Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

h2eHrr koxch


jo, wollte nur vorbeugen, falls wer meint, ich hätte dies gemeint ;-)

AjldhVafexra


Ich versuch´s einzuschränken...

*tieflufthol*

Aaaalso. Zunächst bin und war ich schon immer - eine kleine, dicke Trollin mit der netten und gar nicht auffälligen Dreingabe der (kompletten) Haarlosigkeit. Wohl ein angeborener Gendefekt... ergo ich bin eine Mutantin. *lach* Nichtsdestotrotz wundervolle Familie und beste Freunde bis heute. An sozialer Interaktion (und hoffentlich der entsprechenden Kompetenz) mangelt es mir also nicht. Da ich auch eher der sehr extrovertierte Typ bin und gern aus mir rausgehe, denken eigentlich alle, ich hätte kein Prob. ;-D Früher habe ich natürlich immer gedacht: 'So wie du aussiehst, bist du eh für niemanden interessant.' Das war für mich einfach klar. Kam dann doch jemand auf mich zu, habe ich derart geblockt, dass es schon nicht mehr nett war. (Für mich, ja.) Interessanterweise waren dabei sogar echt wundervolle Männer und gerade deswegen für mich absolut nicht-glaublich. Dazu kam natürlich auch die fehlende Übung/Erfahrung und das daraus resultierende Gefühl: 'Ich blamiere mich total, wenn er DAS jetzt merkt!' Also lieber gar nichts zulassen, geschweige denn selbst versuchen...

Und da ich sonst eben voll auf alle zugehe, oft im Mittelpunkt stehe, reden und zuhören kann und auch (wenn die sexuelle Komponente wegfällt) kein Problem mit Körperkontakt (auch Sauna o.ä.) habe; dachten sich dann die, welche mich (wider alle Vernunft ;-)) irgendwo anziehend fanden und sich immer geblockt sahen, ich will einfach nichts.

Toll. Ich bin eine dumme Gans.

Aber das ist Vergangenheit und jetzt zum neuen Stand, weil der is gaaaaanz anders.... [Teil 2 folgt gleich]

M4idniOghtc$offee


:)D

A`ldhafeCrxa


Teil 2, wie versprochen:

Jetzt bin ich 34 und weiß nicht, ob ich 40 werde bzw. wie sich meine Lebensqualität bis dahin entwickelt. Ich habe eine progressive Lungenerkrankung, welche zZ leider schon auf sehr einschränkende Weise fortgeschritten ist. :(v Ach ja, mal sich richtig gehen lassen im Lachen oder Weinen ist nicht drin. Dann ersticke ich schlicht. Ganz klasse für einen so emotionalen Menschen. Aber egal, entschuldigt bitte, jammern ist sonst nicht mein Ding. Also sorry dafür.

Aufgrund der ganzen Geschichte komme ich aber wenigstens soweit "unter Druck" mir zu sagen, wenn du jetzt nicht in die Gänge kommst, dann vergiss es ganz.

Und jetzt kommt mein Prob: ich habe - wie schon geschrieben - eine außergewöhnlich liebevolle Familie und ganz wundervolle Freunde. Alles Menschen, dir mir unendlich viel bedeuten und damit mehr als genug, die sich um mich sorgen. (Womit auch immer ich dieses Glück überhaupt verdient habe.) Ich will da auf keinen Fall noch jemanden einreihen. ABER: ich kann mich - eben bei meiner "Nicht-Geschichte" auch nicht so einfach irgendeinem wildfremden Mann an den Hals (oder sonstwo ;-)) werfen. Dazu muss ich mich schon öffnen können, vertrauen können; damit ich mich auch fallen lassen kann.

hFerr `koch


Dazu muss ich mich schon öffnen können, vertrauen können; damit ich mich auch fallen lassen kann.

das ist das hinderliche bei "uns".

aber als schlecht kann und will ichs nicht bezeichnen.

Ajld[haferxa


Teil 3, jetzt seid ihr gefragt...

Tja und wie schafft das so jemand wie ich? So eine Gratwanderung? Hat da einer einen Rat?

*mir von Midnightcoffee einen Nachmittagskaffee erbettel*

hderr kFocxh


hm ... du hattest ja schon interessenten ... also wärs einfach gesagt ja mal bloss wichtig, dass du leute dich auch interessant finden lässt. du beschreibst dich ja als extrovertierte person ... das problem, mit dem unter anderem ich (und viele andere) kämpfe, ist ja die schüchternheit.

Bvetsy#2006


@ Aldhafera:

Na, auf die Fortsetzung bin ich jetzt echt gespannt. Hört sich auf jeden Fall um einiges spektakulärer an, als meine derzeitige Situation (bis zum Horizont kein interessanter Kerl in Sicht - na ja, mal abgesehen vom IKEA-Schrauber meines Vertrauens, aber der ist ja in festen Händen und zählt darum nicht.)

@ herr koch:

Also als "Druck" empfinde ich das nicht. Natürlich bin ich bei allem was über knutschen und Händchenhalten hinausgeht ein bisschen gehemmter/schüchterner wegen der mangelnden Erfahrung, aber als belastend empfinde ich das nicht. (Bisher hat sich auch keiner der Typen mit denen es etwas "heftiger" zur Sache ging beklagt.) Was mich belastet ist vor allem, dass in Situationen, wo's mir nicht so gut geht niemand da ist, der mich in den Arm nimmt und sagt: Alles wird gut. Gespräche mit Freunden können dieses "Defizit" in solchen Situationen irgendwie nicht 100%ig kompensieren.

ANldh.axfera


@herr koch

Das Problem ist, wäre ich noch auf der Suche nach einer Beziehung, würde ich das so sehr gern tun. Aber wie halte ich jemanden bzgl. meines Gesundheitsprobs auf Distanz, wenn ich doch emotionale Wärme und Nähe für Intimität brauche ??? Ist das überhaupt möglich? Ich stehe auf dem Standpunkt, dass wenn ich mir einen anderen Menschen vertraut mache und ihm vertraue, dass ich damit auch Verantowrtung übernehme und GENAU DAS will ich nicht für noch jemanden. Dazu habe ich keine Kraft...

h[err /kocxh


eine sog. "bauchweh"-vorstellung

B[et|sy2x006


@ Aldhalfera:

Sorry, da hab' ich wohl für die Tipperei länger gebraucht als Du... Also, ich weiss nicht, ob es so gut ist, sich selber so unter Druck zu setzen, so nach dem Motto jetzt oder nie. Eine Möglichkeit wäre vielleicht, einfach für ein paar Monate die Suche nach potentiellen Partnern effektiver zu gestalten und zu sehen, ob da was bei rumkommt - also Singlebörsen nutzen, jedes WE weggehen, den Tanzkurs machen, zu dem man sich vorher nicht aufraffen konnte oder so. Ich weiß ja nicht, wie aktiv Du in dieser Hinsicht in den vergangenen Wochen warst. Aber wahllos mit dem erstbesten Typen ins Bett zu gehen, nur um's irgendwie mal gemacht zu haben, halte ich da nicht so unbedingt für eine gute Lösung. Das wird dann mit großer Wahrscheinlichkeit zu einer Erfahrung auf die man lieber verzichtet hätte.

hWerr }kocxh


warum musst du verantwortung übernehmen? diesen part seh ich nicht ganz ein ... also ich versteh ihn ... das schon. aber es gehören zwei dazu ...

AJldQhafexra


Entschuldigung!

Mein Rechner spinnt.

B*et1s.y2x006


@ Aldhalfera:

Also unser Nachrichten überkreuzen sich aber echt immer ziemlich ungünstig, habe gerade gesehen, dass Du auf was ganz anderes rauswolltest...

G2rQaFvixs


@ Aldhafera

Hm, also ich hab bis vor kurzem genauso gelebt und auf das andere Geschlecht reagiert, wie Du. Blos keinen ranlassen an einen, da lebt es sich schön sicher. Ein Freund hat mir mal gesagt, dass das Leben so nem Strich gleicht, wie bei einem EKG. Wenn man in einer Beziehung lebt, schlägt dass halt mal nach oben aus, wenn’s super läuft und nach unten, wenn einfach mal alles total scheisse ist. Man nimmt die Tiefen aber in Kauf, weil es die Höhen sind, die letztlich allem einen Sinn geben. Als Singel dümpelt der Strich halt einfach vor sich, ohne sich groß zu bewegen. Man kommt damit durchs Leben, aber wie ist halt die Frage. Letztlich ist es doch immer die Angst, die einen lähmt und vor Veränderungen abhält. Wie man die überwindet? Da muss jeder in seinem innersten selbst die Entscheidung treffen, die Veränderung zu wollen. Jeder hat glaub ich für sich gesehen selbst gute Gründe, warum er oder sie glaubt, es nicht zu packen bzw. packen zu können. Was Du geschrieben hast, klingt echt nicht so toll. Ich kann mit so was nicht herhalten und trotzdem ist meine Angst vor dem anderen Geschlecht bzw. vor einer Beziehung manchmal sehr groß. Ich hab für mich schon einige Fortschritte erzielt, indem ich einfach nicht mehr so oft auf das Teufelchen auf meiner Schulter höre… kleiner Scheisser!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH