» »

Frösteln nach Ausdauersport

h8olpxi


@vivamadrid

Moin,

Kann nicht sein, denn Fett ist der energiereichste Nährstoff überhaupt.

Das ist ja richtig, aber der Nährstoff muss ja auch umgesetzt werden, dazu bedarf es Sauerstoff.

Dir steht für den Energiestoffwechsel eine bestimmte Menge Sauerstoff zur Verfügung, darüber liest du ja oft, wenn z.B. von maximaler Sauerstoffaufnahme gesprochen wird.

Die Energieerzeugung pro Liter aufgenommen Sauerstoff beträgt bei Kohlenhydraten 22,1 kJ (5,28 kcal), bei Fettsäuren 19 kj (4,54 kcal).

Das ist auch die Erklärung dafür, dass bei sich entleerenden Glykogenspeichern die Leistung sinkt, denn es steht nur ein Brennstoff(Fett) zur Verfügung, der weniger Energie für die zur Verfügung stehende Sauerstoffmenge liefert.

Eine Reaktion des Körpers, wenn man sich bemüht, die Leistung aufrecht zu erhalten ist die Erhöhung der Herzfrquenz, um mehr Blut, damit Sauerstoff, zu den Muskeln zu transportieren, damit verbunden ist auch die Erhöhung der Atemfrequenz.

CU

Holpi

vSivamad(rixd


@Wiener

Das kommt ganz daruf an, welche Belastungform du wählst.

Gruß

Wmien'exrle


@ vivamadrid

Das kommt ganz darauf an, welche Belastungform du wählst.

Das ist richtig. Aber als Läufer bzw. Ausdauersportler komme ich nicht umhin, sowohl im aeroben, wie auch anaeroben Bereich zu trainieren.

Dann bin ich verstärkt auf die Bereitstellung von Energie durch Kohlenhydrate angewiesen.

Gruss,

vDivBamad0rid


@wienerle

Aber doch nicht als Freizeitsportler!!!

Gruß

h-oulpi


@vivamadrid

Aber doch nicht als Freizeitsportler!!!

Aber Hallo, wenn Du den 10er in Bestzeit laufen willst, dann musst schon mal im anaeroben Bereich trainieren.

Z.B. werden 1000m Wiederholungsläufe 20-25s schneller als 10kmWettkampftempo bestritten, das ist schon jenseits der anaeroben Schwelle, das 10km-Tempo liegt, wenn du richtig läufst, auch etwas drüber.

CU

Holpi

v}ivama'dRrid


@Holpi

Das bezog sich auf die Ernährung!!!

v?ivaymaderid


@Holpi

Ausserdem ist die aerob anaerob-Schwelle bei jedem anders, je nach Trainingszustand. Als Faustregel kann man ausserdem sagen: je länger sie Strecke desto mehr Trainingseinheiten im aeroben Bereich, d.d. z.B. bei Marathon fast ausschliesslich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH