» »

Sportlerherz?

1#S`tevxen1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wie jedes Jahr so war ich auch diesmal wieder zum Herz Check-Up.

Die Blut-Werte sind lt. Doc nicht schlecht.

Cholesterin Gesamt: 209

HDL: 49

LDL: 147

LDL/HDL-Quotient 3,0

Triglyceride: 65

Lipoprotein: 41

Homcystein: 18,3

Nun sagte mir der Doc ich solle mit dem Laufen kürzer treten ich hätte ein sog. Sportlerherz? beim Ultraschall hätte er festgestellt das ich 30% zuviel an Herzmuskeln hätte. Dies käme auch zustande wenn man nicht abtrainiert. Ich bin ein reiner Hobbyläufer d.h in 2008 bin ich gelaufen wann ich Lust hatte, mal waren es 4x/Woche dann wieder nur 1X/Woche im Durchschnitt so ca. 2x/Woche/Gesamt 25 km. Ab Nov. 08 bis vorgestern bin ich gar nicht gelaufen! Kann dieses nicht abtrainieren bei einem Hobbyläufer so etwas verursachen?

Der Doc meinte weiter wenn ich das nicht in den Griff bekomme könnte es zu Bluthockdruck führen.

Bekomm ich dies wieder in Griff d.h. die Muskeln gehn wieder zurück so dass ich ein "normales Herz" bekomme?

Gruß Steven

Antworten
myahusef3usscexs


Also ein "Sportlerherz" ist ja erstmal etwas sehr positives, allerdings frage ich mich woher Du es hast denn man sagt das es sich so ab 6 Stunden Belastung pro Woche bildet und davon bist Du ja nun weit entfernt.

Man sollte auf jeden Fall, wenn man nett zu seinem Herz sein möchte, regelmäßig Sport machen, also nicht 4x die Woche und dann mal 3 Wochen gar nicht.....

Vielleicht wäre es ratsam einen weiteren Arzt aufzusuchen.

Btennaxmin


Also abtrainieren muss man eigentlich nur, wenn man Hochleistungssportler war bzw auf dem Niveau trainiert hat.Da du allerdings sehr unregelmäßig gelaufen bist glaub ich nicht, dass es daher kommt. Jedoch is es schon komisch, dass dein Arzt dir das sagt obwohl du nicht regelmäßig laufen warst..ich würde mich Mausefusses Rat anschließen, dir noch eine Meinung zu holen.

Also soweit ich weiß ist ein Sportlerherz ab einem Gewicht von 7-7,6g/kg gefährlich, da dann die Sauerstoffversorgung der Herzenmuskelfasern nicht mehr gewährleistet werden kann - nur zur Info :) Dass es zu Bluthochdruck führen kann ist mir neu, aber ich bin auch kein Arzt, insofern^^

MfG

S-tutrm


@ Steven

Um eine klare Aussage zu bekommen, rate ich dir zu einem Belastungs-EKG. Aber: Dieses Belastungs-EKG sollte von einem Kardiologen durgeführt werden, der etwas davon versteht. Am besten Du suchst dir einen Kardiologen, der selber Läufer ist.

YoMxG


Hi!

Ich habe Jahrelang exzesiv Sport betrieben! Basktball, Fußball, Trampolin, Handball, Tischtennis, Karate usw. Alles nebeneinander... (klappte ganz gut...) Ich war also 7Tage die Woche jeweils min. 3Stunden in irgeneiner Sporthalle...

Dann irgenwann kam das Arbeitsleben, und ich mußte kürzer treten. Spiele jetzt nur noch Basketball und Fußball, beim Baskteball bin ich auch noch Schiri...

Aber egal... Auf jeden Fall habe ich nachgewiesenermaßen ein Sportlerherz. Dummerweise habe ich von einem Tag auf den anderen damals viel aufgegeben, aus den verschidensten Gründen, allerdings war die Arbeit der entscheidende Pkt. Nun, ein paar jahre später, noch sportlich aktiv, aber vielleicht gerade mal 10% von dem damals leide ich an Bluthochdruck (nicht immer, aber immer öfters) und als Grund dafür wird mein "nicht fachgerecht abtrainiertes" Sportlerherz angenommen. Ansonsten bin ich auch top-fit...

Kann also schon so kommen... :(v

1eStevxen1


Hallo Allerseits,

erst einmal Dankeschön für Eure Antworten :)^ So wie ihr geantwortet habt habe ich auch gedacht! Ich habe doch gar nicht exzesive trainiert um ein Sportlerherz zu bekommen und abtrainieren müsste doch eher ein Sportler der 100 km/Woche gelaufen ist.

Ich bin etwas ratlos weil ich zu dem Doc schon seid Jahren gehe und er bisher "fehlerlos" war. Er geniest auch einen guten Ruf O.K. das muß ja nicht heissen das er sich auch nicht einmal täuscht. Hinzu sollte ich vlt. noch fügen dass das Belastungs-EKG dort wirklich für die Füsse ist. Nicht mal 5'auf 150° strampeln das wars.

Da ich nach dem Urlaub vorhabe wieder mit dem laufen ( ich war vor 10 jahren mal Marathoni ) anzufangen d.h. diesmal konstant jede Woche 2-3 gemütlich laufen, mich vorher in der Sportuni Mainz durchchecken zu lassen, kostet glaub so um die 150,-€?

Gruß Steven

mOaYusefu<ssexs


Hast Du denn Probleme mit dem Herzen gehabt oder gehst Du einfach so zu Vorsorgeuntersuchungen?

1)SteQven1


Ich muss jedes Jahr zur Vorsorgeuntersuchung da alle Männer aus der Familie bzw, männlichen Verwandte Herzprobleme haben und es vererblich ist.

Zuletzt bekam mein Vater 6 Bypässe gelegt.

Ausserdem hab ich in der Brustgegend en Weichteilrheuma das lt. Doc das Herz aber noch nicht angegriffen hat.

Gruß Steven

a)lexx62


Hallo Steven

Wenn die Herzprobleme in deiner Familie liegen, dann muss man annehmen, dass auch deine zu grossen Herzmuskeln von einer Erbkrankheit herrühren und nicht von zu viel Sport. Ist dein EKG völlig normal oder zeigt es den für eine Herzkrankheit typischen Linksschenkelblock? Vielleicht hast du ja tatsächlich "nur" ein Sportlerherz, doch das kommt ja eigentlich nur bei Menschen vor, die jahrzehnte lang ungesunden Hochleistungssport betrieben haben.

Ich selbst habe eine familiäre hypertrophe Kardiomyopathie, die bei mir eine vergrösserte Herzmuskulatur bewirkte. Im Gegensatz zu meinem Vater, der mit 52 operiert werden musste, konnte ich lange damit gut leben. Doch in den letzten Jahren dilatierten meine Vorhofkammern, eine seltene Langzeitfolge der hypertrophen Kardiomyopathie. Dies bewirkte einen totalen AV_Block und ständiges Vorhofflimmern. Ich konnte überhaupt keine sportliche Tätigkeit mehr machen. Vor einem Jahr musste mir notfallmässig ein ICD/Herzschrittmacher implantiert werden. Im täglichen Leben geht es mir wieder gut, doch meine Kondition muss ich erst wieder mühsam aufbauen. Grosse sportliche Leistungen werden wohl nie mehr möglich sein.

Ich möchte dir nicht etwa Angst machen, doch ich würde die Sache schon etwas genauer abklären lassen.

Gruss Alex

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH