» »

Schwellung/Wulst um Schienbeinbruch

rxst hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe mir am 14.04. beim Fussball glatt Schien- und Wadenbein gebrochen. Der Bruch wurde noch am gleichen Tag mit einem Marknagel versorgt. Anschliessend 6 Wochen Teilbelastung und seit 25.05. Vollbelastung. Ich mache Privat, sowie im KH Physiotherapie.

Joggen ist noch nicht möglich, wenn ich einen guten Tag habe schaffe ich schwache 30min zu Fuss bei normalen Tempo (vielleicht eine Spur langsamer) unter erträglichen Schmerzen bei einem passablen Gangbild. Dann ist es nur noch eine Humplerei und zu schmerzhaft. Am schlechtesten ist es das Stiegenhaus hinunter, wenn der Gewichtswechsel erfolgt. Generell bekomme ich mein volles Körpergewicht noch nicht auf die Zehenballen – das wäre zu schmerzhaft und andererseits fehlt es auch an Kraft.

Ist es eigentlich normal, dass sich rund um die Bruchstelle am Schienbein eine Art Wulst /geschwollener Ring gebildet hat?

lg

Antworten
MEue1x837


Ist es eigentlich normal, dass sich rund um die Bruchstelle am Schienbein eine Art Wulst /geschwollener Ring gebildet hat?

falls du direkt am knochen meinst, ja ...

schau dir mal dieses bild an ;-) [[http://www.canstockphoto.de/knochen-heilung-3869142.html]]

rist


ich würde sagen das es genau so bei mir ist. was bildet sich hier um die Bruchstelle?

Habe im Netz nicht wirklich etwas darüber gefunden – liegt wohl auch daran da ich nicht weiss wie ich diese Wulst bezeichnen soll. Kallusbildung ist ja wohl tiefer im Kochen und hat mit der Wulst eher weniger zu tun, oder?

M7ue11*837


das sind einfach nichts weiter als neue knochenzellen, welche sich bilden um den bruch zu verscgließen/verfestigen ... das dumme ist halt nur, dass ggf. mehr gebildet werden als benötigt, ergo, eine wulst entsteht

alles in allem, solange es zu keinen weiteren einschränkungen kommt (bewegung, schmerz usw.) ist alles okay

r]st


donnerstag habe ich ein kontrollröngten, dann wird mann mehr sehen. wären dann fast 12 wochen seit dem unfall.

seit 1,5 wochen bekomme ich im kh stosswellentherapie, da mir die bruchstelle noch immer schmerzt bzw. ich nicht mein volles körpergewicht einbeinig aufgrund zu grosser schmerzen an der bruchstelle auf die zehenspitzen bekomme. ich vermute das bei mir die kallusbildung nicht optimal ist.

M&ue1853x7


das was ich dir beschrieben habe ist die "callusbildung" ;-)

rYsxt


aha, danke. dann bin ich schon auf die röngtenbilder übermorgen gespannt.

rLst


heute war kontrollröngten, fast 11 wochen nach dem unfall. der arzt war sehr zufrieden mit den bildern. die wulst um die bruchstelle ist kallus. aufgrund der dicke angesprochen meinte er besser so, als fehlende kallusbildung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH