» »

Ausdauer (Joggen) und "Kraft" (Liegestütz)

I,CxS


Also ein drei Satz heißt, du machst z.B. 20 Liegestütz und das ganze dann 3 mal!

Darunter versteht man, 3 Satz mit 20 Wiederholungen.

Und wegen der Sportnote... Ich war auch nie gut in Sport, hatte fast immer ne 4 im Zeugnis, war mich auch nicht gerade angenehm, aber naja...

Mit dem laufen mein ich allgemein das Atmen, mein Tempo... Einfach alles. Das dauert am Anfang bei mir bissle, bis ich mich richtig reinfind. Laufen fast von alleine, ja das is echt fast so.

Wenn ich z.B. nach ner Zeit mal stehen blelib um z.B. Klimmzüge zu machen merke ich, wie die Beine weiter marschieren wollen ]:D

Weiter immer weiter, und du findest deinen Weg... :=o

Also nur Mut, 7 Minuten laufen sollte für nen Menschen machbar sein :P Bezwing den inneren Schweinehund

BWauja2hr*_198x2


Eigentlich ist ja nur das Problem gewesen, dass mir schwindelig wurde! Sonst würde ich mehr schaffen!

Hmm ...

Danke dir :-)

t7iggaxwigga


es kann wirklich sein dass du beim laufen falsch atmest und quasi hyperventilierst :) kriegst du seitenstechen auch?

achte wirklich auf eine regelmäßige atmung... durch die nase ein,durch den mund oder mund und nase aus. icvh versuche immer in einen rhythmus zu kommen- 4 schritte einatmen, 4 schritte lang ausatmen, das hältst du nicht lang durch, weil dein puls höher wird, dann atmest du ganz ruhig 1-2-3 (schritte) ein und 1-2-3 schritte aus.probiers mal!

B;auUjahr&_198x2


tiggawigga, danke, werde es - wenn ich nicht mehr krank bin bzw. nach dem Neujahr - probieren!

Also ich habe es einmal probiert, durch den Mund auszuatmen und durch die Nase einzuatmen, das war irgendwie nicht gut. Und andersrum werde ich mit größerer Wahrscheinlichkeit krank. :-)

Wie gesagt, werde das mit den 4 Schritten und dann 1-2-3 Schritten ausprobieren! Danke schön.

Haol(zfälxler


Apro pos Liegestütz:

[[http://www.hundredpushups.com/index.html]]

Gute Sache!

D_jan8go87


5 liegestütze ist echt sehr wenig. aber es gibt aber viele mgl. dich schnell zu steigern. probiers mal so

satz x wiederholung

5x2

also 5 sätze mit 2 wiederholungen. wenn du nur 4x2 Liegesützen schaffst also 8 insgesamt, dann machst du solange weiter bis du 5x2 Liegestützen schaffst. Wenn du die geschaffst hast machst du

5x3 solange bis du in allen 5 sätzen 3 wdhs schaffst

dann

5x4, 5x5 und immer so weiter. zwischen den Sätzen 1 minute bis anderhalb Minuten Pause. Später Pausen verringern.

Oder du machst es so dass du dir sagst jetzt machst du 50 liegestützen und machst dann soviele sätze bis zum muskelversagen bis du die 50 liegestüzen in einem satz packst. bsp du willst 10 liegestützen machen schaffst am stück aber nur 5. dann machst du im ersten satz 5 dann 3 im 2. satz dann 1. im dritten und noch 1. im vierten. so erhöhst dann langsam die Anzahl der Gesamtliegestützen.

Wichtig ist dass du dir es immer ein bisschen schwerer machst. Wenn du 1 Wdh. mehr schaffst hast du dich gesteigert. Wenn du die Pausen niedriger machst hast du dich auch gesteigert. Und beim Joggen machst es genauso.

PS: Ich schaffe grade 60 am Stück. Mache aber auch Bankdrücken.

B9auja\hr_1992


Hey,

habe diesen Faden schon ziemlich vergessen. :-)

Danke Django87! Ich habe das zwar bis jetzt nicht so gemacht, wie du es gesagt hast, aber ich merke, ich mache auch so Fortschritte!

Ich schreibe mal auf, was ich mache bzw. gemacht habe: Ich mache - je nach Zeit/Lust und Laune - einfach Liegestützen. Wie ihr sicherlich schon wisst, habe ich anfangs nur ca. 5 Liegestützen (mit viel Mühe!) geschafft. Mittlerweile habe ich mal 17 geschafft. Das ist doch ein Fortschritt, oder? :-)

Ich bin oft und lange zu Hause und sitze dann meistens am PC. Ich habe neben mir 2 Hanteln liegen (noch leichte) und wenn ich auf irgendetwas warten muss (sei es ein Download oder sonst was), dann nehme ich die Hanteln und trainiere oder/und ich mache Liegestützen; so viele ich schaffe.

Ich mache das noch eigentlich jeden Tag genau vorm Schlafen (also die Liegestützen), da ich dann sehr müde bin und logischerweise schneller einschlafe. Findet ihr das in Ordnung? Oder muss es so sein, dass ich mir einen Plan erstellen muss, wo ich dann z. B. täglich um genau 18:00 Uhr so viele Liegestützen mache, wie ich nur schaffe?

Hoffe noch, dass jemand antwortet. :-)

Gute Nacht und LG!

IxCS


Jeden Tag trainieren is schlecht.

Du brauchst immer ne Pause zur Regeneration, und so zwischendurch die Hantel schwingen finde ich auch nicht so gut...

Ich würd an deiner Stelle an einem Tag erst Liegestütz machen, danach noch Hanteltraining (Bizeps, Trizeps)

Das ganze vorm Schlafengehen is eigentlich ideal, der Muskel wächst ja im Schlaf.

Und mitn Joggen, naja... Würd ich so 2-3 mal in der Woche gehen und immer schaun, dass du dich steigerst.

Ich war jetz die Woche seit langem mal wieder laufen, 30 Minuten waren net wirklich ein Thema und ich Rauche :D

Also, you can do it!

BNaHu"jahr_)199x2


Woher weiß ich, wie lange die Pause sein muss? Wird es denn schlimmer, wenn ich jeden Tag irgendwann einfach trainiere?

Das Joggen müsste ich für eine kleine Zeit auslassen, da ich erkältet bin. :)

Ich habe heute 18 Liegestützen geschafft. Vor kurzem waren es 17. :D

LG

(zum glück rauche ich nich!)

d?ummscrhmarrerx74


Ich mache das noch eigentlich jeden Tag genau vorm Schlafen (also die Liegestützen), da ich dann sehr müde bin und logischerweise schneller einschlafe.

Logischerweise schläft man dann schlechter, weil durch die körperliche Anstrengung der Puls nach oben geht... Aber wenn es Dir nichts ausmacht, passt es natürlich so...

B!aujahfr_199x2


Ach so, ja, danke, dein Beitrag hat mir viel geholfen und er war auch ziemlich wichtig!

B%aujEa;hr_1r992


Wollte mal nur sagen, dass ich heute endlich diese 7 Minuten gelaufen bin! Ich habe zwar bis zum Ende (mit kleinen Pausen, aber egal) ausgehalten, aber es war nicht ausreichend. Ich habe mich auch stark verbessert (um ganze 7 Runden [von 20]).

Ich habe - was für mich total frech und dumm ist - eine 2,5 im Volleyball gekriegt und eine 5 im Laufen (müsste nicht einmal laufen, käme das Gleiche heraus). Das ergibt eine 4 im Zeugnis; das ist echt peinlich ...

Irgendwie mögen mich da viele Lehrer nicht. :-(

BraujMaghr:_19N92


Hallo,

dieses Jahr läuft wieder so ein Laufen. :) Bzw. in 2 Wochen.

Ich wollte nur mal fragen, ob es hilft, wenn ich täglich zu verschiedenen Zeiten manchmal 2-3 Minuten jogge. Ich weiß, viel hilft es sicherlich nicht, aber hilft es wenigstens ein bisschen?

SSt$urm


Es ist sicherlich besser als nichts. Versuche mal 15 Minuten am Stück zu Joggen. Du müsstest doch jetzt, nach fast einem Jahr, wesentlich länger joggen können. :-/

LOucky!Nuxmber


Hallo Baujahr1982,

ich habe mir mal deine ersten Beiträge durchgelesen um mal ein Bild von deinem Problem zu bekommen. Ich muss sagen, dass ich echt bisschen erstaunt bin, dass du solche Probleme hast. Du hast dich zwar unsportlich geschildert, aber deine Körpermaßen sind eigentlich völlig passabel. Ich bspw. wiege zwischen 92-95 Kg und bin 1,89m groß, muskulös und schlanker Natur. Will dir nur sagen, dass du auf jedenfall nicht aus dem Rahmen fällst was das betrifft ;-)

Zu dem 15 Minuten joggen muss ich sagen, klar, man kann da wie Sturm sagen, "besser als gar nix", aber um Fett zu verbrennen oder Kondition aufzubauen ist es nicht wirklich sinnig 2-3 Minuten mehrmals am Tag zu laufen. Das macht jeder andere Mensch schon wenn er täglich auf den letzten Drücker den Bus bekommen muss. Der Körper brauch eine gewisse Zeit um mit der Fettverbrennung anzufangen und auch die Kondition kommt nur daher, dass der Körper sich daran gewöhnen muss, immer wieder, über eine LÄNGERE Zeit Leistung zu erbringen. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Aber vorallem muss es bei dir im Kopf klick machen, denn vom Kopf aus wird viel gesteuert und durch die richtigen Gedanken Kraftreserven freigesetzt, die man sonst nicht von sich kennt. Du brauchst den BISS, den inneren Schweinehund zu überwinden. Wenn es brennt, zieht, die Luft wegbleibt, dann ist der Punkt gekommen, an dem man mit dem Kopf arbeiten kann um noch etwas an Leistung heraus zu holen. So machen das auch Spitzensportler, wie bspw. beim Sprint vor dem Ziel. Sie jagen sich für diese kurze Zeit nochmal in den anaeroben Bereich, der auf Dauer zwar nicht gut ist, aber gerade in solchen Situationen kurzzeitig angewendet, über Sieg und Niederlage entscheidet. Ihr Körper ist geschwächt vom Rennen doch wenn sie das Ziel sehen, macht es klick und sie holen noch einmal alles raus was sie an kraft haben. Ähnlich muss es bei dir anafangen zu funktionieren. Quälen - ist ein Wort dass du verinnerlichen solltest, denn ohne dich mal zu quälen.. 5 Minuten länger zu laufen, doch nochmal ne Runde dranzuhängen, wirst du keine Steigerung erfahren.

Meine Tipps für Dich:

-Nimm einen Mp3 Player und bespiele ihn mit Musik die dich nach deiner Fassung antreiben könnte. ( es bringt was!! )

-Iss und trink vor dem Laufen nicht allzu viel.

-Sage dir vor dem Laufen, was dein Ziel ist. ( bspw. "heute mach ich die 15 Minuten" )

-Wiederhole das Ziel in deinem Kopf immerwieder während des Laufens.

-Probiere ob du noch Sprechen kannst, während du läufst - wenn nicht, ist das ein Zeichen dafür, dass dein Puls hoch fährt, deine Beine schneller "dick" werden und du früher schlapp machen wirst. Schraube das Tempo dann runter!

-Atme nicht wie ein keuchender Hund sondern beruhige deine Atmung und passe sie bspw. deinem Lauftakt an. Atme hierbei durch die Nase ein und durch den Mund aus. ( Durch den Mund schnappend einzuatmen führt zu Seitenstechen )

-Wenn du meinst du kannst nicht mehr, denke an dein Ziel, denke an die Note und schau nach vorne und nicht auf den Boden! Spreche dir selber Mut zu!

-Wenn du fertig bist mit dem Laufen, nicht aprubt stehen bleiben, lauf dich aus. Dehne deine Muskulatur etwas nach.

-Wenn du dein neuestes Ziel erreich hast, trainiere diese Strecke ersteinmal wieder für einige Zeit bis du die nächsten Minuten drauf packst!

-Laufe mal durch deine Umgebung und nicht immer auf der Bahn. Das ist schnell "langweilig" und führt dazu dass man die Lust verliert. Such dir lieber eine angepasste Strecke mit wechselnder Umgebung, dann hast du nicht andauernd die Rundenzahl vor Augen und denkst nicht andauernd, wie wenig du erst gelaufen bist.

-Zum Schluss zwei Sprichwörter " Wollen ist Können " und vor allem " Schmerz ist Schwäche die den Körper verlässt! "

Führe dir das vor Augen, denk drüber nach und los geht's!!

Ich war bei der Bundeswehr und seither weiß ich was quälen heisst. Das schöne daran ist, dass ich es mittlerweile auch OHNe bevorstehender Prüfung mache. Ich quäle mich, weil es mir Spaß macht, mich in d er Freizeit an Grenzen zu bringen, zu sehen was ich drauf habe und mich zu verbessern, mit mir selber diesen Kampf zu führen und diese Schwäche zu besiegen. Vielleicht wird Laufen nochmal zu deiner Lieblingsbeschäftigung. Und trainiere das LAufen auch wenn du mal keine Prüfung hast und auch im Winter. Man erkältet nicht so schnell beim Laufen und die kalte Luft ist auch nicht so shclimm wenn man durch die Nase atmet.

In diesem Sinne, viel Erfolg!!

Und halt uns auf dem LAUFENDEN :) NO RETREAT NO SURRENDER!! :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH