Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

hberrT k<oPcxh


interessanter link, betsy. denke, das könnte vielen menschen helfen, aus ihrer verschlossenheit auszubrechen.

ALldhafxera


So, hier der Rest:

Die Chemie hat einfach nicht gepasst und das ist auch völlig ok so. War aber eine klasse Erfahrung für mich, über mich. Ich war wirklich in meiner Bestform und habe mich rund rum wohl gefühlt. Keine Panik mehr, nur leichte Aufregung – was ich aber als normal einstufe, ja? ;-) Ort war perfekt, ich war locker, souverän (und selbst davon am meisten überrascht *ggg*); fühlte mich in keiner Weise deplaziert. Hatte und habe mal ausnahmsweise nix zu mäkeln an meinem Händling der Situation (von Anfang bis Ende), meiner Gesprächsführung, des Eingehens auf mein Gegenüber (ich neige dazu, andere hoffnungslos tot zu reden und dabei den herrlichsten Blödsinn von mir zu geben… auweia)… oh und sogar mit meinen Outfit war ich sehr zufrieden. Und gerade deswegen hat es mir sehr viel gegeben, obwohl es sonst (menschlich) nicht gepasst hat. Verrückt, oder? Aber schön.

Nun, ich werde weitersehen. Genieße z. Z. sehr den Kontakt mit jemand anderen aus dem Net und obwohl er mich besuchen will (Termin steht und der sympathische Verrückte will wahrhaftig 350 km einfache Strecke dafür in Kauf nehmen), halte ich brav den Ball flach und meine Erwartungen an der ganz kurzen Leine. *lach* Aber ich freu mich natürlich.

hyerr* kocxh


ich staune, wie locker du damit umgehst. kompliment.

wenn ich mir vorstelle, ich hätte so ein date, alles würd wie am schnürchen klappen, nur sind die falschen personen dabei ... würd mich wohl ziemlich belasten. auch wenns natürlich nichts ändert und auch keinen sinn ergäbe, wenn man künstlich was schaffen möchte. drum wirklich, chapeau.

BBets1y20x06


Na, das hört sich doch super an. Ich drücke Dir die Daumen, dass beim nächsten Date dann auch die Chemie stimmt.

A[lwdhaxfera


Danke ihr beiden!

@:) Und natürlich hoffe ich auch auf "Passform". ;-D Zumal mir dieser Kontakt rein von der menschlichen Basis/der Persönlichkeit her, schon ganz schön wichtig geworden ist. Wir haben bis heute (seit 2,5 Monaten) noch kein Thema gefunden, über das wir nicht reden könnten. Und auch noch keines, was wir bis zur Erschöpfung gebracht hätten. Erwähnte ich schon, dass ich mehrdimensionale Menschen einfach liebe? :)^

@ herr koch:

Ich weiß, dass ich in meinen ersten Posts ganz gewiss nicht den entsprechenden Eindruck hinterlassen habe, aber im allgemeinen bin ich sozial ein recht souveräner Mensch. Sowohl was mich (und mein ICH-Bewußtsein), als auch meinen Umgang mit anderen betrifft. Und jetzt arbeite ich eben seit einiger Zeit fleißig daran, dies auch auf die partnerschaftliche Seite zu übertragen. Bin selbst höchst erstaunt, dass das bisher eigentlich nur positive Ergebnisse gebracht hat. Und wenn es welche für mein Eigengefühl waren. Hmmm... ich lerne und lerne und find´s toll. :-)

Arldhafkera


Und übrigens:

Ihr hattet damals alle recht: ich suche eine Beziehung. Definitiv. Ich war wohl einfach nur zu nahe an mir selbst und zu blockiert, um das überhaupt so wahrzunehmen. Haben mir aber lustigerweise mehrere genauso gesagt und was solls: alle haben recht. Sehe ich jetzt auch so und finde es auch (für mich) mittlerweile total richtig und ok. Bleibe aber locker und freu mich an der Sonne und jeder anderen Kleinigkeit, genau wie früher auch. :-D

AkldPhafexra


@ Betsy2006:

Hattest du nicht am Samstag etwas vor? War hoffentlich ein gutes WE? Wenn ich fragen darf...

h@err* koxch


du hast dich schon so beschrieben, das weiss ich noch ;-)

nur eben, dann im "ernstkampf" find ichs doch bewundernswert.

ich wär wohl - wie erwähnt - ziemlich frustriert. wenns einmal klappt und dann halt doch nicht.

aber gelassenheit fehlt vielen. ich bring viel davon auf. aber nicht immer und in jeder lage.

A}ldhaf$era


herr koch, darf ich dir noch etwas sagen, wenn du noch da bist? ???

hterrx koch


türlich

AKld+hafexra


Diese Gelassenheit hatte ich früher NIE. Nicht, wenn es um DIESES Thema ging. In keinster Weise. Da war ich entweder eine erstarrte Betonplatte, ein totales Neutrum oder ein zitterndes, babbelndes Nervenbündel... %-| Leider.

Ich kann nicht einmal genau sagen, was ich wann wie geändert habe. Hmmm. Ich wollte einfach anders damit umgehen. Habe viel darüber nachgedacht, was ich eigentlich meinte, verlieren zu können, beschützen zu müssen...

hEerr Jkoch


naja, ich denk, bei mir wär die überlegung die, dass ich ja seh, wie lang ich auf das "perfekte" date hab warten müssen. und wenns dann nicht klappt, denkt meine logikmaschine oben, dass es bis zum nächsten wieder soviel zeit vergehen wird. und ich dann mit 50 ungefähr die nächste chance hab.

natürlich ist das völliger quatsch. kann ja am nächsten tag wieder soweit sein.

aber die ratio ist schlussendlich halt immer zweiter sieger gegen das bauchgefühl.

AfldhXaf8erxa


Ich muss da noch mal kurz auf die Diskussion von damals hier zurückkommen, welche genau diese neutrale Ausstrahlung zum Thema hatte: das ist wirklich ein ganz wichtiger Punkt, finde ich. Z.B. dachte ich immer von mir, ich bin so offen lesbar wie eine Briefmarke. Hmm. Aber da gab es mal jemanden, der sich (wie ich jetzt so im Nachhinein bemerkte) tatsächlich 2 jahre lang um mich bemüht hat. Wir haben uns mind. 3xwöchentlich getroffen, ewig telefoniert, waren die Wochenenden zusammen unterwegs oder gemeinsam in Kurzurlaub. Wir haben die Nächte durchgeredet und er hat sich viel Mühe gegeben. Und ich? Habe mich immer nur gefragt: "Kann der wirklich was von DIR wollen?! Ach quatsch, das interpretierst du alles falsch..." *schlagtmichmal*

Aber was ich eigentlich damit sagen wollte: ich habe eine perfekte neutrale Ausstrahlung geliefert. Sowas von ganz nahe und gleichzeitig völlig unverbindlich. Einen ganz genau definierten Sicherheitsabstand. Erschreckend war und ist (in der Nachbetrachtung) für mich nur, wie effektiv nach aussen und gleichzeitig für mich nicht wahrnehmbar dies war.

A:ldhmafexra


Aber herr koch, das perfekte date ist es doch nur dann, wenn alles passt. Und dann ist es auch nur der Anfang. Das ist ewas, was mir selbst hilft: bevor ich mir Gedanken über den Belag auf meinem Brot mache, sollte ich erst mal Mehl kaufen, Hefe, Zucker, Wasser und Salz dazu geben und anfangen zu kneten... Und selbst wenn das Brot nicht wirklich soooo gelingt, wie ich es gerne hätte, ist es der Beginn meines Weges mit dem Ziel ein perfektes, leckeres selbstgebackenes Brot mit dem dann zu meinem Hunger passenden Belag zu haben. ;-)

A lwdhafexra


Och, jetzt ist mein Beitrag weg...

darf ich noch mal oder möchtest du lieber "Nachtruhe"?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH