Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

l3un)acy3 lunacOy


Sonnenkind

Es gibt noch andere, denen das lieber ist (und die ähnlich sind wie du), da kannst du ganz sicher sein.

Gruß,

S2onnpenkiQnd3x0


@windmann

ruhiger werden hat was.

hab mir das auch vorgenommen.

ich könnte die jm, die ich kenne, in zwei kategorien einteilen.

die erste (würde unter "asexuelle" fallen) haben genaue ziele, denen sie alles andere unterordnen. die wissen genau, was sie wollen (karriere, auswandern,...) - alles andere (darunter auch frauen) interessiert sie dzt. nicht.

die zweite (darunter würde ich mich einordnen) haben nicht so genaue ziele. arbeiten zwar durchaus brav und verdienen manchmal auch ganz gut, haben aber keine besonderen ziele, kommen trotz ihrem fleiß nicht wirklich weiter (falls das in ihren berufen überhaupt möglich ist), sparen nicht auf ein häuschen oder ähnliches.

aber frauen wollen halt "leider" männer, die "genau wissen, was sie wollen", alles andere verunsichert sie. und so gesehen ist ein punk, der auf der straße leben will, weil er sich der gesellschaft nicht unterordnen will wahrscheinlich attraktiver als ein braver angestellter wie ich, der zwar brav arbeitet, aber nicht wirklich weiterkommt.

S3onqnenOkindx30


@lunacy

ja, das weiß ich.

und die frauen, die "auf ballermann machen" interessieren mich sowieso nicht.

aber die chance dass "ballermann" auf "ballerfrau" trifft ist halt entsprechend größer als dass ich als "einsamer wüstenwanderer" auf eine "einsame wüstenwandererin" (die vielleicht auch sonst "kompatibel" mit mir ist) treffe.

trotzdem bin ich froh, ein "einsamer wüstenwanderer zu sein" und kein "ballermann".

TFor5t=o/la


Sonnenkind

aber frauen wollen halt "leider" männer, die "genau wissen, was sie wollen", alles andere verunsichert sie.

Das ist doch wieder nur eine unzulässige Pauschalisierung. Beziehungsweise die Schlussfolgerung aus deiner Aussage, dass JM halt nicht wissen, was sie wollen. Ich hätte jetzt keine Probleme, meine Ziele für die nächsten 5 oder 10 Jahre hier zu benennen. Sowohl in beruflicher als auch privater Hinsicht. Klar, manchmal kommt es anders, als man denken mag, und manchmal muss man seine Pläne auch wieder revidieren. Manchmal kann man sie auch gar nicht selbst beeinflussen, denn eine Partnerschaft mit zwei Kindern kann ich nicht alleine aus dem Boden stampfen. Und manchmal kennt man auch nur grobe Rahmenbedingungen (Wohneigentum), aber wie es dann im Detail aussieht (Eigentumswohnung vs. Eigenheim), muss man dann zu gegebener Zeit entscheiden. Und trotzdem bin ich noch JM.

Daher kann ich nur sagen: du hast eine wichtige Kategorie JM vergessen: nämlich die, die sehr genau wissen, was sie wollen, für die evtl. auch die Karriere wichtig ist, die aber mind. genau so sehr eine Beziehung haben wollen.

DCentxon


nochmal zu dem Artikel:

Also ich musste nur ein wenig über das "exotische Phänomen" die Nase rümpfen.

Bei dieser,vielleicht etwas unglücklichen Formulierung, fühlte ich mich irgendwie an (nicht lachen ;-D) den Fim King Kong erinnert, wo er im Theater ausgestellt wird, vor staunendem Publikum.

Das wäre ein "exotisches Phänomen"!

Aber egal, ansonsten finde ich den Artikel eigentlich ganz gut, nur die 21Jahre-Grenze ist ein wenig seltsam. Auch die 1-2% Quote. Sind das nicht viel mehr? Oder hieß es das nicht?

@Gravis:

Ja, das mit dem "wenig Mädels anquatschen", also selbst die Initiative ergreifen, da muss ich mich schuldig bekennen! Mach ich egentlich nie %-|, obwohl schon öfters mal Mädels mit mir flirten. Erst diesen Freitag:

Oft Blickkontakt, anschließend manchmal ein verschämtes wegschauen, manchmal auch ein lächeln.

Aber ich schaffs dann nie Diejenige anzusprechen, wüsste nicht was ich sagen sollte, obwohl ich sonst auch nicht auf den Mund gefallen bin... %-|

h^err 5koxch


diverses

windmann

und das sind die geistig behinderten, die ja - zumindest in österreich - in der regel keinen sex haben dürfen, weil irgendwie niemand weiß, wie man damit umgehen soll und hormonelle kastration scheinbar "moralischer" ist als eine prostituierte für einen geistig behinderten zu engagieren oder ihn mit einer geistig behinderten schlafen zu lassen.

ist das so in österreich? meine mutter arbeitet auf einer wohngruppe von geistig behinderten menschen. und zwei da haben eine beziehung. und - soweit ich das weiss - auch eine sexuelle. jedenfalls bildet sich meine mutter grad weiter und hat einige bücher zum thema geistige behinderung und sexualität rumliegen. ich find, diesen menschen sollte man diese möglichkeit nicht vorenthalten. es gibt auch spezialisierte "prostituierte" (angeführt, weil es nicht solche im traditionellen sinn sind), die sich mit menschen mit einer geistigen behinderung befassen. da steht nicht der akt im vordergrund, sondern soweit ich weiss ists eine "ganzheitliche" sache. berühren, erfahren, geniessen. viel mit massage und so. genau hab ichs nicht im kopf, aber sowas gibts hier.

zum artikel

er ist etwas lang, hab ihn drum vorerst nur überflogen. les ihn dann morgen durch. soweit ich seh, sind "wir" hier diese AB-leute. oder wie sie genannt werden. grad dieser abschnitt interessiert natürlich. bin gespannt.

heut war ich zum essen eingeladen. drum hab ich auch kaum noch kraft, lange texte zu lesen. mein bauch ist einfach zu voll. aber darum gehts jetzt nicht. hehe. nein, die familie, bei der ich eingeladen war, hat eine tochter. sie und ihr freund haben auch mitgegessen. und da hab ich wieder was erlebt, was ich so toll find, aber wohl nicht mehr erleben kann in dieser form. rein aus altersgründen. dieses phänomen, in einer zweiten familie dazuzugehören. wenn ich mal eine freundin haben sollte - ja, bin grad nicht so optimistisch, darum konjunktiv -, lebt die höchstwahrscheinlich nicht mehr bei ihren eltern und diese erfahrung werd ich nicht machen können. ob ich das bedauern soll oder nicht ... weiss nicht. aber ich finds was spannendes.

Uhrgs


herr koch

und da hab ich wieder was erlebt, was ich so toll find, aber wohl nicht mehr erleben kann in dieser form. rein aus altersgründen. dieses phänomen, in einer zweiten familie dazuzugehören.

Man kann auch noch zur Familie der Freundin "dazugehören", wenn man schon aus dem Teenie-Alter raus ist. Irgendwann wird man ja meistens den Eltern vorgestellt und bleibt dann auch gelegentlich mal ein paar Tage dort zu Besuch. Als selbst "erwachsener" Mensch kann man sich vielleicht sogar viel besser mit den Eltern unterhalten?

W}iCnSdmWann


Nochmal zu dem Artikel...

Habe mir den Artikel nochmal angeschaut. Zu behaupten ein gewisser "Typ" JM wäre "asexuell" ist total bescheuert. Wenn es die Englein im Himmel gibt, dann sind diese "asexuell" (= "nicht sexuell"). Jeder Mensch ist sexuell und hat auch einen Sexualtrieb; womöglich in unterschiedlicher Ausprägung usw. aber "asexuell" finde ich total daneben. %-|

Wenn man mutig ist könnte man vielleicht sagen. Manche JM fahren mit dem Handbetrieb ganz gut und vermissen (noch) nichts und andere vermissen etwas, stehen dazu und versuchen etwas zu verändern, bzw. sind unzufrieden (evtl. weil da noch mehr im Leben nicht stimmt, als nur die fehlende Frau). Eine Unterscheidung in zufriedene und unzufriedene JM würde mir besser gefallen. Die JM in dem Artikel in "asexuell" und "AB" zu unterteilen ist meiner Meinung nach Schwachsinn ... :-o

Auch die Begriffe die der Autor aufführt "Hässlette" und "Schlappschwanz" habe ich in Verbindung mit JM/JF noch nie gehört. Wo hat der die denn her?

Mit dieser über 21 Jahre "Regel" bin ich auch absolut nicht einverstanden .... Schubladendenken (ebenso wie wenn man sich meiner Meinung nach einen Partner [nur] nach dem Sternzeichen aussucht...).

Der Artikel hat nur durch seine Zahlen zu Beginn einen wissenschaftlichen Touche. Mehr als das was wir hier wissen weiß der Typ auch nicht. Ist ja auch ein Politologe - ein Schwätzer! ;-D

W;ind0mCann


Soweit ich weiß gibt es in den Niederlanden einen Ausbildungsberuf bei dem der Ausübende körperlich behinderten Menschen sexuelle Befriedigung verschafft... Wen das hier mehr interessiert, der soll mir bescheid sagen, dann suche ich ihm das Zitat mal raus...

Gruß,

hIerr {kocxh


urgs

Man kann auch noch zur Familie der Freundin "dazugehören", wenn man schon aus dem Teenie-Alter raus ist. Irgendwann wird man ja meistens den Eltern vorgestellt und bleibt dann auch gelegentlich mal ein paar Tage dort zu Besuch. Als selbst "erwachsener" Mensch kann man sich vielleicht sogar viel besser mit den Eltern unterhalten?

ja, klar. natürlich. das bestreit ich nicht. aber s ist doch ein unterschied, ob man das als jugendlicher freund der tochter macht, oder als erwachsener ... die kontakte zu den eltern der jugendlichen tochter werden zahlreicher sein. bei fast jedem besuch wird man sie sehen. als erwachsene wirds meist bei speziellen besuchen bleiben.

h:err kHoch


windmann

vor einiger zeit hab ich einen artikel zum thema asexualität gelesen. und das ist gar nicht so abwegig. oke, man kann nun die frage nach der definition von sexualität stellen ... aber es gibt menschen, die keinerlei bedürfnis nach sex haben. wohl aber nach nähe und zuneigung. aber nicht auf sexuelle akte.

hier wär die website dazu: [[http://www.asexuality.org/de/]]

und drum find ich die unterscheidung doch noch wichtig. auch wenn der trieb nicht wahnsinnig dominant ist, ich möchts dann schonmal tun ...

l&ooki9ng4lxove


In einem anderen Thread wird gerade die Frage diskutiert, ob

Man(n) als Rollstuhlfahrer (oder sonst körperlich Behinderter) Chancen bei Frauen hat. Ich frage mich eben auch manchmal, ob meine JM-schaft wohl mit meinem Handicap zusammenhängt. Entweder weil Frauen sich nicht an mich rantrauen (mich evtl gar nicht in der Eigenschaft als potentiellen Partner sehen) oder weil ich mir selber einrede einer Frau bzw ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Wie seht ihr das?! evtl sind hier auch andere JM mit einem wie auch immer gearteten Handicap?

h/ernr koPcxh


was hast du denn für ein handicap, wenn ich fragen darf?

ich denk, es ist sicher eine mögliche schwierigkeit. aber schwer habens ja nicht nur paraplegiker. meine einzige beeinträchtigung ist meine kurzsichtigkeit, sprich, ich hab keine. und doch klappts nicht. s ist wohl eher eine frage des typs selbst ...

gYanz-a$nderer


Variante des Problems

Hallo,

ich oute mich hiermit ebenfalls als Mitglied im Kreis der Jungmänner mit abgelaufenem Verfalldatum im zarten Alter von Anfang 30. Bei mir ist die Lage noch etwas komplizierter, denn ich bin auch nicht der liebe Kerl, der zwar viele Kontakte hat, nur eben keine ins Bett kriegt, sondern ein ziemlich kompliziertes Wesen, weitgehend frei von sozialen Kompetenzen. Ich lebe praktisch total isoliert und ich bin mir sicher, dass ich nie eine Freundin haben werde. Mir gehts im Großen und Ganzen ganz gut, nur das Bedürfnis nach Zärtlichkeiten ist eben unbefriedigt. Dahinter steckt eine lange Geschichte, die mit Sicherheit viel zu lang ist als dass Ihr sie lesen wollt, also nehmen wir das einfach mal als gegeben an. Was würdet Ihr in so einem Fall tun/raten?

a) Geh ins Bordell, auch wenn es nicht wirklich das ist, was Du willst, es ist die beste Näherung, die Du kriegen kannst und immer noch besser als gar nichts.

b) Lass (a) bleiben, dadurch würde Dir nur noch mehr bewusst, was Dir eigentlich fehlt und Du kommst vom Regen in die Traufe. Versuch Dich mit der Situation zu arrangieren und ein Leben ohne Sex zu führen.

h1err 7kocxh


ganz-anderer

hier wird alles gelesen, wenn du also deine geschichte hinschreiben willst, tu dir keinen zwang an ;-)

ins bordell gehn ... was wär das resultat davon? du hättest geld ausgegeben für etwas, was nicht nötig gewesen wär. mehr wohl nicht. wenn dir zärtlichkeit fehlt, ist ein puffbesuch wohl nicht das richtige.

ich würd antwort c) vorschlagen. nur müsste die noch definiert werden.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH