Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

M?au\lwu.rf


:)D

cHhris]-[phaxrm


@ Maulwurf

Ich hoffe du kannst nach der Tasse Kaffee überhaupt noch schlafen! ;-)

Ich werde da immer ganz hibbelig von!

Ich wollte dir nur (ob spam hin oder her) eine gute Nacht wünschen und träum was schönes! *:)

Mraulwpurf


Dito! *:)

MTauDlwurxf


Pardon, dass ich gerade so schreibfaul bin. Weiß nur nicht, was ich schreiben soll...

Jedenfalls schlaf gut! :-)

L;imboK-Muffixn


Ich möchte mal einen Filmtipp geben: "Die fabelhafte Welt der Amelie"

Ich hab mir diesen Film vor ein paar Tagen angeschaut und ihr war restlos begeistert und bin es immernoch. Es gibt wirklich ziemlich viele Kleinigkeiten und "Macken", die ich wiedererkennen konnte bei der schüchternen und introvertierten Amelie! Grandioser Film, der zur Threadthematik imho passt! :-)

L0olaxX5


Mini-Exkurs über die Bedeutung des Wortes NETT ;-)

Auch nicht verstanden! "Ich bin garantiert nicht NETT" hat soviel Bedeutung wie das "NETT" alleine. Ich meine ich betone es ja nun immer wieder, in dem ich es in Blockschrift schreibe, alá Wink mit dem Zaunpfahl. Es fehlt einfach eine Definition!

Da sieht man wieder wie leicht man aneinander vorbeireden kann: Man verwendet dasselbe Wort, und trotzdem meint man u.U. etwas ganz anderes.

Mag sein, dass für dich das Wort "nett" völlig bedeutungslos ist; das heißt aber noch lange nicht, dass das für alle gilt. Klar gibt es diese oberflächliche Verwendung: Man kennt jemanden noch kaum, sagt aber schon, dass er/sie nett sei. Wie findest du XY? A: eh nett. (dieses für Österreicher unverzichtbare "eh" drückt quasi das Wissen um die Oberflächlichkeit des Urteils aus. ) In diesem Sinn sind wirklich fast alle NETT. Man kann sich kurz mit ihm/ihr unterhalten, ohne in gröberen Streit zu geraten...

Es gibt allerdings auch das lange gereifte Urteil "nett". Und dieses NETT ist mir sehr, sehr wichtig. Es gibt nichts positiveres, das ich über einen Menschen sagen kann. Ich verwende dieses Wort, weil es kurz ist und für mich sehr viele positive Zuschreibungen enthält. Die großartigsten Menschen, die ich kenne, sind bei mir in einer Schublade, auf der "nett" steht!!!

Daher ist es für mich nicht umittelbar verständlich, wenn jemand einfach so dahinsagt, er sei nicht nett. Das ist etwas, dass ich über mich NIE sagen würde. Es ist mir wichtig nett zu sein, und zwar nicht im oberflächlichen, sondern im tiefen Sinn...

(wollte ich nur mal angemerkt haben...)

c]hr>is][ph'arm


@ Lola X5

Na das ist doch mal ein Wort! :)^

Ich hatte die ganze Zeit dieses NETT im Hinterkopf, was einfach negativ belastet war, wo man sozusagen auf dem Abstellgleis landet, weil das tiefere Interesse des Gegenübers verschwunden ist. Also das NETT, wo man sich keine Mühe mehr machen muss den Anderen kennenzulernen, weil das endgültige Resultat eh schon feststeht.

Insofern haben wir zwei völlig verschiedene NETT's gemeint! ;-)

Laut deiner Definition kann ich schon von mir behaupten nett zu sein (...diesmal kleingeschrieben, da dein nett gemeint ist...)! Meine Freunde sagen ja auch von mir, das ich nett bin! Und die meinen das sicher auch so wie du!

Schön das du es mal angemerkt hast! *:)

c>hrisN][phaxrm


PS.

Das nett bedeutungslos ist war vielleicht etwas ungeschickt von mir dargestellt. Natürlich hat es eine Bedeutung, auch die negative Verwendung. Es entstehen aus dieser ja schließlich Konsequenzen!

Was ich eher meinte ist die moderne Vergewaltigung von "nett", also etwas positives in den Dreck ziehen! Das mach ich nicht und mag ich nicht!

Aber dein nettes "nett" mag ich sehr! :-D

h]opf~er


nicht so wild

Ich denke das sowas nicht das Priblem ist ich kann nur sagen um so mehr man sich unter druck setzt um so schlimmer wird es man versteift sich zu sehr auf die sache und wenn es dann wirklich so weit ist klappt es dann nicht. hatte selber zwei beziehungen länger als ein jahr und da lief außer petting nichts dafür war es in der dritten beziehung ums o schöner als es geklappt hat.

iec)ke1


Schön für dich :-|

Bei mir ist es letztens nicht daran gescheitert, dass ich zu verkrampft war, sondern, dass ich einfach nicht den Mut hatte irgendetwas zu ihr zu sagen.

Mein Kumpel hat mir zwar gesagt, dass ich sie ansprechen soll, aber irgendwie war ich mir nicht sicher ob die 'Signale', die ich zu empfangen meinte wirklich mir galten und ob sie überhaupt ernst gemeint waren. Sie war auch mit ihren ganzen Freunden da, die Peinlichkeit eines Fehltrittes wäre wahrscheinlich fatal gewesen.

Sie hat auch andauernd einen aus der ihrer Gruppe umarmt, sicherlich muss das nicht heißen, dass sie mit ihm leirt ist, aber das macht schließlich noch unsicherer, zumal ich solche 'Liebeleien' aus meinem Freundeskreis nicht kenne, mich umarmt auch keine Freundin einfach nur so, weil ihr gerade danach ist, ich bekomme auch kein 'Begrüßungsbusserl' oder so, mir geht das dann auch gegen den Strich, wenn sie mir dann zu meinem Geburtstag um den Hals fallen, da lege ich eigentlich keinen gesteigerten Wert drauf, denn das machen sie ja sonst auch nicht.

C;onLn5aissexur


aber hallooo...

wenn sie mir dann zu meinem Geburtstag um den Hals fallen, da lege ich eigentlich keinen gesteigerten Wert drauf, denn das machen sie ja sonst auch nicht.

...wer denkt sich denn sowas Mürrisches, wo er ganz einfach eine nichtalltägliche Umarmung geniessen könnte ??? Da jede von diesen Frauen selbst auch mal Geburtstag hat, kommst du schon auf zwei Umarmungen im Jahr - gesetzt, du lässt dich einladen.

(Na gut, wenns dumm geht, hat sie am gleichen Tag Geburtstag wie du. Da geht die Rechnung nicht auf, bleibt euch wohl nichts anderes übrig, als eine gemeinsame Party zu organisieren 8-))

iCckex1


einfach eine nichtalltägliche Umarmung geniessen

Das ist ja gerade das beschissene, es kommt so rüber, als ob es eine Ausnahme wäre, das man mich umarmt. Das Problem ist auch, dass ich mir dabei dann auch total hilflos vorkomme, weil es für mich etwas total ungewohntes ist, ich stehe natürlich nicht starr wie ein Klotz da, ich erwiedere selbstverständlich. Es ist halt keine 'richtige' Umarmung, da ist immer diese Distanziertheit, dieses aufgesetzt wirkende. Da könnte ich auch gleich einen Baum umarmen, da kommt mir die gleiche wärme entgegen.

iGckex1


Ich hatte vor ein paar Jahren mal diese Seite gefunden, vielleicht kennt ihr sie ja auch schon. Da wird beschrieben, warum man rein rechnerisch sehr schwer eine Freundin findet.

Ist eine deutsche Übersetzung. Hat irgendjemand geschrieben, der in Nordamerika lebt oder so.

[[http://www.nothingisreal.com/girlfriend/index.de.html]]

f8ra0nk67


icke

Das ist ja gerade das beschissene, es kommt so rüber, als ob es eine Ausnahme wäre, das man mich umarmt. Das Problem ist auch, dass ich mir dabei dann auch total hilflos vorkomme, weil es für mich etwas total ungewohntes ist, ich stehe natürlich nicht starr wie ein Klotz da, ich erwiedere selbstverständlich. Es ist halt keine 'richtige' Umarmung, da ist immer diese Distanziertheit, dieses aufgesetzt wirkende. Da könnte ich auch gleich einen Baum umarmen, da kommt mir die gleiche wärme entgegen.

Ich denke, du solltest mal darüber nachdenken, dass nicht nur die Frau Gegenüber, sondern auch du mit deiner Wahrnehmung dafür verantwortlich bist, wie du ihre Umarmung aufnimmst. Ich habe bei dir immer den Eindruck, dass du bei aller Intelligenz und allem Scharfblick eine derart pessimistische Grundeinstellung hast, dass du kleine und vorsichtige positive Signale vielleicht gar nicht mehr sehen kannst und damit bereits von dir aus plattmachst.

Mein Kumpel hat mir zwar gesagt, dass ich sie ansprechen soll, aber irgendwie war ich mir nicht sicher ob die 'Signale', die ich zu empfangen meinte wirklich mir galten und ob sie überhaupt ernst gemeint waren.

Das ist etwas, was auch ich viel besser lernen muss: Wenn man die Frau nur dann anspricht, wenn man sicher ist, ist das hasenfüßig. Es ist ganz normal, dass du nicht sicher bist, und es geht darum, herauszufinden, was geht, anstatt das vorher zu wissen. Es geht um eine Erfolgschance von, sagen wir, 10-20%. Das ist wenig, aber größer als 0, und wenn du dich zehnmal getraut hast, wirst du statistisch einmal treffen (so kann man auch mit Statistik argumentieren - nicht nur wie dein Websiteverfasser, um sich zu sagen, dass eh alles aussichtslos ist).

i&ckex1


Es kann natürlich sein, dass ich das alles überberwerte, weil ich in letzter Zeit eigentlich gar nicht mehr so einen positiven Draht zu meinen Beziehungs-Kumpels habe, aber das wird sich sicherlich bald wieder einrenken. Wir haben nämlich geplant mal wieder zusammen im Sommer in den Urlaub zu fahren, zwar werde ich dann wahrscheinlich der Einziege sein, der ohne weibliche Begleitung mitfährt, aber was soll man machen, die anderen JM's wollen sich diesem Stress, der drohenden und mit Sicherheit ausbrechenden Beziehungsstreitereien, nicht aussetzen, aber vielleicht, habe ich dann mal die Möglichkeit wenigstens für die Urlaubszeit eine Freundin zu kriegen und wenn es nur für das gewisse Etwas sein sollte. Und da ist man ja schließlich im Urlaub und da kennt einen keiner, also zumindest ist da die Möglichkeit eines unverbindlichen ONS mehr gegeben, als in der Heimatstadt, denn hier wäre es gut möglich, das man dieser Person nochmal ber den Weg läuft und dann ein unbehagliches Gewitter über einem hereinbricht. (Du hast mich nur ausgenutzt... etc.)

(so kann man auch mit Statistik argumentieren - nicht nur wie dein Websiteverfasser, um sich zu sagen, dass eh alles aussichtslos ist).

Ich finde diese These auch ein 'wenig' übertrieben, denn wenn es so wäre, dann würde das ja heißen, dass fast niemend seinen Traumpartner gefunden hat bzw. finden wird. Aber so wie es in der Realität aussieht, scheinen ziemlich viele ihren Traumtypus gefunden zu haben.

Ich habe diesen Link ja nur mal so hier eingesetzt, weil es ja auch zum Thema passt und man mal sehen kann was für Gedaanken sich so die anderen Leute machen. Dieser Verfasser geht aber auch mit dem Grundsatz an die Sache heran, dass er die Liebe auf den ersten Blick findet, die es, glaube ich zumindest, nicht gibt.

In diesem Sinne ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH