Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

Mridnigh%tcoffexe


@Bergsteiger

Ich schenke Dir hiermit für jeden Heul-Smiley einen Trost.

:°_ :°_ :°_

Gabs Vorkommnisse bei Dir in letzter Zeit, die irgendwas bei Dir beeinflusst haben?

*:)

llunaFcyW lunxacy


Stimmt dabei kann man sich auch körperlich unverkrampft näher kommen und ist sicher lustig. Ich mag sowas allerdings gar nicht, also nicht in meiner Küche

;-D Das Näherkommen? Das kommt drauf an, was für eine Küche du hast, in unsrer geht das kaum anders ;-D

Tortola:

pardon, - aber wie kann ich riechen, dass dein Kollege immer die "Auswahl" treffen will?

Seid ein bisschen respektvoll mit der neuen Praktikantin, alle beide, hört ihr?

:-D

Bqer=gstezigeCrx 78


@Midnightcoffee

Vielen Dank für den Trost!

War jetzt 3 Wochen weg, und seitdem ich wieder hier bin, gehts mir besch*** auch ohne dass ich sie gesehen hätte (aber auch das blieb mir nicht heute nicht erspart :°( ). Warum? Wie lange soll das noch so weitergehen?

M<idni5ghtcof[fee


Bergsteiger

Erzähle mehr. Wen gesehen? Jezt hab glaube ich den Faden verloren?

???

abufSefhRohrTxiefe


8-) zum Thema "Frau lässt den Jungmann ran" also eine Botschaft des Optimismus, habe ich eben folgendes gefunden:

Lydia schrieb: ...ach und zum "mysterium orgasmus"

ich habe damit schönerweise keine problem solang wie oben gesagt irgendwie ein kerl beteiligt ist... mich hat sogar ein absoluter jungmann ohne anleitung per hand zum organsmus gebracht, hatte da bisher immer glück mit meinen süßen :-x

von hier:

[[http://www.dc-server.de/unrockbar/thread.php?postid=453334]]

:)D wenn er sie befingern durfte, fragt Mann sich zwar, warum sie ihn dann nicht "entjungmannt" hat bei der guten Gelegenheit, aber immerhin, besser als nichts. An den heiligen Gral durfte er also schonmal ran.

ich hab das nur zufällig gefunden, vielleicht steht da ja wie's weiterging mit der Lydia und ihrem Jungmann-Lover... mal lesen

BMergstqe'iger x78


@Midnightcoffee

Die ganze Geschichte zieht sich seit letzten September hin, die relevanten Ereignisse finden sich dann im Oktober und November in diesem Thread ;-)

Spass beiseite: Hab mit nem Mädel von der Uni rumgeflirtet, hab mich in sie verliebt, sie will nicht. Das ist in etwa die Kurzzusammenfassung. Dann ging sie auf Distanz und jetzt wo ich dasselbe mache, scheint sie plötzlich meine Nähe zu suchen. Aber vielliecht interpretiere ich da allzuviel rein. :-/

ZBottelYbaexr


@ Bergi:

Dann ging sie auf Distanz und jetzt wo ich dasselbe mache, scheint sie plötzlich meine Nähe zu suchen.

Vielleicht denkt sie ja jetzt auch, die "Gefahr" sei gebannt, und sie bemüht sich daher um eine Renormalisierung Eures Verhältnisses.

Würdest, das, was sie tut, wirklich als "Nähe suchen" bezeichnen, oder einfach als Rückkehr zu einem vernünftigen Miteinander?

Ich meine, diese beiden Verhaltensweisen unterscheiden sich doch irgendwie voneinander.

R|ahjpas Gxnade


Hab mit nem Mädel von der Uni rumgeflirtet, hab mich in sie verliebt, sie will nicht. Das ist in etwa die Kurzzusammenfassung. Dann ging sie auf Distanz und jetzt wo ich dasselbe mache, scheint sie plötzlich meine Nähe zu suchen. Aber vielliecht interpretiere ich da allzuviel rein.

Das hätte ich so auch schon schreiben können. War bei mir vor nem dreiviertel Jahr haargenauso. Meine persönliche Erfahrung lehrt: Da interpretierst du tatsächlich was rein. Wenn sie nicht will, will sie nicht, und wenn sie schonmal auf Distanz geht, ist beziehungstechnisch nichts mehr zu machen. "Verliebtheit" und weiteres Nachlaufen ist ein Fehler. Klar kann man an Gefühlen nicht direkt was ändern, am eigenen Handeln aber schon.

Mein persönlicher Tipp: Etabliere einen lockeren Umgang mit ihr, ohne dich ihr anzubiedern. Dann respektiert sich dich wenigstens. Mehr kriegst du nicht, egal was du machst. Zumindest wenn das auch nur einigermaßen so lief wie bei mir. Der größte Fehler, den ich am Schluss nochmal gemacht hab, war, meine Verknallltheit in sie und die daraus entstandenen Probleme nochmal zu thematisieren. Dafür hat sie mich nicht mehr, sondern noch deutlich weniger respektiert als ohnehin schon, und das verhindert nur einen natürlichen, unproblematischen Umgang im Studium. Ich würd an deiner Stelle allerdings auch keine "Freundschaft" im engen, privaten Sinne aufbauen. Damit machst du dich nur selber fertig.

B6ergstei~ger 178


@Zottelbaer

Würdest, das, was sie tut, wirklich als "Nähe suchen" bezeichnen, oder einfach als Rückkehr zu einem vernünftigen Miteinander?

Drum habe ich ja auch explizit "scheint" geschrieben, weil mir das was sie tut (noch) nicht klar ist. Natürlich sind das dann zwei völlig verschiedene Sachen.

@Rahjas Gnade

War vor drei Wochen an einem Fest wo sie auch dabei war, aber nicht allein ;-D Eine nette Kollegin (sie kennt die ganze Geschichte) hat mich begleitet und wir haben darauf geachtet, nicht darüber zu sprechen ob da was ist zwischen uns oder nicht. Das hat auch Wirkung gezeigt... Wollte mal sehen, wie sie darauf reagiert. Da ich dann leider gleich anschliessend weg war, habe ich die darauffolgenden Diskussionen an der Uni nicht mitbekommen :-(

G|rOavxis


Ich mal wieder!

Hey Bergsteiger 78 und Rahjas Gnade. Ich darf mich dem Kommilitoninnen-Geschädigten mal anschließen. Ich war bis vor kurzen in der gleichen Situation wie Bergsteiger. Als ich mich nicht mehr meldete, kam endlich mal was von ihr, ohne dass ich hinterher laufen musste. Das war auch für mich ein Grund, mir immer wieder Hoffnungen zu machen. Das was Zottelbär da schreibt, kombiniert mit Rahjas Kommentar trifft es aber absolut. Mir ist das vor drei Tagen klar geworden, als ich Abends noch mal die ganzen sms von ihr durchgelesen hab und am interpretieren war. Und dann, wie aus heiterem Himmel war ich endlich mal in der Lage meinem Hirn eine logische Schlussfolgerung aus den Taschen zu leiern. Mir wurde klar, dass da nichts mehr ist bzw. eventuell nie was gewesen ist. Wäre fast ausm Bett gefallen, so schlagartig hab ich das auf einmal realisiert, total krass. :-)

Das Verhältnis zu ihr ist immer noch sehr gut und ich denke es wird noch besser, jetzt wo die Sache für mich durch ist. Aber es stimmt schon, wenn das Mädel erstmal die Notbremse gezogen hat, dann sicher nicht mit dem Vorsatz, es irgendwann später noch mal zu versuchen

Ne Zeitlang hab ich auch gedacht, dass sie schon erkennen wird, dass ich der Richtige bin, dass war glaub ich im Nachhinein ebenfalls ne schwachsinnige Einstellung.

Ltewixan


Gravis

:)^

Es gibt so Momente, da macht es "klick" und man wird schlagartig frei von den dummen Gedanken. Das ist so ungeheuer erleichternd! Solche Momente habe ich auch gehabt - fing relativ kurz bevor ich dann endlich mal Erfolg hatte an.

Leider kann man einen solchen Moment schlecht erzwingen. Manchmal denke ich, man muss sich bis zu einem gewissen Grade zum Affen machen, das Ruder so weit ueberreissen, dass man irgendwann nicht mehr anders kann als sich selber laecherlich zu finden - nicht weil es noch Hoffnung gibt, sondern weil man sich selber dann bis zu diesem "Klick"-Moment bringt. Ich habe es mittlerweile auch mal fertiggebracht, das vorsaetzlich herbeizufuehren (was nicht angenehm war, weil ich eine ziemlich verletzende Abfuhr bewusst riskiert und bekommen habe - aber es hat in dem Sinne funktioniert, dass es meine Gefuehle dann schnell vorbei waren).

a+ufS2ehRo\hrTxiefe


{:( er war nett zu einer Frau - aber Undank ist der Welt Lohn. :°(

kann man natürlich nicht verallgemeinern , passt aber ziemlich in diesen Thread, denk ich mal.

**Anonyme PC-Reparatur, um ein Herz zu erobern

Waschechter und -freudiger Geek bei Einbruch aus Liebe festgenommen**

Sich die Hard- oder gar Underware einer verehrten Dame ungefragt auszuleihen, ist ein gutes Rezept, nicht an ihr Herz, sondern ins Gefängnis zu gelangen. Auch zusätzlich den Boden zu schrubben oder den Computer zu reparieren, schützt nur bedingt vor Strafe.

(gekürzt)

ganze Nachricht hier (Telepolis)

[[http://www.heise.de/tp/r4/html/result.xhtml?url=/tp/r4/artikel/21/21588/1.html]]

aAufSehERIohr`Tiefxe


:)D ich zitier mal die entscheidende Stelle aus dem Artikel.

nettigkeit zahlt sich nicht aus

Als er sich in seine Nachbarin verschossen hatte, wettete er mit seinem Zimmergenossen, dass er ihr Herz erobern würde. Und überlegte sich eine reichlich merkwürdige Taktik, um dies zu erreichen, wie der Shenzhen Daily meldet: Jin Bo brach erstmals am 5. Oktober diesen Jahres in die Wohnung seiner Nachbarin ein, flüchtete aber, als sie aufwachte. Danach brach er noch vier weitere Male ein, machte ihr die Wäsche, spülte ihr Geschirr, schrubbte den Boden und räumte ihre Garderobe auf. Er hinterließ auch Essen und einen Gruß: "Hab keine Panik. Ich hoffe, du kannst meine Gefühle für dich verstehen" und reparierte außerdem ihren Computer.

Beim letzten Einbruch am 15. November wurde Jin Bo schließlich auf frischer Tat ertappt

LSoxlaXx5


Einbruch = Nettigkeit? :-o :-o :-o

G_rav/ixs


Also wenn sie den einsperren, das wäre echt schade, aber mal nen Besuch beim Psychodoc ist wohl nicht die schlechteste Idee ;-D.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH