Perfektes Ficken??! Perfekte Technik...

Hier geht es nicht um perfekten Sex, sondern um die perfekte physische Technik.. Daher würde ich gerne mal zusammen tragen, welche Bewegungen und Techniken die weiblichen Individuen dieses Forums am besten finden, um eventuell allgemeine Rückschlüsse zu ziehen... (kreisende Bewegungen, eher zum Bauch, langsam stoßend, aus der hüfte fest stoßend, erst langsam dann immer schneller und so weiter und sofort)

Und an die Männer womit habt ihr bis jetzt den größten Erfolg in Bezug auf den Lustgewinn der FRAU nicht unbedingt des Mannes?

Keine Diskussionen wieso und warum, man kann nicht perfekt genug sein, abgsehen davon spielen beim Sex noch ganz andere Faktoren eine wichtige Rolle..

Also los

cheers

GHeralWdmoxin

Hallo Geraldmoin,

es gibt keine perfekte Technik. Jede Frau, mit der ich bisher zusammen war, wollte "es" anders. Fester, weniger fest, tiefer, weniger tief, oben, unten, aktiver, passiver, etc. Im Laufe der Zeit ist mir klar geworden, dass es kein "Best Practice"-Beispiel gibt, weil jeder Mensch anders ist. Schon alleine die physische Konstitution spielt eine wesentliche Rolle (Beweglichkeit, Ausdauer, Atmung, mögliche Beeinträchtigungen, z.B. Rückenprobleme, usw.). Was die eine geil fand, fand die andere schrecklich.

Aber genau das macht den Reiz einer neuen Liebe aus – herauszufinden, woran man ist, was gefällt und was nicht, was mich und meine Partnerin scharf macht und was nicht. Und die Besonderheit ist: man entdeckt an sich selbst jedes Mal etwas neues (Vorlieben und Abneigungen).

Das ist jetzt aber meine persönliche Meinung. Bitte nicht böse sein, wenn mein Beitrag nicht als "konstruktiv" zu werten ist.

Viele Grüße!

A&zraxel

Und an die Männer womit habt ihr bis jetzt den größten Erfolg in Bezug auf den Lustgewinn der FRAU nicht unbedingt des Mannes?

Was bringts denn zu hören was Männer glauben, womit sie mal ne Frau meeega befriedigt haben? ;-D

es gibt keine perfekte Technik. Jede Frau, mit der ich bisher zusammen war, wollte "es" anders.

Jawoll, aber keine neue Erkenntnis (, lieber TE...), so, Faden geklärt ;-D

r=uts#chxie

Mit der Zeit bekommt man(n) ein Gefühl dafür, was die Dame gerade braucht will, und spürt das einfach. -Da wirds dann richtig schön harmonisch... :-)

Also, auf ihre Signale achten, Rücksicht nehmen, und üben, üben, üben! ;-)

hWd1x9

"will" bitte streichen!

hLd1x9

Soviel ich weiß, waren die Aufklärungsmedien meiner Elterngeneration so, dass genaue Techniken erklärt wurden. Heute lacht man drüber, weil es eben keine Patentrezepte gibt. Jeder Mensch ist anders, jeder mag es anders.

Ich finde beispielsweise, ONS sind eine nette Sache, aber es gehört schon ordentlich Glück dazu, dass der Mann auf den "gleichen" Sex steht wie ich. In einer Beziehung oder Affäre kann man sich aufeinander einstellen und wirklich feststellen, ob man sexuell zusammenpasst.

Wenn ich jetzt sage, ich mag keinen langsamen Blümchensex mit kreisendem Männerbecken, dann trifft das 1. auf mich zu und 2. ist es auch bei mir stimmungsabhängig und machmal mag ich es eben doch so ;-D

AGn]namida84

Im laufe der Jahre wird man mit zunehmender sexueller Aktivität und Experimentierfreudigkeit immer hellhöriger was das empfinden und Verlangen betrifft. Ich mag zum Beispiel die Löffelchenstellung mit voller Blase,wenn der G-Punkt von hinten schön gereizt wird. ;-D Bei dieser Stellung verlier ich bald den Verstand, ich mußte dabei beim letzten mal an aufregende Jahre mit nem Ex-Lover denken und bin in dieser Stellung jetzt schwanger geworden. *:)

saeelenktrös(terixn

"... Also, auf ihre Signale achten, Rücksicht nehmen, und üben, üben, üben!"

:)^ :)^ :)^

Der Hacken an der Sache: Frauen wissen oft selbst nicht, welche Signale sie senden sollen/können/wolllen/müssen ...

Andererseits gibst Männer, die für Signale der Frauen nicht empfänglich sind 8-)

Dann gibt es ein schöööönes Chaos beim Liebesspiel *:)

Mtulixmu

Wie schon so viele sagten: Man merkt schon mit der Zeit, was ankommt...

Als krasses Beispiel: Wenn ich bei meiner aktuellen Freundin das mache, was bei ihren beiden Vorgängerinnen zu Extase führte (So tief wie möglich rein, sie liegt dabei auf der Seite, nimmt ein Bein hoch, ich knie davor), führt bei ihr dazu, dass sie meistens blutet und danach IMMER rein schmerztechnisch mindestens 4-5 Tage gar keine Penetration möglich ist.

Oder anderes Beispiel: In der Stellung, mit der ich eine Freundin mit ziemlicher Zuverlässigkeit in nen multiplen Orgasmus für mehrere Minuten treiben konnte, haben andere Partnerinnen von mir nichtmal was gemerkt...

Also: Erkenne die Einzigartigkeit jeder Frau an, achte auf Signale und schon bist du ein ganzes Stück weiter...

Und: Wie obiges Beispiel zeigt, langsam an "Extreme" rantasten

Viel Spaß :)

Foaw2kes

@ Fawkes und @Azrael

perfekt beschrieben aus Männersicht. Es ist wie einen Geheimcode knacken, der sich partiell auch noch Tagesform-abhängig ändert.

iWuser

Die Frauen sind keine Handys, glücklicherweise die man nur programmieren müssen und schon kleppt die Sache.

Da ist noch Fantsie gefragt und ich glaube gerade sie Freuen stehen auf Fantasie !

Msann#e0%824

Ich hab mit meiner Frau wunderbare Techniken, die klappen immer :)^ :)^ :)^ x:) x:) x:)

a3nnal9enax40

Wie ficken sich Frauen? Zudem Du ja nicht auf Penetration stehst?! Widerspruch? Ja. Ficken ist penetrieren, oder sehe ich das falsch? Klär mich bitte auf, Weib :)z .

B!oQdhMrxan

Bodhran

Aufklären....hier ? Im Öffentlichen ? Keine Chanc ! ]:D

asnn}alexna40

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualtechniken oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH