Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

WDindymanCn


@ Kestra

@:) Freue mich sehr von dir zu lesen.

@Lewian

...den Versuch zu machen, sich eine Persoenlichkeit zuzulegen, weil Frauen das gut finden.

Das meinte ich auch nicht. Nicht weil Frau' das so will! Es geht bei der ganzen Angelegenheit um meinen Willen. Es geht darum dass ich zu mir selbst finde und stehe - ich derjenige bin, der ich selbst sein möchte und das tue was ICH (dabei kommt der Begriff EGO ins Spiel) möchte. Man selbst zu sein, dass ist anziehend und das wirkt. Egal wie man dann ist und wieviele Macken man hat.

Arschloch-Verhalten kann evtl. bei manch einer Frau wirken (ich kenne Frauen, die sich davon einwickeln lassen) - aber so etwas kann theoretisch niemals von wirklicher Dauer sein.

Ich suche etwas dauerhaftes, liebevolles, offenes. Das ist es was ich wirklich möchte und anfangen sollte ich damit offen und liebevoll zu mir selbst zu sein.

Egal was andere von mir wollen, erwarten oder womit sie drohen usw. bei mir geht es irgendwie auch darum, dass ich mal einen Nachteil (z.B. beruflich) in Kauf nehme, damit ich mir selbst gutes tun kann. Wenn einen der Chef anfrotzelt, dann kann ich z.B. zurück frotzeln. Jedesmal wenn ich z.B. die Launen anderer Menschen einfach schlucke und mich nicht wehre - vorausgesetzt ich möchte das - dann bin ich schlecht zu mir selbst. Darum geht es bei mir. Natürlich ist das Stärke wenn man anderen beherrscht gegenüber tritt, aber es ist schlecht für einen selbst, wenn man in Wirklichkeit etwas anderes tun möchte.

Wer ständig schluckt, der stirbt von innen. Manchmal gehört es einfach dazu auf die Nachteile, die evtl. ein offenes Wort oder etwas anderes mit sich bringt zu pfeifen!

5 Jahre Aikido Erfahrung hat,

W=iHndmaPnn


Lewian

Und was ist, wenn einer als Teil seiner Persoenlichkeit zurueckhaltend, hilfsbereit und gegen Egoismus ist?

Dann ist er so und es ist gut. Es könnte dann halt nur evtl. sein, dass er einige Male von Frauen ausgenutzt wird und irgendwann die Welt nicht mehr versteht.

K_est.ra


Windmann

@Kestra

Freue mich sehr von dir zu lesen.

Oh, wieso das denn? |-o :-D

Zum Rest Deines Beitrags kann ich nur zustimmend nicken :)^

BIe5rgst:eilger 78


Lewian

Es gibt auch unselbststaendige hilfsbereite Schwaechlinge, die nie Schwierigkeiten hatten, Frauen zu finden.

Zottelbaer sagt, es geht ums Flirten und darum, dazu zu stehen, dass man die Frau attraktiv findet. Da hat er sicher recht, und das kann man, wenn man hilfsbereit ist, auch wunderbar tun. Nur der JM tut's nicht...

... und stellt sich dann die Frage, wieso es nie klappt. :-/

herr koch

aber ist da nicht doch mehr dahinter?

weil dass die meisten hier drin einfach nie in ein "beuteschema" passten, find ich doch etwas... merkwürdig.

Sehe ich genauso. Ich finde mich jetzt nicht unnormaler als andere an der Uni, nur im Bezug auf Frauen schauts jeweils völlig anders aus. :-(

Steffi

Woher wissen das andere Männer? Jeder Mann war mal ein Jungmann und kein Mann (Frauen auch nicht) hat eine Gebrauchsanweisung

Das würde ich auch gerne wissen. ;-) Vielleicht weil gerade die ersten Erfahrungen nicht ausschliesslich negativer Art waren, und ab und zu etwas weiter kamen als die JM?

M7idnigh@tcofKfxee


Es war eine super Nacht, die ich hatte. Ich bin mal wieder in Berlin im "Dante" gewesen und es ist mal wieder feucht-fröhlich bei mir ausgeartet. Erst Bier und dann der Weißwein……mmmhhhhh mein Kopf. Aber es geht schon wieder. Wie locker ich doch mit ein wenig Alkohol werden kann ist schon eigenartig. Meine Schüchternheit war spätestens da aufgehoben, wo ich auf dem Tanzpodest gestanden habe und mit meinen Tanzeinlagen die Stimmung dort ziemlich angeheizt habe. Den Mut für solch eine Aktion habe ich bisher noch nie gehabt. Aber es war cool, die Menge der Leute anzublicken und als "Held" auf solch einem Podest zu stehen und wisst ihr was. In diesem Moment ist es mir shitegal gewesen JM zu sein, ich habs einfach nur genossen.

;-D

Was Frauen angeht habe ich in dieser Nacht nichts versucht, war auch nicht mein Ziel. Ich wollte einfach nur Spaß haben und den hatte ich. Und habe in dieser Disco mal wieder ne Menge über die Zeichen der wortlosen Sprache gelernt.

Ps: Es ist keine Lösung durch Alkohol locker zu werden. Aber es ist ein positiver Nebeneffekt meinerseits.

|-o

hsans?e mannx05


@steffi83

Irgendjemand hat geschrieben, er kann locker mit Frauen ganz normal reden, nur sobald er Interesse hat wird er nervöser und unlockerer. Ich kenn das von mir auch und denke eigentlich es ist relativ normal. Wenn man Interesse an jemand hat will man auch gut ankommen, weiß nicht was sagen, wird unsicherer... Ist alles ok, man darf nur nicht so unsicher werden und nichts mehr sagen können... das sieht eben aus, als wäre man überhaupt nicht interessiert.

:

Das war ich der das gesagt hat. Aber leider ist das dann so bei mir,daß ich dann nicht den Mut habe sie anzusprechen?

Nun brauche ich noch mal die ehrliche Meinung einer Frau (Ich denke daß ich hier wegen der Anonymität Ehrlichkeit erwarten kann):

Würde es euch abschrecken, wenn ein Mann (wie ich) über 2m groß ist? Das Gefühl hab ich häufig...

SZteffEiB 8x3


hansemann

Also mich würde das nicht abschrecken.

h'err} koch


Midnightcoffee

Der Name kommt mir bekannt vor ... wo ist das?

Das wär nun grad gar nichts für mich. Mich in einem Bereich exponieren, wo ich mich nicht heimisch fühl. Da hilft auch Freund Alkohol nicht. Obwohl er mir am Silvester sehr geholfen hat, dass ich mit einem Kollegen 2h lang mit zwei Damen plaudern konnte. Aber auf der Partnersuche ist er keine Hilfe. Man blabbert schnell Müll oder undeutlich (das mit dem Müll kann ich kontrollieren, aber das Artikulieren wird schwieriger mit zunehmendem Pegel) und schreckt so ab. Drum hab ich am Donnerstag wirklich nur Kaffee getrunken, obwohl die Verlockung da war. ;-)

M#idnigShtHcoffee


Der Name kommt mir bekannt vor... wo ist das?

Das Dante liegt am Hackeschen Markt. Der Club ist direkt unter der S-Bahn in einem der berühmten S-Bahn-Bögen verbaut. Er hat meiner Meinung nach die beste Location, die ich kenne und gehört zu den berühmtesten Clubs der Hauptstadt. Kannst Dir ja mal die Internetseite anschauen [[http://www.dante-club.de]]

Man blabbert schnell Müll oder undeutlich (das mit dem Müll kann ich kontrollieren, aber das Artikulieren wird schwieriger mit zunehmendem Pegel)

Geht mir genauso. Um Müll zu quatschen müsste ich schon so angebraten sein, dass ich mich nur noch kriechend vorwärts bewegen kann. Den Inhalt meiner Aussagen kann ich meist schon steuern. Aber wie Du schon sagst, der Dialekt ist dann stark abgewandelt. Für den bräuchte man in meinem Falle dann schon ein Wörterbuch von Langenscheid "angebraten"-deutsch, deutsch-"angebraten" oder so.

;-D

Coabaxna


So dann klinke ich mich mal nach langem Lesen hier ein in die Diskussion. Da ich auch JM bin kenne ich all die Probleme, die hier schon angesprochen wurden. ;-)

@ Midnightcoffee:

War es das erste Mal, dass du getanzt hast? Würde ich mich nie trauen, erstrecht nicht in so nem Schicki-Micki-Club wie dem Dante (ist am Hackeschen Markt- für Herrn Koch ;-))

Ich hab das Problem, dass ich so viel trinken müsste um meine Hemmungen vorm Tanzen abzubauen, dass ich physisch nicht mehr in der Lage dazu wäre! :-|

...leider scheint Tanzen das einzig wirksame Mittel zu sein, um Mädels in der Öffentlichkeit näher zu kommen. :-/

hrerr kOoch


tanzen

seh ich ähnlich wie cabana. wenn man das nicht macht, hat mans viel schwerer. und diesbezüglich bin ich stur. ich machs einfach nicht. s hat rein gar nichts daran, das mich reizt ...

@midnightcoffee

dann weiss ich, welcher club das ist. war nie drin, bin aber zwei, dreimal dran vorbei. wir sind da jeweils im pub gelandet, der da auch unten drin ist. und ganz in der nähe hatte ich meinen ersten döner in berlin. *schwelg*

BaAO


so ich hab mich jetzt auch mal eingeloggt um mitdiskutieren zu können. Mein problem is ja allerseits bekannt

Miidn_i8ghtc'offexe


War es das erste Mal, dass du getanzt hast?

Nein, das denkst Du bestimmt, weil ich mich zu einem Tanzkurs anmelden wollte. Dies möchte ich nur, um evt. Kontakt zu Frauen aufzunehmen und den Paartanz zu lernen, das habe ich noch nie gemacht. Ich tanze schon ziemlich gerne und auch ausdauernd. Ich habe sicherlich meinen eigenen Tanzstil, aber würde ihn nicht als unnormal bezeichnen. Klar ists natürlich von der Musikrichtung abhängig, ob ich mich auf die Tanzfläche wage oder nicht. Mein größten Problem ist nur die Überwindung dies zu tun, mehr nicht. Aber meistens reichen dann 2 Bierchen damit ich mich traue. Ich tanze auch nicht unbedingt nur, um bei Frauen evt. Erfolg zu haben, es macht mir einfach Spaß. Wenn es Erfolg bringen sollte bei den Frauen, auch nicht schlecht, ist dann nen schöner Nebeneffekt.

8-)

Würde ich mich nie trauen, erstrecht nicht in so nem Schicki-Micki-Club wie dem Dante

Ich würde das Dante nicht unbedingt als Schicki-Micki-Club bezeichnen. Ich weiß ja nicht inwieweit Du schon in diesem Club gewesen bist. Es ist halt ein Club in dem die "reife" Generation sich tummelt und bei einem Eintritt von 10 Euro die ganzen Kiddis und Teens schon von vornherein abgeschreckt werden. Klar gibt es dort auch ne Menge Schicki-Micki-Tussis und Typen, die sich vorkommen wie Brad Pitt. Aber das hast Du ja fast in jeder Disco. Und ich ziehe das Dante jeder Kiddi-Disco vor, denn dort hast Du erst recht diesen "Machtkampf" und dämliches Prollo-Macho-Gehabe. Sorry das tue ich mir nicht mehr an, das find ich einfach nur peinlich und lächerlich. Außerdem tanze ich in so einer Disco lieber, als zwischen einem Haufen "Kinder".

%-|

und diesbezüglich bin ich stur. ich machs einfach nicht. s hat rein gar nichts daran, das mich reizt

So dachte ich bis vor ein paar Jahren auch. Da hätten mich keine 10 Pferde auf eine Tanzfläche bekommen. Aber nachdem ich es einige Male gemacht hatte, habe ich Spaß daran gefunden. Es ist nur eine Sache der Überwindung. Probiert es doch einfach mal. Und was sieht wohl "blöder" aus. Mal ein wenig Bewegung auf der Tanzfläche zu probieren, oder stumm in irgendeiner Ecke der Disco zu hocken. Auffälliger im positiven Sinne ist sicherlich Ersteres.

;-)

hneraNklit


Naja,

aber wenn Tanzen nicht das Seine ist, dann verbiegt er sich erst recht in seiner Persönlichkeit und kommt garantiert nicht echt und locker rüber, weiß ich, weil ich das auch nie könnte, soviel Alkohol würd ich gar nicht in mich reinkriegen...

Und tanzen macht einen nicht automatisch so anziehend, wie ihr glaubt, es ist trotzdem so, daß sehr viele Frauen instinktiv auf den Typ Beschützer und Ernährer abfahren und die wirken nun mal nicht lieb und nett, all das, was Mann dann sehr wohl in einer festen Beziehung sein darf.

Ich glaube, daß schon beim Reden so einiges rüberkommt, wie echt Selbstbewußtsein wirklich ist und da fielen mir die Schauspieler ein, denen es doch nicht zu dumm ist, stundenlang vor dem Spiegel zu stehen und alles zu üben, Ausstrahlung, Lächeln und Wirkung.... oder filmen, vielleicht sollte man sich selbst mal filmen lassen und dann das selbst ein wenig analysieren, so nach dem Motto, nein, das bin aber nicht wirklich ich, das gibt es nicht.

MdidnOig3htcoxffee


es ist trotzdem so, daß sehr viele Frauen instinktiv auf den Typ Beschützer und Ernährer abfahren und die wirken nun mal nicht lieb und nett

Und diese Typen würden niemals tanzen oder wie, versteh ich jetzt nicht...

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH