» »

Wie spritzt man richtig viel Sperma ab

D|er Fecrnsxeher hat die Diskussion gestartet


Wie spritzt man richtig viel Sperma ab ?

Kennt ihr Methoden die dies ermöglichen ?

Ich würde es nett finden wenn ihr antwortet !

Antworten
-AMarcexl-


ordentlich lange den orgasmus herauszögern und verdammt geil sein, ansonsten viel eier essen, dann kommt auch mehr

jEewgraBf-hh


Ich habe mal gelesen...

...das es helfen soll, eine gewisse Zeit vor dem "Zusammensein" einmal den Schwanz bis kurz vor Ende durchzuwichsen (also abbrechen kurz bevor es kommt). Danach soll es deutlich mehr sein. Klar ist natürlich auch: nach mehreren Tagen Pause sammelt sich natürlich mehr an. Auf der anderen Seite ist mann natürlich sensibler, und es geht dann eher los.

Cdarlx S.


Eier

sind reich an Zink (3800 µg/100gr). Zink hat Einfluss auf die Produktion der Sexualhormone, verbessert die Fortpflanzungsfähigkeit und das sinnliche Empfinden. Zinkmangel bewirkt Unterfunktion der Keimdrüsen und kann eine zu einer Störung des gesamten Sexualhormonhaushalts führen.

Hab mal gelesen, das Casanova sehr gerne Austern gegessen haben soll. Austern sind sehr reich an Zink (50000 µg/100gr). Vielleicht gab es da einen Zusammenhang :-)

bcerlin#bangbwoy


Und ich Trottel dachte schon, man(n) isst Eier und Meeresfrüchte wegen des Eiweisses.

In meinem Muskelaufbaupräparat ist eigenartigerweise kein Zink, und totztem hab ich in anabolen Trainingsphasen mächtig Tinte auf dem Füller.

Woran kann das jetzt wieder liegen?

CHALxLI


ja ne is klar

erstens das sperma baut sich innerhalb 3 tagen von selbst ab also bringt es nichts mehrere tage nicht zu spritzen.Was hilft sind auch nicht eire oder soetwas.was funktioniert ist eben wichsen kurz vorm abspritzen aufhören das erhöht die menge da sich mehr samen inddem Samen leiter sammelt ohne austreten zu können.Oder viel trinken da durch erhzöht sich die menge auch wird aber leider flüssiger.

DQex1ter12x3


also bei mir ist es so das ich nach 2-3 tagen meine höhepunkt von der Spermamasse erreicht habe. mehr geht nicht.

nach mehrmaligen ergüssen ist es dann aber schon sehr dünn

HByp9erixon


1 Beitrag gelöscht

fFarmser37


Langsames Aufbauen der Erregung und langes Halten auf der Plateauphase, immer wieder abschlaffen lassen und dann wieder hochholen des Teils. Und natürlich: anale Stimulation, die nach meiner Erfahrung nicht nur für die Menge, sondern für einen immensen Druck bei der Ejakulation sorgt. Und was gibt's Besseres als ne schöne Prostatastimulation! :-) Kann man ja auch selbst machen, zur Not!

DKoriJs0x815


Am besten erst mal 4-5 Tage Enthaltsamkeit, und dann langsam aufbauen, und lange halten, dann sollte da einiges kommen :)z

AlndifrLeak


Ah, Du kennst Dich da aus? ]:D Drei Tage ohne, dann lange erregen, ohne den Orgasmus zuzulassen, immer wieder bis kurz vor dem PONR reizen. Dazu gehört aber auch Körperbeherrschung. Wird der Orgasmus dann ausgelöst, kanns eine Überschwemmung geben. ]:D

JAoschix68


Ich kann nur aus meiner Erfahrung her schreiben.

Wenn ich mehrere Tage in den meisten fällen 5 Tage keinen Sex hatte und auch viel trinke (meistens zwischen 1 und 3 Liter gesüßten Tee) kommt reichlich.

Da wir wenn wir intim werden nie unter einer Stunde beschäftigt sind und ich auch immer kurz vor meinem Orgasmus aufhöre(wichtig ist für mich das mein Liebchen mehrmals kommt, das ist aber ein anderes Thema) viel kommt und auch weit spritze.

Das habe ich allerdings nicht wenn wir mal ein (kommt selten vor) Quickie machen auch wenn ich wie o.g. sag ich mal so gespart habe.

Ansonsten kann ich farmer37, Doris0815 und Andifreak recht geben :)z

jione"s-1x977


Mal ne Rückfrage:

Gehts hier ums Ejakulat? Also die Menge von dem was vorne rausgespritzt kommt?

Oder gehts ums Sperma? Also die Menge der Samenzellen?

In beiden Fällen gilt: Gesund leben, genug Schlaf, kein Alk und keine Fluppen. Dann ein paar Tage Enthaltsamkeit und dann schön langsam die Erregung aufbauen, ein paar mal zum PonR (Point of no Return) und schließlich abspritzen. Im Internet finden sich Anleitungen unter dem Stichwort "Edging" (also "auf des Messers Schneide bleiben").

Hintergrund: Das Ejakulat besteht zum aller größten Teil aus dem Sekret der Prostata und der Bulbourethraldrüsen. Diese produzieren ihr Sekret langsam, im Zustand der Erregung jedoch um so heftiger. Allerdings muss man ihnen Zeit dafür lassen. Also einen Zustand großer Erregung für längere Zeit aufrecht erhalten. Praktischerweise wird das Ejakulat nicht abgebaut, wenn man mal zwischendurch eine Pause einlegt. Es gibt sogar einen Zustand des "Overload" in dem die erste Phase der Ejakulation schon erfolgt ist, das heißt die Säfte sind in die Harnröhre eingeflossen, aber dann wird die eigentliche Hauptejakulation verzögert. Dadurch kann man mit etwas Übung noch mehr Ejakulat verspritzen.

Je nachdem was man schön findet, eignen sich einige Techniken mehr oder weniger. Beispielsweise die Samenleiter dehnen indem man über den Hoden einen Ring mit Daumen und Zeigefinger macht und sie während der Erregungsbildung sanft (!) herunterzieht und im richtigen Moment los lässt. Auch daran saugen kann helfen. Kann man leider nicht alleine...

In den Pornos wird gerne Kondensmilch in die Harnröhre gespritzt die dann effektvoll rausgepumpt wird. Speziell wenn vor oder während der Ejakulation mehrere Perspektivwechsel und Kameraschnitte erfolgen dann wurde hier getrickst. Kann man mal ausprobieren, mit ein bisschen Übung kriegt man das recht einfach "Pornoreif" hin. Aber Vorsicht: kann schmerzhaft sein und eine Entzündung verursachen. Ein Bekannter hat mir mal verraten, dass die "russische Kondensmilch" besonders gut sein soll, da sie sehr stark eingedickt ist (kann man sonst mit dem Löffel essen).

T`OF!U


Ganz einfach - Enthaltsam sein, und die Start / Stop Methode verwenden. Immer bis kurz vorm Samenerguss und dann aufhören und wieder weitermachen.

A\ndi!f}reak


Meiner Erfahrung nach kann man "das meiste herausholen", wenn man sich zwei Stunden Zeit nimmt und mindestens ein Dutzend Mal bis zum "Ziehen" (das ist etwa ein bis zwei Sekunden vor dem Beginn der Kontraktionen) stimuliert. Wenn man dann den Orgasmus auslösen will, kann man noch die Prostata stimulieren (z.B. durch Einführen eines Dildos oder Fingers). Ich habe herausgefunden, dass nach drei Tagen Enthaltsamkeit die Höchstmenge erreicht ist. Wer dann noch eine zweite (dritte, vierte...) Runde machen will, kann noch ein klein wenig mehr herausbefördern. Ich meine, dass "gut gebaute" Männer mehr haben als kleinere.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualtechniken oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH