Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

hberrY kxoch


hinder de sibe bärgli bi de sibe zwärgli :-p

nein, aber siehs doch, wies ist ... als single kannst du tun und lassen, was du willst. du bist frei und niemandem rechenschaft schuldig.

ausser vielleicht dem chef. und in gewisser weise dem staat. und dir selber. und deinem freundeskreis. und den menschen in der umwelt.

man stelle sich nun vor, s gäb da noch jemanden. wär dann schon etwas heavy.

wenn ich mal zeit hab, forsch ich ein wenig nach, was denn genau das einengende in der beziehung ist. vielleicht sinds die umarmungen.

BBergste{iger x78


hinder de sibe bärgli bi de sibe zwärgli

*wrrrrummm* *wrrroaaar* *wrumm, wrumm, wrumm* :-p ;-D

wenn ich mal zeit hab, forsch ich ein wenig nach, was denn genau das einengende in der beziehung ist. vielleicht sinds die umarmungen.

*lol* ;-D ;-D ;-D Der Satz hat Kultpotential...

LZavOlxa


So, danke, mir geht's schon viel besser @:). Ich geh' dann mal in's Bett. Die Feiertage waren wieder viel zu schnell vorbei und morgen hat mich der Job wieder.

h3err9 koWch


hab mir auch schon überlegt, was ich denn alles verlier, wenn ich ne beziehung hätte. klar, JM überlegt ja grundsätzlich immer.

mein leben würd sich verändern. oke. ich könnte nicht mehr jeden tag tun und lassen, was ich will. sprich, ich müsste mal was unternehmen abends statt dass ich gelangweilt im zimmer sitz und die 30. wiederholung von matrix schau.

gibt mir schon zu denken, ob ich sowas wirklich verlieren will.

h$erLr ckocxh


schlaf gut *:)

B=ergs&teigerx 78


gibt mir schon zu denken, ob ich sowas wirklich verlieren will.

??? Meinst du das jetzt wirklich ernst? ??? :)D

h errN kxoch


aber sowas von ernst :-|

;)

BHeFrgstePiQger 7@8


Es hat aber auch Vorteile, wenn beide das gleiche Hobby haben, oder schöner formuliert: die gleiche Leidenschaft teilen... :-x Keine Nachfrage, ob der Seilpartner ebenfalls Zeit hat, sondern einfach "Schatz, wohin gehen wir heute Klettern?" Oder man wird sogar noch gefragt... Zuhause wird dann zusammen geduscht, gekocht, und... |-o So schön könnte das Leben sein x:) x:) x:)

h^err 2kocxh


muss mir auch noch so ein hobby zulegen ;-)

W)ind mann


wenn beide das gleiche Hobby haben

:-/

Gleiches Hobby, die gleichen Freunde, denselben Jogginganzug...

zzz

*ätzendlangweilig*

Gute Nach Leute *:)

B=ergsGteig@er #78


Du hast jetzt wenigstens ein Betätigungsfeld, und es sieht ja eigentlich gut aus... Ich habe einene Scherbenhaufen hinterlassen (hmm, eigentlich wir beide, da sie ebenso stur sein kann wie ich), und "darf" wieder bei Feld 1 beginnen :-/

h^err NkoUch


ich fordere schon lange: mut zur langeweile.

heutzutage rennt alles dem individualismus nach, dass dieser zum einheitstrott geworden ist. alle müssen anders sein. da wärs grad mal spannend, zu zweit eins zu sein.

h:erXr xkoch


mja, aber jetzt kommen die zwei, drei wochen der wahrheit ... danach fall ich vielleicht auch wieder zurück wie beim leiterlispiel. vielleicht aber auch nicht.

und weil wir das thema floskeln ja auch hatten ...

am donnerstag waren wir (also kollegen und ich, nicht SIE) in ner bar und haben dart gespielt. war mein zweites mal und ausserdem hatte ich schon eins getrunken. oder zwei. war also nicht sehr treffsicher. drum sahs am anfang so aus, wie wenn ich mit abstand verlieren würd. aber nein, die anderen waren zwar schneller im einstelligen bereich, sind aber immer übers ziel rausgeschossen. am schluss waren wir alle fast gleichauf. und dann, hab ...

hier endet die geschichte. sonst kann ich den spruch nicht mehr bringen, ohne zu lügen: die letzten werden die ersten sein.

;)

BQergs9teiiger x78


Windmann

Ich hab nur "gleiches Hobby" gesagt... Wenn die Frau jetzt völlig unsportlich wäre, den Bergen nichts abgewinnen könnte, wie würde die Beziehung dann aussehen? Ich am Wochenende im Gebirge, sie am Samstag am Shoppen und am Sonntag im Frauenchor? Gegensätze sind ja schon interessant, aber eine Beziehung sollte doch auf Gemeinsamkeiten aufbauen...

Tjor\tolxa


Status-Update nach dem Osterwochenende:

Gefühl sagt: Das ist nicht richtig; da fehlt irgend was.

Kopf sagt: Das passt nicht.

Auf dem kompletten Heimweg (und auch davor schon) ständig Gedanken über mögliche Handlungsalternativen: Beenden bevor überhaupt was begonnen hat? Weiterlaufen lassen und sehen, wie es sich weiter entwickelt? (Woher soll ich denn wissen, wie es sich richtigerweise anfühlen sollte und ob sich die große Gefühlswelle nicht später noch einstellt?) Bewusst das egoistische Arschloch heraushängen lassen und mitnehmen, was ich mitnehmen kann, und sei es nur, um Erfahrung zu sammeln? Dazu ständig Überlegungen, wie sich diese Handlungsalternativen mit meiner grundsätzlichen moralischen Einstellung zu Beziehungen vertragen ...

Muss mir erst einmal über diese Fragen jetzt klar werden und gucken, was ich vom WE halte: kaum Zeit für uns gehabt, ständig unterwegs gewesen bei irgendwelchen Freunden / Verwandten; in der ersten Nacht haben wir so unruhig geschlafen, dass wir die letzten beiden Nächte getrennt geschlafen hatten; Klein-Tortola wollte in der ersten Nacht auch nicht so wie sie und ich und eine weitere Gelegenheit gab es nicht, ...

So, ich geh jetzt erst einmal zurück lesen, was sonst hier vor sich ging ...

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH