» »

Zeugen Jehovas & Sex

r>asWierttER


Auch bei den "Zeugen"..

..wird nicht so heiss gegessen, wie gekocht wird! Meine Haushaltshilfe gehoert dieser Sekte an, ist nicht verheiratet und hat Kinder, vor kurzem ihr drittes!

Auch kenne ich einen Kameruner, der zu ZJ gehoert. Er ist verheiratet, hat aber Sex "neben der Ehe"! ;-) Dem alk ist er auch ganz zugetan! ;-D

LG

bxarn{ey1M970


es gibt immer Extremisten und Normalos....kenne auch ein paar "Zeugen".....auf den ersten Blick scheinen Die ganz normal zu sein....aber fangt nicht an mit denen ein vertieftes Gespräch anzufangen...die fangen immer mit religiösen Dingen an und lassen sich da auch absolut nicht reinreden - sobald man das versucht werden Die wie eine Löwin die Ihr Junges verteidigt!

Hey - ich bin auch religiös - aber ich bin auch realistisch! Jede Religion versucht seine Mitglieder "auszubeuten" ! - Eines sollte aber jeden klar sein: Die Kirche hat nichts mit Gott zu tun - Die Kirche ist nichts anderes als ein gewaltiges Politisches! Machtinstrument.

Ich wenn schon das Gelaber zu Weihnachten höre...Christus Geburt..." bla bla - das ich nicht lache! Christus wurde nunmal definitiv NICHT im Dezember geboren....und schon gar nicht am 25.12 .... da wurde nähmlich der Sonnengott gefeiert - und das von sovielen Leuten, daß sich die Kirche dachte....klasse...das Feiern lassen Die sich nicht nehmen....aber einen "falschen Gott" anbeten...hm....da machen wir jetzt Christi Geburt daraus.... .

Erstaunt hat mich allerdings, daß 1993 der Pabst! gesagt hat er feiert nicht Weihnachten weil das ein Hednisches Fest ist....und jetzt kommt das Allerbeste: Das hat er bei einer Weihnachtsansprache gesagt! - Und.....? Das sind geschichtlich gesicherte Tatsachen...aber keiner will Sie kennen oder Wahrhaben....Fragt doch mal am "Heiligen Abend" die Kirchgänger was Sie da eigentlich feiern ? ;-)

Genauso ist es mit den Zeugen - die Glauben auch alles was Ihnen so ein Prediger erzählt - nur sind die Zeugen eben fanatischer!

Aber lieber ein paar fanatissche Zeugen als ein Politiker der mit Gott redet (Busch) und Weltmacht spielt!

t'he:orixe


"ein bisschen zeuge jehovas"

gibt es nach meiner erfahrung genauso wenig wie "ein bisschen schwanger".

die geschichte von moderaten zeugen halte ich für eine mär.

zeugen sind nicht wie katholiken.

atheistisch,

TzecKhnComxant


also leute, ich wurde in diese sogenannte "sekte" reingeboren und auch darin erzogen.

Als ich 16 war wurde mir freigestelt ob ich dazugehören möchte oder nicht.

Ich persönlich bin seit dem ich 17 bin nicht mehr dabei.

Aber diesen MÜLL den ihr einfach mal so von euch gebt ohne auch nur die spur einer Ahnung zu haben wiedert mich erlichgesagt an.

Ich hab mal eine frage.. wer seit ihr über andere zu richten? oder ihren Glauben ich frage zu stellen?

Ihre lebensweise zu kritiesieren und so dermaßen in den Schmutz zu ziehen?

Die Einstellung der Zeugen Jehovas ist meiner Meinung nach Bewundernswert und hier vonwegen das is alles ohne Grund. Ihr könnt hingehen und fragen jede "Regel" steht in der Bibel, ihr kennst sicher dieses Buch obwohl ich bezweifele das die meinsten es schonmal von innen gesehen haben, genau begründet.

Darauf bauen diese Menschen ihren Glauben auf.

Und die Regeln sind beiweiten nicht so eng wie das hier dargestellt ist.

Ach ja, ich hab letztens n Katholischen im Fernsehen gesehen der seine Familie umgebracht hat.

OH MEIN GOTT.. alle Katholischen sind MÖRDER!!!

Was soll son Crap? mal erlich jeder ist ein Individum und eben anders.

Könnt ihr an der Augenfarbe sehen ob euer Nachbar vll ein Fetischist ist? ich nicht.

Aber scheinbar scheint die ganze welt zu glauben gleich auf den ersten Blick zu wissen wie Jehovas Zeugen gestrickt sind.

Eines möchte ich dazu sagen:

Gott gab uns den Freien Willen um selber über unser Handeln entscheiden zu können. Das ist auch etwas was bei den Zeugen Jehovas hochgehalten wird. Der Freie Wille das zu tun was man möchte.

Da rennt dir niemand hinterher und überwacht was man den ganzen Tag macht und der Vater wird sicher nicht zu den Brüdern rennen und sagen HAHA ICH SCHLAG MEIN KIND.

Wie ein Vorredner schon gesagt hat sind die meisten Dinge Richtlinien und jeder kann und wird sie anders auslegen.

Es gibt genug Koleriker die ihre Kinder schlagen, sowelche Menschen brauchen echt Hilfe und nich irgendwelche leute die daneben stehen und sagen... OMG diese Zeugen Jehovas, die sind echt schlimm.

Genau das selbe gilt für Religiöse Fanatiker die alles einfach zu genau nehmen.

Aber ich hab vergessen... die Meinung der meisten User nach sind wir ja alle aus einer Form gegossen.

Hm.. wie war das nochmal mit dem Rassismus?

Aber nein Rassismus ist ja Verboten.. den Glauben anderer durch den Dreck zu ziehen ja leider nicht.

Und das ist das was viele machen, es durch den Dreck zu ziehen anstatt "nur" ihre Meinung zu sagen.

eine letzte frage noch:

WER bist du das du dir erlaubst über einen anderen Menschen zu Richten?

PS: Leute Verallgermeinung ist echt scheiße!

TMech>nomanTt


sry an alle die sich angegriffen fühlen, das war echt nur an die die einfach sagen Zeugen sind scheiße und dann einfach nur son crap von sich geben weil ihnen was nicht passt oder sie irgendwas im Fernsehen oder "Talkshows" gesehen haben.

Das regt mich einfach echt auf und daher mein gereiztes Post.

An alle anderen:

thx für eure toleranz.

is echt nich leicht zwischen den ganzen Crap und Vorurteilen.

Beachtet die Menschenrechte, glaubt nich alles was im Fernsehn kommt und gehabt euch wohl.

cya

b,arnEey1x970


also - ich verurteile niemanden - schon gar nicht wegen eines Dumpfbackenberichtes im TV.....denke auch nicht, daß Du mich meinst...

Aber: Jetzt mal ganz im Ernst - Objektiv kann nur jemand sein, der nicht in eine Religion reingeboren wurde - nur derjenige kann wirklich frei entscheiden welche religion - oder ob überhaupt eine religion für Ihn richtig ist. Alle andern sind bereits durch Ihre Erziehung geprägt. Es gibt nur ganz wenige Menschen, die sich Ihre Religion frei ausgesucht haben. Du bist Zeuge....hm...Deine Eltern auch....ich bin ev. - meine Eltern auch....ein Bekannter ist Moslem....seine Eltern auch.....meine Kinder sind Katholisch....meine Frau und 95% der Dorfgemeinschaft auch....Zufall - NEIN ! Wer nicht so wir wie die Anderen wird ausgeschlossen. Immer und überall! Man hat nicht wirklich eine freie Entscheidung! - Die hat man nur im Innersten. Ich bin ev. - aber glaube ich an die ev. Kirche ? NEIN - eigentlich nicht - aber das Bild passt zu meiner Einstellung am besten. Ich glaube an ein höheres göttliches Wesen...hm...sicher bin ich aber nicht...glaub ich an die Bibel ? hm....die Bibel ist ein gutes Leitwerk - aber Wahr ? Ich glaube nicht. Das alte Testament scheint mir noch eher als "wahr" - zumindest als Geschichtsbuch - das Neue Testament...schein´t mir nur die halbe Wahrheit zu sagen - Religion war schon immer ein Politikum - Die Bibel ist das Parteibuch.

Deshalb: Ich werde meine Kinder nicht religiös erziehen - werde Ihnen jedenfalls nicht nur die kirchliche"Wahrheit" erzählen - sondern auch die vielen anderen "Wahrheiten" - besonders die wissenschaftlich und geschichtlich belegten Tatsachen.

Tut mir leid das sagen zu müssen - aber die Zeugen sind mir zu Extrem - die fahren mir zu Eingleisig.

Bestes Beispiel ist ein Arbeitskollege: Er ist jetzt aus der ev. Kirche ausgetreten - weil er ein Zeuge werden will - alles schön und gut....von mir aus...aber er benimmt sich immer merkwürdiger.

Aus einem offenen gläubigen Christen mit viel politischen Interesse ist ein engstirniger Mensch geworden, der nur mit Bibelzitaten um sich wirft - politisches Interesse hat er immernoch - aber er unterdrückt es - weil von den Zeugen nicht gewünscht. Wo er vorher noch sagte, daß die Bibel häufig unterschiedlich auszulegen ist und mehrere Wahrheiten verbirgt - gibt es jetzt nur noch eine Auslegung - ohne wenn und aber. Sollte mir auch egal sein - aber er deutet jetzt Bibelstellen komplett anders als noch vor einem Jahr. Seine eigene Auslegung ist der starren Sichtweise der Zeugen gewichen - denken scheinbar neuerdings bei Ihm unerwünscht.....

So...die Diskussion ist hier eigentlich total falsch...mit Sex hat das nix zu tun....

cear1isma


ist halt wie in allen religionen

Religion = macht Angst, beutet die Menschen aus, unterdrückt!

Erlegt Zwänge auf, lügt sich selbast an!

Tötet, mordet, zeiht in den Krieg!

und macht Ihren "Gott"...welchen auch immer, zum Verräter an sich selbst....

jede Religion mißbraucht ihren eigenen gott!!!!!

Erl-LTocc;o


@ Lauser

Genau so isses.

ZJ sind absolute Idealisten.

Letztendlich besteht das Werk der ZJ auch aus einem grossen Erziehungswerk zum guten.

Wären alle Menschen ZJ, dann gäbs wahrscheinlich keine Kriege, keine Verbrechen, keine Umweltzerstörung im jetzigen Maß und auch nicht die zehntausenden von Menschen die täglich verhungern.

Die sind für alles gute und gegen alles schlechte.

Das sind die anderen Religionen zwar vordergründig auch, aber wenn man die Aggression sieht die in anderen Religionen geduldet wird, wenn nicht sogar unterstützt wird (auch die christliche Geschichte ist eine blutige), dann muss man sich fragen :

Welche Religion ist wirklich in der Lage seine Anhänger zum guten zu beeinflussen ?

Da kommen eigentlich erstmal die ZJ raus.

ZJ werden übrigens auch von vielen Regierungen geschätzt, weil die de-escalierend wirken (von anderen allerdings auch verfolgt).

Zum Thema Weltuntergang: Ich glaube ds der Weltuntergang letztlich unvermeidbar ist.

Und das hat nicht unbedingt was mit Religion zu tun.

Gerade Regierungen wie die der USA von G.W.B demontiert immer mehr Umweltschutzmassnahmen so das die Erde immer mehr ruiniert wird.

Aber auch die Wirtschaftsordnung scheint imemr weiter zu escalieren.

Die Reichen werden immer reichen während die Armen immer ärmer werden.

Sowas kann nicht immer so weiter gehen.

Meines erachtens sitzen wir alle in dieser Welt in einem Auto das mit Vollgas auf dem Weg gegen die Wand ist und keiner ist willig bzw. in der Lage zu bremsen.

Dagegen ist eine Religion wie die ZJ eine Oase in der der Mensch noch respektvoll behandelt wird, im Gegensatz zum Rest der Welt in der nur die Leistung eines Menschen zählt und daher Arbeitslose und Alte nichts mehr wert sind.

Irgendwo verdienen die ZJ Hochachtung.

Der Sex, um zum Thema zurückzukommen, ist aller eine krasse Geschichte, da Sex nur innerhalb der Ehe (also mit Schein) erlaubt ist.

Andererseits ist Sex im Normalfall eine Sache von der andere nichts mitbekommen.

Was mich interessiert:

Wie ist die Sache mit dem Sex bei Siebententags-Adventisten, Baptisten, Mennoniten.

Auch das sind nette freundliche Gruppen, die ebenfalls sehr positive Einstellungen offenbaren.

Also ich bewundere solche Leute.

Sollte mehr davon geben; dann sähe die Welt besser aus.

Also, gibts hier Siebententags-Adventisten, Baptisten, Mennoniten ?

Wie siehts bei euch mit dem Sex aus ?

oElla


ich würde mal gerne wissen

....ob das jetzt wirklich so ist das ZJ kein blut annehmen..dürfen...früher in der 10. klasse hatte ich eine mitschülerrin die auch ZJ war ich habe sie oft versucht danach zu fragen ..aber sie reagierte immer total ängstlich..meinte nur ja das ist eben so bei unserem glauben.

mehr ging sie darauf nicht ein....

glauben hin glauben her egal welcher glauben bzw. religion...

wie kann man den so hart sein und einen menschen den man z.b. liebt sterben lssen...

zu religionen allgemein: gebote gibt es wohl in jeder...

aber ich finde wiederrum das viele existieren weil sie die wahreit an sich presentieren ...z.b. du sollst nicht töten...aber um das zu wissen brauch ich keinen gott bzw. religion...etc.

oder du sollst nicht begehren deines nächsten weib oder mann....

mit gefällt immer nicht das die leute sagen ohhh das ist eine sünde.. vor gott..oder .vor ihrer jewiligen religion...

JA, und vor meinem eigenen verstand? !!! da muss es doch als falsch erkannt werden

es ist falsch jemanden weh zu tun ...das muss mir doch keine religion beibringen egal welche.

manchmal habe ich das gefühl besonders leute in sekten hören auf selbst zu denken....

von meiner freundín ist der bruder mit seiner ´frau und den kindern in eine sekte eingetreten...batisten oder erimieten ...weiss jetzt leider nicht die genaue bezeichnung.--jedenfalls gucken die kein fernsehen ..ist verboten ,- tragen die frauen nur kleider oder röcke...hosen sind verboten...sie dürfen auch sich nicht schmincken...schmuck nur ehering--- und sie vertreten die meinung die erde sei nur ein paar jahrtausende alt etc....unsere forscher lägen da alle falsch...

natürlich macht jeder einzelne vielleicht zu hause was anderes ...(in jeder religion vielleicht)...nicht immer ist es überall vielleicht so streng ..der eine ist härter ..der andere weniger...in seinem glauben..

aber wozu immer diese verbote ..warum nicht einfach leben...nach verstand...wenn frau kleider tragen möchte ok..-aber wenn hosen ..sei es doch auch recht...- usw.

ich akzeptiere das es verschiedene religionen gibt und wenn man freiwillig wo drin ist ....ist das auch ok...aber immer dieses aneinander ablehnen wenn man in einer anderen religion ist...

wenn ich mit meiner freundin ihren bruder besuche kann es sein das er von seinen glauben anfängt zu erzählen ob wohl er weiss das ich evg. bin...versucht er mich quasi von seinen glauben zu überzeugen...ich frage jedesmal was das soll würde ich das wollen ...würde ich eintreten...will ich aber nicht ...

es ist ok wenn er davon erzählt aber mich nervt es das alle religionen immer so tun (oft so tun ) als sei deren glaube das einzigst wahre und richtige)...

ich persöhnlich weiss was vom menschlichen verhalten meinen mitmenschen gegenüber das richtige ist ..ich weiss das klauen , einfach jemanden töten , belügen ...usw. schlecht ist...

und wenn leute ernsthaft sagen sie töten für ihren glauben dann muss ich einfaach meinen kopf senken und frage mich wirklich wo ist der eigene verstand dieses jeweils einzelnen. ist..so etwa zu tun ..

könnten viele menschen ohne eine religion über haupt klar kommen...?!

ich frag mich immer wo das MENSCHLICHE statt nur das (geistliche oder vorgegebene der jeweiligen glaubensrichtungen bleibt.

es heisst doch .:" ich denke ,-also bin ich"

aber denken alle und sehen sie was sie sind bzw. tun? bzw.anrichten?

b9arneym1970


olla - Du hast es erkannt! Komm - wir beide gründen jetzt eine Sekte..."Die Denkenden" :-)

Aber scheinbar brauchen die meisten Menschen "Druck" - anders weiß ich mir das alles nicht mehr zu erklären. Religion hin oder her - Religion hat nichts mit Krieg JA oder NEIN zu tun (im Gegenteil - Kriege gibt es hautsächlich wg. Religion).

Ich glaube an den gesunden Menschenverstand - wenn das alle tun würden gäbe es definitiv keine Kriege.

Denken ist aber in keiner Religion erlaubt - weil man sonnst auf blödsinnige Regeln stößt.

Kein Sex vor der Ehe....ja.....auch das hat einmal Sinn gemacht! Weil die gezeugten Kinder früher sonnst verhungert wären! Das waren damals gültige Verhaltensregeln - die heute keinen Sinn mehr haben. Denken Leute!

Jesus war ein großer Denker! Er hat die damalige Denkweise revolutioniert anstatt sich an alten blödsinnigen Glauben oder Regeln zu halten. Heilig oder gar der Sohn Gottes wurde er nur aus politischen Gründen gemacht.

E8l-NLocxco


@ olla

Ich hatte mal in irgendeinem Bericht gelesen, das in den USA immer mehr Menschen Bluttransfusionen ablehnen und statt dessen auf Alternativen bestehen, die weniger problematisch sind.

Viele von diesen 'Ablehnern' geben fälschlicherweise vor ZJ zu sein weil sie in dieser Hinsicht dann eher akzeptiert werden.

Bei den ZJ ist man es schon gewohnt mit alternativen zu arbeiten.

ZJ sollen sogar schon mal eine Auszeichung bekommen haben, da durch deren Haltung die Entwicklung von Alternativen sehr beschleunigt und optimiert wurde.

Jedenfalls wurde in dem Bericht gesagt, das es im grossen und ganzen nur zwei Gruppen gibt die Blut ablehen; und sind erstens die ZJ und zweitens die Ärzte.

Ärzte (im allgemeinen) würden bei sich und ihren Familienangehörigen keine Bluttransfusionen zulassen sondern stattdessen alternative Mittel erlauben (Mittel bzw. Flüssigkeiten deren Namen ich jetzt nicht mehr weiß). Das hörte sich so an, als wenn Bluttransfusionen eine veraltete Behandlungsmethode wäre die nur noch bei unbedarfen angewandt wird, hauptsächlich aus wirtschaftlichen Gründen, da alternative Mittel teurer sind.

(die gebeutelten Krankenkassen lassen grüssen).

Ansonsten:

Wüsste man ohne die Religion das das töten von Menschen und andere Verbrechen tatsächlich schlecht ist ?

Basieren Gesetze nicht letztlich auf religiösen Grundsätzen ?

Sind die Religion und die Gesetze nicht die Maßstäbe die ein Unterscheiden zwischen Recht und Unrecht erst möglich machen ?

Sieh dir doch die Menschen an die meinen sie wüssten schon selbst was richtig und falsch ist.

Wimmelt es in unserer Welt nicht von Kriegen, Verbrechen, Rücksichtslosigkeit gegenüber anderen, Umweltzerstörung usw. ?

Ich glaube das gerade weil es immer mehr Atheisten gibt, die sich niemandem gegenüber verantwortlich fühlen, zu einer immer grösser werdenden Katastrophe kommen wird.

Dazu kommen dann noch die religiös Wahnsinnigen die Mord und Totschlag auch noch religiös unterstützen.

Da heben sich friedliche Gruppen wie die ZJ usw. wohltuend ab.

Olla, du weiss vielleicht was im Umgang mit anderen richtig ist, aber diejenigen die andere hinschlacht und unsinnige Kriege führen meinen auch das sie genau das richtige machen.

Letztlich brauchen wir weltweit einen Maßstab nach dem beurteilt wird und nach dem gehandelt wird.

Zu sagen jeder soll selbst tun was er für richtig und falsch hält führt zum dem völligen Wahnsinn den wir in den Medien betrachten können.

E[l-Locxco


@barney1970

Ich würde auch gern an den gesunden Menschenverstand glauben, allerdings bin ich Realist.

Sieh dich mal in der Welt um und dann zeig mir mal wo gesunder Menschenverstand zu sehen ist.

Leider besteht die Menschheit aus zu vielen Rücksichtlosen für die nur eines zählt : der Profit.

Und : 'nach mir die Sintflut' bis dahin pack ich mir aber die Taschen voll.

Eigentlich müsste man annehmen das der Mensch im 21sten Jahrhundert aus der Geschichte was gelernt haben müsste.

Das aber ist nicht der Fall. Alles wiederholt sich.

Nur das wir keine Schwerter, Bögen, und Speere mehr haben sondern Panzer Raketen und Atombomben.

Etwa 2 Milliarden Menschen haben nicht genug zu essen obwohl die Erde durchaus in der Lage wäre alle Menschen zu ernähren.

Ist nichts anderes als ein Verteilungsproblem.

Aber wozu sollte man Lebensmittel zu Leuten transportiren die nicht bezahlen können und dafür auch noch die Transportkosten tragen.

Wo bleibt da der Profit ?

Tut mir leid, ich kann nirgends gesunden Menschenverstand entdecken.

Täglich verhungern 20000 bis 30000 Kleinkinder.

Davon hört man nichts. Aber wenn mal ein Flugzeug abstürzt oder ein Bus verunfallt und dann 10 Leute sterben sollten, dann wird das ganz grosst in den Zeitungen breitgetreten.

Zeigt in was für einer dekandenten Gesellschaft wir leben.

Ich glaube ohne religiöse Grundsätze hätte sich die Menschheit schon gegenseitig eliminiert.

Das Sex ohne Trauschein allerdings verteufelt wird scheint mir schon etwas unmenschlich.

Daher: Wie ist das bei den STA, Bapt usw. ?

bJar\ney1K97x0


@ El-Locco:

klar Du hast Recht - aber ich glaube trotzdem an den gesunden Menschenverstand - ich habe ja nicht gesagt daß dieser von jedem beachtet wird.

Ich glaube ohne religiöse Grundsätze hätte sich die Menschheit schon gegenseitig eliminiert.

nene...religiöse Grundsäzte.....und wir jeden jetzt von Grundsätzen sind nichts anderes als Regeln die Notwendig sind um überhaupt miteinander leben zu können (siehe Text von olla) - mit religion haben diese Grundsätze absolut nichts zu tun! Das sind Grundsätze die uns bereits der "gesunde Menschenverstand" sagt. Ob diese beachtet werden oder nicht - hängt an jedem einzelnen - aber mit religion hat das nichts zu tun.

Und um beim thema zu bleiben: kein Sex vor der Ehe...das WAR auch mal eine Grundregel! - und zwar nicht weil Sex nicht schön ist - sondern weil Kinder entstanden sind die nicht versorgt wurden. Das ist der Grund für diese Verhaltensregel - die heutzutage wg. Verhütung und Frauenrechten und Grundversorgung AKTUELL nicht beachtet werden muß.

b9arne+y19(70


@ El-Locco:

habe gerade erst den anderen Text gelesen....ich glaube das es genau umgekehrt ist.....die religiösen Grundsätze sind aus dem gesunden Menschenverstand entstanden (allerdings nur die Grundsätze - der rest stammt leider meist von extremisten - oder weil es die damalige Lage so erforderte)

Jeder soll seiner Religion frönen wie er will - aber denken sollte man dabei auch! Gott hat uns ja ein Hirn zum DENKEN gegeben.

Gbe es ohne religion mehr Gewalt ? nein! - warum auch! Oder war die DDR etwa voller Mörder, Gewaltverbrecher usw ? Dort gab es genausoviele Verbrechen wie in der "religiösen" BRD.

Edl&-Lo4cco


@ barney

in der religiösen BRD ?

ich seh hier nix religiöses. Zwar sind die meisten vordergründig einer Religion zugehörig, nur was spielt das im Leben der meisten für eine Rolle ? Keine. Daher könnte man allenfalls von pseudo-religiösität sprechen.

Statt dessen ist ein Land wie Deutschland so athteistisch wie man nur sein kann.

In den Kirchen sitzen doch nur eine handvoll Greise. Welchen Einfluss sollte das auf die Menschheit in unsrem Lande haben ?

Sicher hast du Recht, das man um gute Grundsätz zu vertreten keine Religion braucht.

Was aber ist der gesunde Menschenverstand ?

Ist das menschliche Gehirn nicht von Anfang an eine leere Datenbank die gefüllt wird mit dem was die Umwelt zur Verfügung stellt ?

Im Klartext: Das Umfeld prägt einen Menschen auch bezüglich seiner Sichtweise zu Recht und Unrecht.

Wer sagt dir was Recht und Unrecht ist, und woher weiss du das du damit richtig liegst.

Andere halten das töten von Menschen für richtig weil sie meinen das wenn sie dabei sterben gleich unter besten Voraussetzungen in den Himmel kommen (Muslime (einige)), siehe Selbstmordattentäter.

Recht und Unrecht kann also letztlich nur an Gesetzen festgemacht werden die das definieren.

Der Menschenverstand allein kann zu leicht negativ beeinflusst werden.

Beispiel: 1945 und die Goebbelsfrage:

'Wollt ihr den totalen Krieg ?' - JAAAA

Der Menschenverstand müsste einem sagen das der Krieg nur Nachteile bringt nämlich Millionen von Opfern und zerstörte Infrastrukturen.

Aber Menschen liessen zu das Unrecht zu Recht wurde.

Wo bleibt da der gesunde Menschenverstand ?

Oder - der gesunde Menschenverstand müsste jedem Menschen doch sagen, das das ruinieren und zerstören der Umwelt Nachteile bringt , aber - unrelevant. Lieber jetzt aus den vollen Schöpfen auch wenn in ein par Jahren alles den Bach runtergeht.

Der Menschenverstand reicht einfach nicht.

Da entsteht dauch die Frage: Was ist gesunder Menschenverstand ?

Gesund für die Allgemeinheit oder nur gesund für mich und mein Portmonai ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH