» »

Probleme mit dem Sprunggelenk

E#hemal/iger Nu>tzver (x#325731)


Na ja mich stlört das aber insofern das ich weiß das warme Gelenke eben zeigen das da drin was nicht stimmt und ich hab ja auhc noch die Schmerzen da mit drin ...Insofern möchte ich das Knie gerne wieder so haben wie vor den Shcmerzen, das wäre mal ne Maßnahme. Ich werd ja shcon ganz bekloppt bei den vielen Terminen beim Orthopäden ...

N"oNam0e9x3


ja das kann ich gut nachvollziehen. Gut ist das alles nicht.

SO gings mir mit meinem Knie wo mein Ortho nicht wusste was es ist und so gehts mir im moment mit meinem linken Sprunggelenk.

mit dem ich heute mal wieder ziemlich krass umgeknickt bin...nur beim durch die halle gehen. einfach so schwupps und das kanns auch nicht sein. Is wieder dick und alles...

Eqhemacliger Nutz+er ( #325731)


Ja ich renn ja alle 14 Tage zum Orthopäden .... kann mal so langsam weniger werden ...

N2o%Na]me93


Joa das stimmt. Dann haste wenigstens einen der nicht so voll ist? :D

Meiner macht innerhalb von 14 Tagen gar keine Termin immer drei – vier wochen wartezeit :D

E?hemakligers Nut:zer (#x325731)


Ah so, nö das ist kein Problem. Er sagt dann jedes mal ich soll in 14 Tagen wiederkommen und dann bekomme ich auch nen Termin

N!oNamex93


das ist ja gut!

NIoNa[me9x3


Hallo

Da melde ich mich wieder. war heute endlich beim Orthopäden.

Der hat erstmal festgestellt das ich einen Senkfuß habe, ist demnach zuerst davon ausgegangen das ich nach innen umknicke. Nach dem ich ihm gesagt habe das ich nach außen umknicke war er erstmal ziemlich ratlos (so habe ich ihn noch nie gesehen o.O ) und sagte dann das dies ziemlich gegensätzlich sei, da ein Senkfuß zu Pronations-Umknicken führt und nicht zur Supination. Er wusste auch nach (sehr) langem überlegen nicht weiter was er zuerst behandeln sollte, denn eigentlich müsse ich Einlagen kriegen wegen dem Senkfuß, welche dann aber das Umknicken noch weiter begünstigen würden.

Lange Rede kurzer Sinn:

Ich soll jetzt zum Kernspin (hab ich mit gerechnet) und schauen ob im Sprunggelenk irgendwas kaputt ist. Danach soll ich mir meine alten Röntgenaufnahmen von vor einem Jahr besorgen ( war da bei einem anderen Arzt) und wieder zu meinem Orthopäden gehen. Der wird mich dann wahrscheinlich wenn auf dem MRT nichts zu sehen ist in die UniKlinik überweisen.

Jetzt noch mal der Befund/Verdacht der auf der Überweisung zum Kernspin steht:

Senkfuß bds. (M21.4BG), Rez. Supinationstraumata bd. OSG links stärker als rechts (S93.40BZ) Kernspin links OSG erbeten

Eine Frage dazu: was heißt die Abkürzung Rez.?

Zu dem hat der Orthopäde dann noch kleine Tests gemacht und geschaut wie das so mit Überstreckung der Gelenke aussieht.

Die Sprunggelenke weisen keine nennenswerte Überstreckung auf, aber das Knie kann um 15-20° überstreckt werden ( was wohl laut seiner Reaktion relativ viel ist?! ) und der Ellbogen kann ebenfalls bis zu 15° überstreckt werden, allerdings nur rechts, links ist es weniger.

So das wars eigentlich alles in allem.

MRT Termin habe ich nächste Woche Dienstag.

Könnt euch ja auch noch mal melden und euren Senf dazu geben und vielleicht meine Frage beantworten

LG

pCiGppiJ_lo~ttar_p07


ich kenne das mit dem ständigen umknicken nur zu gut, sowohl mit dem linken als auch dem rechten sprunggelenk – sind beide chronisch instabil. das linke wird von mir ignoriert, weil es nur phasenweise weh tut (dann behandeln wir es bei der physio 2-3 mit und dann ist erst mal wieder ruhe).

aber das rechte sprunggelenk macht mir richtig dolle probleme: extreme schmerzen, schwellung und bewegungseinschränkungen (gleichzeitig aber nen extremen talusvorschub). laufe aufgrund des knies eh mit stützen – aber selbst die teilbelastung ging oft nicht mehr.

mein doc hatte sich deshalb entschieden, es zu operieren (die op war vor 2 wochen) – das war definitiv auch die richtige entscheidung: das innenband sowie ein außenband sind komplett vom knochen abgerissen, ein außenband war auch gerissen, ist aber zum glück suffizient vernarbt. dazu kam nen impingement anterior und posterior, vernarbung der kapsel und ne entzüdnung der synovia.

in der arthroskopie hat er jetzt erst mal das gelenk komplett frei gemacht: adhäsiolyse, resektion impingement und partielle synovektomie. die stabilisierungs-op wird dann nächstes jahr gemacht...

@ NoName93:

was ist bei deinem MRT rausgekommen? wie sieht bei dir die weitere behandlung aus?

E;hemaliyger $NutzerR (#3725731x)


rez, heißt rezidivierend, heißt immer wiederkommend

asprixl45


habe auch ständige probleme mit dem rechten sprunggelenk nach einem doppelten bänderriss, auch hat die erste op keine wirkliche besserung gebracht. so das es iwann noch einmal gemacht werden soll.

mit den einlagen stimmt das nicht so ganz was du sagst, man kann auch bei einem senkfuß und dem aussen umknicken einlagen verordnen nämlich mit einer außenranderhöhung. habe selber einen knick-senkfuß.

hast du es schon mal mit einem kinesiotape versucht. bei mir hilft es recht gut und es schränkt einen nicht so ein wie eine schiene und es findet auch kein muskelabbau statt.

lg

p*ippiq_uloitta_0x7


@ april45:

was wurde denn bei deiner ersten op genau gemacht (hast du bandplastiken bekommen?) ???

auch hat die erste op keine wirkliche besserung gebracht

inwiefern meinst du das ???

was soll bei der nächsten op gemacht werden?

wünsch dir auf alle fälle alles gute!!!

afpryil4x5


@ pippi_lotta_07

bei der ersten op wurden die bänder genäht und gebracht,ist auch eine art von bandplastik.

das umknicken und das instabiliäts gefühl ist seit dem noch größer.

es gibt noch 2 weitere bandplastiken zum einen wird ein band durch einen streifen kochenhaut vom unterschenkel abgelöst und zum sprunggelenk nach unten geklappt und angeschraubt oder ein teil der achillessehne abgetrennt und duch den knochen nach gebohrt und durchgezogen und an den fußwurzelknochen verschraubt.

hoffe das ich es so korrekt wieder gegeben habe. welche variante der bandplastik dann letzendlich gemach wird ist noch nicht sicher. sollte jedoch dies alles nichts bringen würde am ende nur noch eine vesteifung es sprunggelenkes stehen.

versuche die op noch eine weile hinnaus zuzögern. mit dem kinesio tape kann ich es relativ in den grenzen halten mit dem umknicken. ebenso knicke ich etwas weniger um seit ich die mbt schuhe oder einen adequaten schuh anzieh.

NYoNamxe93


Ich war mal wieder vom Orthopäden.

Der hat dann das MRT ausgewertet.

Ich habe einen aktiven Reizzustand zwischen den beiden Knochen an der Innenseite des Fußes, welcher vom Umknicken kommt.

Ich bekommen jetzt 4xUltraschall und Iontophorese-Therapie und 6mal Krankengymnastik um den Reizzustand zu bessern und die Bewegung wieder hinzubekommen. Wenn das bis Mitte Januar nich der Fall ist ( das es sich gebessert hat) soll wahrscheinlich operiert werden und die Osteofibröse Koalition entfernt werden.

Die Diagnose auf dem Rezept zur KG:

rez.Supinationstraumata bd. OSG links stärker als rechts {S93,40BZ},

Kernsp. Osteofibröse Koalition OS Navikulare und Sustentaculum Tali linkes OSG {M25.57LG} Bewegungsstörungen

Vielleicht hatte das ja jemand schon mal?

Lg und gute Besserung an alle anderen Sprunggelenk-Geplagten :)

E4hemali=gelr XNutz=er (#3x25731)


Ist ja ganz nett, aber 6x Physiotherapie ist ja nun nichts, da ist man in 3 Wochen mit fertig. Da muss man shcon ein bsichen länger was machen und auch die Muskulatur um den Fuß aufbauen ...

NqoNaam~e9x3


das wird aber das problem nicht beheben...und wie oben beschrieben, ist da so eine koalition im fuß und deshalb die KG das Umknicken ist im moment erstmal nebensächlich.

Und da soll die KG nicht die Muskulatur aufbauen sondern die Koalition lösen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH