» »

Tägliches Training sinnvoll? Wenn nicht, was dann?

Nmov~embeermxond hat die Diskussion gestartet


Hallo MED1'ler,

habe vor einiger Zeit angefangen, ein leichtes Workout zu absolvieren und dazu Ausdauertraining (Joggen, Tanzen, Trampolin) zu kombinieren.

Meine Frage: habe auf diversen Seiten gelesen, dass ein Muskelaufbautraining nur effizient ist, wenn man den Muskeln mindestens einen Tag Pause zwischen den Trainingseinheiten gönnt.

Gilt das auch, wenn es sich wirklich nur um ein ganz leichtes Workout handelt ? Also etwa in dieser Form:

10 Crunches gerade

10 Crunches seitlich links und rechts

10 Reverse Crunches

10 Liegestützen

10 Kniebeugen

etc, Trainingszeit (sind noch ein paar mehr Übungen, für alle großen Muskelpartien) etwa 15min.

Reichen da keine 24h als Regenerationszeit ?

Hoffe, ihr könnt mir helfen *:) !

Antworten
PxrostesUt


Was sagt denn der Körper?

hast du Muskelkater o.ä.?

Da du hauptsächlich Ausdauersport machst und bei den Übungen mit deinem eigenem Körpergewicht arbeitest und geringe WIederholungen hast, denke ich dass es in ordnung ist. (bei 15 Minuten anstrengung...)

Wenn du merkst, dass deine Muskeln "schwach" sind solltest du's reduzieren, aber bei der dauer sollte das eigentlich wegsteckbar sein.

N?ovembesrmonxd


Hallo, danke für deine schnelle Antwort :-) . Ich habe keinen Muskelkater nach dem Training ;-).

Meine Frage war auch nicht darauf gemünzt, ob ich meine Muskeln mit dem leichten Workout überlasten könnte ;-D , sondern auf die Behauptung, dass die Muskeln nach dem Training Zeit zum Wachsen brauchen. Ich möchte halt, dass die Übungen eine guten Effekt haben und nicht riskieren, dass ich diesen durch tägliches Training verhindere...

A?nderfswLel@tlxer


habe auf diversen Seiten gelesen, dass ein Muskelaufbautraining nur effizient ist, wenn man den Muskeln mindestens einen Tag Pause zwischen den Trainingseinheiten gönnt.

Für mich persönlich ist das die effektivste Methode um Muskeln aufzubauen:

Ich mach es so, ich trainiere an einem Tag so viel, dass ich Muskelkater nach dem Training krieg. Weiter trainiert wird erst, wenn der Muskelkater vollständig weg ist. Also ist zwischen den Trainingstagen meist 1-2 Tage Pause, wo gut gegessen wird (Eiweißhaltig und Vitaminreich!). Dann beginnt wieder alles von vorne. Achja, vor und nach dem Training wird gedehnt, man bleibt beweglich trotz Muskelzuwachs, bzw. man kann sich durch Dehnen noch beweglicher machen (ist für einen Kampfsportler wie mich wichtig).

Deine Trainingsmethode hält zwar fit, aber um Muskeln aufzubauen müsste ich persönlich anders vorgehen. Erstmal solltest du die Anzahl der verschiedenen Übungen reduzieren. Die ganzen Crunches braucht kein Mensch. Reicht wenn du pro Trainingseinheit eine Art raussuchst. Liegestützen und Kniebeugen sind immer gut, lässt sich schön trainieren und es werden viele Muskelpartien beansprucht.

Also im großen im ganzen sieht es so aus:

Anstatt 50 verschiedenen Übungen jeweils nur 10 mal auszuführen solltest du dir ein paar Übungen raussuchen und diese in Sätzen trainieren. Dadurch werden die Muskelpartien wirklich beansprucht.

Beispiel für Liegestützen:

1. Satz: 14 Liegestütze

eine Minute Pause

2. Satz: 17 Liegestütze

Minute Pause

3. Satz: 11 Liegestütze

Minute Pause

4. Satz: 11 Liegestütze

Minute Pause

5. Satz: Maximum, das du jetzt noch schaffst

Da gibts ne tolle Seite: [[http://www.100liegestuetze.de/]]

Genauso machst du es mit anderen Übungen. Du musst dich natürlich selbst einschätzen wie viele Sätze du machst mit wie vielen Ausführungen.

Wenn du nach dem Training ein wenig Muskelkater bekommst, hast du es richtig gemacht, wenn du am nächsten Tag jedoch arbeitsunfähig bist weil du nichtmehr aufstehen kannst, dann hast du es wohl übertrieben^^

Am Effektivsten ist es tatsächlich erst weiterzutrainieren wenn man vollständig erholt ist, also 1-3 Tage Pause zwischen den Trainingstagen.


g5at"o


Ich möchte halt, dass die Übungen eine guten Effekt haben

Dann würde ich dir empfehlen, die Belastung zu erhöhen und mehr als nur 15 min "leichtes" Workout zu machen. Jeden 2. Tag 30min wird wahrscheinlich mehr bringen als jeden Tag 15 min.

RBotb äckchxen68


Ich denke du meinst Ruhetage, das hilft Überlastungen vorzubeugen. Es gibt auch die Superkompensation, das bedeutet, daß sich die Muskulatur an die höhere Belastung anpaßt, das funktioniert aber nur, wenn Ruhetage eingehalten werden. Google doch mal unter diesem Begriff. Ob das bei deinen sportlichern Aktivitäten schon auswirkt weiß ich nicht.

d/sPqua`redx2


Mit Eigengewicht kannst Du soviel trainieren wie Du möchtest.

Die Crunches am besten am Stück machen und dann auf 3 x 30 steigern.

10 Liegestütze sind schon sehr gut. Am besten dann auf 3 x 10 steigern.

Kniebeuge evtl etwas auf Schnellkraft (mit Sprüngen). Und auf 3 x 20 steigern (Beine brauchen mehr Belastung).

Vielleicht auch mal Klimmzüge versuchen.

N\ovembeirmond


@ Andersweltler

Wenn du nach dem Training ein wenig Muskelkater bekommst, hast du es richtig gemacht, wenn du am nächsten Tag jedoch arbeitsunfähig bist weil du nichtmehr aufstehen kannst, dann hast du es wohl übertrieben^^

;-D lol

Danke für deinen Tipp mit den Sätzen :)z . Der Grund, warum ich angefangen habe, viele Übungen in geringer Wiederholungszahl auszuführen, liegt darin begründet, dass ich gehört habe, dass jeder weitere Satz im Vergleich zu den ersten 10-20 Wiederholungen (wenn sie richtig ausgeführt werden, natürlich...) keine nennenswerten Mehrerfolge bringt ":/.

Das ist ein bisschen auch mein Problem, man liest und hört viele teils widersprüchliche Sachen un dich bin nunmal keine Sportwissenschaftlerin :-D.

@ gato

Dann würde ich dir empfehlen, die Belastung zu erhöhen und mehr als nur 15 min "leichtes" Workout zu machen. Jeden 2. Tag 30min wird wahrscheinlich mehr bringen als jeden Tag 15 min.

Ja, es ist nicht so, als ob ich gar keinen Effekt hätte. Ich bilde mir zumindest ein, dass mein Po schon etwas knackiger geworden ist ;-D .

Die Sache ist halt, dass ich 15min Workout mache und danach 15 – 50 min Ausdauertraining, je nach dem, was an dem Tag noch so anliegt. 30min Workout am Stück traue ich mir noch nicht so ganz zu, da ich ausschließlich zu Hause ohne Geräte trainiere und ich denke das würde halt etwas eintönig werden...

Die andere Sache ist, das ich sehr selten zum Joggen komme, bin meist recht spät zu Hause, somit beschränkt sich das Ausdauertraining auch meist aufs Tanzen oder Trampolin springen zu Hause. Das dann eine Stunde zu machen, finde ich ohne Workout auch recht eintönig.... :-/

N;ovCembermoxnd


@ dsquared2

Mit Eigengewicht kannst Du soviel trainieren wie Du möchtest.

Das höre ich ja gerne ;-) :-D .

Sicher ? Wieso sagt man denn dann, dass Muskeln einen Tag Pause brauchen und das Training sonst für die Katz' ist ? Also gilt das nur, wenn man "so richtig" mit Gewichten trainiert ?

g$atxo


Ja, es ist nicht so, als ob ich gar keinen Effekt hätte.

Das habe ich ja auch nicht bestritten. Nur wenn es dir um den besten Effekt geht, kann ich mir nicht vorstellen, dass Workout light soviel bringt wie ein intensives Workout. Ich bilde mir ein, bei meinem intensiven Workout mehr zu sehen, selbst wenn ich es nur gelegentlich mache. ;-D

ich denke das würde halt etwas eintönig werden

Die Gefahr besteht immer, besonders bei langweiligen Übungen zuhause. Dann lieber nur alle 2 Tage quälen. ]:D Deswegen mache ich jetzt BodyPump. Da wird es nicht langweilig

Nxov1emb5ermonKd


Das habe ich ja auch nicht bestritten. Nur wenn es dir um den besten Effekt geht, kann ich mir nicht vorstellen, dass Workout light soviel bringt wie ein intensives Workout. Ich bilde mir ein, bei meinem intensiven Workout mehr zu sehen, selbst wenn ich es nur gelegentlich mache. ;-D

Da hast du Recht :)z . Ich denke auch, dass ein intensives Workout (Fitnessstudio, eine Stunde richtig schwitzen) natürlich weit mehr bringen würde, aber ich seh das halt immer im Rahmen meiner Möglichkeiten (Training zu Hause, Ausdauertraining alleine für die restlichen Tage zu langweilig) und meine Frage bezog sich deshalb auch darauf, ob ich mit täglichen Training und meinem leichten Workout den für diese Rahmenbedingungen besten Effekt erziele 8-), oder ob man selbst bei dem leichten Workout besser einen Tag Pause einschiebt...

ODER ob ihr mir sagt, Mädel, das ist kompletter Unsinn, man kann es auch so und so machen und das passt trotzdem zu deinen Möglichkeiten ":/ ;-) ?

PS: Was ist denn BodyPump ?

Hatte sogar überlegt, mir mal eine DVD von Billys Bootcamp zu bestellen – bitte nicht lachen :-p , aber auch da frage ich mich, macht man das täglich, 2 Mal die Woche, 3 Mal die Woche... oje, ihr müsst mich ja für komplett dämlich halten :=o

gDato


Hatte sogar überlegt, mir mal eine DVD von *** zu bestellen

Ich lache nicht, ich hatte selbst mal die VHS (da gabs noch keine DVD ;-D) von Billy Blanks TaeBo Nachdem mir die Bodenübungen zu langweilig wurden, hatte ich mir die besorgt. Und ich habe es geliebt x:) Ich habe mal Training im Fitnessstudio ausprobiert, das war aber gar nichts für mich. Was ich mochte, waren die Kurse. Bodypump war auch ein Kurs: ein Ganzkörpertarinig mit Langhantel. Habe mir nun eine Langhantel besorgt, die entsprechenden Videos bei Youtube besorgt und nun kann ich es auch zuhause machen. Ich bin, glaube ich, einfach der Actiontyp. Übungen, ob zuhause oder an Geräten im Fitnesstudio öden mich an. zzz

gwato


Nachtrag:

macht man das täglich, 2 Mal die Woche, 3 Mal die Woche...

Das geht ja teilweise 45-60 Minuten. Da reicht 3 Mal die Woche.

N@oxvemNberm;oxnd


Von der LesMills-Homepage: "Klappe halten, wenn dein Körper schreit" – na dann 8-) .

Kann mir gut vorstellen, dass das Spaß macht ]:D – und man relativ schnell gute Erfolge sieht, aber das ist wohl eher was für Fortgeschrittene...

Fitnessstudio wär auch nichts für mich...hab ich auch keine Zeit für :-/.

N?oveYmbeOrmond


Gibt's dazu noch weitere Meinungen / Einschätzungen / Erfahrungen / Tipps *:) ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH