Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

ROajMer3chant


Druckerhöhung

Ich werfe jetzt mal eine Faustregel in den Raum: Für jeden Schritt ab "sehen" (ansprechen > unverbindliche Verabredung > eindeutige Verabredung) habt ihr maximal einen Monat Zeit. Eher zwei Wochen. Alles andere schießt euch auf die "guter Kumpel" bzw "der will nicht"-Schiene. Sprich: Frau orientiert sich anderweitig.

Ausnahmen vorbehalten. Wie das halt bei Faustregeln so ist.

MVidni#ghtcoffexe


Vor allem natürlich, wenn du (ihr) was zustande bringt, was über "Bratkartoffeln mit Rührei" hinausgeht.

Wie wäre es denn mit Bratkartoffeln und Sülze, mmmmhhjamjam mein Leibgericht. Oder ne Pizze aus der Microhitze und als selbstgemacht anbieten. Bei manchen Markenpizzen fällt das garnicht auf. Noch nen schönen Roten dazu und der Abend könnte perfekt werden.

;-D

Mcidn3ightXcoffxee


Druckerhöhung

Da würde ich Dir sogar recht geben. Aber um jemanden richtig kennenzulernen bedarf es halt mehr als 2 Wochen. Aber wie schon gesagt ist die gute Frau auf einmal mit nem anderen zusammen und JM könnte sich in den Ars.. beißen. Man muss es so machen wie die Freundin meines Kumpels. Sie kennt ihn gerade mal 5 Tage und gesteht ihm schon ihre Liebe, schwupsdiwups waren sie beide zusammen. Wahrscheinlich hätte ich ihr gleich am ersten Tag wo ich sie kannte sagen müssen, hey ich will dich, obwohl ich sie noch garnicht richtig kennengelernt habe (sie ist eine Arbeitskollegin von mir).

R,ajMeerchant


@herr koch

einerseits wärs etwas... komisch, wenn ich sie einfach mal so rasch einladen würd

Dann lad halt dich ein. Ich will dich jetzt nicht dringend zum kochen treten, aber ich glaube allgemein, daß hier zu viele "geht halt nicht"-Gründe als gesetzt betrachtet werden, bevor sie überhaupt im Gespräch gelandet sind. Du hast ein klares Ziel und Feindkontakt (wie man in anderen Zusammenhängen sagen würde). Now ist time for action. Vgl. Druckerhöhung oben.

Skizzier dir meinetwegen einen Frage-Antwort-Baum. Etwa:

a)

Du: Wollen wir nicht mal wieder zusanmen was essen?

Sie:

1) klar, gerne >> Weiter zu b

2) jooh, können wir mal machen >> Unterton ignorieren, weiter zu b (oder weitere optionen für fortgeschrittene)

3) och nö > exit

b)

Du: Ich hab da nämlich ein tolles Rezept für *indisches weißderarschwas* gefunden. Kommst du übermorgen vorbei, dann machen wir das.

Sie:

1) klar, gerne >> heimrennen, einkaufen, üben

2) aber das ist so weit und mein auto ist grade kaputt >> weiter zu b1

3) ich mag kein indisches Essen >> weiter zu b2

4) ich kann aber gar nicht kochen >> weiter zu b3

5) ich hab übermorgen keine zeit >> weiter zu b4

6) laß uns lieber auswärts essen gehen >> weiter zu b5

7) och nö >> exit

b1) Du: Kein Problem. Wir können auch bei dir kochen. Zutaten bring ich mit. Hast du einen Wok?

Sie...

b2) Du: Kein Problem. Was magst du?

Sie...

b3) Du: Kein Problem. Ich mach die Hauptarbeit, du mußt nur rühren.

Sie...

b4) Du: Kein Problem. Wann kannst du?

Sie...

b5) Du: Wenn du meinst... Du verpaßt dabei allerdings das beste *indischeweißderarschwas* westlich von Goa. Würd ich mir überlegen...

Sie...

Naja, und so weiter halt.

RkajMderchanxt


midnightcoffee

Wie wäre es denn mit Bratkartoffeln und Sülze

Kann klappen. Wenn du es damit schaffst, eine Frau zu begeistern, bist du ein Glückskind und solltest das Lottospielen anfangen.

Oder ne Pizze aus der Microhitze und als selbstgemacht anbieten.

Ein paar Punkte dazu. Es geht nicht darum, mit minimalem Aufwand maximalen Effekt zu erzielen. Man muß schon was tun für sein Glück. Abgesehen davon kommst du in Schwierigkeiten, wenn sie nach dem Tomatensoßenrezept fragt, oder was du für einen Teig benutzt hast. Schließlich: Tiefkühlkram haben ihr schon alle anderen vorgesetzt. Sei außergewöhnlich.

Außerdem würde ich "gemeinsame Zubereitung" nicht unterschätzen. Das gibt Gesprächsstioff und lockert die Situation. Lern zB vorher, wie man fernsehgerecht Gemüse schneidet. Weißt schon, großes Messer und tacktacktack... Wenn es gut geht, will sie es gezeigt kriegen, du mußt ihr natürlich die Hand führen, und *peng* hast du Körperkontakt. Wenn es schiefgeht, kannst du dich bemiutleiden und deinen Daumen verpflastern lassen. Auch was. ;-)

h4err! kosch


ich behalts im hinterkopf. nur eben. ich wohn am punkt a. der ist 50km östlich von punkt b, wo wir beide arbeiten. und sie wohnt in c, der etwa 80km westlich von punkt a liegt. es ist also geografisch schon schwieriger, zumal ich nur zug fahr und so. ja. daher ist das einladen an sich einfacher als dann das ausführen ;-)

nun denn. geh jetzt in die ferien. dann hab ich zeit, darüber zu hirnen.

R@ajM*ercthHant


Aber um jemanden richtig kennenzulernen bedarf es halt mehr als 2 Wochen.

Du sollst sie ja auch gar nicht richtig kennenlernen. Sowas braucht Jahre. Willst du die abwarten? Und was soll dann in der Beziehung noch passieren?

Es geht - wenn man schon nicht spielen will - nur darum, die Basics zu checken. Sieh es als schwimmen lernen. Du mußt wissen: Ist das Wasser oder Salzsäure? Gibt es Strudel und Strömungen? Der Rest kommt, wenn du drin bist.

RvajnMerchxant


Okay. macht 130 km. Würde ich nicht für jede fahren, für die richtige schon. Wann führe der letzte Zug von a nach c, wann von c nach a?

h;err xkoch


hm, wohl um 10 oder so ... bin ja ein landei.

R`ajMe6rchant


Das ist natürlich ärgerlich. Die Abwägung "letzter zug vs. fortsetzung eines angenehmen abends" soll zwar mitunter auch zu spontanen übernachtungsangeboten führen, aber ungefragt einplanen würde ich sowas (noch) nicht.

hteorFr kocxh


eben, drum schieb ich das mal noch etwas raus und versuchs mal anders.

a6ufSe"hR'ohrTiCefxe


tja ich will die gute Idee mit dem Kochen nicht gänzlich schlechtreden, aber.. :)D

ein guter Freund von mir (damals noch Jungmann) hatte sich ein Kochbuch gekauft und immer wieder alles ausprobiert, bis er es konnte (es war nur ein kleines Kochbuch...ironischerweise hiess es "Singlerezepte für den modernen Stadtguy" oder so ähnlich, aber er wollte halt keinen Schweinebraten mit Rotkohl und Klößen sondern was leckres zeitgemäßes). Wie auch immer, er hat sich selber das Kochen beigebracht. Und er dachte das wäre sein Trumpf!

eines Tages hatte er eine Einladung bei einer Klassefrau gekriegt, alles lief wunderbar. Er kochte, sie saß auf dem Sofa und "himmelte ihn an": Was du alles kannst....du bist wohl ein richtiger Genießer.... er hörte die Signale, er antwortete sogar auf die Signale...alles schien perfekt zu laufen...

das Essen war fertig, sie hatte Kerzen angezündet, im Hintergrund lief schöne Musik... sie aßen gemeinsam, sie schauten sich tief in die Augen, er beachtete alle Regeln, hey er ließ sogar sie reden @:)

dann waren sie mit Essen fertig "Lass nur den Abwasch mach ich hinterher" sagte sie.

Hinterher... ? %-|

Seine Hormone prickelten, in wenigen Minuten würde er kein Jungmann mehr sein...sie lächelte...

Dinnngggg-Donnnng!!!!

Die Türklingel. :(v

"Ach das ist mein Freund", lachte sie glockenhell. "Ja dann tschüss und guten Heimweg!"

würrrg

ist echt passiert.

Skteffxi 83


aufSehRohrTiefe

Was hat das mit der Idee mit dem kochen zu tun? Hätte er nicht gekocht wär sie trotzdem vergeben gewesen ;-)

M;idnig]htcoffxee


Seine Hormone prickelten, in wenigen Minuten würde er kein Jungmann mehr sein... sie lächelte...

Dinnngggg-Donnnng!!!!

Die Türklingel.

"Ach das ist mein Freund", lachte sie glockenhell. "Ja dann tschüss und guten Heimweg!"

Das wär ein Grund für mich auf einen Sandsack einzuschlagen bis meine Hände bluten, so emotional wäre ich geladen. Echt die besch... Situation, die einem JM passieren könnte

. Ich möchts nicht erleben, könnte für nichts garantieren.

>:(

Mli\dnighltcxoffee


Ja Steffi, aber die Mühe war umsonst. Und was wäre aufwendiger, als ein nettes Essen bei Kerzenschein und dann so eine Enttäuschung, echt mal.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH