» »

Fußball nach Bänderriss

BoauGmanxn hat die Diskussion gestartet


Hi!

ich hatte Mitte März einen Bnderriss im Fuß, hab dann diese aircast-schiene getragen bis letzte woche, jetzt geht es steil bergauf. BGewegung geht im Prinzip problemfrei. Joggen von 20 Minuten geht ohne Probleme.

Nächsten Sonntag haben wir Sportfest, da würde ich gern noch ein paar Minuten spielen. Kann man sagen, dass man nach nem Bänderriss dann, wen die Schmerzen weg sind, sofort wieder anfangen kann ??? oder sind die Bänder noch nicht "fest" genug so dass ich besser noch warte bis Saisonauftakt bis ich wieder voll belaste (Anfang Juli)?

Noch ne Frage: Fußbandage zur Stabilisierung, sinnvoll oder nicht (habe da von verschiedenen Ärzten unterschiedliche Meinuhngen bekommen, würde mich interessieren wie ihr drüber denkt)? Gibts da spetzielle Typen von Fußbandagen (Größen gibts ja meines Wissens nicht!?!?)

Danke und Grüße

Antworten
t4utti_4frutt8i


Fußbandage zur Stabilisierung, sinnvoll oder nicht (habe da von verschiedenen Ärzten unterschiedliche Meinuhngen bekommen, würde mich interessieren wie ihr drüber denkt)?

Ich denke mal, das solltest du selbst entscheiden, nachdem du unterschiedliche Meinungen bekommen hast. Fühlst du dich noch unsicher, dann würde ich zu einer Bandage tendieren. Man merkt evtl. selbst, ob das Gelenk stabil ist oder noch etwas "wackelig".

Gibts da spetzielle Typen von Fußbandagen (Größen gibts ja meines Wissens nicht!?!?)

Teamkollegen, die einen Bänderriss hatten, haben entweder selbst einen Tapeverband gemacht oder so einen "Strumpf" (da gibts welche mit Reißverschluss seitlich oder zum Schnüren oder ganz ohne, einfach zu anziehen wie einen Strumpf) getragen.

kAochl=öfxfel


ich hatte auch mal ein bänderriss und die ärzte sagten mir, dass die schmerzen nach2-3 wochen ziemlich weg seinen ich dann aber auf keinen fall irgendwelchen sport machen sollte. ich denk mla das lag daran, das die bänder einfach noch nicht richtig vernarbt waren und da 3 wochen bei nem bänderriss eben nicht ausreichen...ich war auch 3 wochen mit krücken unterwegs (ok da war auch noch das sprunggelenk angebrochen) dann noch 6 wochen schiene und dann hab ich noch 4-6 wochen mit der schiene trainiert und gespielt.

also ich würde sagen..so doof es jez auch ist nach so langer zeit will man einfach wieder zocken.. ;-) ganz klar...lass es besser...nich das da hinterher wieder was reißt doer sogar was schlimmeres ist!ich weiß es ist hart...aber da muss man durch wenn man schnell wieder kicken will!:)^

gute besserung!!*:)

B%a usmaxnn


hi!

schonmal danke für die antworten. sportfest hab ich natürlich nicht gespielt (war besser so, kann noch immer nicht meinen fuß ganz durchstrecken).

wegen der badnage: die sind sehr teuer (ab 40 euro), von daher will ich da das korrekte haben. es gibt ganz viele unterschiedliche bandagen es gibt nen schönen link den ich wegen formatierungsfehler nicht anzeigen kann (?!?!? fehlermelduing "zitat wurde nicht korrekt geöffnet"

probiere es im neuen post nachzureichen

ich weiß nicht welche ich davon nehmen soll... vielleicht kann da jemand noch was zu sagen, am geld soll es nicht scheitern.

sind sprunggelenksbandagen = sprunggelenksbandagen auf dieser seite?

grüße

Byaum"ann


schön, jetzt hats geklappt! also in dem link stehen die bandagen drin, sorry für die vielen posts *:)

iehörn?ix


Du solltest die Bandage unbedingt vor dem Kauf testen und dich beraten lassen. Am besten gehst du dazu mit dem (sauberen ;-)) Fußballschuh in den Orthopädieshop und kannst dann die Bandage gleich mit dem Schuh probieren. Jeder Fuß ist anders und jeder hat andere Vorlieben und du musst mit dem Ding ja auch noch in den Schuh kommen. Ausserdem hast du dann auch noch die Möglichkeit, die Bandage evtl. anpassen zu lassen. Klar ist das teurer als der Webshop, aber manchmal sind die paar Euro wirklich sinnvoll in Beratung und Anprobe investiert. Die nächste kannst du ja dann immer noch im Web kaufen. Evtl. kannst du ja auch mal jemanden aus deiner Mannschaft befragen oder seine Bandage anprobieren.

B*aumaxnn


So, ich kann nun weiter berichten, die Bandage sitzt, ich spiele schmerzfrei, aber habe nun andere Probleme, nämlich die der Leistung.

Ich spiele Kreisliga B, aber könnte locker Kreisliga A spielen bzw. habe das auch schon getan.

Der Bänderriss hat mich nun Jahre zurückgeworfen! Am Anfang (Anfang der Vorbereitung, Ende Juli) habe ich mir noch eingeredet das kommt wieder, aber ich bin immer noch nicht halbwegs fit obwohl ich wie ein wilder gearbeitet habe!

es ist zum kotzen und das problem schnell erklärt: wenn ich den ball bekomme, dann komm ich nicht aus dem tritt. früher war annahme und ab angesagt, heute komm ich einfach nicht aus den füßen. ich habe das gefühl, festgehalten zu werden, bin alles andere als spritzig, und das obwohl ich die vorbereitung voll mitgezogen habe!!! es scheint auch nicht besser zu werden...

gestern dann der höhepunkt, ich habe eine absolut katastrophale (nicht übertrieben!) leistung gezeigt, einen elfer verschuldet, nur fehlpässe gespielt, bälle beim dribbling verloren. all das wäre mir früher nicht passiert!!!

daher meine frage: ist das normal dass ein bänderriss einen so lange noch behindert? warum stellt sich keinerlei besserung ein? was kann ich tun damit es besser wird??

euer verzweifelter baumann...

i@Grnix


Ob normal oder nicht, kann ich dir nicht sagen, ich kann nur von mir selbst sagen, dass ich auch nach jeder Bänderverletzung lange gebraucht habe.

Und das lag nicht immer nur am Fuß selbst - so blöde es klingt - es war ganz viel eine Kopfsache.

Ich konnte beim Tennis z. B. keine Schmetterbälle trainieren und spielen, weil ich spätestens nach dem ersten Schritt aus Angst um meinen Fuß abgestoppt habe. Völlig idiotisch, weil der Fuß fit war und ich ja sogar mit Bandage gespielt habe.

Und auch sonst im Spiel, sobald ich irgendwie an meinen Fuß gedacht habe, ging nichts mehr, weil ja mein Fuß ...

Hast du gezielt Physiotherapie gemacht? Falls nicht, sprich doch einfach nochmal mit deinem Arzt, vielleicht hat er einen Rat für dich oder kann dir Physiotherapie verschreiben und du kannst gezielt mit einem Therapeuten nochmal an der Kräftigung arbeiten und das Defizit ausgleichen. Manchmal hilft auch einfach nur ein kleines Gefühl von mehr Sicherheit und alles wird besser.

Ich kann dir nur den Rat geben, versuche einfach überhaupt nicht mehr an den Fuß zu denken und es wird klappen!]:D

sAonstxwixe


Weiß auch nicht, was nach Bäderriss "normal" ist. Meiner ist jetzt auf den Tag genau vier Monate her, der Fuß schwillt tagsüber immer noch an, an normales Rennen/Springen ist noch nicht zu denken. Insgesamt scheint es im Verlauf "danach" eine ziemlich weite Bandbreite zu geben.

Würde allerdings, wenn du so langsam keine Geduld mehr hast (was ich verstehen kann) auch mal zu einem Physiotherapeuten gehen, der sich mit Sportlern auskennt. Bei euch im Verein kann dir doch bestimmt jemand einen empfehlen.

D4realM36


ihörnix is auf dem richtigen Pfad gewesen. der Trick heisst

Propriozeptives Training

[[http://www.bw-lsbs.de/www_lsb/doc/862f45c4168a6126fe59a89625829759.pdf [[www.bw-lsbs.de/www_lsb/doc/862f45c4168a6126fe59a89625829759.pdf]]]]

[[http://www.volleyball-training.de/propriozeptives_training.htm [[www.volleyball-training.de/propriozeptives_training.htm]]]]

[[http://www.feuerlilie.de/privat/sonstiges/sportstunden/propriozeption.htm [[www.feuerlilie.de/privat/sonstiges/sportstunden/propriozeption.htm]]]]

Frag schnellstmöglich deinen Physiotherapeut danach oder versuch selbst das zu machen.

Dein Kopf überlegst dir jeden Schritt zweimal,(das dauert und ist die fehlende Spritzigkeit), dein Unterbewusstsein reagiert mit Angst, dein Körper verkrampft und du läufst nicht natürlich rund, dadurch Fehlbelastung, Angst und Schmerz, dann geht der Kreis von vorne los...

ProPrio Training unterbricht den Kreis und gibt dem Unterbewusstsein das Signal: Das hält wieder , alles wieder i.O.

Hat mir geholfen nach meinem 4 fachen Bänderriss (Sprunggelenk) im April 2008 bereits im August 2008 wieder heftige Bergtouren zu laufen (1200Höhenmeter in 4:10min)

Gute Besserung wünscht

DreaM

Buaum2ann


wow, ich danke eucch für eure mutmachenden antworten!

ich werde jetzt mal zum physio gehen, danke für die links!!!

rZs_t


physio kann nie schaden. glaube das man solche fälle nicht 1 zu 1 von spieler zu spieler vergleichen kann.

bei mir persönlich war's meist so das ich wieder der alte war wenn ich genau auf die verletzte stelle im match mal so richtig eine draufbekommen habe oder bei ziemlich harten tacklings (egal ob von mir oder vom gegner) nichts war. glaube das sich da neben der ohnehin schon körperlichen erholung der verletzung auch dann noch ein schalter im gehirn umgelegt hat.

lg

B2a>umaxnn


es ist unglaublich und ich danke euch vielmals, seitdem ich das training mache geht es steil bergauf, hätte ich nie erwartet!!!

alles wird wieder dynamischer, genauer, einfach wie früher :) danke

hab son ball mit dem es noch schwieriger ist das gleichgewicht zu halten, dass ist einfach super!

sDonsStwixe


Schön zu hören, dass es dir besser geht und das Training geholfen hat.

Allerdings wundert es mich, dass du dich anscheinend extra darum kümmern musstest, propriozeptives Training zu bekommen?! Ich dachte, sowohl im modernen Vereinssport als auch in der Krankengymnastik/Physiotherapie wäre das heutzutage Standard? Als ich nach meiner Umknickverletzung Physiotherapie bekam, wurden mir ganz frühzeitig entsprechende Übungen gezeigt. Dasselbe passierte mir in meinem Fitneß-Studio, in das ich so bald wie möglich wieder humpelte und in dem ich die ganze Bandbreite sämtlicher Propriozeptionstrainingsmaschinen und -übungen kennenlernen durfte, und das schon, als ich das Sprunggelenk gerade mal in einem Gesamtausmaß von vielleicht 30° nach oben und unten bewegen konnte.

Ich wundere mich. Wusste schon, dass ich ein gutes Studio habe, aber dass die so up to date sind und man andernorts explizit nach solchen Übungen fragen muss, finde ich jetzt doch ungewöhnlich. Und Kreisliga hört sich für mich schon irgendwie professionell an - und Bänderrisse sind doch im Fußball bestimmt nicht selten, wie wird da sonst das Aufbautraining gemacht? :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH