» »

Knieprobleme nach Plica-Entfernung

aDnselmzosxo hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe vor 2 Monaten eine Plica am rechten Knie entfernt bekommen, der Eingriff war laut OP-Bericht einwandfrei, was mir die Oberärztin nach der OP auch nochmal bestätigt hat. Ihrer Aussage nach ist das Knie ansonsten einwandfrei und es ist davon auszugehen, dass ich in näherer Zeit wieder schmerzfrei laufen, joggen, rennen kann. Krankengymnastik habe ich nach der OP verschrieben bekommen (6 Termine) und nach knapp 2 Wochen nach der OP bin ich wieder ohne Krücken gelaufen.

Mein Problem ist, dass mein Knie momentan noch weit entfernt ist, wieder schmerzfrei zu sein. Wenn ich das rechte Bein strecke / stretche, brennt es immer noch an der Stelle wo die Plica war und unterhalb der Kniescheibe. An Joggen ist noch nicht zu denken und auch Treppen machen nach wie vor Probleme, vor allem wenn ich etwas tragen muss (Einkaufskorb z.B.). Das spüre ich dann nachträglich noch min. 1, 2 Tage lang. An der Kniescheibe ist auch nach wie vor jede Menge Lymphflüssigkeit bzw. der Kniescheibenbereich ist nach wie vor geschwollen im Vergleich zum linken Knie.

Auch habe ich seit der OP des öfteren "Knackser" im Knie wie ich sie vorher nie hatte bzw. vorher hat ein "Knie-Knacken" nie weh getan. Manchmal stehe ich auch einfach nur in der Küche und habe plötzlich das Gefühl, mir würde das "Knie wegbrechen" - also muss dann das Knie kurz entlasten und halte es dann intuitiv mit der Hand.

Mein Physiotherapeut meint "erstmal abwarten". Wer von euch hat mit dem Thema auch Erfahrungen und kann mir nen Tip / Rat geben bzw. seine Erfahrungen mit mir teilen?

Grüße

Antworten
m[au(s#efusGsexs


Bei mir hat es ca. 1 Jahr gedauert bis ich schmerzfrei war!

a1nseGlmosxo


Oje...1 Jahr? Das is übel. Ich hoffe, bei mir geht es schneller.

Kennst du dieses "Knie wegbrechen" und "schmerzhaftes Knacken im Knie" auch?

m!ausefu"ssexs


Ja, kenne ich Alles !

l9uxix67


Seh zu dass du weiter den Musculus Vastus medialis (Inneren Oberschenkelmuskel) aufbaust. Hast du von deinem Krankengymnast keine Übungen mitbekommen, die du zuhause machen kannst?

Du kannst z.B. im Liegen das Bein anheben, leicht nach außen drehen und dann das Alphabet in der Luft schreiben. Zu Anfang wirst du es wahrscheinlich noch nicht ganz schaffen, aber es wird mit der Zeit und fleissigem Üben. Zudem versuchen so lang wie möglich auf einem Bein zu stehen. Mit der Zeit z.B. eine Isomatte zusammenlegen und dann darauf diese Übung machen. Ansonsten mal den Arzt auf Rehasport ansprechen, geht nicht aufs Budget des Arztes. Den Antrag legst du bei deiner KK vor zwecks Genehmigung und anschließend gehst du zu dem Rehazentrum und arbeitest dein Pensum ab.

Viele Grüße

-7StQeffiN17x-


Hey,

also mir ging es genauso wie dir. Hat bei mir auch ca. n Jahr gedauert bis "alles wieder beim alten" war.

Ich hatte damals auch Nachblutungen die Punktiert werden mussten.

Dein Knie braucht nun einfach Zeit und Geduld.

Wenns geschwollen ist kann ich dir aus Erfahrunf Quarkwickel empfehlen. ;-)

Kühlt super und zieht die Entzündung raus.

*:)

a!nselSmosxo


Danke nochmals euch dreien für die Antworten. Momentan ist mein Status so:

- Normales Gehen bereitet keine Probleme und ist über weite Strecken schmerzfrei

- Wenn ich lange mit angewinkeltem Bein sitze (z.B. Auto fahren), schmerzt es mit der Zeit bzw. ich muss das Bein immer wieder mal ausstrecken, es ist ein unangenehmes Gefühl

- Mein Knie knackt sowas von oft, das is nimmer normal. Quasi jedes Mal wenn ich das Bein richtig strecke, baut sich im Knie ein Druck auf, der sich dann gleich in einem lauten Knacken entlädt. Aber auch beim kürzlichen Spazieren durch den Zoo sagten mir meine Verwandten andauernd "oje, dein Knie knackt ja permanent".

Insgesamt sind die Schmerzen über die letzten Wochen aber durchaus weniger geworden. Nur das Knacken und "nicht länger sitzen können" nerven, vor allem auch weil ich viel Auto fahren und im Büro sitzen muss.

Das Knie fühlt sich einfach an wie das von einem fremden Menschen.

@ luxi:

Die Übungen, die mir die Krankengymnastin gezeigt hat, sind nicht besonderes. In erster Linie Kniebeugen und die typischen Dehnübungen (nach vorne beugen mit nach vorne gestrecktem BEin, Bein hinten strecken, so dass es primär im Wadenmuskel zieht, aber auch im Knie), die man schon vom Joggen kennt.

Und das Alphabet in der Luft schreiben ist kein Problem. Kraftmäßig habe ich sowieso kein Problem mit meinem operierten Bein, das hat schon die Krankengymnastin während der Krankengymnastik gesagt, dass mein Bein eigentlich gar nichts an Stärke verloren hat von der Schenkelmuskulatur her. Es ist wirklich nur das Knie an sich, das knackt und schmerzt.

Etduar2d5x55


in den meisten fällen kommt das knacken von sehnen die über verspannte muskeln springen. einfach mal jeden abend etwas olivenöl nehmen (bevor jetzt wieder die ganz erfahrenen kommen ... es geht auch alles andere das schmierig ist) und beide knie sanft massieren (schon etwas länger), dass sich die gesamte muskulatur der kniee entspannt. und das ganze über mehrere wochen, dass die muskeln kapieren was angespannt und was entspannt bedeutet ( ca. 8 Wo)

Gruß

7l7eOrgrexis


Lieg grad damit im Kh. Hilft das mit dem öl echt?

JP.Rooth


Hallo anselmoso,

ich hoffe du bekommst diese Nachricht hier nach der langen Zeit zu lesen.

Nachdem ich über ein Jahr Knieschmerzen hatte und sämtliche konservativen Mittel nicht halfen, wurde ich anfang Dezember 2013 mit der Diagnose Plica-Syndrom operiert. Die OP selbst lief ohne Komplikationen.

Jetzt ca. 2,5 Monate später habe ich immernoch Probleme mit meinem Knie und deine Beschreibung der Knieprobleme passt perfekt zu meinen.

Das Knie knackt, lange sitzen bzw. Autofahren ist nicht möglich, das Knie fühlt sich an wie von einem fremden Menschen, das Gefühl das Knie bricht weg, usw....

Daher meine Frage:

Wie geht es dir heute? Hast du noch Beschwerden mit deinem Knie?

Was hat gegen die Probleme geholfen?

Grüße

Jan

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH