» »

Kreuzbandriss: OP oder nicht, wann wieder Sport?

N5utnell_aGirxl


Richtig, aber nur wenn er ausrechend über Proriozeption trainiert wird

l3inkeNSo/cukex62


So, ihr Hübschen! Wenn ich also die sensorischen Fähigkeiten eh über das Einsetzen eines "Ersatzkreuzbandes" nicht mehr hinkriege und die Stabilität nun durch den Aufbau von Muskulatur nahezu vollständig gegeben ist, warum zum Teufel sollte ich mich denn dann überhaupt noch operieren lassen? Das macht doch alles keinen Sinn.

Und: kann mir jemand Propriozeptives Training erklären?

N$utella7Girxl


Na ja so platt kann man das nicht sagen. Die Muskulatur muss ausreichend trainiert und geschult werden um das zu übernehmen.

Der Ersatz ist gut, das Original ist besser.

Es kommt immer drauf an was man will und wann man es will.

Propriozeption wird in etwa mit Tiefensensibilität zu übersetzt.

Kannst du dich auch hier informieren: [[http://www.dr-gumpert.de/html/propriozeption.html]]

Propriozeptives Training ist z.B. eine Übung auf einer instabilen Unterlage.

Siehe hier: [[http://www.volleyball-training.de/propriozeptives_training.htm]]

l=inkeoSoc kex62


ja, das klingt sehr nach dem, was ich mit meiner letzten Physiotherapeutin vereinbart habe an Übungen: ich stehe auf der wackeligen Matratze meines Bettes, also vor dem Spiegelschrank in unserem Schlafzimmer, habe das Knie, welches kein Kreuzband mehr hat, gebeugt und setze den Fuß des anderen Beines mal vorne, mal hinten auf, mal nach außen und wieder zurück und das Ganze, ohne die Ballance zu verlieren oder ohne mit dem kaputten Knie nach innen zu kippen.

Dank dir für die Links, NutellaGirl

N:utel+laOGirl


Ja das ist propriozeptives Training.

Ob du dir das KB einsetzten lassen willst liegt ganz alleine daran wie gut du selber klar kommst, es eilt ja auch nicht, vielleicht willst du es auch erst einmal so lassen und schauen wie du klar kommst. Das musst du selber wissen inwieweit die Muskeln kompensieren können.

Dazu solltest du dich nochmal beraten lassen und auch den Physiotherapeuten befragen.

Cvlownkfiscxh


Wollte mal berichten:

Also meine OP ist ja nun mittlerweile ein viertel Jahr her und ich muss sagen,dass ich geteilte Meinungen habe, bis jetzt:Es sind viele Dinge, die mich stören oder wo ich mir denke 'Warum wird das nicht?' Ich mach ejeden Tag eine Stunde Muskelaufbautraining, vom Arzt verordnet, trotzdem ist mein Muskel kaum da.Die Streckung geht nicht mehr richtig, ich kann nicht in die Knie gehen, nicht knien..und und und.

Hört sich vielleicht schrecklich an, aber trotzem gibt es viele Erfolge: Joggen klappt sehr gut, der Alltag lässt sich gut bewältigen, auch wenns noch ungewohnt ist und Schmerzen hatte ich eigenlich kaum welche ;-).

l*e scang xreal


Ein viertel Jahr ist nicht viel... Eine Freundin wurde im Herbst 2008 operiert und hat erst im Sommer darauf wieder richtig mit Sport angefangen. Wir studieren beide Sport und die Leichtathletik-Prüfung hat sie sogar erst im Sommer 2010 gemacht.

N`u.tellaxGirl


meine OP ist ja nun mittlerweile ein viertel Jahr her

Du weißt aber schon das ein Knie bis zu einem Jahr und länger braucht um sich annähernd davon zu erholen?

lmink,eSockes62


Ich bin einigermaßen entsetzt. Ich meine, ich weiß ja nicht, was ihr so "Sport" nennt. *le sang real*, du studierst Sport, du hast da vermutlich ne ganz andere Erwartungshaltung bzw. deine Freundin, die auch Sport studiert. Aber von Herbst bis Sommer pausieren, das kommt mir schon recht lang vor.

Mein Unfall mit dem VKB ist ein Vierteljahr her. Es geht alles. Joggen, Reiten, Schwimmen, Radeln. Selbst knien geht mittlerweile wieder, wenn auch noch schwer.

Am Balancegefühl arbeite ich noch, aber die Muskulatur ist wieder sehr gut.

Aber *Clownfisch*,so viel wie du mache ich nicht. Jeden Tag eine STunde Muskelaufbautraining? Respekt!

Gut, ich hab nen Hund, der jeden Tag raus will, renne in meinem Job viel als Krankenschwester und geh zwei bis drei mal die Woche joggen und so, aber richtig konzentriertes Muskelaufbautraining und das ne Stunde, dafür fehlt mir Geduld und Zeit. Und dennoch will es nicht so recht bei dir? Was meint denn dein Physio dazu? Sieht der da einen Grund für?

Ich tendiere täglich mehr dazu, mich nicht operieren zu lassen. So fit wie ich jetzt bin, und das nach nem Vierteljahr, werd ich wohl nach ner OP so schnell nicht mehr werden. Und was zum Teufel, bringt mir das?

N!ute@llaGxirl


Aber von Herbst bis Sommer pausieren, das kommt mir schon recht lang vor.

Na ja was glaubst du denn wie sich ein Knie nach so ner OP anfühlt? Außerdem muss das Transplantat einheilen, so sollte man schon mal so lange durchhalten, wenn man keinen Ausriss oder Riss riskieren will.

Wenn man das nicht kann sollte man sich ernsthaft überlegen ob man dann der richtige Kandidat für eine OP ist.

aber richtig konzentriertes Muskelaufbautraining und das ne Stunde, dafür fehlt mir Geduld und Zeit.

Schlechtes Ausgnagsbedingungen für eine OP. Wenn man operiert ist bringen 2x die Woche Physio nichts. Da muss man selber an die Geräte und das mindestens 3x die Woche sonst wird das mit der Muskulatur nichts.

Und was zum Teufel, bringt mir das?

Du scheinst auch etwas kurzfristig zu denken. Langfristig bringt dir das evtl, keine Arthrose

C{lowjnfaisch


Du weißt aber schon das ein Knie bis zu einem Jahr und länger braucht um sich annähernd davon zu erholen?

Ja,das ist mir klar , keine Sorge ;-).Nur nervt es mich eben leicht,da ich eigentlich viel kann und auch etwas dafür tue,aber dann immer Rückschläge bekomme.

@ linkeSocke:

Ja bei mir klappt das mit dem Aufbautraining so.Hab nur noch 2x in der Woche Physio und dann muss ich daheim was machen.Auch wenn ich bis 3 Schule habe und dann eben um 4 daheim bin, ich muss es eben mache und mach es dann auch erst mal um 21:00 oder so.

Habe aber ein Erfolgserlebnis! Die Streckung klappt nun komplett!:):)

G(ojuq-R;yu


So, ich wurde nun auch vor 4 Wochen operiert.

Während der Op hat sich allerdings rausgestellt, dass noch "einige Fasern" gut erhalten waren, deshalb wurde das Healing Response-Verfahren angewandt.

Ich durfte das Bein ab dem ersten Post-Op Tag vollbelasten und habe kaum Schmerzen, kann das Bein komplett strecken und bis 90° anwinkeln (wegen der Orthese). (:

-

Hoffenlich hat die Op Erfolg.

-

@linkeSocke62 Vielleicht ist es bei dir auch nicht komplett durch, wenn du soviel machen kannst. War bei mir ja auch eine Fehldiagnose :/ Aber nach drei Monaten schon wieder Joggen durfte ich nicht ;-D

C;lowonfisch


@ Goju-Ryu:

Schon volle Belastung? Ich durfte das so spät erst :(.Ich hoffe Du hast Erfolg!

Ich kann nun ..ca. 4 Monate post OP wieder joggen und sprinten..

lvinkUeSocRke62


So, mein OP-Termin steht: Anfang November geht es rund. Bei der Voruntersuchung heute in der Klinik meinten die Ärzte "prima, Sie können morgen kommen!"

Und schon ging mir der Arsch auf Grundeis. Morgen? Ich hatte mir eine Klinik rausgesucht, die 25 km entfernt von meinem Wohnort ist, aber immerhin anderthalb Tausend Knie im Jahr macht. Da ging ich von mehreren Wochen Wartezeit aus. Nun denn, mit Rücksicht auf meine Kollegen und die Urlaubssaison hab ich dann um nen Termin im November gebeten.

@ Goju-Ryu:

ich hoffe mal, bei mir ist auch noch einiges erhalten und ich brauch nicht so lange schonen/pausieren etc.

Ich mein, ich fühl mich fit wie'n Turnschuh und ich hab auch die Beweglichkeit und Kraft und Kondition letztendlich doch viel schneller wieder erreicht als ich zunächst angenommen hatte auch wenn es mir am Anfang nicht schnell genug ging.

Insofern hoffe ich mal, dass ich auch jetzt nach der OP schneller als vorausgeplant wieder einsatzklar bin. Schaun wir mal.

Wie gehts dir denn jetzt mehrere Wochen nach der OP?

Hat sonst noch wer Erfahrungsberichte aus dem postoperativen Bereich in Sachen VKB?

G>oju-xRyu


So, lange nicht mehr hier gewesen :-D

@ Clownfisch

Danke ;-) Ja, bei der Healing Response Op geht's viel schneller und ich darf in 1 bis 2 Wochen auch schon wieder joggen.

@ linkeSocke62

Das hoffe ich auch für dich. Erleichtert die Op und Post OP - Zeit um einiges – und man hat natürlich noch sein eigentliches Kreuzband. :b

Im Krankenhaus kam bei mir die gleiche Aussage. Da du dich so fit fühlst, würde ich die Ärzte bei der Voruntersuchung und dem behandelnden Arzt selbst vor der OP unbedingt noch auf das Healing Response Verfahren hinweisen. Mein Arzt hat bei der Visite auch angemerkt, dass er ohne meine Bitte anders operiert hätte. ;-)

Und laut meinem Physiotherapeuten ist der zustand meines Knies hervorragend für den Post Op – Zeitraum. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH