» »

Hws Bandscheibenvorfall. Erfahrungen und wie ist es mit Sport?

s%vedaxn hat die Diskussion gestartet


Bei mir wurde vor 3 Wochen ein Bandscheibenvorfasll in der HWS 5/6 und 6/7 festgestellt. Ich bin 27 undLeistungssportlerin und dies wohl leider eine Folge dessen. Ich habe schon öfter mal Schmerzen, starke Verspannungen etc. im Nacken gehabt, das ginga aber immer nach 2-3 Tagen weder weg. Vor 3 Wochen habe ich eine kleine falsche Bewegung gemacht, ichts Außergewöhniches. Und sofort hatte höllische Schmerzen im Oberarm. Aushaltbar nur in liegender Position, ansonsten, als ob jemand ein Messer im Oberarm hin. un herdreht.

Am nächsten Tag wurde dann der Bandscheibenvorfall festgestellt. Ich wurde mit starkern Schmerzmitteln, Muskelrelaxantien, Kortison,Physiotherapie und Osteopathie behandelt. Mitlerweile sind die Schmerzen sehr viel besser geworden und sehr erträglich. Leider scheint der Nerv weiterhin abgeklemmt, ich habe ich immer noch ein Taubheitsgefühl über Schulter,Unterarminnenseit bis in den Daumen. Außerdem Schwächen/Lähmung im Bizeps. Mir wurde jetzt zu einer Op geraten.

Meine Frage, wie sind eure Erfahrungen? Wie lange braucht ein Nerv, um sich zu regenerieren? Da die Schmerzen soviel besser geworden sind, vielleicht braucht der Nerv nur länger, sich zu erholen? Wie dringlich ist eine OP, damit der Nerv nicht dauerhaft geschädigt wird?

Und wenn OP, hat jemand Erfahrungen mit Bandscheibenprothesen im HWS Bereich? Die würde nämlich eingesetzt werden, damit ich wieder völlig fit werde. Halten die oder versteifen auch über kurz oder lang? Wie sieht es mir Sport danach aus? Mir wird verspriche, dass ich wieder alles machen kann, wie jetzt. ann ich das glauben? Wie sind eure Erfahrungen?

Und ganz aktuell, was gibt es für Möglichkeiten, sich ein bisschen zu bewegen? Ich drehe durch langsam. Rückenschwimmen wurde mir erlaubt. Sonst irgendwelche Vorschläge??

DANKE!

svedan

Beteiligen Sie sich doch an der Diskussion

Schreiben Sie eine Antwort in diesem Faden. Oder aber Sie schauen in die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder besuchen eines der anderen Unterforen:

ErnährungÜbergewichtUntergewichtZahnmedizinMagen und DarmSchilddrüseDiabetesStoffwechsel und HormoneLeberNierenUrologieBlasenentzündungBlut, Gefäße, Herz, LungeOrthopädieRheumatologieSportmedizinNeurologieAugenheilkundeHNODermatologieImmunsystemEBV und Pfeiffer'sches DrüsenfieberHIV und AidsHP-Viren und FeigwarzenAndere InfektionenAllergienLungenkrebsAndere KrebserkrankungenKrebsangstPsychologieBeziehungenAbschied und TrauerSternenkinderSucht und DrogenGynäkologieKinderwunschSchwangerschaftVerhütung und AbtreibungWechseljahreSexualanatomieVorhautproblemeSexualitätSelbstbefriedigungSexualtechnikenHomo, Hetero, BiSäuglingeKinder- und JugendmedizinErziehungSchönheit und WohlfühlenAlternativmedizinBehinderungen und andere HerausforderungenDiverse ErkrankungenBeruf, Alltag und UmweltKranken- und AltenpflegeGesundheitswesenTiermedizinCafé "Chez Gautier"PlaudereckeSportRund ums Forum


Antworten
W"ateZrplEanext


Hallo,

ich hatte vor einigen Jahren einen knackigen BSV in der Brustwirbelsäule. Auch mit anfangs muskelkaterähnlichen, starken Schmerzen. Diese waren nach ca. 2 Wochen weg. Allerdings dauerte es ca. drei Monate und viele Termine beim Krankengymnasten, bis die 'tauben' zwei Finger wieder ein normales Gefühl vermittelten. Operieren lassen wollte ich mich nur im äußersten Notfall.

Seitdem ist meine linke Körperseite krafttechnisch etwas schwächer als die rechte. Eigentlich spüre ich heute keine Nachwirkungen mehr, es sei denn, ich hebe zu schwer oder über längere Zeit.

Ich hoffe, das hilft Dir ein wenig. Leider ist sowas eine langwierige Sache. Hab etwas Geduld! @:)

jno6lKad}inxg


Ende Januar wurden bei mir 2 Vorfälle und 2 Vorwölbungen im HWS diagnostiziert. Hatte starke Schmerzen die in den rechten Arm und und Finger austrahlten + Taubheitsgefühl. Nach nicht wirklich was bringender anfänglicher Standarttherapie mit Ibuprofen, Physiotherapie, Akupunktur habe ich eine Schmerztherapie in einer interdisziplinären Tagesklinik gemacht. OP steht inzwischen nicht mehr zur Debatte!! Taubheitsgefühl ist komplett weg. Hab allerdings zusätzlich 1 x pro Woche eine PRT in die Nervenwurzeln bekommen und zusätzlich Lyrica (Tabletten). In der Therapie hatten wir unter ärztlicher und Sport-/Physiotherapeuten- Aufsicht täglich Sport und Alltagstraining. Wurde sehr individuell angepaßt. (Walking, Gymnastik, Kardio- und Gerätetraining – wie Kieser). Ich hab es allerdings etwas "übertrieben", da es mir nicht schnell genug ging und hab nun ein Rotatorenmanschettensyndrom + Tennisarm. Na ja, aber ich kann nachts wieder schmerzfrei schlafen! Ist vielleicht eine Alternative. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH