» »

Schwitzen - beim Fahrradfahren

B?oeiLng A7x38 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mir ist aufgefallen, dass wenn ich Fahrrad fahre, immer extrem schwitze und, dass an meinem T-Shirt eigendlich gar nichts mehr von der richtigen Farbe zu erkenne ist, weil alles naß ist. Kennt ihr da eine gute Lösung um dieses Problem in den Griff zu bekommen, weil wenn ich zu einem Termin muss und dort mit dem Fahrrad hin fahr, ist dass nicht so schön, wenn man da voll geschwitzt ankommt.

Würde mich über Tipps und Tricks sehr freuen :-)

Antworten
phla/ya0x8


vielleicht langsamer fahren?

ich schwitze nur dann, wenn ich zu schnell fahre und es zu anstrengend ist.

WSien"erxle


@ boeing...

... Funktionskleidung-/Shirts ... !

Gruss,

SFaml-eOma


Genau. Hol dir ein Fahrradtrikot und ne Fahrradhose vom Aldi oder Lidl. Die kriegst du da recht billig (unter 15€ das Stück) und sie sind auch ordentlich verarbeitet. Nimm aber besser keine Trägerhose, da pinkelt es sich schlecht zwischendurch ;-) Und schau, dass das Trikot eine genügend große Tasche auf dem Rücken hat.

nKantchen


Ich hab so ein Deo, was man sich unter die Achseln schmiert.

Das hält für eine Woche an. Dann schwitzt man an der Stelle gar nicht mehr. Habs aber schon an anderen Stellen probiert, hat aber irgendwie nicht so richtig gewirkt. Das gibt es nur in der Apotheke, aber nicht in jeder. Habe das aus einer, die ca 40km weit weg ist.

szchwinadlerx80


1. Langsamer fahren :-)

2. Geeignete Kleidung tragen: Vergiß Lidl und Co, das taugt nicht besonders viel, denn es sitzt nicht richtig, wenn du nicht gerade sehr groß und kräftig bist. Und wenn es nicht wirklich eng anliegt, dann bringt der Funktionsstoff auch nicht viel.

3. Nimm eine Trägerhose die kneift nicht und ein Mann kann trotzdem problemlos pinkeln.

Mit dem Fahrrad zum Termin ist immer so eine Sache: Wenn Du Dich dort richtig umziehen kannst, nimm Funktionskleidung. Wenn nicht: besorg dir eine Radunterhose und ein Radunterhemd und nimm so ein Mikrofaser Handtuch (die packen nur ganz klein und trocknen sofort, tolle Sache das!) mit. Wenn Du da bist, geh aufs Klo, tausche die Unterwäsche, wisch dich einmal mit dem Handtusch an. Deo drauf, Wasser ins Gesicht. Fertig.

Wähle die restlichen Klamotten auch sorgfältig nach der Temperatur aus. Wenn Du es direkt beim losfahren als ein ganz bisschen kühl empfindest, bist Du richtig angezogen. Nach 10min. ist dir dann mehr als ausreichend warm und du schwitzt nur wenig.

Gute Radkleidung für mäßige Temperaturen bietet an der Brust Windschutz, der Rest darf ruhig kühl werden. Sachen die rundum winddicht sind, sind schwitzig. Jegliche Atmungsaktive Jacke versagt bei körperlicher Anstrengung die über zügiges Gehen hinausgeht (meine Erfahrung). Solange Kopf (Mütze!), Hals und Brust nicht kalt werden, erkältest Du Dich auch nicht.

Mir ist echt langweilig heute abend, kein Schwein ist in der Stadt... :-)

B#oei5ng 7x38


Okay, danke für eure Hilfe, solch einen Anzug möchte ich lieber nicht tragen, evtl. was unauffälliges wie ein unterhemd das den Schweiz anzieht und dann wieder trocknet, aber sonst nehme ich halt den Bus wenn ich zu Terminen muss. Naja gut mache ich i.d.R. ja auch immer nur musste ich letztens mit dem Rad fahren da es nicht anderes ging.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH