Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

h,er.r kxoch


jackaroo

aber genau so ein feedback wirst du bei promo-damen nicht bekommen.

wie bereits erwähnt. die plaudern, weil sie dafür bezahlt werden. und weil sie plaudern können, machen sie den job.

wenns dir darum geht, einfach mit einer frau zu sprechen und dies zu üben, dann ists sicher geeignet. aber um "flirten" zu üben (und ich betracht dies einfach stets etwas zielorientiert) find ichs nicht so das richtige.

J@ackxaroo


ich frag mich wie's ist wenn man auf einmal ins Berufsleben eintritt und immer noch JM ist. Ich mein die ganzen Kontakte fallen dann weg und man hat viel weniger Zeit das ganze Social-Networking läuft dann doch nur noch in Pärcheneinheiten ab. Das muss ein ziemlich krasser Schock sein und ich hab irgendwie Angst vor dem Moment. Kann da jemand von Erfahrungen berichten?

J6ac&karhoxo


@herr koch

ich finde flirten sollte nicht zu zielorientiert sein. Von den Promotanten ein ehrliches Feedback zu erwarten ist natürlich völlig weltfremd darum gehts ja auch nicht. Die Frage ist nur wo bekomme ichs?

hqerr Lkoch


also ich bin seit 7 jahren im berufsleben und s hat sich nicht gross was geändert.

gut ... 4 jahre lehre. da hast noch mehr "engeren" kontakt zu gleichaltrigen in der berufsschule. aber die siehst halt 1, 2 tage die woche. täglichen kontakt hast nur zu arbeitskollegen. ist schon anders als in der schule ...

musst halt woanders schauen. wenn du da nichts findest.

Mbonixka65


Jackaroo

Vielleicht bräuchte ich mal jemand der mir einfach ganz ehrlich ein Feedback über mich gibt so nach dem Motto: "Du bist ja ein cooler Typ, aber aus dem und dem Grund wird sich nie eine Frau mit dir einlassen".

Das ist illusorisch, weil jede Frau ja nur sagen kann, warum SIE sich nicht mit dir einlassen würde.

Ich hab alle deine Ratschläge befolgt und trotzdem nie eine abgekriegt.

Ist manchmal einfach auch eine Frage der Gelegenheiten.

hSerr +k5och


ich frag mich, warum mit promodamen flirten ... wenn dus bei einer fremden machst, merkst du, obs klappt oder nicht. nämlich daran, ob sie interessiert ist und zurückflirtet oder nicht. bei einer promodame fällt dies weg. die spricht sowieso mit dir. die will verkaufen. ob du "gut" flirtest oder nicht. ihr ists egal. sie will verkaufen, kassieren. darum find ichs nicht so geeignet.

eben. bei einer wildfremden. da gäbs auch ein feedback.

MPoniNka6x5


ich frag mich wie's ist wenn man auf einmal ins Berufsleben eintritt und immer noch JM ist.

Das ist für mich nicht nachvollziehbar. Habe erst unlängst eine Statistik gelesen, wo Paare sich kennengelernt haben und das Berufsleben stand an erster Stelle, gefolgt von Freizeit und Internet.

h^err Hkoxch


der unterschied zwischen schule und beruf ist halt schon der, dass man nicht mehr täglich unter gleichaltrigen weilt. die leute sind zum teil jahrzehnte älter und fallen deshalb aus dem rahmen des gesuchten ... und man muss sich auf andere gebiete konzentrieren. freizeit und so halt.

JQackaxroo


@herr koch

jetzt seh das mal nicht so eng mit der Promodame. Die eine hat nur an jeden Gast maximal ein Getränk verteilen dürfen (kostenlos zum probieren, zu kaufen gabs da also nix). Ich hatte meins schon bekommen und bin trotzdem nochmal zu ihr hin und es hat sich ein kurzes Gespräch ergeben obwohl andere Leute da waren. Ich hätt auch gern noch eine zweite Probe kostenlos abgestaubt, aber die hat sich sogar an mich erinnert. (Ich nehm das jetzt mal als Kompliment)

Also flirten könnt ihr eigentlich mir jeder - im Prinzip auch mit ner Nonne. Halt einfach mal ohne Hintergedanken.

hlerr ko7ch


du, mir ist das ja egal. nur mit so damen kann auch ich problemlos plaudern, nur merk ich halt, dass es mich persönlich nicht weiterbringt. weils ihr job ist und ich mir dessen bewusst bin.

gegen ein gespräch spricht nichts. nur bringts einen auch nicht viel weiter. und in diesem bereich ist das m.e. elementar. man will ja lernen. auch wenn man keine absichten hat. aber weiterkommen, das will man. denk ich.

KQwak


herr koch

wenns nicht wird, fang ich auch noch an zu studieren. scheint ja ne tolle möglichkeit zu sein.

So toll ist die Möglichkeit leider nicht. Ich hatte darauf gehofft endlich mal Glück zu haben aber es wurde nichts. Alle Mädels die ich näher kennen lernte hatten schon einen festen Freund bevor sie angefangen haben zu studieren. Es kann sehr frustrierend sein jeden Tag hübsche Mädels zu sehen und zu wissen, dass man bei keiner eine Chance hat.

C6ertIiJfierd


@ Kwak

Es ist nicht nur frustrierend wenn alle mitstudenten vergeben sind. Noch schlimmer ists wenn die alle auch noch jünger sind, fröhlich sex haben (obwohl das ja 'normal´ ist) und du erst gar nicht die chance hast jemand passenden zu finden. Ne Freundin studiert und ist in der Situation. Das ist echt grausam und nebenbei fällt deshalb für mich auch kein schnuckeliger Student ab ;-)

s9ick686


ja

also ich hab in diesem thrat schon länger nichts mehr gepostet. aber zwischendurch mal mitgelesen. ich bin zwar immernoch jungmann, ok bin auch erst 20 jahre alt, aber ich hab in der letzten zeit ein paar erfahrungen gemacht die jetzt mal erleutern will.

also ich ahtte in der zwischenzeit schon ca 1 monat beziehung, was ich nur eingegangne bin weil ich sex von ihr wollte, was sich natürlich als fehler herausstellte, sowas macht man einfach nicht. aber diese erfahrung hat mir sehr viel gebracht, ich hab gelernt dass man frauen bzw. auch alle anderen nicht und niemals bedrängen darf, egal in welcher weise. es kommt nicht gut an undman wird sein ziel so nicht erreichen können ohne, dass sein gegenüber dabei ein schlechtes gefühl hat. gehört eigentlich zum hausverstand, ich musste es hald noch lernen.

ich habe eine kollegen der bekomt ständig irgendwelche angebote, egal wann egal wo, ohne dass er eigentlich bewusst dazu was beiträgt (zumindest bemerkt man nicht dass er irgendwas gezielt in die richtung unternimmt)

zum beispiel waren wir einmal auf einer autobahnraststätte und wir wollten etwas im cafe bestellten, die verkäuferin sagt, dass wir noch eine moment warten sollen, und das kommentar meines kollegen: "ja, wir haben ja zeit". ist ja ganz normal, die antwort der verkäuferin war: "bis halb neun auch?" und hat dabei ihn angelächelt. das war wohl ein eigdeutiges angebot.

als ich ihn gefragt hab wie er das nur immer macht war sien antwort nur: "du musst einfach mehr aus dir heraus gehen"

ich hab versucht mir das zu herzen zu nehmen, aber konnte mich nicht damit anfreunden. aus sich herausgehen klingt irgendwie so, wie jemand zu sein der man nicht ist.

ich hab stattdessen versucht mich nicht zu verstecken. zu meinen fehlern und eigenheiten zu stehen und nicht zu versuchen andere nachzuahmen. ich gebe mich so wie ich bin. ich verheimliche niemandem was, binde es aber auch keinem auf die nase. ich analysiere mich auch nicht ständig selber, so wie früher, als ich nach jedem wort überlegt hab ob das jetzt richtig gewesen sein könnte. das heißt nicht dass man sich nicht die fehler kümmern sollte, man darfs einfach nicht übertreiben.

durch diese leicht veränderte grundeistellung hab ich gleich viel mehr selbstbewusstsein und selbstwertgefühl erlangt und dies auch gezeigt. eine aufrechtere haltung bewirkt da auch schon einiges. die menschen, vorallem fremde, reagieren dann auch gleich anders, wenn man dasteht wie: schaut her, da bin ICH. man kommt dann irgendwie in eine spirale die einen immer weiter aufbaut. ich bin jetzt so weit, dass ich, im gegensatz zu vor ein paar monaten, sagen kann: "meine trichterbrust? die stört mich eigentlich nicht so"

das nächste ist, dass ich früher in jedem neuen kontakt gleich einen potentiellen sexualpartner gesehen hab. ich hab geadacht, hmmm... sie ist zwar nicht so hübsch aber wenn ich mit ihr rede lässt sie mich vielleciht doch irgendwann mal ran. ok ganz so extrem wars nicht, aber ich glaube dass auch viele von euch noch den fehler machen. versucht einfach mal nicht bei jeder die ihr kennt oder kennenlernt direkt an sex zu denken sondern einfach daran dass es nett ist sich mit dieser person zu unterhalten (sofern es das ist), und wenn euch was auffällt was euch gefällt dann kann man das auch ruhig erwähnen. dann fällt dem mann auch nicht so schwer der partnerin nur in die augen zu schaun, was mir immer schwer fällt. ich schau immer unbewust auf die brüste und merks meist erst wenn sie dann versucht wie verückt ihren ausschnitt zurechtzurücken. sowas wurde von noch keiner frau die ich kenne positiv aufgenommen.

so als letztes möchte ich noch sagen dass meine rechnung fast aufgegangen ist. ich fass mich jetzt kurz. also ich hab ein mädel kennenglernt, ich mag sie sehr gern, in wahrheit glaube ich sogar dass ich mich in sie verliebt hab. wir sind uns dann auf einem fest etwas näher gekommen. am nächsten morgen bekam ich ein sms dass sie noch etwas zeit braucht um eine bezeihung anzufangen. ich gebe ihr die zeit sehr gerne! ich habe mittlerweile sehr viel geduld.

ich hoff mal dass es positiv ausgeht.

so also das war jetzt mal meine sicht der dinge.

ich bitte um reichlich kommentare und evt. noch ein paar tips.

ich weiß es sind viele fehler drin und warscheinlich fehlen auch wörter, aber ich bin jetzt einfach zu müde um das richtig zu stellen.

mfg sick

W)ind(maxnn


sick86

Danke. Top Beitrag! :)^

Aus deinem Text nehme ich für mir mal folgende Passagen raus:

beziehung, was ich nur eingegangne bin weil ich sex von ihr wollte ... dass man frauen bzw. auch alle anderen nicht und niemals bedrängen darf

Da will Jemand Sex und es ist ihm auch sehr wichtig und darum verhält er sich dann anders als "normal". Das ist die JM, JF, Single Zwickmühle! Und je länger das nicht klappt und man es sich wünscht, desto mehr zieht dass dann einen runter (wie bei einer geöffneten Schere wird der Abstand immer großer und mündet evtl. in einem Gefühl der Hoffnungslosigkeit). Irgendwann sagt man dann:

"Dass ich mal eine Freundin haben werde ist unmöglich!"

Und wenn man das erst mal denkt und davon überzeugt ist, dann kommt das auch so. Das ist dann sozusagen der "Superlativ" (die absolute Blockade)!

"du musst einfach mehr aus dir heraus gehen ... nicht zu verstecken ... "

Dazu hast du wohl auch die Unterschiede zwischen dir und anderen akzeptiert und dich nicht mehr in Frage gestellt. Du hast also dein eigenes ICH entwickelt und irgendwann zu dem was du bist und wie du bist gestanden, ohne dich in Frage zu stellen und von anderen stellen zu lassen. Hauptsächlich Perfektionismus oder ein großes Sicherheitsbedürfnis kann dieser Entwicklung im Wege stehen...

dass ich früher in jedem neuen kontakt gleich einen potentiellen sexualpartner gesehen hab ... einfach daran dass es nett ist sich mit dieser person zu unterhalten (sofern es das ist)

Mit dieser Einstellung fährst du natürlich super, dann bist du offen und frei. Lewian hatte mal gesagt, dass es eine Zeit gab, wo er sich einfach nur über die Dinge freuen konnte - so wie sie waren. Also über Bäume, Blumen und auch Beziehungen zu Frauen. Der erste Schritt ist das hier und jetzt (er)leben zu können und nicht

den Sex, den man morgen (hoffentlich) hat. Das ist wohl sehr schwierig, aber es bedeutet glücklich zu sein wenn man diese Einstellung hat.

Aber auch hier kann es für eine JM, JF schwierig sein, wenn Angst vor Nähe hat oder sich zu viele Gedanken macht. Am eigenen ICH zu arbeiten kommt keiner drum herum...

Ganz toller Beitrag. Glückwunsch! *:)

hJerr ekoch


auch mister-kandidaten können spätzünder sein. einer teilt sein leid mit der welt, indem er sich dazu bekennt, erst mit 19 an der reihe gewesen zu sein.

:-/

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH