenn ich also wiedermal zuviel dreininterpretier in ein (für mich offensichtliches) zeichen ihrerseits, hab ich nachher wohl einige ... schwierige momente vor mir, wenns an die arbeit geht.

hm. klingt blöd. ich hoffe, s klingt für mich morgen auch noch blöd genug, dass ich mir darüber keine gedanken mach und einfach das optimum herauszuholen versuch.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH