» »

Seit über 8 Monaten ständig Muskelverhärtungen im Oberschenkel

Ahminisnschxen hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich hoffe, ihr könnt mir Tipps geben bzw. habt vielleicht schon mal Ähnliches erlebt.

Ich, 30 J., spiele Fußball und habe seit über 8 Monaten eigentlich fast ständig Muskelverhärtungen in mindestens einem Oberschenkel. Das Ganze trat Ende letzten Jahres zum ersten Mal auf und zieht sich bis heute durch. Lange Pausen wie Ende letzten Jahres mal 4 Wochen (hatte die Verhärtung wohl damals durch Weiterspielen sicherlich verschlimmert) und jetzt 10 Wochen durch die Sommerpause haben mir nichts gebracht, es kommt einfach immer wieder, abwechselnd oder sogar zeitgleich an beiden Oberschenkeln, und i.d.R. immer der vordere Oberschenkelmuskel, mal weiter oben, mal mittig, mal überm Knie, mal komplett. Ich mache nichts anders als in den 20 Jahren zuvor!

Ich gehe ab und zu mal auf eigene Kosten zum Physio wg. Rückenschmerzen, er sieht ganz klar eine Verbindung zwischen Rücken (schlechte Haltung, Schonhaltungen, leichte Skoliose) und den Oberschenkeln, was mir schon irgendwie einleuchtet und wo wir, mit sehr kleinen Fortschritten, dran arbeiten. Dann bin ich aber mal zu einem Orthopäden gegangen, der nach vielen Beweglichkeitstests usw. meine Rückenleiden als nicht gravierend einstufte, mir einen Rückenübungszettel mitgab (ich hatte auf Krankengym gehofft) und den Zusammenhang mit den Oberschenkelverhärtungen definitiv verneinte...

Derzeit sind wir in der Saisonvorbereitung mit recht hartem Training und ich versuche so gut es geht dabei zu sein, mal geht es, mal muss ich aufhören. Meine "Behandlungsmethoden" derzeit sind: Wärme, ABC-Salbe, Faszienrolle für ein ausgiebiges Warm-Up vor jeder Einheit, Magnesiumtabletten und -spray, viel Dehnen.

Habt ihr noch Ideen für mich? Nochmal zum anderen Orthopäden? Kann das mit dem Zusammenhang mit dem Rücken stimmen? Weitere Behandlungsmöglichkeiten?

Danke schon jetzt & viele Grüße

Amininschen

Antworten
fri[tnesxsgod88


Hallo!

Danke, dass du deine Geschichte mit uns geteilt hast!

Muskelverhärtungen sind ganz böse Dinge, auch wenn sie normalerweise nicht bei konsequent regelmäßigem Training auftreten. Vielleicht war ja diese lange Pause genau das Problem. Habe auch mal Leistungssport betrieben und nach einer abrupten Pause mit einer Verhärtung beim Schulterblatt zu kämpfen gehabt.

Mir würde nichts einfallen, das du noch tun könntest - immerhin machst du ja schon allerhand dagegen!

Eine Verbindung zu dem Rücken würde ich jetzt nicht vermuten, vor allem, da deine Verletzung ja nur während/nach dem Sport verstärkt auftritt.

Vielleicht solltest du das Faszientraining etwas intensivieren. Da ja die Muskelstruktur im Oberschenkel sehr dick ist, würde eine Rolle mit Struktur vielleicht die harten Verspannungen lösen. [...]

Ansonsten würde ich einfach noch den Rat eines anderen Orthopäden aufsuchen, bzw. dich von ihm zur Krankengymnastik überweisen lassen.

Auf jeden Fall nicht allzu lang damit abschleppen, nicht dass es schlimmer wird.

Ich wünsch dir ganz schnelle gute Besserung und wieder baldiges Vergnügen beim Sporteln!

LG.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sportmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Orthopädie · Blut, Gefäße, Herz, Lunge · Sport


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH