» »

knöchernes fragment im knie

lwiaxlu hat die Diskussion gestartet


hallo

vorgestern hab ich beim tanzen mein knie so unglücklich verdreht, daß ich glaubte,mein knie ist aus der kapsel gesprungen,in der nacht hatte ich wenig schmerzen undnur eine ganz leichte schwellung, am morgen dann höllische schmerzen. Deswegen bin ich dann ins krankenhaus,wo beim röntgen ein 9x11mm knöchernes fragment im bereich des medialenfemurcondyls festgestellt wurde, weiters muß ich nächste woche zu magnetresonanz um zu schauen,ob das kreuzband oder der meniskus was abbekommen hat.

ich habe eine TAWA Schiene und Krücken bekommen und bin weitgehend schmerzfrei.

Nun meine Frage,ich würde heute gerne eine Fahrradmesse besuchen,kann ich das machen, ohne daß viel passiert?

Wie lange dauert so eine Heilung, ich bin selbsständig mit einem kleinen Cafe, was natürlich blöde finanzielle Einbußen bedeutet, abgesehen davon daß ich niemanden habe, der statt mir drinnen steht.

danke für Eure Anteilnahme und Eure Antworten :-/

Antworten
sVunZsh{ixne83


Bevor du das Ergebnis vom Mrt hast, lässt sich da keine zuverlässige Diagnose stellen. Entlasten ist aber schon mal nie verkehrt. Solange es schmerzmäßig geht, sehe ich keinen Grund nicht zur Messe zu gehen.

p^epxs


Nun meine Frage,ich würde heute gerne eine Fahrradmesse besuchen,kann ich das machen, ohne daß viel passiert?

Wie lange dauert so eine Heilung, ich bin selbsständig mit einem kleinen Cafe, was natürlich blöde finanzielle Einbußen bedeutet, abgesehen davon daß ich niemanden habe, der statt mir drinnen steht.

Außer dass du evtl. ein dickes Knie bekommst wird wohl nicht viel passieren, aber das musst du selber wissen ob du das riskieren willst. ;-) Schonen, hoch legen und kühlen wäre sicher besser.

lliaAlu


ich war auf der Messe und es ist mir relativ gut gegangen, das knie war am abend ein bisserl angeschwollen, aber keine schmerzen, heute muß ich die überweisung holen und dann zur magnetresonanz, drückt mir die daumen!

danke :-)

lFialPu


Die Magnetresonanz hat ergeben, daß ich ein Knochenmarködem habe und das vordere kreuzband gerissen ist, bei über 40jährigen, die nicht übermäßig Sport betreiben, wird das in der Regel nicht operiert.

Ich muß nun zur physikalischen Therapie und dann schaut man weiter, ich hoffe, daß ich nächste Woche wieder arbeiten kann!

p'e6pxs


bei über 40jährigen, die nicht übermäßig Sport betreiben, wird das in der Regel nicht operiert.

Das habe ich auch schon gehört, man sollte dann aber bemüht sein immer gut trainierte Muskeln zu haben die das Knie stabilisieren.

Was heißt eigentlich nicht übermäßig Sport treiben? Ich fahre z.B. leidenschaftlich gerne Ski, das wäre dann wohl nicht mehr drin. ":/

Aber frag lieber nochmal nach, denn dadurch kann es vorzeitig zu einer Arthrose kommen. :-/

l;ialu


na toll, nun arbeite ich schon seit 2 Wochen, fahre mit dem Fahrrad, alles hat gepasst, keine großen Schmerzen, am abend hochgelagert und Kohl aufgelegt bis mir vor 2 und 3 Tagen mein Knie ausgekegelt ist. DAs 2. mal war auf dem Weg zur Physio mit der Therpeutin, ein gerader Weg und mir knickt mein Knie nach rechts und ich falle hin.

Nun hab ich Angst, daß das jetzt öfters passiert u.ich operiert werden muß.

Ich trage einen Schutz von Hansaplast und fühl mich so stabil, drückt mir die Daumen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH