Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen

h+erPr koxch


sie hat mir gestanden, dass sie sich verliebt hat.

nur halt leider nicht in mich.

c5a)ramboxls


Hast du ihr auch gestanden das du dich verliebt hast?

B'ergpsteizger 7x8


Lewian

Es gibt einen Grund, ihr das Gestaendnis zu machen. Es koennte den Druck von dir nehmen und dir helfen, dich zu entlieben.

Ok, aber irgendwer hat mir hier (zurecht) vorgeworfen, dass ein solches Vorgehen primär egoisisch geleitet ist, und die Freunschaft gefährdet. Hast du da nicht auch diese Haltung vertreten? Bin da jetzt echt nicht sicher, also entschuldige, wenn du's nicht warst...

ZNot;telabaer


@ Bergsteiger:

Lewian schrieb:

"Es könnte den Druck von Dir nehmen und Dir helfen, Dich zu entlieben"

Geht es noch egoistischer? Die Angebetete erscheint in diesem Zusammenhang nicht ein einziges Mal. ;-)

Lewian widerspricht sich also keineswegs.

Aber lasst die Finger von diesen Liebesgeständnissen, ohne dass "offiziell" schon eine Beziehung besteht!

Ihr alle habt kennt das! Ihr alle seid schon einfach mit der Tür ins Haus gefallen!

Hat es jemals was gebracht?

Aha.

Logische Schlussfolgerung:

Taktik muss geändert werden.

Ich wiederhole es gerne noch einmal. Flirten ist Spiel, Liebesgeständnis ist ernst! Ernst könnt ihr später noch werden, erst mal aber gilt es, spielerisch ihr Herz zu gewinnen.

Also Finger weg von Liebesgeständnissen!

@ Herr Koch:

Spielen schließt aber nicht aus, endlich mal "frech" zu werden. ;-)

B7erg-stefigevr 7x8


Zottelbaer

Lewian widerspricht sich also keineswegs.

So wie's geschrieben stand, hatte ich aber doch den Eindruck, dass man es durchaus tun kann, daher mein Einwand wegen dem Widerspruch. ;-)

Z^otteYlbaer


Ja, sicher könntest Du das machen.

Dann wärest Du eben egoistisch. 8-)

L>u-N&a


Aber lasst die Finger von diesen Liebesgeständnissen, ohne dass "offiziell" schon eine Beziehung besteht!

Was heißt bitte "offiziell"? Ein deutlich empfundener Bezug auf verliebter Ebene von beiden Seiten langt meiner Erfahrung nach. Ansonsten hast du natürlich recht.

"Es könnte den Druck von Dir nehmen und Dir helfen, Dich zu entlieben"

Geht es noch egoistischer? Die Angebetete erscheint in diesem Zusammenhang nicht ein einziges Mal.

Lewian hat vollkommen recht mit dem Ent-lieben! Wieder meine Erfahrung!

Ich war damals einem gewissen Herrn richtig böse, weil er nichts gesagt hat - schön "euren" Regeln nach >:(. Das wäre meinem Gefühl nach längst fällig gewesen, waren wir doch vereinzelt zusammen unterwegs gewesen, aber selbst ohne das - es war längst fällig, und er hat später selbst gesagt, dass er zu feige gewesen sei.

Dafür _gibt es keine Regeln!_

Auch mir ist leider viel zu spät das Licht aufgegangen.

Die Idee, dass einem "zu spät" das Licht aufgeht, steckt nur in unseren Köpfen drin. Genauso wie der Begriff "normal".

Sowas gibts nicht. Ich begegne den Dingen, wenn meine Zeit dafür reif ist.

So meinst du es vermutlich auch..

Die Woche in Agatharied ist jetzt also vorbei, nicht? Ich habe die Musikfreizeiten dort auch immer geliebt ;-)

Gruß,

L3uL-Nxa


die ersten zwei Absätze gehn an Zottelbär, die unteren an Torto - dass ich das immer vergessen muss zzz

hrerra koxch


carambols

ich habs ihr nicht eindeutig gesagt. darum wusste sie nicht wirklich, wie ich zu ihr stehe. und der, der sie dann schlussendlich "gekriegt" hat, hat in diesem punkt eben nicht versagt. wie ich. hätt ichs ihr gesagt, hätte sies mit mir versucht ... hat sie später gesagt. darum bin ich auch eher der meinung, man solls sagen.

zottelbär

ja ... will spielen ;-)

LZewi?axn


Bergsteiger

Ich sage normalerweise Leuten ueberhaupt nicht, was sie tun sollen. Das muss schon jeder selbst entscheiden. Ich gebe nur Aspekte zu bedenken, und die koennen in verschiedene Richtungen gehen.

Es gibt Gruende, es zu tun, und es gibt auch Gruende, es zu lassen.

Ich glaube, dass eine solche Freundschaft nur funktionieren kann, wenn man selber "entliebt" genug ist, um klar zu wissen, dass es, so wie es ist, OK ist, und man nicht mehr will oder heimlich erhofft.

Wenn man sich in diesen Zustand bringen kann, ohne ein Liebesgestaendnis zu machen, schoen. Oft bekommt man das aber nicht hin. :-/

Um es so zu sagen: Wenn man sich nach Liebesgestaendnis fuehlt, hilft es auch nicht viel weiter, es dann nicht zu machen... (und es ist nicht nur egoistisch - wobei Egoismus an sich ja gar nicht so falsch ist - sondern auch ehrlich gegenueber der "Angebeteten".)

Wobei das (Hallo Zottel) in looking4loves Fall ja nicht gemeint ist als "erfolgversprechende Strategie", sondern als eine Strategie, mit dem ohnehin sehr deutlichen Misserfolg umzugehen.

MsonRi8k4ax65


windmann

Was ist zu langsam?

Nicht umarmen, wenn man es möchte und könnte...

Nicht küssen, wenn man es möchte und könnte...

Ja.

M4oni"kxa65


Ich glaube, dass eine solche Freundschaft nur funktionieren kann, wenn man selber "entliebt" genug ist, um klar zu wissen, dass es, so wie es ist, OK ist, und man nicht mehr will oder heimlich erhofft.

Das ist absolut richtig, klappt aber ganz selten, wenn, dann am ehesten mit einem Ex. Wenn einer verliebt ist, kann sich auch der Andere nicht wirklich öffnen, wie es für eine Freundschaft erforderlich wäre, er bzw. sie muss ja immer aufpassen, keine falschen Hoffnungen zu wecken. Es ist illusorisch. Aber in dieser Hinsicht machen sich gern beide Beteiligten Illusionen, es ist ja nicht so, dass ich das nicht kennen würde.

MPo,ni]ka6x5


Aber lasst die Finger von diesen Liebesgeständnissen, ohne dass "offiziell" schon eine Beziehung besteht!

:)^

Ganz abgesehen davon, dass es unnötigen Ernst in die Sache bringt, wird es auch oft als altmodisch und unbeholfen empfunden.

BLergsteinge,r 7x8


Lu-Na

Das wäre meinem Gefühl nach längst fällig gewesen, waren wir doch vereinzelt zusammen unterwegs gewesen [...]

Aber du hast ihm das nicht gezeigt, stimmts? ;-) Und vereinzelt zusammen unterwegs sein, das hat doch so noch nichts zu bedeuten. Er kann ja auch nicht Gedanken lesen... Wenn du keine entsprechenden (eindeutigen) Signale gegeben hast (ich nehme das mal so an), so bekommt er den Eindruck, dass du wohl nicht mehr willst...

aber selbst ohne das - es war längst fällig

Hast du denn etwas nachgeholfen, oder einfach darauf gehofft?

Dafür _gibt es keine Regeln!_

Aber offenbar doch einige sich oft wiederholende Verhaltensmuster *:) :)^ Immerwährend gültige Regeln gibts nicht, da hast du schon Recht...

hPerr k/oxch


einfach trauen, statt überlegen ...

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH