» »

Devot VS dominant

AYzra>el hat die Diskussion gestartet


Wann immer ich Frauen kennengelernt habe, war meine Erfahrung stets die, dass alle dominant veranlagt waren, was sich in der Form zeigte, dass die meisten mit Rollen- oder Fesselspielen überhaupt nichts anzufangen wussten. Bei meiner Freundin ist es ebenfalls so, was mich ein wenig traurig macht, da wir dadurch beide bestimmte Triebe nicht ausleben können (meine Freundin findet es z.B. ziemlich scharf, mich zu beißen und zu schlagen - ich stehe allerdings nicht darauf, da ich selbst dominant veranlagt bin und viel lieber sie beißen würde, was sie allerdings nicht mag).

Es gab eine einzige Ausnahme in meinem Leben. Ich war damals 18, sie 17. Wir hatten uns auf der Party eines Freundes kennengelernt. Unsere erste gemeinsame Nacht war der reinste Wahnsinn für mich, da ich merkte, dass sie es total anmachte, wenn ich sie festhielt, sie biss, das Tier in mir herauslassen konnte. Und alleine dieses Gefühl von Macht gab mir einen Kick der Superlative. Wir haben dieses Spiel immer weiter getrieben (genauer ausführen möchte ich das allerdings jetzt nicht). Auf alle Fälle war diese eine Nacht der absolute Wahnsinn und ist mir stets als unvergleichliches Erlebnis in Erinnerung geblieben.

Mich würde die Relation der dominanten zu devot veranlagten Menschen hier im Forum interessieren (reine Neugier) %-|

Antworten
EDhemal"iger NEutzer (8#69928x)


Dürfen...

...sich Switcher auch melden? |-o

K4amu


dito

Kann mich mit beiden Positionen anfreunden. Aber da meine Freundin mehr devot ist spiele ich oft den Gegenpart und auch mit dem Mädchen davor war es so das sie unbedingt darauf bestand das ich sie irgendwo dominiere.

Ich finde aber diese feste Rollenverteilung auf Dauer irgendwo langweilig.

Also ebenfalls switcher

Svquimzzelx76


Ich bin ganz klar dominant veranlagt und meine Erfahrung ist dass ich eher auf devote als dominante Frauen gestoßen bin (buäh Wortspiel ;-) ). Bei neutralen Frauen ist man jedoch sehr wohl in der Lage seine Dominanz ausleben zu lassen und sie durch Spielchen in die Rolle zu versetzen. Nicht wenige haben Spaß dabei jedoch reagieren einige wenige ziemlich alergisch darauf. Da sollte man schon aufpassen ^^

lBahdyB manxgo


Ich bin sehr devot :-)

Hqeidijmaus6x6


devot...

Ich könnte mir nicht vorstellen, jemand beim Sex zu dominieren und die Regie zu übernehmen. Mit passiven und zurückhaltenden Partnern hatte ich immer irgendwie Probleme. Bei einem phantasievollen, bestimmenden Menschen kann ich mich fallen lassen und meine Erregung genießen, wenn ich seine Wünsche erfülle. Wer mich kennt, würde mich aber sicher nicht so einschätzen.

J\uliaxDO


Ich kann mag auch beide Positionen. Ich bin ebenso gern dominant, wie devot. Mein Freund und ich tauschen eigentlich immer wieder die Rollen.

Allerdings mag ich es beim Sex mit einer Frau lieber, wenn sie dominat und ich devot bin...

-9mdenoschen<kixnd-


devot

aber erklär mir doch nochmal, wieso sich dominanz im Desinteresse an Rollenspielen äußert?

Du meinst wohl eher, sie spielen nicht so, wie du es gerne hättest... :P

A1zraxel


Interessant

Ich muss zugeben, ich bin überrascht ! Ich hätte nicht erwartet, dass es hier so wenig dominante Frauen zu geben scheint. Meine Erfahrung war bisher fast immer die gegenteilige. Auch Switcher hab ich bisher kaum angetroffen.

@Kamu und Menschenkind:

Mein Problem ist, dass ich einfach nur dominant veranlagt bin. Ich kann mich absolut nicht mit einer devoten Rolle identifizieren und es erregt mich auch nicht. Aus diesem Grund würde es auch nicht "langweilig" für mich werden, weil es anders ohnehin nicht klappen würde. Ich würde es meiner Freundin zuliebe machen, aber nicht für mich. Umso mehr macht es mich an, über eine Frau zu bestimmen - wenn sie mir voll und ganz ausgeliefert und unterworfen ist - wenn ich sie fesseln, sie beissen und mehr kann. Diese Art der Macht gibt mir einen sexuellen Kick. Das ganze natürlich in einem abgesteckten Rahmen.

Interessanterweise hab ich bisher fast nur Frauen getroffen, die genauso empfanden - und irgendwie hatte ich dadurch immer das Gefühl, etwas fehlt oder passt nicht. Also hab ich angenommen, dass die Mehrheit der Frauen doch eher dominant veranlagt ist. Das Problem ist: ich kann nicht einfach auf die Strasse gehen und eine Umfrage machen - darum mein Interesse.

M>yWaxy


Also ...

ich habe einmal eine dominante Frau für Erziehungsspiele gesucht,

da ich diese Erfahrung unbedingt machen wollte (will), aber ich

fand eine devote Frau, zumindest was den Sex anging - im realen

Leben stand sie voll ihre Frau.

Wir hatten ca. drei Sessions, ... mmmh, ist ganz nett gewesen,

eine Frau 'mal über's Knie zu legen und auch sonst etwas zu

handfest zu bearbeiten.

Komisch, ... wenn ich mich heute daran erinnere, so hat sie bei

den Spielen eigentlich die Hosen angehabt, da sie klare Wünsche

über ihre Behandlung äußerte.

Leider wollte sie die Rollen nicht tauschen :°(

SHqui<zzel7x6


Ich glaube du verwechselst das etwas mit Soft-SM

sfmoeryebrxoed


habe in vielen gesprächen hier die erfahrung gemacht, dass es bei den männern meist so ist, dass die (sehr) gut bestückten, meist auch sehr dominant sind... kann jemand diese these bestätigen?

meine freundin ist sehr devot veranlagt und ich mag eigentlich beide positionen sehr gern... *switch*

MAyMWay


@smoerebroed

Ob "große Männer" eher dominant sind, weiß ich nicht zu sagen -

ich habe aber eher die die Vermutung, daß "kleine Männer"

so sehr über ihre Identität verunsichert sich, daß sie eher

devot sind bzw. derartige Phantasien haben.

siehe auch:

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualanatomie/95002/]]

BIonn/y xSwan


Dominant & Devot

Nur eines von beiden zu sein, wäre mir zu wenig bzw. zu langweilig.

Mit vollständiger Unterwerfung (beißen, schlagen, kratzen, was Azrael in seinem Ausgangposting erwähnt hat) könnte ich aber nichts anfangen. Das würde in mir höchstens den Drang erwecken zurückzubeißen. ;-)

Fesselspiele hab ich noch nie gemacht, aber es klingt interessant.

C3alac@iryxa


Devot,

allerdings mit Reaktion. Freiwillig unterwerfen ist nicht.

Grainne

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH