Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

h[err hkoch


ich denk, einen steten dauerzustand kann man irgendwann nicht mehr geniessen ... da brauchts veränderung.

K`waxk


Unter Singleleben genießen verstehe ich gelegentlich mal mit einer Frau ins Bett zu gehen. Das wäre schon eine grundlegende Veränderung des jetztigen Zustands. Der jahrelange Zustand des JM-Seins läßt sich schwer genießen.

hDerrP koxch


ich kenn leute, die das singleleben in keuschheit genossen haben ... halt flirts hatten und sich frei von beziehungsmässigen verpflichtungen fühlten. also nichts mit sexuellen kontakten. wär also auch möglich.

hab heut noch den ritter gespielt und einer unbekannten schönheit eine zigarette geschenkt, weil sie so dringend eine gesucht hab.

b?eeXtofen


Da ich nicht die 808 Seiten zu diesem Post durchgelesen habe, weiß ich nicht, ob das Thema schon dran kam.

Ich persönlich bin Christ und würde mich freuen, wenn ich mir meine Jungmännlichkeit bis zur Ehe aufheben kann. Das hat nichts damit zu tun, dass ich mich nicht gerne mit Mädchen verabrede oder schüchtern bin. Das hat bei mir einfach mal was mit dem Glauben zu tun.

Wenn jemand Fragen dazu hat, kann man mich jederzeit persönlich darauf ansprechen.

Schönen Abend noch

S;t8effiE 83


Ich hab da grad noch was zu berichten. Hatte ein Gespräch mit meinem Ex.

Ist mir grad eingefallen, weil hier ja manche wirklich denken, einmal Sex haben und alles wird gut.

Weil wer kein Jungmann mehr ist ist weniger schüchtern, ist selbstbewusster, kann sich sagen "ich hab immerhin schonmal, also klappt das wieder"...

Mit meinem ersten Freund war ich 5 Jahre zusammen. Der ist wirklich überhaupt kein Jungmann mehr ;-D Ich war seine erste Freundin.

Meint ihr der kriegt es auf die Reihe eine Frau anzusprechen? Der ist immer noch schüchtern und hat Selbstzweifel. Und flirten kann er gar nicht.

Das ist kein "Jungmann-Problem", das automatisch weg ist wenn man nur mal Sex hatte. Das ist das Problem von sehr schüchternen, unsicheren Menschen und da muss man versuchen was zu ändern.

Selbstbewusster und lockerer werden, daran muss man arbeiten.

Oder man akzeptiert sich so wie man ist und da gehört eben dazu, dass man schon mal weniger Leute kennenlernt und geringere Chancen hat.

Und es gibt ja die Frauen die auf schüchterne Männer stehen.

@Kwak

Unter Singleleben genießen verstehe ich gelegentlich mal mit einer Frau ins Bett zu gehen.

Also ich nicht! Aber das muss ja jeder selber wissen.

CZabaunHa


Steffi 83

Selbstbewusster und lockerer werden, daran muss man arbeiten.

ja schon, aber..... W I E !?? ???

@ beetofen:

Gut Keuschheit aus religiösen Gründen ist nochmal was anderes. Wenn du sagst, du bist nicht schüchtern o.ä. dann liegt die Entscheidung Sex oder nicht ja ganz allein in deinen Händen und die hättest die Option aus deinem JM-Stautus herauszutreten, weil du die kommunikative und diplomatische Basis hast um beim anderen Geschlecht zum "Ziel" zu kommen.

Den meisten hier geht es aber wahrscheinlich darum, dass ihnen (warum auch immer) die Basis fehlt ihren JM-Status abzulgen.

Aber mal ne andere Frage- ich bin zwar Atheist, aber wo steht denn geschrieben, dass du vor der Ehe keinen Sex haben darfst!? Das ist doch noch kein Ehebruch, sondern wahrscheinlich irgend so eine Vorschrift der Kirche (die ja nicht wirklich viel mit Religion zu tun hat).

Z|ott elbaer


@ beetofen:

Wow, wir hatten hier schon alles Mögliche - aber Deine Situation ist zumindest hier neu.

Hat vielleicht damit zu tun, dass Hardcore-Christen (Sorry ;-D) in der Regel ein Forum, auf dem "Sexualität" gestempelt steht, in der Regel meiden wie der Teufel das Weihwasser, wenn dieser Vergleich gestattet ist...

Wir haben hier nur JM, die mehr oder weniger an ihrer Situation verzweifeln, oder die bereits alle Hoffnung haben fahren lassen.

Zumindest phasenwiese zufriedene JM gibt es hier auch.

Aber überzeugte JM - nee, die hatten wir hier noch nicht...

@ Cabana:

Oh doch, da jeder für sich selber entscheidet, was Religion ist, hat Kirche sehr wohl mit Religion zu tun, wenn sich jemand entsprechende Überzeugungen hat... ;-)

Ich stimme Dir allerdings zu, die Bibel enthält meines Wissens nach keine Vorschriften zum vorehelichen Geschlechtsverkehr...

Allerdings gibt die Bibel auch keinen Papst her. Nicht einmal Bischöfe...

W$indmAann


Ich persönlich bin Christ und würde mich freuen, wenn ich mir meine Jungmännlichkeit bis zur Ehe aufheben kann. Das hat nichts damit zu tun, dass ich mich nicht gerne mit Mädchen verabrede oder schüchtern bin. Das hat bei mir einfach mal was mit dem Glauben zu tun.

War bei mir auch so. Habe früher auch so gedacht.

//Sex vor der Ehe war in der Religionsgemeinschaft verboten...

Nähere dich einer Frau nur dann, wenn du ernste Absichten hast...//

Hat letztlich nur dazu geführt, dass ich Frauen gegenüber total verkrampft war. Im Grunde aus religiösen Gründen.

Ich rede nur von MIR. Was ein anderer Menscht tut oder läßt muß er selbst wissen...

h3er"r kiocxh


steffi

sicher wird sex nicht DAS allheilmittel sein. aber wenn "wir" mal in den genuss einer beziehung gekommen sind, wird der druck auf "uns" kleiner. der druck, den "wir" selbst erzeugen.

bgee\tonfexn


Bibelstellen

Dann werd ich mal n paar Stellen aus der guten alten Bibel zitieren:

"Um Unzucht zu vermeiden, soll jeder seine eigene Frau haben und jede Freu ihren eigenen Mann" 1.Kor. 7,2

"Wenn Mann und Frau sich nicht enthalten können, sollen sie hieraten; denn es ist besser, zu heiraten als sich in Begierde zu verzehren." 1.Kor. 7,9

"Gott will, dass ihr ganz und gar ihm gehört. Deshalb soll sich niemand mit Prostituierten oder Pornografie abgeben oder auf eine andere Weise unzüchtig leben. Jeder soll mit seiner Ehefrau zusammenleben und rüchsichtsvoll mit ihr umgehen. Ungezügelte Leidenschaft ist ein Kennzeichen der Menschen, die Gott nicht kennen." 1.Thess. 4,3f

Ich hoffe, dass diese Bibelstellen klarstellen, dass nicht die Kirche uns daran hindert, Sex vor der Ehe zu haben, sondern, dass es unserer eigener Wille ist. Wenn man sich für Gott entschieden hat, gehört das auch mit dazu.

Ja, Sex ist die schönste Nebensache der Welt. Warum sollten sich Christen damit nicht auch auseinandersetzen dürfen?

Ich hoffe, dass ich es bis nach der Hochzeit durchhalte, was ja in unseren Tagen immer schwieriger wird.

In diesem Sinne,

beetofen

C!onnai@sseusxe


@beetofen

Lieber Beetofen

Klar gibt es Verse, die klare Verbote aussprechen. Aber wo würden wir hinkommen, wenn wir alle Verse buchstabengetreu anwenden würden? Welche Rechte hätten wir Frauen? Mit wie brutalen Methoden würden wir "Verbrecher" und Andersdenkende bestrafen? Wie intolerant müssten wir anderen Religionsgemeinschaften gegenüber sein?

Hast Du Dir schon mal überlegt, das alte Testament aus der Sicht der Philister und den anderen Nachbarvölker zu schreiben? Wie ungerecht und willkürlich Gott ist?

Es gibt deshalb, meiner Meinung nach, unzählige Verse, die wir UNBEDINGT im dazumaligen Kontext ansehen müssen und überholte Menschen-/Frauen-/Feindbilder herausfiltern müssen, bevor wir sie für allgemeingültig und nicht diskutabel deklarieren.

Deshalb finde ich, dass wir die Bibel in den Kontext stellen dürfen/sollten, in dem Sie geschrieben worden ist und dass jeder das Recht hat, das herauszufiltern, was für ihn heute noch seine Gültigkeit verdient. Wenn für dich die Jungfräulichkeit dazugehört, ist das ok, wenn das für mich nicht der Fall ist, dann ist das hoffentlich für dich auch ok.

Ich habe meine liebe Mühe mit dem Bodenpersonal, die das alleinige Interpretationsrecht für sich in Anspruch nehmen (und Frauen den Männern unterstellen wollen, lieber Kinder verhungern sehen als Verhütungsmittel zulassen (ich habe ehrlich gesagt die Bibelstelle, die Verhütungsmittel verbietet noch nicht gefunden), etc.)

Soviel zu meiner Meinung der Relativität der Bibel (und anderen heiligen Büchern). Ich respektiere selbstverständlich auch Deine "konservativere" Interpretation (wenn ich auch hoffe und glaube, dass Du gewisse andere Verse etwas weniger buchstabengetreu interpretierst) und bewundere Deine Kraft, dies in der heutigen Gesellschaft durchzuziehen.

Toi toi toi

Connaisseuse (vom Account ihres Connaisseurs)

PS: Du hast eine spannende Bibelübersetzung... Ich glaube in meiner würde ich Wörter wie Pornographie nie finden :-p

h-errK kocxh


Ich hoffe, dass ich es bis nach der Hochzeit durchhalte, was ja in unseren Tagen immer schwieriger wird.

hm. ich finds gar nicht so schwierig ... :-/

S.e8hro0hr


Pornografie in der Bibel?

:)D Wie kann eigentlich Pornografie in der Bibel vorkommen, wenn es das vor 2000 (!) Jahren noch garnicht gab ??

Im GUTENBERG.Projekt vom Spiegel ist auch die Bibel online. Zum Vergleich zitiere ich erst die Version von beetofen und dann die Bibel vom Spiegel, damit wir vergleichen können. Es ist ähnlich, aber nicht gleich und ich denke da muss man noch interpretieren.

"Gott will, dass ihr ganz und gar ihm gehört. Deshalb soll sich niemand mit Prostituierten oder Pornografie abgeben oder auf eine andere Weise unzüchtig leben. Jeder soll mit seiner Ehefrau zusammenleben und rüchsichtsvoll mit ihr umgehen. Ungezügelte Leidenschaft ist ein Kennzeichen der Menschen, die Gott nicht kennen." 1.Thess. 4,3f

beetofen

1. Buch Thessalonich, Kapitel 4

3. Denn das ist der Wille Gottes, eure Heiligung, und daß ihr meidet die Hurerei

4. und ein jeglicher unter euch wisse sein Gefäß zu behalten in Heiligung und Ehren.

Quelle: [[http://gutenberg.spiegel.de/luther/bibel/thessal1.htm]]

Und lieber beethofen, es ist ja dein gutes Recht als Christ, auf Sex zu verzichten. Kennst du auch diese christliche Webseite ? Dort wird dir bestimmt noch besser geholfen als hier bei uns :)*

[[http://www.wahreliebewartet.de]]

Die junge christliche Seite über Sexualität vor der Ehe.

;-) erlaubt ist was gefällt.

S1t&effi 8x3


@ Cabana

ja schon, aber... W I E !??

Na das versuchen wir ja rauszufinden in dem Thread. Das geht nicht so einfach und ist ein langer Weg. Wie genau das geht weiß ich selber nicht, denn ich bin auch nicht so selbstbewusst. Man muss sich sagen was man geleistet hat, wer man ist, worauf man stolz sein kann. Und darf nicht alles auf seinen Erfolg beim anderen Geschlecht reduzieren. Und man muss versuchen sein Leben zu leben und SPaß daran zu haben. Zufrieden sein.

@herr koch

aber wenn "wir" mal in den genuss einer beziehung gekommen sind, wird der druck auf "uns" kleiner.

Ja das ist schon klar. Aber manche hier denken es würde schon helfen einmal Sex zu haben und dann wird alles gut. Mein Ex hatte eine Beziehung und kriegt jetzt trotzdem die Krise, weil er nicht schafft Frauen anzusprechen und nächstes Jahr 30 wird und denkt er kriegt keine mehr ab.

hDe)rr^ koch


jo, eben, wenns nur um sex ginge, könnte man das ja einfach lösen. unter umständen würde dann sogar die krankenkasse den puffbesuch bezahlen, weil so eine teure psychotherapie überflüssig würde ;-)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH