Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

MYi0dnigshtcoffxee


Kwak

Ich als Dialekteprofi würde der Angebeteten im schönen Kölschen Dialekt folgendes sagen:

Boooaahh ey, wat biest denn Du, für ein jeiles Törtschen, biest ja ein rischtig lecker Mädschen. Hässe Bock zu buhmsen?

Gibt bestimmt ne Prozentzahl an Frauen, die darauf anspringen. :-p

M]idnig*htcGoffexe


ui, stimmt... hab die alter hier nicht ganz im kopf.

Nun werde ich sogar schon anhand meiner Schreibweiser älter geschätzt. Ich sags ja, optisch: mindestens 3 Jahre oben drauf.

Und textlich?

:°( :°(

;-D

h`err ykocxh


Läck mir, was bisch du för en geile Schuss, bisch ja es zimmli heisses Frölein.

Hm. Das sag ich morgen nicht. Nönö.

L ewixan


herr koch

vielleicht sind die schweizer frauen zu emanzipiert, als dass sie einen mann um hilfe beten würden beim ikea-möbel aufstellen

...vielleicht haben sie Moebel bauen geuebt als die Frauen anderer Laender schon waehlen gegangen sind... ;-D

(Sorry, das musste jetzt mal sein...)

K,wak


Midnightcoffee

Du hast Ideen ;-D ;-D ;-D

Die Frauen auf die ich ein Auge geworfen hatte wären sicher wenig begeistert gewesen.

hAerrg Pkoch


Nun werde ich sogar schon anhand meiner Schreibweiser älter geschätzt. Ich sags ja, optisch: mindestens 3 Jahre oben drauf.

Und textlich?

das thema dreht sich laut titel um 25-jährige jungmänner, ich wusste, ich bin eher einer der jüngeren hier, drum schätz ich alle mal älter ein. ausser steffi, die hat das jahr ja im namen. ;-)

TPort]olxa


Hm, mal überlegen, wer in den letzten Jahren so umgezogen ist.

a) Vor einigen Jahren ich selbst. Dachte einige Wochen vorher, ich hätte eine Freundin gefunden, hab mich aber dann nach und nach in sie verliebt. Sie hatte MIR angeboten, mir zu helfen.

b) Kollegin 1 ist vor knapp 2 Jahren umgezogen, nachdem sie sich von ihrem Freund getrennt hatte. War eine Kollegin, von der ich selbst was wollte, aber nicht wirklich so vorwärts kam, wie ich es mir erhofft hatte. Waren insgesamt ein paar Kollegen, die ihr beim Einzug geholfen hatten. (Ihren alten Hausstand hatte sie 300 km weit weg aufgelöst.) Mittlerweile (und auch vorher schon) eine liebe und nette Kollegin, die ich leider viel zu selten sehe.

c) Kollegin 2 hatte ich meine Hilfe beim Umzug angeboten. Kenne sie genau so lange wie Kollegin 1, haben uns nämlich auf einer Schulung kennen gelernt und etwa zeitgleich in der Firma angefangen. Na ja, Umzug war ein wenig chaotisch, und ich glaub, ich durfte zweimal etwas hoch tragen. ;-) Ihr Freund hatte geholfen.

d) Eine rein platonische Freundin (MEINE Ikea-Schrank-Bastlerin x:) ) ist letztes Jahr umgezogen. Hab ihr auch sehr gerne geholfen, und sie war mehr als dankbar dafür, da am Ende nicht viele übrig geblieben sind, die ihr zugesagt hatten.

Und ja, ich habe es gerne getan, ohne Hintergedanken, ohne Erwartungen. Und würde es auch jederzeit wieder tun für Menschen, die mir am Herzen liegen.

hgerr uknocxh


lewian

jo, möglicherweise. hehe ... ;-)

aber immerhin haben unsere vorväter den frauen das stimmrecht gegeben und nicht der staat.

(das lassen wir so im raum stehen und erwähnen nicht, die wievielte abstimmung es war ... hehe)

T4orFtola


Windmann

Hallo! *:) Lange nichts mehr von dir gelesen. :-) Nachdem du verschwunden warst, hatten wir schon gedacht, dass du keine Zeit und kein Bedarf mehr für den JM-Thread hättest. Aber was du hier schreibst, klingt ja nicht gerade nach positiven Erfahrungen ... :-/ Oder irre ich mich? ???

L^exwiaxn


herr koch

Ich sach nur: Appenzell! ;-D

Abgesehen davon, wenn du das Frollein auch so gut zum Lachen bringen kannst wie mich manchmal, solltest du eigentlich gute Karten haben. Witz kommt an. Ich hoffe nicht, dass du ihn vor lauter Nervositaet verlierst - notfalls mach dich ueber dich selber lustig, wenn du dumm daherstammelst (was ja in solchen Situationen gerne passiert).

Damit hier kein falscher Verdacht aufkommt: Ich bin zwar Nordlicht, aber der Schweiz (und mehreren Schweizer Frauen) sehr freundschaftlich verbunden. :-D

h'er]r kxoch


jaja

auch wir dürfen unsere hinterwäldler haben :P

aber lass bitte das thema appenzell, wenn die welt erfährt, wie da abgestimmt wird, werden wir zum gespött :-/

sie mag scheinbar schwarzen humor, steht auf ihrer page ... den mag ich ja auch. nur ist die frage, wie schwarz er sein darf ... ich werde meine sprüche behutsam platzieren, sonst seh ich schwarz. oder so. und ja, das unangenehme schweigen ist der staatsfeind nummer eins. selbstironie kann da helfen.

ZPo+ttelxbaer


@ Tortola:

Und ja, ich habe es gerne getan, ohne Hintergedanken, ohne Erwartungen. Und würde es auch jederzeit wieder tun für Menschen, die mir am Herzen liegen.

Überhaupt keine Frage. Ich habe auch schon mehreren Freunden beim Umzug geholfen, ebenso meinen Eltern - mit niemanden von denen habe ich mir eine Beziehung erhofft. ;-D

Aber wie z.B. Midnightcoffee das beschreibt, klingt es schon dezent nach ausgenutzt werden - und nicht nach helfen.

Freund hilft aus irgendeinem Grunde nicht. Frau sollte sich nun Gedanken machen, was denn nun nicht stimmt. Warum Freund das nicht tut. JM aber entlastet sie von dieser Gedankenarbeit. JM macht den Drecksjob. Folglich hat es Frau nicht nötig, sich Gedanken über diesen seltsamen Freund zu machen, der offensichtlich nur dann Zeit hat, wenn es in die Kiste geht...

Und schon wieder einmal hat JM selbstlos eine Beziehung gerettet. Er lebe hoch, unser JM!

Das meinen wir mit IKEA-Bastler.

Nicht einen Umzug mit 4-8 Helfern. Das ist alltägliche Hilfe. Sondern einsame Hilfe, obwohl jemand anderes - im Rahmen einer Beziehung - doch die viel näherliegendere Wahl wäre...

IFna-|MaPria


Wie wär´s wenn ihr auf die Frage nach "Könntest du nicht dies und jenes für mich tun" mit

Wenn du mir dafür meine Hemden bügelst...

oder mit

Wenn du mich dafür zum Essen einlädst

oder

Dafür krieg ich dann aber einen Kuss

kontert. Dann wissen die Damen, dass sie euch auch was schuldig sind. Ich finde es eh selbstverständlich, dass die Helfer dann etwas gut haben.

Ein Freund von uns hilft uns gerade das Bad zu planen und opfert dafür seine Freizeit. Ich habe jetzt für ihn und seine Frau Musicalkarten besorgt und die Kinder werden in der Zwischenzeit dann von uns betreut. Also eine "Bezahlung" in igendeiner Form könnt ihr schon erwarten.... *find*

h<err kloc?h


und seis nur ein bier oder so, mit dem man nach getaner arbeit anstösst ... gehört für mich zu freundschaftsdiensten. ist bei uns selbstverständlich.

dNj eleMment of crixme


KATALOGFRAUEN

Wer bei diesem Anblick 1&1 zusammenzählen kann wird sehen, dass hier keine wahre Liebe existieren kann.

in diesem speziellen Fall hast du wahrscheinlich recht, aber ich denke man sollte es nicht so pauschal verurteilen. Wenn zB einer der hier schreibenden Jungmänner sich eine Frau "holen" würde hätte er ihr doch sicher eine Menge zu geben! Und ich meine außer Geld. Nur weil man Geld dafür zahlt schließt das jan icht aus, dass auch menschliche Wärme entstehen kann. Sagen wir mal so:

1. Wird sich so ein Mann sicher keine Frau holen, die ihm unsympathisch ist und umgekehrt.

2. Falls es sich doch herausstellen sollte, dass man sich eigentlich nicht mag - tja, dann ist das wahrscheinlich auch für den Mann unbefriedigend und die Sache wird sich auch nicht anders ergeben als bei einer normalen Frau.

Ich kenne ein Paar, da ist der Mann deutscher und die Frau Philippinin. Ich denke man kann sich ausmalen wie das zustande kam. Und auf alten Fotos, als die beiden sich kennenlernten findet man keinen dicken Glatzköpfigen ekligen mann. Gar nicht! Das ist ja das Vorurteil, das alle deutschen Sextouristen so aussehen. Klar es gibt in der dt. öffentlichkeit keine differenzierte Betrachtung zu dem Thema. Was schade ist. Unter Umständen könnte man da ja wirklich was sinnvolles machen. Und jeder hat was davon. Außer die Männer in den betroffenen Ländern... .tja. so ist das nunmal...

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH