» »

8 km/h echt so wenig?

S2m'aryti%e67


...wenn ich so manche Geschwindigkeit hier lese, wenn ich von Problemen mit den Schuhen, von orthopädischen Problem lese, wenn ich sehe, mit welch grauenhaftem und ungesundem Stil ungefähr die Hälfte aller "Jogger" läuft, dann kann ich eigentlich allen, die sich nicht gaaaanz sicher sind, dass Laufen der richtige Sport für sie ist, nur Schwimmen als Alternative wärmstens ans Herz legen.

Schwimmer verbrennt mehr Kalorien, ist mindestens ebenso gut für die Kondition und belastet die Gelenke nicht. Das schlimmste, was beim Schwimmen passieren kann, ist, dass man sich einen Fusspilz holt und das sind, verglichen mit dem, was ich machner Jogger antut, Peanuts.

d}ummsc:hmar+rer7x4


als schwimmfan stimme ich dir da zu. der vorteil beim laufen ist halt die unkompliziertheit, mit der die meisten das betreieben können (kein anfahrtsweg, geht schnell & spontan).

h.eye5rdNahl


ch werde euch mal etwas sagen, ich (w) bin übergewichtig, wiege bei 170 cm ca 85kg, habe zu meinen Spitzenzeiten Handball gespielt. Fußball spiele ich nach wie vor seit mehr als 8 Jahren. Ich konnte immer gut mit den Jungs meines Jahrgangs mithalten, bin einigen sogar davongelaufen. Dann habe ich angefangen zu joggen. Zwischendurch hatte ich eine Verletzung aber meine Bestzeiten liegen bei durchschnittlich 12-15min für 4-6km. Ich bin nicht gesprintet, habe mich nebenbei im vorbeifahrenden Radfahrern unterhalten und nach meinem Hund gerufen.

Und jetzt zu sadira: du sagst du schaffst 7,5 km/h, das ist sehr wenig, da muss ich joedalton rechtgeben, das ist nicht mal schnelles Gehen.

Die Lösung ist ganz einfach. Besagte Dame litt nämlich an Dyskalkulie und konnte mit Relationen nicht umgehen. Auf 60 min gerechnet schafft man bei 15 min/km 4 km an Strecke. Bei einer Geschwindigkeit von 12 min/km sind es 6 km.

Da war kein böser Wille dahinter, unsportliche Menschen neigen dazu, sich zu überschätzen.

S(margtiex67


Warum hassen Jogger Schnecken?

Weil die immer so von hinten drängeln.

K6onjxok


Übrigens, für einen durchschnittlichen Läufer so ein Tempo ideal für ein FSWechseltraining. Vorausgesetzt 5min/km liegt im Bereich der ANS. Manche überschätzen sich und sind schnell herausgabt.

SNchipp7eI10x0


Joggen hat doch nix mit der Geschwindigkeit zu tun, sondern mit dem Bewegungsablauf. Das unterscheidet Joggen von z.B. Walken – und nicht das Tempo.

So ist das nämlich. Der gewünschte Affekt des abnehmens tritt übrigens nicht durch die Geschwindigkeit, sondern die Ausdauer ein. Über 30 Minuten sollten es sein.

S(chi?ppe,10x0


Der gewünschte Affekt

Effekt ]:D

WYat<erl=i2


das is ja dann kein walking, sondern ein krieching oder sich langsam fortbeweging! =)

Ja und ey?? Haste was gegen meinen Lieblingssport Langsam Fortbeweging? Damit habe ich schon 5 Kilo abgenommen, mach mir das erstmal nach!!! ]:D

L~aufg^enie


Gehen ---> Walken ---> Joggen ---> Laufen

Smartie, Schwimmer verbrennen nicht unbedingt mehr Kalorien. Ich hasse diese Verallgemeinerungen!!! Ein ambitionierter Sportler, verbrennt immer mehr als ein Sonntagshüpfer, egal bei welcher Sportart. Zwischen Laufen und Schwimmen als Sportart, sehe ich von der Härte nicht den großen Unterschied, je nachdem wie man das betreibt.

Schippe, der gewünschte Effekt des abnehmens tritt sehr wohl durch die Geschwindigkeit und des Umfangs ein.

SRchi/ppe1x00


Schippe, der gewünschte Effekt des abnehmens tritt sehr wohl durch die Geschwindigkeit und des Umfangs ein.

Wo steht das? Und was ist der Umfang?

@ Laufgenie

c'aj


Der gewünschte Affekt des abnehmens tritt übrigens nicht durch die Geschwindigkeit, sondern die Ausdauer ein. Über 30 Minuten sollten es sein.

Es gibt Läufer/-innen, die 10km unter 30 Minuten laufen. Dann gibt es aber auch Jogger/-innen, die 4km in 30 Minuten joggen. ;-)

Ich habe für mich herausgefunden, dass ich schneller/mehr abnehme, wenn ich für einen schnellen 10km-Lauf (viele schnelle Einheiten) trainiere, als für einen Marathon (längere und langsamere Einheiten).

RIlmxmp


Der gewünschte Affekt des abnehmens tritt übrigens nicht durch die Geschwindigkeit, sondern die Ausdauer ein. Über 30 Minuten sollten es sein.

Das ist quatsch. Wie hier schon gesagt, höhere Intensität steigert den Energieverbrauch oder die Länge. Es ist egal wie man die Kalorien verbrennt, zum Abnehmen reicht ein Defizit über den Tag. Wie dieser erreicht wird ist egal, wichtig ist nur, nie weniger als Grundumsatz zu sich nehmen.

L}aufgeinie


@ schippe100

Ich habe das irgendwo gelesen, vermutlich Fachliteratur. Ähm ja, ich kann auch nur beurteilen wie das verschiedene Training an mir wirkt. Caj, bestätigt es auch nochmal(siehe oben). Nach einem Intervalltraining, Tempolauf, Fahrtspiel oder auch Krafttraining bin ich mehr kaputt, als wenn ich bei gleichem Zeitaufwand normal Jogge. Leider habe ich nie gemessen, wieviele Kalorien das jeweils sind.

Mit Umfang meine ich unteranderem den Zeitaufwand, Trainingsübung, Gesundheitszustand und so weiter.

Die Intensität gibt die Geschwindigkeit wieder.

Jeder definiert halt Sport anderes. Was für den einen Sport ist, ist für den anderen reiner Selbstmord.

dnummsch$marrxer74


Smartie, Schwimmer verbrennen nicht unbedingt mehr Kalorien. Ich hasse diese Verallgemeinerungen!!! Ein ambitionierter Sportler, verbrennt immer mehr als ein Sonntagshüpfer, egal bei welcher Sportart. Zwischen Laufen und Schwimmen als Sportart, sehe ich von der Härte nicht den großen Unterschied, je nachdem wie man das betreibt.

gleiche intensität vorausgesetzt, würde ich smartie schon recht geben. es ist zumindest meine erfahrung, dass ich selbst nach wasserplanschen größeren hunger habe als z.b. nach einem waldspaziergang. ganz einfach, weil im wasser der körper zur "heizung" energie verbraucht.

Sdchipp8e100


@ caj

@ Rlmmp

@ Laufgenie

Ich kann nur das wieder geben, was ich gelernt habe und das ist, das der Körper erst ab 30 Minuten auf seine Fettreserven zurück greift. Wenn das stimmt, kann man sich noch so abstrampeln, bei 20 Minuten werden dann keine Kalorien verbraucht.

oder auch Krafttraining bin ich mehr kaputt, als wenn ich bei gleichem Zeitaufwand normal Jogge.

Wie du dich fühlst, hat nichts damit zu tun, wieviel Kalorien du verbrennst.

Dann müßte man ja durch Krafttraining abnehmen können. Das würde dir aber kein Sportarzt raten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH