» »

Schienbeinkopf gebrochen?

mbaBlbisztduder[bWäxär hat die Diskussion gestartet


Aalsooo ich habe mir im Januar bei einem Handballsandballspiel mein Knie verdreht.Ich war auch schon beim arzt und mrt und so weiter. Die diagnose war dass anscheinend mein schienbein bein kurz vorm bruch steht. Allerdings kann man einen bruch nicht ganz ausschließen dazu müsste ich nochmal ins CT. Nächste Woche habe ich wieder einen arzttermin weil es immer noch angeschwollen und blau ist und weh tut... ist es vielleicht doch gebrochen..? ":/

Antworten
mSalbiLstd7ude;rbääxr


Ich meine Schienbeinkopf*

DJieDo#si(smacrhtdas.Gixft


Wenn der Schienbeinkopf direkt gebrochen wäre, würde Dein Knie nicht zu nutzen sein. Spricht Du hättest keinerlei Halt in diesem Bein, es würde Dir bei jedem Versuch den Fuß aus den Boden zu setzen "weg knicken".

Was jedoch durchaus sein kann, dass der Knochen eingerissen ist, zudem die Kreuzbänder überdehnt sind, deshalb der Halt fehlt und der Innen- bzw. Außenmeniskus verletzt ist. Das führt zu den von Dir beschriebenen Beschwerden. Lass das bitte zeitnah und sehr sorgfältig untersuchen und abklären, um Spätschäden für dieses Knie auszuschließen.

Du wirst Dein Bein noch sehr lange Zeit benutzen wollen. Was möglich ist, wenn die Diagnose eindeutig ab geschlossen ist, der Befund klar ist. Das Knie zu stabilisieren, mit einem Leicht-Gips das Bein ruhig stellen, damit es nicht aus Versehen "falsch belastet" wird.

Was Du tun kannst, Wickel mit Heilerde, essigsaurer Tonerde damit der innere Erguss im Gelenk schnell abklingt. Auch Wassereinlagerungen sind dort möglich, durch Überreizung des Gelenks. Punktionen zum rausziehen von Blut und Gewebsflüssigkeit ist nicht sehr angenehm, deswegen wäre es sinnvoll, wenn Du gegensteuerst. Auch hochwerte Arnika-Salbe und Beinwell-Salbe sind dafür sehr gut geeignet in der Anwendung.

Ebenso auch Umschläge mit dem Sud von Ackerschachtel-Halm. Falls Du noch näheres wissen magst, dann bitte per PN anschreiben, dann gibt es Nachschub.

Dir von dieser Stelle her gute Besserung, und das die Diagnose gründlich und zeitnah erfolgt. Alles Gute !

ELhema>ligero Nutzer Q(#3939x10)


im Januar

und dann warst Du jetzt erst beim Arzt? Ist vielleicht das Wort Inaktivitätsosteoporose gefallen?

Ein Bruch wäre nach der langen Zeit schon konsolidiert. Wenn auch nicht optimal, aber geschehen wäre da was.

mOalbis3tdudQerbäxär


Nein ich war am anfang natürlich beim arzt mehrmals sogar umd dich dachte ja es wird dann wieder gut solange ich das mache was der arzt sagt... eigentlich häte ich erst wieder eine nachuntersuchung im juni

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH